Selbstständige Hausverwaltung

Diskutiere Selbstständige Hausverwaltung im Verwaltung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Liebe MitgliederInnen, als Quereinsteiger möchte ich mich gerne im Bereich Immobilien etablieren. Mein Vater besitzt seit über 10 Jahren eigene...

  1. #1 IzzzDaa, 04.06.2017
    IzzzDaa

    IzzzDaa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Liebe MitgliederInnen,

    als Quereinsteiger möchte ich mich gerne im Bereich Immobilien etablieren. Mein Vater besitzt seit über 10 Jahren eigene Immobilien, die ich seit je her nebenbei verwaltet habe.
    Technische Unterhaltung, Besichtigungstermine, regelmäßige Kontrollbesuche, Mahnschreiben etc. all das habe ich seit Jahren kostenfrei nebenbei gemacht.

    Mittlerweile sind es über 11 Immobilien mit ca. 100 Wohnungen in der Größe von 40-90 Quadratmetern.

    Ich habe an die Spezialisten in diesem Forum konkret nun folgende Fragen:

    1.) Welche Weiterbildung / welches Weiterbildungsseminar könnt ihr mir vorschlagen?

    2.) Welche Betriebskostenabrechnungs-Software könnt ihr mir empfehlen?

    3.) Welche Kosten kann mein Vater absetzen?

    4.) Welches Gehalt wäre für die knapp 100 Wohneinheiten angemessen.

    Darüber hinaus kenne ich eine Reihe von Menschen mit Eigentum, die mir die Verwaltung ihrer Immobilie anbieten.

    5.) Gibt es eine Faustregel, die bei der Berechnung der Höhe des Entgelts für Hausverwalter Anwendung findet? Wenn ja, bitte nennen :-)

    Ich Danke für eure Unterstützung
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Selbstständige Hausverwaltung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    1.) Welche Weiterbildung / welches Weiterbildungsseminar könnt ihr mir vorschlagen?
    - Learning by doing.

    2.) Welche Betriebskostenabrechnungs-Software könnt ihr mir empfehlen?
    - Excel.

    3.) Welche Kosten kann mein Vater absetzen?
    - Dein Gehalt + Aufwandsentschädigungem.

    4.) Welches Gehalt wäre für die knapp 100 Wohneinheiten angemessen.
    - Persöniche Absprache.

    5.) Gibt es eine Faustregel, die bei der Berechnung der Höhe des Entgelts für Hausverwalter Anwendung findet?
    - Kenne ich nicht.
     
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.982
    Zustimmungen:
    2.908
    Ort:
    Mark Brandenburg
    für gewerbliche Immobilienverwalter wird eine entsprechende Qualifizierung verpflichtend. Damit wäre der Mindestanspruch wohl der sog. Immobilienverwalter IHK, das geht als 14-Tages-Kurs oder auch als Abendlehrgang über Wochen. Für jemand der schon in der Praxis steht und "nur" ein Zertifikat braucht wohl die Möglichkeit der Wahl. Ansonsten ein Jura, Bauing., Gebäudetechniker-Studium. Also alle 3. BWL schadet auch nicht und die neuen explizit auf Immobilienmanagement ausgerichteten Bachelor-/Masterstudiengänge sollte man sich mal ansehen.
    ich behelfe mich da im Wesentlichen mit Exel. Bei der Größenordnung würde ich mich aber auch intensiver mit entsprechender Profisoftware befassen. Perfekt ist offensichtlich keine. Ich habe bisher noch jeden Hausverwalter auf die Software schimpfen gehört, insbesondere auch auf Exel.
    das kommt drauf an wie ihr das aufzieht. Zwischen gar nichts bis fast alles. Holt beizeiten einen Steuerberater mit ins Boot. Wenn du eine gewerbliche HV auf der Grundlage aufmachen möchtest braucht ihr den auf jeden Fall, allein schon die Wahl der Gesellschaftsform.
    Bei mir liegen die Entgelte die die HV für die Verwaltung von Wohnungen bei ~20€ brutto/netto pro WE in der SEV und zw. 13 und 20 pro WE in der WEG-Verwaltung. Praktisch wirst du vermutlich gerade beides ohne bewusste Unterscheidung machen.
    Der klassische angestellte Immobilienverwalter bewegt sich zumeist im Dunstkreis des Mindestlohnes. Technische Fachkräfte (Ingenieure) entsprechend höher, werden aber gerne eingespart, nicht selten auf Kosten des Bestandes.
    über die Voraussetzungen zur gewerblichen Immobilienverwaltung mal genauer kundig machen, im Gesamtpaket mit den "eigenen" als Grundstock kann das durchaus was werden. Gute Hausverwalter sind gesucht, schlechte gibt es zuhauf. Die Dazwischen auch.
    Faustregel wüsste ich da nicht, ergibt sich aber zwangsläufig aus veranschlagten Kosten und Aufwand und ist damit auch abhängig von der Immobilie. Lass dir von langjährig laufenden Unternehmen einen Kostenvoranschlag für die Verwaltung machen, die kommen offensichtlich mit ihrem Satz hin, das wäre deine Orientierungsgröße. Das Feingefühl kommt dann mit der Zeit.
     
