Sind Thermostatstufen bestimmte Temperaturen zugeordnet?

Diskutiere Sind Thermostatstufen bestimmte Temperaturen zugeordnet? im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Ich habe eine kuriose Beschwerde einer eigentlich sehr netten Mieterin. Im Jahr 2015 habe ich eine neue Heizungsanlage im Keller einbauen lassen....

  1. Fimmo

    Fimmo Benutzer

    Dabei seit:
    13.12.2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe eine kuriose Beschwerde einer eigentlich sehr netten Mieterin.
    Im Jahr 2015 habe ich eine neue Heizungsanlage im Keller einbauen lassen.
    Seit es so kalt ist, wird es in ihrem Wohnzimmer nicht wärmer als 16°C. Die Heizung wird auch nur im oberen Bereich warm. Ich habe sie dann auf das Entlüften der Heizkörper angesprochen, aber sie meinte sie hätte entlüftet und da käme nur Wasser. Darauf hin habe ich ihr einen Monteur geschickt.
    Sie behauptet, auf Stufe 3 müßte eine Heizung einen Wohnraum auf 20°C aufheizen können und diese 20°C dann halten, sonst wäre der Verbrauch zu hoch. Das hätte Sie in einem Heizungsratgeber über Energiesparen der RWE gelesen.
    So etwas habe ich noch nie gehört. Wäre es so, dann wären ja auf den Thermostatköpfen Temperaturen und keine Nummern angegeben, oder liege ich da falsch.
    Kurioserweise funktioniert das im Bad, in der Küche und in den beiden Kinderzimmern der Mieterin. nur im Schlafzimmer und im Wohnzimmer nicht.
    Stellt sie den Regler höher ein, heizt die Heizung aber deutlich höher als 20°C und man muß von Hand eine niedrigere Stufe einstellen, damit es im Raum nicht zu heiß wird.
    Der Monteur wollte nun einen externen Thermostatfühler für die Heizung ein Stück weiter weg montieren, weil die Heizung im Wohnzimmer ziemlich zugestellt wäre. Der Heizkörper im Schlafzimmer zeigt aber den gleichen Fehler und dort steht nichts.
    Es ist ein Mietshaus mit 12 Mietparteien. Sie ist die einzige Mieterin, die sich bis jetzt beschwert hat. Sie sagt aber, auch eine andere Mieterin im Haus hätte dieses Problem.
    Wir haben schon mal Heizkörper ausgetauscht, weil diese "verschlammt" waren. Ist das wohl hier auch so? Eigentlich war ich mit der Heizungsfirma bis jetzt immer sehr zufrieden. Das müßten sie doch eigentlich erkennen.
    Habt Ihr eine Idee, was da für ein Fehler vorliegt?
    Muß ein Heizkörper bei bestimmten Thermostateinstellungen bestimmte Temperaturen erreichen?

    LG Fimmo
     
  2. Anzeige

  3. Fimmo

    Fimmo Benutzer

    Dabei seit:
    13.12.2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe wohl im falschen Forum geschrieben.
    Kann jemand den Thread wohl bitte ins richtige Forum verschieben?
    Danke!
     
  4. Gecko

    Gecko Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    77
    Also 16°C im Wohnzimmer ist schon ziemlich kalt.

    Bei geregelten Heizungen mit Thermostat kann eine bestimmte Einstellung schon einer festen Temperatur entsprechen, bei einem typischen "dummen" Heizkörper geht das aber meiner Meinung nach nicht. Die Argumentation des Mieters bezüglich Verbrauch kann ich auch nicht nachvollziehen.

    Das eine Heizung oben etwas wärmer ist als unten ist auch in Ordnung. Wenn dieser Unterschied aber recht groß ausfällt, dann würde ich mal schauen ob die Pumpe noch richtig funktioniert (Stichwort: zu geringer Durchfluss im Heizkörper).

    Jetzt wundere ich mich wieder... ist es eine Heizung mit Raumthermostat und Zieltemperatur, oder eine "dumme" Heizung?
     
