Senkung der Nutzfläche durch Stilllegung?

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von Pertra, 14.04.2012.

  1. Pertra

    Pertra Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich bin zwar kein Vermieter, sondern nur Mieter aber meine Frage bezieht sich eher auf das Verhalten des Vermieters. Ich bin nun schone eine Weile auf der Suche nach folgendem Sachverhalt. Der Vermieter hat die Dachgeschosswohnung, welche im Gegensatz zu den restlichen Wohnungen nicht saniert ist, stillgelegt. Nun ist meine Frage, ob die Wohnung deswegen aus der gesamten Nutzfläche rausfallen darf oder nicht? Hierdurch erhöhen sich die Nebenkosten natürlich pro Einheit deutlich, da diese Wohnung knapp über 20% der gesamten Nutzfläche ausmachte!

    Vielen Dank für die Hilfe
    Petra
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 14.04.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie legt man eine Wohnung still? Ich meine, daß Wohnungen idR ja eh "liegen" (Begriff "Liegenschaft") und meistens auch an und für sich recht still sind.

    Sofern die Wohnung lediglich nicht vermietet bzw. bewohnt ist, sollte laut meinem Bauchgefühl auch diese Wohnung in der Betriebskostenaufteilung berücksichtigt werden - schließlich wird ja auch für diese Wohnung ständig Heizwärme bereitgehalten. Wenn man wollte, könnte man von jetzt auf gleich Wärme in die Wohnung bekommen. Außerdem wird diese Wohnung ja evtl. auch (mit-)versichert sein.

    Aber erkläre doch erst mal, was eine stillgelegte Wohnung im Vergleich zu einer unbewohnten Wohnung ausmacht.

    Gruß,
    Christian
     
  4. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    ob saniert oder unsaniert ist m.E. uninteressant. Interessant ist, ob das eine Wohnung ist in der man wohnen könnte, also WC, Küche, Bad, abgeschlossener Raum bzw separater Wohnungseingang & natürlich auch eine Heizung aufweist.

    Und auch nicht uninteressant sind bei Dachwohnungen bzw Dachboden die schrägen Wände, denn unter 1 m zählt es nicht zur Wohnfläche und bis 2 m nur 1/2.

    Leerstand geht aber eigentlich immer auf kosten des Vermieters.

    Allerdings kann es sein, das es aus feuertechnischen Gründen nicht erlaubt ist, diese Dachgeschoßwohnung zu vermieten, zB weil Fluchtwege fehlen oder nicht den aktuellen Bestimmungen gelten (gerade bei älteren Häuser der Fall).

    Anders sieht es nur aus, wenn es wirklich ein leerer Dachboden ist, der nicht nutbar als Wohnung bzw vermietbar ist und auch ansonsten keine Kosten verursacht wie zB die Heizung im Winter.

    Allso so wäre meine laienhafte EInschätzung der Sachlage.
     
  5. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Was die Heizkosten angeht, so kann die stillgelegte Wohnung aus den Grundkosten herausgenommen werden, wenn die Heizanlage entsprechend zurückgebaut wurde. Ähnlich ist es mit der Wasserversorgung. Dabei muss zwingend eine Medientrennung erfolgt sein und ggf. die Hausanschlüsse angepasst werden. Z.B. kleinerer Hauswasserzähler der die Grundkosten der Hauswasserversorgen entsprechend senkt.

    Handelt es sich hingegen um eine Leerwohnung, die nur nicht mehr vermietet wird, so hat der Eigentümer nach wie vor die Leerstandskosten zu tragen. Der Grund der Unvermietbarkeit spielt dabei keine Rolle.
     
  6. Pertra

    Pertra Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Vielen Dank für die schnellen Antworten. Laut Vermieter wurde die Wohnung aufgegeben und durch Handwerker stillgelegt. Ich vermute hiermit sind die Anschlüsse wie Heizung etc. gemeint. Leider kann ich hierzu wenig in Mietrechtsbüchern etc. finden, da hier nur von Leerstand gesprochen wird und dies ist es ja nach dem Vermieter nicht.