    IzzzDaa, sara und Berny gefällt das.
  5. #4 IzzzDaa, 05.06.2017
    IzzzDaa

    IzzzDaa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Hi Duncan,

    und vielen Dank für die Antworten.

    Könntest du mir dennoch eine Software empfehlen, mit der du selbst gute Erfahrungen gemacht hast?

    Ich möchte selbstständiger Immobilienverwalter werden, der prioritär die Immobilien seines Vaters verwaltet. Außerdem die Immobilien anderer im Nachgang.

    Was genau unterscheidet d.M.n. guten von schlechten Immobilienverwaltern, kannste du das bitte näher ausführen?

    Könntest du mir einen Betrag nennen, mit dem ich nur beim ,,Grundstock" (ca. 100 WE) rechnen kann??
    Quasi mein Festgehalt, alle anderen Immobilien wären dann on top!

    Danke Dir
     
  6. #5 Immofan, 06.06.2017
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    184
    Hat er doch schon zu Punkt 4 geschrieben. 20+13 oder 20+20 und das Ganze mal 100 bekommst Du sicher selbst hin...
     
    Berny und immobiliensammler gefällt das.
  7. #6 IzzzDaa, 06.06.2017
    IzzzDaa

    IzzzDaa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Wenn die Schilderungen unter 4 die Antwort war, bitte ich um Erläuterung.
     
  8. #7 Benni.G, 07.06.2017
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    145
    20 € für die Sondereigentumsverwaltung und zwischen 13 und 20 € für die Wohneigentumsverwaltung.
    Macht also zwischen 3.300 und 4.000 € im Monat.
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.982
    Zustimmungen:
    2.908
    Ort:
    Mark Brandenburg
    abzüglich: Betriebs- und Vermögenshaftpflicht, Krankenversicherung, Bürokosten, Kommunikationskosten, Steuerberater, Rechtsberater, ...

    In der Größenordnung möchte man eine 24/7/365 Erreichbarkeit für echte Notfälle (Feuer, Verstopfungen, Überschwemmungen,...) aufrechterhalten. Dazu wird man gelegentlich mal eine Vertretung für Krankheit, Urlaub, zeitgleiche Termine benötigen, kommen also nochmal mindestens 450/1500€ Monat zusätzlich drauf. Hier ist gerade im kleinem Stadium mehr Idealismus als alles andere gefragt. Nicht umsonst sind zahlreiche Hausverwaltungen als Familienunternehmen gestartet. Papa wird also da wieder mit ins Boot geholt werden müssen, dazu dann auch fremde Immos um an fremdes Geld zu kommen.
     
    Rucesse und Berny gefällt das.
  10. #9 Immofan, 07.06.2017
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    184
    Wäre mal interessant zu wissen ob es sich für Papa und Sohn unterm Strich vielleicht mehr lohnt, wenn Papa zb 20€ zusätzlich pro Wohnung zahlt als üblich. Papa hätte 2000€ mehr absetzbare Kosten, Sohn 2000€ mehr zum wirtschaften.

    Je nachdem wer den niedrigeren Steuersatz hat (wahrscheinlich Sohn) lohnt es sich vielleicht auch mal darüber nachzudenken. Papa hätte jemandem dem er vertraut, Sohn / Papa zusammen unterm Strich vielleicht trotzdem mehr raus, als wenn Papa nur die normalen Preise bezahlt. 30+30 pro Wohnung ist mancherorts ja nun auch nicht unbedingt weit vom Durchschnitt entfernt.
     
    IzzzDaa und immobiliensammler gefällt das.
  11. #10 Rucesse, 08.06.2017
    Rucesse

    Rucesse Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Plettenberg
    Da die Frage noch nicht beantwortet war: Wir haben in der Umschulung bei dem Thema Software DOMUS 1000 verwendet. Klar kommt man bei 100 Einheiten noch mit Excel aus, jedoch wenn man weiter wachsen will, sollte man (meiner Meinung nach) auch auf eine professionelle Lösung setzen.
     
  12. #11 immobiliensammler, 08.06.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.646
    Zustimmungen:
    2.848
    Ort:
    bei Nürnberg
    Klares Veto, ich nutze trotz einer gewissen Größe immer noch Excel und keine "fertige" Software. Grund ist, dass ich bei einigen Objekten auch mal nicht ganz gesetzeskonform abrechnen muss (hat manchmal mit JC zu tun, manchmal auch mit Mißständen die vom Vorbesitzer so übernommen wurden) und da kann ich meine Abrechnungsweise nicht den Vorgaben eines Programms anpassen, sondern das Programm hat sich nach mir zu richten.

