Schornsteinfegergebühren bei Nichtnutzung Kamin

Diskutiere Schornsteinfegergebühren bei Nichtnutzung Kamin im Schornsteinfeger Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; In einem Mehrfamilienhaus, in dem die Wohnungen mit Einzelöfen beheizt werden hat eine Mieterin sich in Eigenregie Elektroöfen zugelegt und nutzt...

muesli

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.08.2006
Beiträge
3
Zustimmungen
0
In einem Mehrfamilienhaus, in dem die Wohnungen mit Einzelöfen beheizt werden hat eine Mieterin sich in Eigenregie Elektroöfen zugelegt und nutzt den Kamin deshalb nicht mehr.

Wie verhält es sich jetzt mit der Umlage der Schornsteinfegergebühren auf die Mieter?

- Muss der Mieter aufgrund der Möglichkeit der Kaminnutzung zahlen?
und wenn nicht
- Werden die Gebühren auf die übrigen Kaminnutzer umgelegt oder
- kann der Vermieter den Anteil nicht umlegen.

Danke vorab.
 

Capo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
4.801
Zustimmungen
5
:wink Hallo Müsli
So geht das natürlich auch...

Die Kaminnutzung ist immer umlegbar. Dazu gehört auch der Schornsteinfeger.
Die Versicherung wird ja auch nicht immer genutzt, muss jedoch genauso bezahlt werden. Sogar ohne Heizung ist das umlegbar.
 

muesli

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.08.2006
Beiträge
3
Zustimmungen
0
danke capo :wink

aber so wirklich geregelt ist das nirgends oder?
oder weisst du zufällig die rechtsgrundlage?

für eine "richtige heizung" ist alles ganz genau defniert aber für solche "alt-fälle" nicht wirklich..

gruss muesli
 

Martens

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.04.2006
Beiträge
2.909
Zustimmungen
159
Ort
Berlin
moin,

solange dem Mieter die Möglichkeit eingeräumt wird, die vorhandenen Öfen und damit den Kamin zu nutzen, sind die Kosten des Kamninkehrers Betriebskosten und können umgelegt werden.

Ob der Mieter den Schornstein nutzt oder nicht, spielt keine Rolle.

Ich kenne auch die Argumentation, "ich dusche immer im Tennis-Club, muß ich trotzdem soviel Wasser zahlen?" Die Antwort lautet: JA! :)

hoffe geholfen zu haben,
Christian Martens
 

Capo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
4.801
Zustimmungen
5
ich dusche immer im Tennis-Club, muß ich trotzdem soviel Wasser zahlen?

Der ist gut: Besser finde ich aber: Die Hausreinigung würde ich ja selbst übernehmen, deswegen will ich die nicht bezahlen. Außerdem mache ich den Hausflur nicht schmutzig.

@müsli
Weitere Fragen sind willkommen und auch unsere SEO Ecke (Immobilien-Werbung) könnte noch etweas unterstützung vertragen ;)
 

Insolvenzprofi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
923
Zustimmungen
1
Original von Martens
solange dem Mieter die Möglichkeit eingeräumt wird, die vorhandenen Öfen und damit den Kamin zu nutzen, sind die Kosten des Kamninkehrers Betriebskosten und können umgelegt werden.

ich gehe davon aus, dass es im Mietvertrag vereinbart ist, das die Kosten umgelegt werden dürfen,,,, wenn nicht, dann dürfen die auch nicht umgelegt werden...
 

Capo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
4.801
Zustimmungen
5
@müsli
Schau mal hier rein. Absatz 12 ;)

Wenn im Mietvertrag die BetrKV (Betriebskostenverordnung) genannt ist, sind diese 17 Kosten Bestandteil des Vertrages und somit umlegbar. Wenn sie Kaminkosten (Schorni) explizit genannt werden natürlich auch. Erscheinen sie nicht, müssen sie nicht gezahlt werden.

Ich wußte nicht, dass du vermietest ;)
 

muesli

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.08.2006
Beiträge
3
Zustimmungen
0
alles klar, danke für die antworten!


Ich wußte nicht, dass du vermietest
- nur beruflich (zum glück)
 

Beluga

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.08.2006
Beiträge
862
Zustimmungen
0
Die Schornsteinfegerkosten gehören zu den Heizkosten.
Muß derjenige mit Elektroheizung nun die Heizkosten, zumindest seine anteiligen Grundkosten, mittragen ? :?

Wohlgemerkt sind in der Heizkosten außer Schornsteinfegerkosten auch der Betriebstrom, und die Wartung beinhaltet, die Elektroheizungsbesitzer an sich nicht mitbenutzen.

