Simple Erbengemeinschaft

Dieses Thema im Forum "Eigentümerversammlung" wurde erstellt von prinzregent, 25.01.2015.

  1. #1 prinzregent, 25.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2015
    prinzregent

    prinzregent Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    13
    Im Zentrum einer mittleren Stadt ererbte ich vor ca. 6 Monaten ein halbes 6 Familienhaus. Die Sache ist extrem kompliziert. :sauer004: Am einfachsten , alles verkaufen, jeder nimmt seinen Anteil und ENDE des Stresses. -

    Es gibt viele Probleme, eines davon ist folgendes:

    Verwaltet wird das Haus von meinem Cousin, 68, lieber Kerl. Er hat 25 %. Wohnt ca. 2 Stunden Bahnfahrt vom Objekt weg. Der andere Verwalter, sein Bruder, 78, wohnt im Altenheim janz weit draussen. Ich weis gar nicht wo.

    A. Der Streit entsteht wegen der " Verwalterwohnung ". Diese Wohnung leer seit sagen wir 3 Jahren. Die Cousins haben dort den geerbten Hausrat ihres verst. Vaters eingelagert und nutzen es als Verwaltungssitz. Entgangene Miete ca. 4.000. Dazu nehmen die beiden 3.000 Euro fuer die Verwaltung.

    Ein Angebot eines neuen Verwalters liegt mir vor, der will nur 2.200 Euro. Das hab dem Cousin noch nicht gesagt ... denn ...

    Der Streit entsteht, als ich in diese Wohnung einziehe. Ich bezahle Miete, bezahle was fuer die Benutzung des 30 Jahre alten Fernsehers und der antiken Waschmaschine etc. und muss nach einem Monat in das Ausland fliegen, um dort eine Familienangelegenheit zu erledigen. Am Telefon heisst es dann, du darfst nicht mehr rein. Auch krieg ich das per email. :unsicher031: Grund : kinderfreies Haus und Grund, wir wollen das nicht. :finger009: Meine Bekannten sagen, du hast Schluessel, du hast Miete bezahlt, einen muendlichen Mietvertrag, bist sogar 50 % Mitbesitzer, die koennen dich da nicht rauswerfen, die sollen dir erst mal kuendigen. Aber ich muss einen Flug buchen und muss mit zwei kleinen kindern wieder da rein, die gehen da zur Grundschule. Sind beide in der Schule angemeldet. Cousin ist gnadenlos: Such dir was bei Immo Scout. Oder besser, bleib doch im Ausland ! Schau mal ins Wiki, da gibt es tolle Schulen ... WAS TUN ? Ich such doch keinen Krieg mit 2 kleinen Kindern an der Hand.

    Allein erziehender Vater ist auch ein Grund, die sind suspekt ... na Danke.

    B. Mir sind die Einnahmen des 6 Familienhauses nicht bekannt. Das Finanzamt will mir die Steuererklaerung 2013 nicht zeigen, da ich erst 2014 ins Boot kam. Der Cousin verwaltet alles, er hat alle Mieteinnahmen auf seinen Konto, ich hab keinen Zugriff !!!! , da liegen 25.000 Ruecklagen ! ich komm nicht ran ! und er zahlt meinen Anteil aus wie es ihm beliebt. Mal kommt was, mal kommt nix. Aber - ich habe keine Abrechnung gesehen, keine Bilanz, keine Einnahmen Ausgaben Rechnung. Inzwischen, nach 9 Monaten hab ich rausbekommen: Ich stelle fest: diese Verwalterwohnung ist gratis ! mit Null bewertet. Und die Einnahmen des 6-fam. Hauses liegen nicht bei 30 wie mir gesagt wurde sondern bei 60 und 25 werden als Reparaturen ! abgezogen. Wo gehen die Reparaturen hin ? Auch erscheint mir das seltsam, da ist eine wunderbare Gasheizung, alles bestens, aber die will er mit aller Gewalt neu machen. Auch die Reparaturen erscheinen mir extrem ueberteuert. Ich will das stoppen ...