    Vielen Dank
    Petra
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    329
    Hallo Petra,
    das sagt dann jeder VM gerne...
    Hast Du diese Räumlichkeiten mal eingesehen?
     
  8. #7 Papabär, 19.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Hallo Petra,

    wenn die Fachbücher nichts hergeben, dann wirf doch mal einen Blick ins "Wohnungsaufsichtsgesetz" (Titel m. E. so nur in Berlin & Hessen. Die Bezeichnung in anderen Bundesländern kenn´ ich leider nicht).

    Dort ist festgelegt, welche Kriterien einen Umbauten Raum zu einer Wohnung machen (u. a. die bereits genannten Medien).

    Wenn ein solcher Hohlkörper also keine Wohnung mehr ist (sondern z.B. ein Lager), dann fällt die Einheit auch bei den Betriebskostenabrechnungen raus. (Grundsteuer müsste sich doch auch ändern, oder?)
     
Thema: Senkung der Nutzfläche durch Stilllegung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stilllegung von wohnungen

    ,
  2. stilllegung von wohnraum durch den vermieter

    ,
  3. stilllegung wohnungen

    ,
  4. Stilllegung Nutzfläche Weiterberechnung Betriebskosten,
  5. wohnung stilllegen,
  6. wohnraum stilllegung,
  7. kann eine wohnung stillgelegt,
  8. Stilllegung Wohnung betriebskosten,
  9. heizkosten medientrennung,
  10. nebenkosten heizkörper stilllegen,
  11. stilllegung vermietete wohnung,
  12. stillgelegte wohnungen,
  13. stillgelegte wohnungen,
  14. stillgelegte mietwohnung,
  15. Heizkörper stillegen wegen leerstand,
  16. warum werden wohnungen stillgelegt,
  17. Senkung der Nutzfläche durch Stilllegung von Wohnraum,
  18. Senkung der Nutzfläche durch Stilllegung,
  19. heizkostenabrechnung nutzfläche,
  20. wohnung still legen,
  21. darf vermieter teil der heizung stilllegen und trotzdem abrechnen,
  22. heizkostenabrechnung nach stilllegung eines hauses,
  23. stilllegung wohnung nebenkosten,
  24. wohnungsaufsichtsgesetz stilllegung von wohnungen durch den eigentümer,
  25. stillegen von wohnungen senken
Die Seite wird geladen...

Senkung der Nutzfläche durch Stilllegung? - Ähnliche Themen

  1. Gewerbemietvertrag - Aufteilung der Nutzfläche in HNF, NNF und VF?

    Gewerbemietvertrag - Aufteilung der Nutzfläche in HNF, NNF und VF?: Hallo, muss man bei einem Gewerbemietvertrag die Nutzfläche in Hauptnutzfläche, Nebennutzfläche und Verkehrsfläche unterteilen und wenn ja,...
  2. Heizung stilllegen weil Sie 30 Jahre ist??

    Heizung stilllegen weil Sie 30 Jahre ist??: Hallo@ all, ich verwalte ein Wohnhaus mit 13 Wohneinheiten aus dem Jahre 1978-1979. Die Heizung wurde nie erneuert. Die...
  3. Miet"senkung" mithilfe des Mietspiegels

    Miet"senkung" mithilfe des Mietspiegels: Hallo liebe User. Ich wollte mal fragen ob es möglich ist, auch due Miete theoretisch zu senken? (Klar will das eigenlich kein Vermieter,...
  4. Senkung der Hausgeldvorauszahlungen

    Senkung der Hausgeldvorauszahlungen: Hallo Zusammen, folgende Frage: können Eigentümer eigenmächtig oder mit Ankündigung an die Verwaltung, ähnlich zu den Vorauszahlungen der...