Oder werden die Schornsteinfegerkosten aus der Heizkosten herausgenommen
? - aber dies entspricht nicht der Heizkostenabrechnungsverordnung. :?
 

DiplomHM

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.12.2005
Beiträge
404
Zustimmungen
0
Sind die Schronsteinfegerkosten nicht der HK-Abrechnung enthalten, dann dürfen die auch in der BK-Abrechnung auftauchen - denke ich. Es sind umlegbare Kosten.

Wichtig ist nur, dass sie einmal auftauchen.
 

Beluga

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.08.2006
Beiträge
862
Zustimmungen
0
ich finde es gerechter, wenn die Elektroheizungsbesitzer gar nicht mehr an
Heizkosten anderer Bewohner mit Zentralheizung beteiligen muss.

:bier
 

DiplomHM

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.12.2005
Beiträge
404
Zustimmungen
0
Wird eine Wohnung mit Elektroheizung versehen und geheizt, dann fallen auch keine Schornsteinfegebühren. Würde ich sagen. Die Mieter dann mit den Kosten für den Schornsteinfeger zu belasten, ist unsinn und ungerecht. Ich würde es dann nicht zahlen!
 

OWLer

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.02.2007
Beiträge
3
Zustimmungen
0
OK, der Eintrag ist lange her, aber evtl. liest noch einer die Antwort !

Wenn der Mieter nur noch eine eigene Elektroheizung hat (also keinen Anschluß der Wohnung an die Zentralheizung, keine Warmwasserbereitung über die Zentralheizung, keinen Kamin, Ofen, o.ä.) dann fallen für diese Wohnung auch definitv keine Schornsteinfegergebühren an !

Bedingung ist allerdings, dass die vorher benutzten und in der Wohnung angeschlossenen Öfen etc. demontiert und die Anschlüsse an die Schornstein geschlossen worden sind ! (sonst muss der Schorni trotzdem fegen und Kosten entstehen !)

Im Altbaubereich gibt es häufig solche fälle (eine Wohnung heizt mit Öfen, eine andere mit Gas, eine dritte Elektro).

Es gibt vom Schorni für solche Gebäude eine detaillierte Rechnung / Stammnachweis für die einzelnen Wohnungen.
 
Thema:

Schornsteinfegergebühren bei Nichtnutzung Kamin

Schornsteinfegergebühren bei Nichtnutzung Kamin - Ähnliche Themen

Das leidige Thema mit der Heizung: Hallo zusammen, kaum werden die Temperaturen etwas niedriger, steht meine Frostbeulen-Mieterin wieder kurz vor dem Kältetod. Am frühen Freitag...
Hilfe bei der Nebenkostenabrechnung: Hallo ihr lieben, ich bin ganz neu hier in dem Forum :-) Und auch neu als Vermieterin.. Mein Freund und ich haben Anfang 2017 ein...
Mieterhöhung: Umlage Modernisierung nur auf einzelnen Mieter: Hallo, Ich habe ein älteres Mietshaus vor 6 Jahren gekauft. 2014 habe ich auf eine energetische Modernisierung mit Umlage der Kosten auf alle...
Mieter bestreitet Wohnungsgröße: Folgender Fall sei angenommen: Eigentümer A schließt mit Mieter M einen Mietvertrag über Wohnraum in einem Mehrfamilienhaus im Jahr 2010. Die...
Wohngebäudesachversicherung - Nebenkostenabrechnung (Mietvertrag von 1986): Liebes Forum, ich besitze ein Mehrfamilienhaus und mache derzeitig die erste Nebenkostenabrechnung. Dabei bin ich auf eine besondere Stelle...

Sucheingaben

schornsteinfegerkosten

,

schornsteinfegergebühren

,

Schornsteinfeger Elektroheizung

,
schornsteinfegerkosten brandenburg
, schornsteinreinigung kosten, umlage schornsteinfegerkosten, elektroheizung schornsteinfeger, schornsteinfegergebühren brandenburg, kamin schornsteinfeger kosten, Kaminnutzung, kosten schornsteinfeger kaminofen, kamin nebenkosten, betriebskosten kamin, Schornsteinfegerreinigung des Kamins bei Nichtbenutzung, schornsteinreinigung umlage, mieter schornsteinfegergebühren, umlage schornsteinfegergebühren , schornsteinfegergebühren bezahlt, anteilige schornsteinreinigung kosten trotz elektroheizung, schornsteinfegergebuehren obwohl kein ofen angeschlossen ist, schornsteinfeger bei Elektrospeicherheizung, mietwohnung kamin schornsteinfeger, kaminkehrer zahlen ohne benutzung, Schornsteinfegergebühren bei Elektroheizungen, kosten kaminfeger obwohl kein kamin
Oben