Schuldenerlass v. ehm. Eigentümer

Dieses Thema im Forum "WEG-Verwaltung" wurde erstellt von Elli-Sabeth, 25.03.2014.

  1. #1 Elli-Sabeth, 25.03.2014
    Elli-Sabeth

    Elli-Sabeth Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Wir hatten in einer 10 Parteien Eigentümergemeinschaft einen Miteigetümer der sein Hausgeld nicht mehr bezahlte. Dann zwangsversteigert wurde. Die Eigetümergemeinschaft blieb jedoch auf einem grosse Schuldenberg sitzen der aus der Reperatureinlage beglichen wurde. Ein Titel wurde erwirkt. Im letzten Jahr hat die Verwaltung und der Beirat dem Schuldner gegen eine kleine Einmalzahlung die Schulden erlassen. Ist sowas rechtens oder ist dafür nicht ein Beschluss (Versammlungbeschluß)nicht notwendig?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.707
    Zustimmungen:
    1.247
    Die Suchfunktion findet z.B. das hier. Die grundsätzliche Aussage ist: Der Verwalter vertritt die Gemeinschaft und kann in ihrem Namen verbindlich Rechtsgeschäfte eingehen. Also ist der Vergleich wirksam vereinbart.

    Die nächste Frage ist dann, ob der Verwalter dazu ermächtigt war. Gab es zur Frage, in welcher Form die Forderungen betrieben werden sollen, irgendwelche Beschlüsse in der Vergangenheit? Oder wenigstens protokollierte Diskussionen? Sonst könnte sich der Verwalter möglicherweise schadenersatzpflichtig gemacht haben. Seriöse Verwalter sind gegen so etwas auch versichert ...

    Bevor man jetzt den großen Aufstand probt, sollte man aber gut überlegen, ob der "Deal" wirklich so schlecht war. Zwar sind die 30 Jahre, in denen der Titel verjährt, eine lange Zeit, aber man kann auch 30 Jahre lang kein Geld haben. Vielleicht sah der Verwalter die Chance, wenigstens an ein paar Krümel zu kommen - oder alternativ gar nichts zu sehen.

    Der Verwaltungsbeirat hat damit nichts zu tun. Er hat keine Beschlusskompetenz.
     
  4. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    90
    Kann aber auch im Verwaltervertrag zwischen WEG und Verwalter eingeschränkt sein.
     
  5. #4 Martens, 25.03.2014
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Das wirkt sich aber nicht im Außenverhältnis aus, sondern berührt nur das Verhältnis zwischen den Vertragspartnern dieses Verwaltervertrages.

    Christian Martens
     
Thema:

Schuldenerlass v. ehm. Eigentümer

Die Seite wird geladen...

Schuldenerlass v. ehm. Eigentümer - Ähnliche Themen

  1. Eigentum für Jedermann in sicht?!?

    Eigentum für Jedermann in sicht?!?: http://www.sueddeutsche.de/geld/wohnungsinitiative-eigene-vier-waende-fuer-jedermann-1.3264586 Hallo, soso, nur liegt das Heil durch die...
  2. Hausgeld zusammensetzung - Was bekommt der Eigentümer wieder

    Hausgeld zusammensetzung - Was bekommt der Eigentümer wieder: Moin Leute, ich hab da mal eine Frage zur Zusammensetzung des Hausgeldes und welche Posten vom Mieter übernommen werden. Im Prinzip meine ich es...
  3. 2 Eigentümer und Ihre Heizkostenabrechnung

    2 Eigentümer und Ihre Heizkostenabrechnung: Nabend! Mein Nachbar und ich sind jeweils Eigentümer. Einer wohnt im EG, der andere im OG. Wir haben durch einen Fachhändler Warmwasserzähler...
  4. Mieter lässt niemand in Wohnung, Eigentümer unauffindbar

    Mieter lässt niemand in Wohnung, Eigentümer unauffindbar: Guten Tag, ich habe vor 3 Jahren die Verwaltung für eine WEG übernommen. Zu diesen Zeitpunkt war ein Eigentümer ohne Telefonnummer oder Adresse zu...
  5. Anlage V 3 Familienhaus

    Anlage V 3 Familienhaus: Bin gerade dabei die erste Steuererklärung für ein 3 Familienhaus zu erstellen. Eine Einheit wird nicht vermietet. Die beiden anderen Einheiten...