    C. Verkauf
    Ich mag diesen Stress nicht haben. Ich will verkaufen, aber die sperren sich mit allen Tricks. Ich hab das Haus ins Internet gestellt, es gibt Interessenten. Aber denen wird das Objekt nicht gezeigt, weil die " Verwaltung " keine Zeit hat.

    Was wuerdet ihr tun ? Ich muss wieder in diese Wohnung ... !

    Ich dachte an einen Zwangsversteigerung. Erst mal Antrag stellen, vielleicht wird er dann ruhiger oder dann geht der Krieg erst richtig los ? Ich mag mich nicht streiten, aber ich hab im Instinkt, ich werde da feste abgezogen .
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    prinzregent,
    soo wichtig bzw. interessant ist Dein Thema nun auch nicht, dass Du meinst, gleich zwei Threads eröffnen zu müssen.
     
  4. #3 Pharao, 25.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    grundsätzlich stimmt das von deinem Bekannten schon, aber das Problem bei mündlich Verträgen ist eben manchmal die Beweisbarkeit. Das du einmalig jetzt eine Miete überwiesen hast, beweist m.E. so erstmal nichts. In Kombination mit dem Schlüssel ist es evtl. ein Indiz, aber m.E. noch kein Beweis für einen mündlichen Mietvertrag.

    Wer sagt denn, das die Verwaltung das machen muss? Beauftrag ggf. einen Makler deiner Wahl mit dem Verkauf, besichtigen, ect.

    Da du ja selber mit den beiden anderen Eigentümer nicht weiter kommst .... . Evtl. bringt ein Anwalt etwas Licht ins ganze, welche Rechte du genau hast oder was du fordern kannst von der "Verwaltung", ect.

    Warum wieder? Wohnst du dort schon länger? Denn regelmäßige Mietzahlungen wären m.E. durchaus ein Beweis für ein Mietverhältnis, zudem wärst du ja dann auch dort gemeldet beim Einwohnermeldeamt, hättest einen Briefkasten, ggf. Telefonanschluß, ect. Also alles, was man eigentlich nur hat, wenn man auch dort wohnt.
     
  5. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Prinzregent,

    Da deine Miterben wohl einen Verkauf verhindern wollen (scheint lukrativ zu sein dich abzuzocken) kommt eigentlich nur eine Zwangsversteigerung in Frage.

    VG Syker
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    314
    Wie willst Du mit Kindern aus Tailand nach DE kommen und dort gleich einziehen? Hast Du überhaupt einenSchlüssel zur Wohnung? Ich würde vorab schon einmal einen Anwalt aus DE einschalten, der sich damit auskennt.
     
  7. #6 prinzregent, 25.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2015
    prinzregent

    prinzregent Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    13
    Ich hab einen Schluessel. Aber die haben mir klar gesagt: NEIN. ich habs sogar schriftlich.

    Bei der ersten Anreise musste ich teuer im Hotel schlafen, die Miteigentuemer haben gratis in der Verwalterwohnung geschlafen. Das ist doch absurd. Bezahlen musste ich mein Hotel auch. Die Verwalterwohnung ist mit 0 Einnahmen beim FA angegeben !

    Miete ... hab ich keine Quittung .
    Briefkasten, ja, denn der Cousin und ich haben den gleichen Familiennamen.
    Zeugen hab ich drei, dass ich da gewohnt hab ...
    Meldeadresse, nein , ich hatte mich nicht angemeldet, weil der Cousin sagte, das ginge nicht wegen der Steuer ... :48:
    Meldung , ja , die Kinder sind bei der Schule gemeldet. Quittung hab ich nicht, aber das werden die ja noch haben ...
    Post, hab ich einen Brief gekriegt ... von einer Autovermietung ...

    Also einfach so rein geht nicht ? Besser im Vorab Rechtsanwalt ?

    Die Miterben versuchen auf jeden Fall mit allen Tricks den Verkauf zu verhindern. Wenn ich jetzt ne Zwangsversteigerung einleite, ist das traurig. Es liegt sogar schon ein attraktives Startgebot der Deutschen Grundstuecksauktionen AG vor ! Frist zum 6. Februar. Ausserdem zeigen zwei Leute Interesse, die sogar noch mehr zahlen wollen ... die Miterben lehnen Verkauf ab, weil der Euro so schwach sei ... vielleicht in 3 - 5 Jahren meinen sie.

