Selbst googeln half nicht weiter

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von HerrOhnesorg, 19.09.2016.

  1. #1 HerrOhnesorg, 19.09.2016
    HerrOhnesorg

    HerrOhnesorg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und moin, hilfsbereite Forum - Ratgeberinnen !

    Für mein Anliegen hab ich nirgendwo eine "juristische" Antwort gefunden,
    das moralisch Übliche ist nicht gemeint.

    Hab 2 Jahre bei einer Bekannten in ihrer 6-Zimmer Wohnung gewohnt,
    mehr so Matratzengruft wie bei Heinrich Heine.

    Untermietsverhältnis nur per mündlicher Vereinbarung, nicht Schriftliches.

    Sie hat jetzt eine lukrativere Nutzung im Sinn,
    alle Register gezogen, daß ich endlich ausziehe.

    Zum Glück fand ich als Hauptmieter eine kleine Traumwohnung in einer Senioren-Residenz.
    Dort wohne ich schon.

    Durch ihr sehr unangenehmes Verhalten im Umgang nehme ich das, was mir wichtig ist und
    lasse das Räumchen in den nächsten Tagen professionell entrümpeln.

    Die beiden Fragen :

    habe ich bei dieser Konstellation die Pflicht, eine schikanöse "Endabnahme" hinzunehmen ?
    Oder hat sie etwa ein Lackkratzer auf der Fensterbank als Abwohnhinnahme - Bedauerlichkeit
    zu schlucken ?

    Habe ich das Recht, ihr bei der Schlüsselübergabe meine neue Anschrift zu verweigern ?

    Weil ich keinerlei Kontakt mehr wünsche und eventuelle "Phantasieforderungen"
    auf dem Postweg zu erledigen sind (Nachsendeantrag).

    Meine Telefonnummer habe ich ihr stets verweigert.

    Ich danke euch für die Geduld beim Lesen und akzeptiert bitte das Lückenhafte
    in dieser Passionsgeschichte.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sweeney, 19.09.2016
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    108
    Sofern mündlich die Abwälzung der Schönheitsreparaturen auf den Mieter nicht wirksam vereinbart wurde, obliegt es gem. § 535 Abs. 1 BGB dem Vermieter die Schönheitsreparaturen durchzuführen. Für Beschädidungen der Mietsache, die nicht durch ordnungsgemäßen Gebrauch der Mietsache entstanden sind, haftet der Mieter dennoch weiterhin. Abhängig von der Länge des Mietverhälltnisses sind jedoch die gewöhnlichen Abnutzungen zu erwarten, die nicht vom Mieter schuldhaft herbeigeführt wurden.

    Eine Endabnahme hat durchaus auch Vorteile für den Mieter. Durch das Protokollieren des Zustands zum Übergabezeitpunkt, wird möglichen nachgeschobenen Mängeln vorgebeugt. Hier empfiehlt es sich ggf. einen Zeugen zum Übergabetermin mitzunehmen.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Nein, dafür gibt es keine Grundlage. Zu den Gründen, warum man vielleicht doch ein Abnahmeprotokoll erstellen möchte, hat Sweeney sich schon geäußert.


    Auch für eine Pflicht, die Folgeadresse mitzuteilen, gibt es keine rechtliche Grundlage. Wenn die Vermieterin allerdings nicht völlig verblödet ist, findet sie die auch so heraus. Am Ende verlangt sie noch die Kosten für solche Nachforschungen ersetzt - also was soll mit diesem Theater erreicht werden?
     
  5. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Was z.B. könnte bei einer "Endabnahme" schickanös sein? Es sei denn es sollen einige Dinge (Beschädigungen) besser nicht gesehen werden.

    Dem stimme ich voll und ganz zu.
     
  6. #5 MacSassi, 19.09.2016
    MacSassi

    MacSassi Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    39
    Z.b. dass wegen Kleinigkeiten oder vertragsgemäßer Abnutzung rumgemäkelt wird oder der Vermieter keine guten Umgangsformen hat etc.? Solls gerüchteweise auch auf Vermieterseite geben.
     
