Sensoren gegen Schimmel - Fernabfrage Feuchte

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Rohlu, 05.10.2011.

  1. Rohlu

    Rohlu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    Wohnungen werden zunehmen luftdicht gebaut oder saniert. Wird die Wohnung nicht richtig geheizt und gelüftet, besteht die Gefahr das Feuchte von innen zu Bauschäden führt. Die Temperatur und Luftfeuchte kann mit Sensoren gemessen werden.

    Wäre es für Vermieter und Mieter zweckmäßig, dass im Wohnraum Sensoren zur Temperatur -/ Feuchtemessung angebracht werden?
    Würde es die Privatsphäre des Mieter verletzen, wenn der Vermieter über eine Fernabfrage zugriff auf diese Daten hat?

    Vielen Dank vorab für Eure Antworten,
    Rohlu
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ingerose, 25.10.2011
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Sensoren geen Schimmel

    Ich finde das eine prima Sache, so könnte man dem Mieter nachweisen, dass er Schimmel verursacht.
    Selbstverständlich wird der Mieterschutzverein dagegen sein. Denn der Mieterschutzverein argumentiert immer mit schimmel, wenn der Mieter unfähig ist die Miete zu bezahlen. Da werden dann angeblich Schäden herbei gerredet.
    Ich bin Vermieterin und würde sofort solche Sensoren einbauen lassen, dann kann man sehen, wie die Mieter mit der überlassenen Mietsache umgehen. Lieber im Mief ersticken als frieren.
     
  4. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ja wir haben oft Anfragen nach sowas. Es wird nicht nur die tägliche Fernabfrage gewünscht, sondern auch die automatische Grenzwertmeldung per Mail etc. wenn bestimmte Werte über mehrere Tage Über- oder unterschritten werden.

    Es gibt seit kurzem ein M-Bus Temperatur-Feuchte-Sensor von Realy, mit dem man dies bewerkstelligen könnte. Das formschöne Gerät hat ein Display, wo auch der Mieter die Werte ablesen kann. Incl. Min+Max Werte.

    Wir sind gerade dabei dafür ein Produkt für die Wohnungswirtschaft zu kreieren. Nachteil ist allerdings, dass dies nicht über Funk sondern eben nur über kabelgebundenen M-Bus geht. Im Moment daher nur sinnvoll für Liegenschaften wo ohnehin eine M-Bus Verkabelung vorhanden ist oder diese in Leerrohren einfach nachzurüsten wäre.

    Das Teil ist auch nicht ganz billig. Bei Realy bei Kleinabnahme so um die 100€ plus Steuer.

    Keine Ahnung ob das gemietet umlegbar wäre.
     
  5. #4 Papabär, 26.10.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Und, ... sind die Daten dann gerichtsverwertbar? Wie wird sichergestellt, daß die Werte nicht manipuliert werden können - also weder vom Mieter noch vom Vermieter? Sind die Geräte fest in der Wohnung installiert oder kann der Mieter das Teil einfach auf den Balkon legen? Falls die Geräte fest an der Wand installiert sind, wie kann der Mieter tapezieren? Was sagen die Datenschutzbeauftragten, immerhin kann der geübte Vermieter dann erkennen, wann jemand zu hause ist, wann geduscht bzw. gekocht wird?

    Ich persönlich schwöre derzeit auf Datenlogger von Vo*****ft ... DL-120 schimpfen sich die Teile, glaub´ ich. Die sind zwar auch nicht gerichtstauglich ... und Manipulation durch den Mieter kann man auch nicht 100%ig ausschließen ... aber dafür sind die Teile flexibel einsetzbar und kosten pro Stück sowas um die 75,- €. Und zur Entscheidungsfindung, ob wir einen Gutachter bestellen reicht es allemal.
     
  6. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Keine Ahnung. M-Bus ist nicht ohne weiteres manipulierbar. Daher werden ja auch hier Zählerdaten so übertragen. Er ist auch relativ störsicher, da mit 40V und Spannungsmoduliert mit einer 10V Amplitude gearbeitet wird.

    Also das Teil kommt ja von einem Zählerhersteller. Daher ist es auch plombierbar. Es wird fest an die Wand gedübelt und von Hinten verdrahtet. Bei Renovierungsarbeiten muss es genauso abgeklebt werden wie alle anderen elektronischen Teile an der Wand, wie Fernfühler HKV, RWM oder Türsprechanlagen.

    Das ist bisher bereits durch die Wasserzähler möglich, dass man erkennt wann der Mieter da ist und wann nicht. Daher haben wir beschlossen dem Vermieter keinen Zugang zu solchen Daten zu gewähren. Das darf nur der jeweilige Mieter selbst. Der Vermieter bekommt aber täglich die Gesamtverbräuche und ggf. Grenzwertüberschreitungen und Zähler ohne Nullverbrauch. Etwa bei einer laufenden Spülung oder schleichendem Wasserrohbruch.

    Bereits dadurch lassen sich durchschnittlich 20-30% Wasser einsparen. 15% durch das Monitoring und nochmal 5-15% durch vermiedene bzw. frühzeitig erkannte Lekagen.

    Man glaubt garnicht wie viel Wasser da ungenutzt durch die Rohre rinnt. Neulich hatten wir in einer Leerwohnung einen vergessenen Wasserhahn, der noch lief. Da passen ca. 250m³ im Monat durch. Wenn man das erst bei der Jahresablesung merkt, hat man schnell 3000m³ Schaden in Form von erhöhten Frisch- und Abwasserkosten. Ca. 10.000€ je nach Versorgerpreisen.
     
Thema: Sensoren gegen Schimmel - Fernabfrage Feuchte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schimmel sensor

    ,
  2. schimmelsensor

    ,
  3. temperatur fernabfrage

    ,
  4. temperaturfernabfrage,
  5. Schimmelpilz Sensor,
  6. Schimmelsensoren,
  7. schimmel sensoren,
  8. raumfeuchte fernabfrage,
  9. schimmelüberwachung,
  10. fernabfrage temperatur,
  11. temperatur und luftfeuchte fernabfrage,
  12. darf der vermieter datenlogger ,
  13. luftfeuchtigkeit gegen schimmel,
  14. feuchtemessung in einer wohnung,
  15. darf der vermieter die temperatur und luftfeuchte messen,
  16. Installation von Sensoren durch Vermieter,
  17. feuchtesensoren in wand,
  18. feuchtefühler wand,
  19. datenlogger gegen schimmelbefall mietwohnung,
  20. Sensor für schimmel,
  21. schimmel feuchtefühler,
  22. sensor wandfeuchte überwachung,
  23. sensor für feuchtigkeit,
  24. sensor gegen schimmelbildung,
  25. datenlogger bei schimmel in mieter
Die Seite wird geladen...

Sensoren gegen Schimmel - Fernabfrage Feuchte - Ähnliche Themen

  1. Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken

    Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken: Hallo zusammen, ich vermieter ein Haus Baujahr 1960. Die Mieter sind Anfang 2016 eingezogen. Bis vor paar Tagen ging alles gut. Nun haben die sich...
  2. Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?

    Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?: Hallo, ich habe vor 11 Jahren eine Wohnung in einem 8 Parteien Haus gekauft. Die Wohnung war damals so herunter gekommen, dass der Markler damals...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Silikonfuge undicht, Schimmel an angrenzende Mauern

    Silikonfuge undicht, Schimmel an angrenzende Mauern: Guten Tag, bei uns Privat im Eigentum ist die Silikonfuge der Duschwanne undicht. Folge: Ein bisschen Schimmel an 2 Stellen der angrenzenden...