    Seltsam finde ich, dass der Makler der DG mir die Daten der Mieteinnahmen nicht nennen darf. Er darf auch den Grundriss des Hauses nicht an mich weiterleiten . Datenschutz !!! Hallo, ich dachte mir gehoert 50 % vom Haus ?

    Mein Hauptanliegen ist diese Verwalterwohnung, da kann ich als Erstes mal rein und dann was anderes suchen. Die Wohnung ist eh zu klein. Aber nicht mal das wollen die. Ich soll per Eigenbedarfskuendigung einen anderen Mieter kuendigen und ihnen diese Verwalterwohung lassen . Getrennte Bereiche nennen sie es. Reinlassen wollen sie mich nicht nochmal, weil " sie mich dann ja nicht wieder rauskriegen" .

    Ich hab auch keine Lust einen Rechtsanwalt einzuschalten.Das kostet ja irres Geld. Da kann ich gleich ne Zwangsversteigerung machen. Dann ist wenigstens ein ENDE abzusehen. Denn ich mag mich nicht streiten.
     
  8. #7 alibaba, 25.01.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    du solltest auf ein Stück Papier schreiben

    " hiermit verzichte/verschenkezu gunsten meiner Onkel's ,

    sollten Schenkungssteuern und oder sonstiges anfallen ,senden sie mir die

    Rechnurengen einfach zu , ich werden alle begleichen , da ich jeden Streit

    vermeiden möchte " :musik009:

    da sparste dir sogar die Anwaltskosten den du hättest nehmen müssen

    um dein Erbe geltend zu machen .

    Falls ich mal was erbe ,hoffe ich das ich auch solch Blindschleiche als NichtMitErbe

    habe :47:

    ........................ uuuuuuuuuuuuuuuuuuups

    sorry , ..................... :27:

    Gruss
    alibaba :45:
     
  9. #8 Pharao, 25.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    also wenn ich mir deinen Text so durchlese, dann hast du sehr viele offene Fragen bzw. sehr viel ist m.E. unklar wie das rechtlich genau aussieht, immerhin gehört dir ja 50% dieser Immobilie und den anderen Miteigentümer nur 25%.

    Mein Rat wäre hier, auch wenn`s was kostet, hole dir einen Fachanwalt deiner Wahl und lass dich min. einmal dort beraten. Egal in welche Richtung es geht, dann weist du wenigstens wie die Sachlage rechtlich aussieht.

    Ich verstehe den Sachverhalt immer noch nicht so ganz.

    Wohnst du da schon länger oder hast du da mal gewohnt und willst jetzt wieder rein? Das ist m.E. ein gewaltiger Unterschied. Und warum gibt`s kein Beleg über die Mietzahlung? Normalerweise überweist man dies ja und hat somit automatisch einen Beleg a`la Kontoauszug.

    Ob der Euro z.Z. schwach ist oder nicht, ist m.E. nicht entscheidend in dem Sinne. Also ich mein, wenn du mit denen eh nur rum streitest und es eben für dich gesehen besser ist zu verkaufen, dann würde ich da keine Rücksicht auf die anderen Eigentümer nehmen, ob denen das gerade in ihren kram passt.

    Ansonsten noch, nur weil jemand interessiert ist am Kauf, bedeutet das noch lange nicht, das dieser Kauf dann auch zustande kommt. Hängt natürlich sicherlich alles auch etwas vom (Wunsch-) Verkaufpreis, der Lage oder dem Zustand der Immobilie ab.

    Wie das mit dieser Verwalterwohnung ist, kann ich dir nicht sagen. Da ja anscheinend niemanden was genaues gehört, sondern ihr anscheinend alle nur Anteile an der gesamten Immobilie habt, klingt das für mich etwas komisch, warum du da dann kein Mitspracherecht hast bzw. warum diese Verwalterwohnung nicht vermietet werden darf/kann.