    Und ich kenne keine HV-Software, die das leistet. Und wenn man sich mal näher mit Excel (Verknüpfung zwischen Tabellen, Makros etc.) beschäftigt hat dann geht das Ganze auch auf Knopfdruck.
     
    dots gefällt das.
  13. #12 Rucesse, 08.06.2017
    Rucesse

    Rucesse Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Plettenberg
    Ich gebe unbestritten Recht, dass Excel extrem mächtig ist. Ich selbst komme damit super zurecht und würde mich sogar fast als "Nerd" in dem Bereich bezeichnen aber ich wage aber zu bezweifeln, dass Jeder dazu Willens und/oder in der Lage ist, sich dermaßen intensiv mit Excel zu beschäftigen. Ich nehme an, wenn der TE nach einer HV-SW fragt, hatte er nicht zwangsläufig Excel im Sinne. Wie so oft im Leben kommt es auch bei einem solchen Produkt auf die persönlichen Bedürfnisse an ;-)
     
    dots gefällt das.
  14. #13 IzzzDaa, 12.06.2017
    IzzzDaa

    IzzzDaa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    besteht die möglichkeit, dass mir jemand seine bestehende excel liste zur verfügung stellt.

    man muss das rad ja nicht neu erfinden :-)
     
  15. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    850
    Ort:
    Stuttgart
    :062sonst:

    Ja ne is klar.
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
  16. #15 Fremdling, 12.06.2017
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    540
    Sollte Humor zu den Kernkompetenzen eines Verwalters zählen, hättest Du bereits eine Bedingung erfüllt. "bestehende excel liste" ist ein humoriger Euphemismus. In so einer selbstgestrickten "Software" steckt eine gute Portion Arbeit und fortlaufende Pflege und sie ist ganz gewiss auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten und noch gewisser keine simple Liste.

    Also viel Erfolg bei Deiner Herstellung geeigneter Dateien! :64:
     
    Nanne, dots, Berny und einer weiteren Person gefällt das.
  17. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    250
    Immofan gefällt das.
  18. #17 IzzzDaa, 13.06.2017
    IzzzDaa

    IzzzDaa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Es gibt leider zu viele Leute, die denken, dass ihre Meinung gefragt wäre....

    Ich danke aber allen Usern, für ihre produktiven Tipps und Links.

    Man muss im Leben nicht alles selbst wissen, man muss nur wissen, wo man es im Zweifelsfall nachfragen kann!

    Solange wir einander und gegenseitig helfen, ist alles gut! Fangen wir an, uns gegenseitig als Konkurrenten zu sehen, schaffen wir uns selbst ab.

    In dem Sinne, vielen Dank
     
    Immofan gefällt das.
  19. #18 Fremdling, 13.06.2017
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    540
    Aha, kostenloses "Abkupfern" und Moral-Keule versus Realismus und Software-Kauf oder -entwicklung? :90::wink Bin raus.
     
    Rucesse, Berny, dots und einer weiteren Person gefällt das.
  20. #19 Eigentümer, 23.06.2017
    Eigentümer

    Eigentümer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    würden sich diese Verwalter doch endlich selbst abschaffen ,wäre in den meisten Mietshäusern auch wieder Ruhe.
     
  21. #20 Eigentümer, 23.06.2017
    Eigentümer

    Eigentümer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du hier so viele Fragen stellst, kann mir gar nicht vorstellen das dir jemand sein Vermögen anvertraut.
     
Thema: Selbstständige Hausverwaltung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sev wincasa mietgutschrift

Die Seite wird geladen...

Selbstständige Hausverwaltung - Ähnliche Themen

  1. Hausverwalter

    Hausverwalter: "Was qualifiziert sie zum Hausverwalter?" "Nichts." "Wir melden uns telefonisch." "Ich werde nicht rangehen." "Sie haben den Job."
  2. Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung

    Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung: Ende Juni erhielt ich die Betriebskostenabrechnung 2018 von der Hausverwaltung. Da ich zum Jahresende den Schreibtisch voll habe und nicht mehr...
  3. Wohnung Vermietung durch Hausverwaltung

    Wohnung Vermietung durch Hausverwaltung: Hallo Zusammen, Ich habe eine Wohnung in Leipzig die durch die Hausverwaltung vermietet wird. Ich habe jetzt eine Rechnung über 1100€ für...
  4. "Aufwandsentschädigung" für Hausverwaltung ohne SEPA Mandat / Aufbewahrung der Unterlagen im Haus?

    "Aufwandsentschädigung" für Hausverwaltung ohne SEPA Mandat / Aufbewahrung der Unterlagen im Haus?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bin seit kurzem Eigentümerin einer kleinen ETW, welche ich an ein Familienmitglied vermiete. Ich habe die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden