Schrank im Hausflur

Dieses Thema im Forum "Mietvertrag über Stellplätze" wurde erstellt von Johann Schmidt, 15.02.2015.

  1. #1 Johann Schmidt, 15.02.2015
    Johann Schmidt

    Johann Schmidt Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    eine Mieterin im Dachgeschoß hat vor ihrer Haustür einen Schrank abgestellt (kein Schuhregal, sondern eher einen Schrank, in den man Geschirr oder Unterlagen oder dergleichen lagern kann). Mir als Vermieter ist das persönlich eigentlich egal, jedoch frage ich mich, ob sich auch für mich schlechte Konsequenzen ergeben könnten. Gehen wir mal davon aus, daß der Fluchtweg groß genug ist: Können mir dennoch schlimmstenfalls juristische Konsequenzen drohen, wenn ich es dulde, daß die Mieterin den Schrank im Flur stehen läßt?

    Beste Grüße

    Johann
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nero, 15.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Ganz einfach, er hat da nichts zu suchen, weil ein Hausflur kein erweiterter Wohnraum ist.

    Konsequenzen für dich in sofern, als der M. dadurch auch noch den Fluchtweg im Brandfall behindert. Groß genug ist doch wohl subjektiv.

    Für mich würden schon allein grundlose optische ,persönliche Hinterlassenhaften (wie zahlreiche Schuhe) = obwohl genügend Stellfläche in der Wohnung vorhanden ist - ausreichen, die Sache sofort ! abzustellen.
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.731
    Zustimmungen:
    333
    Vor ihrer Wohnungstür oder vor ihrer/der Haustür...?
     
  5. #4 Pharao, 15.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.855
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    ist denn der Schrank im Weg, also behindert er jemanden beim betreten oder verlassen der Wohnung oder verdeckt er ggf. einen Sicherungskasten, ect :?

    Grundsätzlich habe ich auch nichts dagegen, kommt aber ggf. auf die Situation vor Ort an. Denn nicht in jedem Treppenhaus ist ausreichend Platz für solche Sachen. (Schuh-) Schränke die ihre besten Zeiten hinter sich haben, akzeptiere ich aber auch nicht. Allerdings mag ich es auch nicht, wenn Mieter ohne zu Fragen sowas aufstellen, sodass dies durchaus ggf. ein Grund für eine Untersagung seinen könnte (also bei mir).

    Ansonsten, außer Brandtgefahr, Fluchtweg - mehr fällt mit dazu auch nicht ein. Allerdings wenn man nach dem geht, dürften einige Kinderwägen m.E. auch nicht im Treppenhaus abgestellt werden, aber erkläre das mal einer Mutter, das sie bitte ihren Kinderwagen in den Keller oder in ihre Wohnung trägt, wenn`se mit Kleinkind(er) & Einkauf nach Hause kommt ..... :91:
     
  6. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Vermutlich hat die Mieter vor dem "abstellen" nicht nachgefragt, allerdings ist ein abstellen eher übergangsweise.
    Also wird der Fluchtweg verkleinert würde ich sofort intervenieren.
    Um zu wissen was im Treppenhaus aufgestellt werden darf und was Feuerpolizeilich zulässig ist, dabei kann Dir auch die örtliche Feuerwehr weiterhelfen!
     
  7. #6 AJ1900, 16.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2015
    AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    307
    Ort:
    Berlin
    Eine Konsequenz wäre z.Bps. das andere Mieter auf die gleiche Idee kommen und ruck zuck steht das ganze Treppenhaus mit Möbeln voll.
    Einen Schuhschrank kann man sicher dulden, alles andere würde ich mir verbitten. Mal ernsthaft, wer kommt bitte auf die Idee und stellt ganze Schränke in den Hausflur? Was kommt als nächstes, ein Sofa und der Fernseher?
     
  8. #7 Glaskügelchen, 16.02.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Rechtliche Konsequenzen gibt es meiner Meinung nach nicht, solange der Fluchtweg nicht verstellt wird.
    Bei der DG-Wohnung kann sich im Grunde auch niemand daran stören, wenn es dort die einzige Wohnung ist.
    In anderen Stockwerken würde ich es auch nicht unbedingt tolerieren. Selbst wenn die Möbel optisch ansprechend sind (selten der Fall) und normalerweise nicht behindern, bekommt der Mieter im dritten OG evtl. ein Problem, wenn er sich die neue Kühl/Gefrierkombi bestellt hat. Der muss dann entweder die Mieter darunter bitten, ihr Zeug wegzuräumen (was nicht immer klappen wird), oder man quetscht sich halt irgendwie so durch........... und das sieht man dann an den Wänden des Treppenhauses.
    Zweites Problem......... man will mal wieder das Treppenhaus streichen...... dumm halt, dass sich zwei Mietparteien in der Zeit im Urlaub befinden und man sehen darf, wie man um die Möbel rumstreicht.
     
  9. #8 Pharao, 16.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.855
    Zustimmungen:
    501
    da nicht jedes Treppenhaus gleich ist, muss man das ggf. schon im speziellen Fall sehen bzw. entscheiden.