  7. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Die Bekanntgabe von Folgeanschriften - man beachte den Plural - wird regelmäßig als Nebenpflicht aus dem Mietverhältnis gesehen. Diese Pflicht reicht bis zur vollständigen Abwicklung aller Ansprüche aus dem Mietverhältnis.
     
    Nanne gefällt das.
  8. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Ein Lackkratzer auf der Fensterbank mag für den einen M. als Kleinigkeit gelten, der nächste störrt sich daran und möchte evtl. Mietminderung dafür.
    Wie kommt der Lackkratzer auf die Fensterbank? Durch vertratsgemäße Abnutzung sicher nicht.
     
  9. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    naja, ein Lackkratzer auf der Fensterbank (kommt natürlich sicherlich auf die Art, Größe, Sichtbarkeit, ect drauf an!) stellt m.E. auf den ersten Blick schon eine Beschädigung der Mietsache dar und das muss m.E. kein Vermieter hinnehmen.

    Ob also dein Vermieter das bemängelt oder nicht, das obliegt erstmal bei deinem Vermieter und nicht bei dir. D.h. ob du das persönlich als Pillepalle oder Schikane empfindest, das ist dabei erstmal völlig uninteressant, da es nicht um dein Eigentum geht was hier ggf. beschädigt worden ist. Natürlich dürfte es hier schon sehr Interessant sein, was genau hier vorliegt, aber das werden wir aus der Ferne nicht beurteilen können! Ggf. kannst du das ganze ja auch bis vor Gericht ziehen, wenn´s dir das Wert ist.

    Ansonsten hier auch mal der allgemeine Hinweis, das die meisten Vermieter den einfachen Weg bevorzugen, wenn der Mieter aus ihrer Sicht "rumbockt". D.h. wenn du eine Kaution geleistet hast und die Forderungen vom Vermieter diese nicht übersteigt, was meinst du macht dann dein Vermieter bzw. braucht er dann deine neue Anschrift dazu :?

    "Können" kannst du viel, aber ob das wirklich Sinnvoll ist, das steht auf einem ganz anderen Blatt. Und nein, ein Nachsendeantrag ist keine Garantie das alles immer weitergeleitet wird, zumal ich dein Problem hier auch nicht wirklich verstehe! Ich mein, zwingt dich irgendjemand das du unerwünschte Post öffnest & liest :?

    Aber mal ganz nebenbei (also neben deinen Befürchtungen von "evtl. Phantasieforderungen" vom Ex-Vermieter - was im übrigen auch wieder sehr subjektiv rüberkommt, gerade als Außenstehender), i.d.R. erhält ein ausgezogener Mieter nach Beendigung des Mietverhältnis trotzdem noch eine "allerletzte" Betriebskostenabrechnung und das kann neben einer berechtigen Nachzahlung ggf. auch mal ein Guthaben sein. Desweiteren solltest du auch bedenken, das die neue Anschrift ggf. wichtig zum Freigeben der geleisteten Kaution seinen kann, usw.




     
    Nanne gefällt das.
  10. #9 Papabär, 20.09.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Wenn die Fensterbank eigentlich aus italienischem Marmor besteht und überhaupt nicht lackiert war ...

    Ansonsten gilt immer noch die Sache mit dem ordnungsgemäßen Gebrauch usw. (siehe #2)

    Die Endabnahme ist eine reine Bestandsaufnahme. Wertungen, Schuldzuweisungen usw. haben darin erst einmal nichts verloren. Man muss sich da ja nicht schikanieren lassen ... wenn man nicht will. Eine solche Bestandsaufnahme ist für beide Seiten immer zu empfehlen. Das Hinzuziehen eines Zeugen kann auch bezüglich eventuell zu erwartender Spannungen hilfreich sein.
     
  11. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Extra nur noch mal für DICH Zitat: "kommt natürlich sicherlich auf die Art, Größe, Sichtbarkeit, ect drauf an!"


     
  12. #11 Papabär, 21.09.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ooch, das ist echt lieb von Dir ... aber ich hab´s schon beim erstem Mal verstanden und in keiner Weise bemängelt. Lediglich ein bisserl ergänzt :56:.
     
Thema:

Selbst googeln half nicht weiter