  5. Fimmo

    Fimmo Benutzer

    Dabei seit:
    13.12.2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    5
    Dumme Heizung?
    Es sind ganz normale Heizkörper, wie sie in den 70er Jahren eingebaut wurden. An jedem Heizkörper ein "normaler" Thermostatregler zum drehen.
     
  6. Fimmo

    Fimmo Benutzer

    Dabei seit:
    13.12.2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    5
    Das fand ich auch, als ich dann allerdings gehört habe, dass sie stur den Regler auf Stufe 3 lassen will um Heizenergie zu sparen, habe ich mich dann doch wieder geärgert, dass ich fix den Monteur geschickt habe.
    Wenn es draußen so lange Minustemperaturen gibt, kann es ja schon mal sein, dass man nachregeln muß. Komisch ist nur, dass es bei den Heizkörpern in den anderen Zimmern funktionieren soll.
    Meine einzige Idee ist, dass die beiden Heizkörper im Wohnzimmer und Schlafzimmer verschlammt sind.
     
  7. #6 anitari, 23.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.364
    Zustimmungen:
    1.033
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Eine mögliche, ziemlich sichere, Ursache warum es im Raum zu kalt ist.

    Bei älteren Thermostaten, solche habe ich noch in meinem Haus, steht so ein Dummfug.

    Ein Guter Monteur hätte mal geprüft ob das Ventil hinter dem Thermostat noch i. O. ist. Oder einfach mal das Thermostat abgemacht, etwas Öl drauf gesprüht, wieder drangemacht und gut ist.

    Die Funktion der Thermostate bzw. der Ventile kann durch lange Nichtnutzung, wie in Schlafzimmern oft üblich, beeinträchtigt werden.
     
  8. Fimmo

    Fimmo Benutzer

    Dabei seit:
    13.12.2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    5
    Ich werde morgen Vormittag noch einmal in der Firma anrufen. Dann sollte der Arbeitsbericht des Monteurs ja vorliegen. Eigentlich gehe ich davon aus, dass der Monteur die Thermostate bzw. Ventile geprüft hat.
     
  9. #8 anitari, 23.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.364
    Zustimmungen:
    1.033
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Naja.

    Ist die Heizungsfirma eine Firma mit der Du schon länger zusammenarbeitest?
     
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.347
    Zustimmungen:
    1.297
    Nur mal eine Anregung. In einem meiner Heizkörper wurde der Thermostat abgenommen, ein Pfennigstück zwischengelegt, Thermostat wieder an und es flunzte weiter. Sind manchmal Kleinigkeiten an die man nicht denkt.
     
  11. #10 immodream, 23.01.2017
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.117
    Zustimmungen:
    1.348
    Hallo Fimmo,
    mein Sohn und die Schwiegertochter jammern seit dem Kauf ihres Hauses rum, das sie das Schlafzimmer nicht warm bekommen.
    Die maximale Temperatur beträgt 16 Grad.
    Alle anderen Heizkörper vom Keller bis zu Dachboden und in verschiedenen Strängen werden ausreichend warm.
    Wir haben dann das übliche Programm mit entlüften , Ventilstift gängig machen , Klopfen mit der Zange gegen das Thermostatventil und Betrieb ohne Thermostatkopf sowie Überprüfung des Rücklaufventils durchgeführt..
    Ein Heizkörper wurde darauf hin warm, der zweite Heizkörper blieb immer in der unteren Hälfte kalt.
    Ich hab mich dann über Google zum Thema " Hydraulischer Abgleich " sachkundig gemacht und das Ventil des kalten Heizkörpers überprüft.
    Auf dem Teil mit dem Stift stehen kleine Zahlen von 1-6 . Dadurch kann man an den heutigen neueren Ventilen den Durchfluß verändern.
    Das Ventil stand auf 1 und wurde auf Stellung 6 verändert.
    Und siehe da, seitdem wird der Heizköper und das Schlafzimmer warm.
    Wir konnten sogar die Heizpumpe auf die geringste Stufe stellen und es wird immer noch warm.
    Demnächst wird meine Schwiegertochter die Heizkurve verändern.
    Das ist dann aber ein neues Thema.
    Also, wenn der Stift gängig ist, leicht gegen das Ventil mit Zange oder ganz kleinen Hammer klopfen und die Voreinstellung überprüfen.
    Grüße
    Immodream
     
    Berny, Nanne und anitari gefällt das.
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    und am Thermostatregler drehen kannst DU nicht...?
     