    Eigenbedarfskündigen scheidet wohl aus, wenn du jetzt sofort dringend eine Wohnung benötigst und langfristig dort eh nicht wohnen willst. Solltest du vorhaben langfristig dort wohnen zu wollen, stellt sich auch die Frage, was wenn die beiden anderen Miteigentümer ihren Anteil mal verkaufen wollen - kannst du die dann ggf. auszahlen oder läufts dann ggf. auch wieder auf eine Zwangsversteigerung raus?
     
  10. #9 Nero, 25.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Prinzregent: Mal eine Frage am Rande, weil ich den Eindruck habe, hier handelt es sich um 2 Junggesellen und solche sind immer sehr schrullig und boshaft. Vor allem im fortgeschrittenen Alter. Sich gütlich einigen zu wollen halte ich fast für aussichtslos.

    Wenn man es sich aber leisten könnte, die Sache vorerst "glattig" auf sich beruhen zu lassen und eine biologische Lösung anvisiert:Wer erbt denn dann deren Anteile, d. h. die anderen 50 % des Hauses?

    Bei mir, d. h. den Geschwistern meines Vaters ,war es mal u. a. notariell so geregelt worden, dass im Falle fehlender Nachkommen der Erblasser, deren Anteile "automatisch" an die Kinder der ursprünglichen Erbengemeinschaft fielen.

    Z. B.:6 Geschwister, 2 davon keine Kinder. Ihre Anteile wurden nach ihrem Ableben unter den Kindern der übrigen 4 Geschwister verteilt. Die wiederum eine neue Erbengemeinschaft dargestellt haben. Unter diesem kam es dann zum Verkauf - auf dem freien Markt.

    Bezüglich des Alters (des Starrsinss) der Kontrahenten - sehe ich kaum Chancen einer gütlichen Einigung.
    Ich würde mich zurücknehmen - auch aus Gründen der Diplomatie (siehe oben).
     
  11. #10 Glaskügelchen, 25.01.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Im Grunde gibt es doch nur 3 Möglichkeiten:
    1. Ihr behaltet das Haus zusammen und einigt euch in allen Belangen.
    2. Ihr verkauft das Haus und teilt den Gewinn entsprechend.
    3. Ihr könnt euch nicht einigen und es kommt zur Teilungsversteigerung.
    Letzteres ist vermutlich für alle Beteiligten die schlechteste Lösung. Gewinner sind die Anwälte.

    Zu 1.
    Grundvoraussetzung für eine Einigung scheint mir erstmal eine ordentliche Verwaltung zu sein. Und da hapert es doch schon massiv: keine Abrechnungen, keine Mitteilung über tatsächliche Mieteinnahmen, eine Verwaltung aus Laien, die meint dafür auch noch mehr nehmen zu müssen als ein Profi, der Luxus einer "Verwalterwohnung", die euch mit Nebenkosten um die 5000€/Jahr kostet (damit kann man ca. 100x vor Ort im Hotel übernachten) etc.
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Das wäre dann die soziale Komponente. Und: Ein Volk, dass sich keine Anwälte leisten kann oder will, ist es nicht wert, sich Nation nennen zu dürfen.:sauer008:
     
  13. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    1. ist offensichtlich nicht im Rahmen des Möglichen
    2. dürfte auch nicht durchsetzbar sein, weil da mind. 2 genau dies nach Sachverhalt nicht wollen.
    3. eine ZV zur Auflösung der Gemeinschaft erscheint hier die einzige Lösung zu sein, so man nicht vollständig auf seinen Anteil am Erbe verzichten möchte.
    Da ist etwas in Anwälte investiertes Geld und die genaue Ergründung der Optionen also ein Schnäppchen. Bestehen die liquiden Mittel die Immobilie in Alleineigentum zu übernehmen? Wird es ein zwingender Fremdverkauf? Ermöglicht man damit den beiden lieben Miterben ein einmaliges Schnäppchen? Und enteignet sich so quasi selbst?
     
  14. #13 prinzregent, 25.01.2015
    prinzregent

    prinzregent Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    13
    die genaue Ergründung der Optionen:

    1. Wenn die Verwalterwohnung nicht von mir benutzt werden darf => Zwangsversteigerung ?

    2. Wenn kein offenlegen aller Abrechnungen => Zwangsversteigerung ?

    3. Wenn kein Zugriff auf das Bankkonto mit den Mieten ( online ) ZV ?

    4. und die sind monatelang unterwegs im Sommer mit ihrem Camping Auto. Nicht mal anrufen kannst du die da ... !

    irgendwie ist dieser Satz am besten: " eine ZV zur Auflösung der Gemeinschaft erscheint hier die einzige Lösung zu sein, so man nicht vollständig auf seinen Anteil am Erbe verzichten möchte. "

    Die Frage ist dann, welche Kosten kommen bei einer ZV auf mich zu ?
     
  15. #14 Glaskügelchen, 25.01.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Drohen kann man immer. Man kann sich auch zusammensetzen und, vielleicht mit Hilfe eines Mediators, klären wie die Optionen aussehen.

    Das Konto mit den Mieten ist kein Taschengeldkonto, auf das jeder nach Belieben zugreifen darf. Und das sollte auch bei einer ordentlichen Verwaltung nicht so sein. Nur muss man sich natürlich abstimmen, was mit dem Geld passieren soll, und über Ausgaben genau abrechnen.

    Frag einen Anwalt. Das kann ins Geld gehen. Ich hab neulich erst einen Bericht gesehen bei dem es um die Zwangsversteigerung einer Immobilie zum Zweck der Teilung ging. Das hat sich über fast 10 Jahre gezogen und die Akten haben ein Bücherregal gefüllt.
    Die ZV ist die Sturkopflösung bei der alle verlieren, bis auf die Anwälte.
     
  16. #15 BHShuber, 26.01.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    jaaaaaa dann

    Hallo,

    wenn dir das so auf die Nerven geht, hast du das Recht, die Gemeinschaft aufzulösen (Auseinandersetzung), entsprechender Antrag beim Entsprechenden Amtsgericht mit entsprechendem Anwalt Vorort.

    Wie das geht lies bitte hier:

    Immer rger mit der Erbengemeinschaft Fachanwltin Beate Niehaus, Hamburg

    Gruß

    BHShuber
     
  17. #16 prinzregent, 07.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2015
    prinzregent

    prinzregent Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    13
    habe das Haus schaetzen lassen von den deutschen Immobilien Aktionen : Startpreis 645.000 Euro.

    Ich selbst bekomme seit Nov. 2014 kein Geld mehr aus dieser Immobilie und darf nicht mal in die leer Wohnung ( sie ist moebeliert, da stehen Sache des 2010 verstorbenen Onkels drin )

    :musik009:

    Auf emails krieg ich keine Antwort und telefonisch antwortet der nicht. Er hebt nie ab. Egal ob bei mir oder einem Mieter oder einem Kaufinteressenten. Das Haus war nach Absprache zum Verkauf ausgeschrieben ...

    Mit dem Problem " Kinder " bin ich ebenfalls in einer Sackgasse gelandet. Da gibt es kein " alleiniges Sorgerecht ". Hab hier nur ein Papier liegen, dass ich ein gemeinsames Sorgerecht § 1627 BGB kriege. Ich bekomme nur ein Papierchens dass ich nach Deutschland fliegen darf. Mehr ist rechtlich gar nicht machbar, auch nach 5 Anwaltsbesuchen nicht.

    Habe meinen Fall als " Rechte des Erben an einer gemeinsamen Immobilie " in einem anderen Forum beschrieben ohne eine Anwort zu erhalten. :sauer031: :sauer031:

    Bin eine Blindschleiche ... und jetzt ist Maerz ... :hut033: Einen Rechtsanwalt hab ich nicht aufgetrieben, logisch, bin ja nicht vor Ort ...

    Ich werde wohls ins Blaue fliegen muessen. Eine Ersatzwohnung hab ich nicht, wer gibt einem ohne Arbeit und ohne Sozialhilfe mit zwei Kindern ne Wohnung ?

    So schiebe ich das Problem Monat fuer Monat nur vor mir her und eine Loesung kommt und kommt nicht ... aber der Sommer kommt sicher ... ich kann ja campen und mir mein Haus von aussen anschauen ...
     
