seltsame Frage?

Diskutiere seltsame Frage? im Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich bin Vermieter eines Einfamilienhauses. Der Mieter hat bis Mitte 2005 immer den Monat für den er die Miete bezahlt hat im Kontoauszug...

  1. #1 Crossfire, 13.07.2009
    Crossfire

    Crossfire Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin Vermieter eines Einfamilienhauses. Der Mieter hat bis Mitte 2005 immer den Monat für den er die Miete bezahlt hat im Kontoauszug angegeben. Die Mieten für die Monate Mai und Juni wurden am 10.06.05 überwiesen. Ab diesem Zeitpunkt steht im Verwendungszweck der Auszüge nur noch "Miete". Da der Mieter selbstständig ist, kann es schon mal vorkommen, dass er mit den Mieten in Verzug gerät. So wurde z.B. die Miete für Dez. 2005 erst am 13.01.2006 beglichen.

    Jetzt mal angenommen, der Mieter hätte die Miete für Jan. 2006 erst Mitte März überwiesen. Der Mieter wäre somit mit 2 Mieten (Feb. und März) im Verzug.

    Logischerweise müßte man diese Zahlung als "Miete Jan. 2006" deklarieren oder kann sich der Mieter darauf berufen, dass dies die Miete für März sei? Wie gesagt, es steht kein Verwendungszweck im Auszug, nur Miete.

    Die Verjährungsfristen nach §195 BGB sind mir noch bekannt :shame

    Vielen Dank für Euere Antworten zu dieser seltsamen Frage :? :shame
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    es steht dem vermieter weitestgehend frei, wie er welche hereinkommende mietzahlung wohin zuordnet und bucht. eines der wenigen rechte, die uns geblieben sind. allgemein wird aber davon ausgegangen, dass eintreffende zahlungen auf die am längsten ausstehende offene zahlung angerechnet werden um diese auszugleichen, egal welchen betreff der mieter hineinschreibt.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    89
    Das ist unzutreffend...

    Die Verrechnung von Leistungen ist im § 366 BGB geregelt. Wenn der Schuldner eine Verrechnung vorgibt, ist diese Vorgabe für den Gläubiger verbindlich. Gibt der Schuldner keine Verrechnung vor, wird zunächst auf die Schuld mit der geringsten Sicherheit anzurechnen sein. Das sind fällig Betriebskostenvorauszahlungen. Anschließend wird auf die älteste offene Nettomiete angerechnet. Der Vermieter hat dabei kein Wahlrecht.
     
  5. jummer

    jummer Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Aber trotzdem ist dann wohl klar, dass erst die alten Mieten abgezahlt werden, oder?
     
  6. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: seltsame Frage?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter selbständig sicherheit für vermieter www.vermieter-forum.com

    ,
  2. überweisung ohne verwendungszweck auf offene miete angerechnet

    ,
  3. vermieter wahlrecht Verrechnung mit ältester Mietforderung

    ,
  4. § 366 BGB kontoauszug,
  5. mieter selbständig
Die Seite wird geladen...

seltsame Frage? - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Nebenkostenabrechnung

    Fragen zur Nebenkostenabrechnung: Hallo, ich bin Mieter einer Wohnung und habe ein paar Fragen die mir mein Vermieter bisher noch nicht beantworten konnte. Ich habe im Dezember...
  2. Frage zum Thema mündlicher erlass zweier Monatsmieten

    Frage zum Thema mündlicher erlass zweier Monatsmieten: Hallo, ich mal wieder. Folgender Fall: Meine Arbeitskollegin zog letztes Jahr im Juli aus ihrer Wohnung aus und zahlte die letzten zwei Monate...
  3. Frage zu Abstellräumen

    Frage zu Abstellräumen: Hallo! Ich habe das folgende Problem: Ich besitze einen Abstellraum (laut Teiilungserklärung) in einem 15 Parteien Haus. Bei dem Abstellraum...
  4. Bundesverfassungsgericht und die Frage der Umlage der Grundsteuer

    Bundesverfassungsgericht und die Frage der Umlage der Grundsteuer: Am 16 Januar wird am Bundesverfassungsgericht darüber verhandelt wie aktuell die Grundsteuerbewertung noch ist. Evtl. soll auch eine Umlage an die...
  5. Allgemeine Fragen zum MV

    Allgemeine Fragen zum MV: Servus, ich habe ein EFH mit Einliegerwohnung... da ich immer Pech hatte mit Mietern, hatte, habe ich die Einliegerwohnung nicht mehr Vermietet.....