    Wir haben zB Immobilien da gibt es ein ganz "normales" Treppenhaus, wo max. ein wirklich kleines, schmales Schuhregal hinpassen würde. Da erlaube ich grundsätzlich auch nichts. Im Gegenzug haben wir aber auch Immobilien, da kannst du vor der Wohnungstüre ggf. ein großes "Big-" Sofa hinstellen und hier kann man durchaus reden, ob ggf. ein Schuhschrank aufgestellt werden darf.

    Das Argument halte ich für sehr schwach. Wie oft streichst du das Treppenhaus? Zudem ist das oft eine lang geplante Sache, sodass man alle Mieter rechtzeitig informieren kann.

    Also ich kläre das vorab mit dem Mieter genau ab, was er hinstellen darf bzw. was ich mir vorstelle, wenn ich ihm dies erlaube. Das funktioniert i.d.R. sehr gut.

    Auch kann ich nicht bestätigen, das andere Mieter die das mitbekommen, dann auch was aufstellen wollen. Viele meiner Mieter wollen im Treppenhaus weder Schuhe noch Schuhschränke hinstellen.
     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Will man das wirklich ausdiskutieren? Auf dem gewohnten Kindergartenniveau "Aber ich durfte doch ..."? Darauf habe ich keine Lust.

    Daher ist die Linie einfach, transparent und nachvollziehbar: Vermietet ist die Wohnung bis zur Türe. Ich darf mein Streugut nicht im Schlafzimmer des Mieters abstellen und der Mieter darf sein Gerümpel nicht in meinem Treppenhaus aufbauen. Ganz simpel.
     
  11. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    314
    Das ist doch eine klare Aussage. :smile008:
     
  12. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Och, der nachhaltigen Entwicklung der Lernkurve wurde im PrenzlBerg durch spurloses verschwinden bzw. in Flammen aufgehen der Kinderwagen Rechnung getragen. Bevor man da den etliche hundert € teuren Kinderwagen riskiert, da kann man schon mal nen Kind für die paar Minuten ans Treppengeländer binden. Sind ja bei Verlust auch schöner zu ersetzen...
    Also wenn noch jemand einen Babysitter sucht.

    Ansonsten: Fluchtwege sind sakrosankt. Das von Andres geschilderte Vorgehen ist grundsätzlich anzuraten.
     
  13. #12 Nero, 17.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Nicht, dass ich es schon längst verstanden hätte!.

    Wenn Zwei das Gleiche tun - siehe 1 und 9 - so ist es halt nicht dasselbe - wenn man vorsätzlich will. Danke!
     
  14. #13 Johann Schmidt, 18.02.2015
    Johann Schmidt

    Johann Schmidt Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Vor ihrer Wohnungstür.
     
  15. #14 Johann Schmidt, 18.02.2015
    Johann Schmidt

    Johann Schmidt Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der Schrank also den Fluchtweg behindert, dann bekomme ich juristische Schwierigkeiten: Ist das richtig?
    Was vielleicht noch dazu zu sagen ist: Die Mieterein versperrt durch ihren Schrank nur ihren eigenen Fluchtweg. Würde trotzdem ich juristische Schwierigkeiten bekommen?
    Es ist ein rein juristisches Problem für mich. Das Juristische interessiert mich am meisten. Sollte es wirklich zu einem Brand kommen, dann schätze ich die Lage so ein, daß genug Platz ist, aber Du hast schon recht: Ich kann mich natürlich auch irren.
     
  16. #15 Johann Schmidt, 18.02.2015
    Johann Schmidt

    Johann Schmidt Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Man kann die Wohnung betreten, und verdeckt wird auch nichts. Es ist alles nicht so bequem, aber die Mieterin schadet eben nur sich selbst, deshalb würde ich auch nur ungern eingreifen. Nur wie gesagt: Bin ich juristisch dazu verpflichtet, dann muß ich eben eingreifen.
     
  17. #16 Johann Schmidt, 18.02.2015
    Johann Schmidt

    Johann Schmidt Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Und danke für die Antworten.
     
  18. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    307
    Ort:
    Berlin
    Das Problem ist, juristische Fragen stellen sich meist immer erst dann, wenn es zu spät ist.
    Wenn irgendwann die Hütte niederbrennt, und die Mieterin nicht mehr rechtzeitig rausgekommen ist, dann geht die große Suche nach dem Schuldigen los.
    Und wenn dann bekannt ist, das du es geduldet hast, das man das Treppenhaus, wie auch immer, zurümpellt, kann ich mir schon vorstellen das das evtl. Konsequenzen haben kann.
     
  19. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    492
    Es geht ja nicht nur um einen Brand.

    Wenn die Mieterin mal irgendwann auszieht und auf dem Boden ein Abdruck vom Schrank ist - oder die Wand dahinter verschimmelt ist, oder an der Wand ein Abdruck von der beim öffnen an die Wand schlagenden Tür ist, oder ...

    Die Mieterin hat die Fläche nicht mitgemietet.
    Irgendwann steht ein zweiter Schrank daneben, dann ein dritter - und wenn du dann was dagegen hast, heißt es, der eine Schrank war damals nie ein Problem, warum dann der zweite oder dritte?

    Wenn du dem Mieter freiwillig was Gutes tun möchtest, dann mach es - aber manchmal (nicht immer!) kann sowas auch nach hinten los gehen.

    Wenn man keinen Bock auf (unnötige und meist auch unsinnige) Diskussionen hat, sollte man sich Andres' Worte zu Herzen nehmen:
     
  20. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Du haftest im Zweifel aus Garantenstellung für die Einhaltung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften. Im Falle eines Falles wird sich nicht nur der Staatsanwalt mit dir beschäftigen, sondern es werden auch die Versicherungen die Leistung ablehnen, weil du ja schuldhaft die Verletzung der gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen geduldet/genehmigt hast...

    Die Chance das etwas passiert dürfte überschaubar sein, aber wenn etwas passiert kostet es dich Kopf und Kragen. Genau für diesen Fall schließt man Versicherungen ab und versucht Haftungen los zu werden. Dein Ansinnen ist eher das Gegenteil.
    Also das Verbot, auf dem Flur einen Schrank aufzustellen, sollte man der Mieterin beweissicher zustellen, den GV da als Postboten zu missbrauchen kann man für übertrieben halten, es gäbe aber dümmeres.
     
  21. #20 Pharao, 18.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.855
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    es ist NICHT verboten was im Treppenhaus aufzustellen ! Und solange wir nicht Wissen wie es tatsächlich vor Ort aussieht, halte ich es schon sehr gewagt, hier gleich irgendwelche Mutmaßungen zu treffen. Wie schon geschrieben, nicht jedes Treppenhaus sieht gleich aus.

    Jaja, man kann auch Probleme machen wo keine sind.

    Also wir haben einige Immobilien wo wir dies u.U. erlauben, das Mieter was im Treppenhaus aufstellen dürfen. Das Mieter dies dann so ausnützen kann ich definitiv nicht bestätigen, zumal man dies ja dann ggf. auch wieder untersagen könnte.

    Wie schon geschrieben, wenn ich einem Mieter dies erlaube, dann sage ich ihm auch ganz genau, was ich dulden werde und was nicht. Gab bis jetzt noch nie Probleme. Natürlich habe wir auch Immobilien, da ist der Platz nicht ausreichend bzw. ist mir zu eng, vollgestellt, ect oder zB EG-Wohnungen haben grundsätzlich da Pech und da erlauben wir dies eben dann nicht.

    Also bislang habe ich da noch nie sinnlos Diskussionen mit den Mietern führen müssen - würde ich auch nicht machen. Wenn der Fragesteller solche Bedenken hat und deswegen keine Nacht mehr ruhig schlafen kann, dann kann man Andres` Worte sich gerne zu Herzen nehmen. Ansonsten kann man das doch selber entscheiden.

    Wenn der Schrank im Weg ist, weil man durch die Wohnungstüre dann nur noch seitlich durchpasst, erst dann könnte man davon reden das es den Fluchtweg behindert. Wie es vor Ort bei dir aussieht, weis ich nicht.
     
Thema: Schrank im Hausflur
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abwasserrohre mehrfamilienhaus zustellen

    ,
  2. schrank im flur mehrfamilienhäuser vermieter dagegen

    ,
  3. Schrank Fluchtweg

    ,
  4. dürfen schränke im treppenhaus stehen versicherung?,
  5. mieter stellt schrank in hausflur
Die Seite wird geladen...

Schrank im Hausflur - Ähnliche Themen

  1. Schrank nach Maß bestellen

    Schrank nach Maß bestellen: Ich suche einen Schrank in unseren Flur 2,50m lang, 2,40 m hoch. Gibt es nicht in 40cm tief. Also sollte es eine Anfertigung werden....
  2. Abwasserrohr verläuft durch Hausflur. Rechtens?

    Abwasserrohr verläuft durch Hausflur. Rechtens?: Hallo. Ich bin in eine sehr schöne helle Kellerwohnung gezogen. Es verläuft das Abwasserrohr aller Mietparteien (immerhin 16 Stück) durch meine...
  3. Wohnungsübergabe - Lampen und Schrank fehlen

    Wohnungsübergabe - Lampen und Schrank fehlen: Hallo Zusammen, Ich hatte gestern Wohnungsübergabe mit meiner ehemaligen Mieterin. Davon abgesehen, dass die letzte Miete noch nicht...
  4. Wie weist man Mieter in die Schranken? Andere drohen auszuziehen.

    Wie weist man Mieter in die Schranken? Andere drohen auszuziehen.: Ich habe in einem Mehrfamilienhaus eine Mieterin, die immer austickt. Gestern war laut Auskunft anderer Mieter Feuerwehr und Krankenwagen hier....
  5. Mieter schmeisst im Hausflur mit Fäkalien

    Mieter schmeisst im Hausflur mit Fäkalien: Hallo, habe ein Problem mit eine Mieterin die bereit 2x Ihre angesammelte Fäkalien auf das Treppenhaus (wir vermuten mit dem Eimer) aussgeschüttet...