  18. #17 Glaskügelchen, 07.03.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Also wenn ich mir deine letzten aufgemachten Themen zu diesem Haus anschaue:
    http://www.vermieter-forum.com/mietvertrag-ueber-wohnraum/17228-vermieter-stellt-heizung-ab.html
    und
    http://www.vermieter-forum.com/mietvertrag-ueber-gewerberaeume/17318-mehrfamilienhaus-geerbt-hohe-gewinne-krieg-runter.html
    ..... dann komme ich mehr und mehr zu dem Schluss, dass du in diesem Forum falsch bist. Und überhaupt mal so ein paar Dinge überdenken solltest.
    Du bist auf der Seite eines Mietschuldners und willst eine Kündigung nicht mitunterschreiben sowie den Gewinn drücken und beschwerst dich gleichzeitig, dass du keine Einnahmen aus Vermietung mehr bekommst? Da passt doch so einiges nicht zusammen.
    Versuch es mal in einem Forum, das sich mit den Problemen von Auswanderern befasst.
    Anwälte, die vor Ort sind lassen sich auch über das Internet finden. Nur solltest du denen deine Probleme zusammenhängender schildern, als du es hier tust.
     
  19. #18 Nero, 08.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Du magst insgesamt Recht haben...

    Aber ob selbstverschuldet oder nicht - möchtest Du an seiner Stelle sein?
    Ich nicht.
     
  20. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Aber wenn die Probleme selbstverschuldet sind, dann kann man oft viel einfacher helfen. Mit ein bisschen Motivationshilfe und gelenkter Gedankenführung findet sich dann oft auch ein Weg aus der Miesere ohne Gesichtsverlust für eine der Parteien.

    Ich habe eine Gewerbemieterin mit Scheidungs-, Sorge-, Straf- und Insolvenzrechtsproblemen. Da kann man mit 2-3 Hinweisen und einem gelegentlichem klärendem Telefonat glatt die nicht unerhebliche monatliche Miete sichern. Aber man muss sich helfen lassen wollen und ggf. halt die Karten auf den Tisch legen. Tit for Tat funktioniert oft auch im Leben und nicht nur in der Spieltheorie.
     
  21. #20 prinzregent, 08.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2015
    prinzregent

    prinzregent Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    13
    :erschreckt004: Ich besitze mehr als 3 Immobilien allein in Deutschland. :sauer008:

    Glaskuegelchen ... Du wirfst alle Immos in einen Topf .

    Du schreibst " zu diesem Haus " dabei hast du uebersehen dass es derer drei sind.

    Das liegt daran, dass du die anderen Fragen dazuaddierst. Das darfst du nicht. :113:

    Es tut mir leid dass ich mich so unklar ausdruecke ... einfach die anderen Fragen nicht beachten und nur diese eine Immobilie beachten.

    Danke. Und auch " sorry " ... bin total durch den Wind ... muss einen Flug buchen und hab keine Bude ! Mit zwei Kindern an der Hand.
     
Thema:

Simple Erbengemeinschaft

Die Seite wird geladen...

Simple Erbengemeinschaft - Ähnliche Themen

  1. Simple Erbengemeinschaft

    Simple Erbengemeinschaft: Im Zentrum einer mittleren Stadt ... diesen Beitrag loeschen, ist doppelt.
  2. Erbengemeinschaft - Immobilie vermieten als Option?

    Erbengemeinschaft - Immobilie vermieten als Option?: Hallo, folgender Fall beschäftigt mich. 2 Kinder werden zu gleichen Teilen von einem Elternteil beerbt. Dabei hinterläßt der Erblasser ein EFH...
  3. Leicht verzweifelt: suche gute & simple Software

    Leicht verzweifelt: suche gute & simple Software: Hallo Auch ich frage hier mal, ob mir eine simple und gute Software empfohlen werden kann. Das Problem bei den meisten HV-Programmen ist ja, dass...
  4. Erbengemeinschaft Kostenverteilung

    Erbengemeinschaft Kostenverteilung: mal zu meiner situation wir sind 2 schwestern und haben ein grundstück von unseren eltern geerbt jedoch zu unterschiedlichen anteilen 0,75 zu...