  13. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    340
    Der Thermostat misst die Temperatur ziemlich nahe am Heizkörper. Wenn nun aber der Raum bedingt durch die kalten Außentemperaturen mehr Wärme verliert als sonst, kann es durchaus sein, dass am Thermostat 20 Grad Celsius sind und er deshalb abschaltet, was dann dazu führt dass es im Raum eben nur 16 Grad Celsius warm wird.
    An meinen Heizkörpern muss ich auch von der normalen Stellung 4 (ergibt im Raum normalerweise ca. 19,5 Grad) bei diesen Temperaturen auf die Stellung 5 gehen damit ich die 19,5 Grad erhalte.
     
  14. Fimmo

    Fimmo Benutzer

    Dabei seit:
    13.12.2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    5
    Doch, mit der Firma arbeite ich schon länger zusammen. Leider ist der Heizungsmonteur, der die ganze Anlage gebaut hat nicht mehr bei der Firma. Der war wirklich klasse!

    Das kenne ich auch, das hat mein Vater früher ab und zu gemacht.
    Das hat er aber, glaube ich, gemacht, wenn das mit dem Stift nicht mehr funktionierte. (Bis ihm die Pfennigstücke ausgingen, ich meine mit Centstücken funktionierte das nicht)

    Danke, für den Hinweis. Dass man da evt. noch den Durchfluß regeln kann, war mir nicht bekannt.

    Natürlich könnte ich dran drehen, wenn ich vor Ort wäre.
    Bei Wasserschäden oder ähnl. fahre ich ich auch direkt, Aber die Dame wohnt dort seit vielen Jahren und kümmert sich auch ein wenig um das gesamte Haus. Sie ist ansich sehr versiert. Daher bin ich nicht hin gefahren. Ein Weg beträgt immerhin 25 Min. Fahrzeit, so dass eine kompl. Stunde mit Fahren und Parken weg ist.
     
  15. #14 PHinske, 24.01.2017
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    94
    Was für ein fürchterlicher Blödsinn.

    Als erste Maßnahme sollte sie den Thermostat ganz aufdrehen und schauen, ob sich etwas an der Wärme des gesamten Heizkörpers und des Raumes verändert.

    Alle weiteren Prüfungen erst - schrittweise - danach.

    Ein Thermostat ist doch nicht so schlau, dass er erkennt, ob ein zu beheizender Raum

    - nach außen hin gut oder schlecht gedämmt ist
    - ob und wieviele Außenwände er hat
    - wie es um die Qualität und den Zustand der Fenster bestellt ist
    - welche Temperatur der Vorlauf der Zentralheizung hat
    - wie schnell der Durchfluss eingestellt ist (Pumpenleistung)
    - wie hoch die Luftfeuchtigkeit im Raum ist.

    Sicher gibt noch weitere Faktoren.

    Na klar hat man geringere Heizkosten, wenn man den Heizkörper nur so weit aufdreht, dass man die Raumtemperatur bei 16 Grad hält im Vergleich zu 20 oder 23 Grad.

    Kopfschüttel.

    MfG PHinske
     
    sara gefällt das.
  16. #15 Fremdling, 24.01.2017
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    542
    Auch wenn Ihr mich erschlagt, gibt es einen Zusammenhang zwischen den Zahlen auf dem Thermostat (1-5) und der erzielbaren Raumtemperatur. Dabei sollte die Einstellung 3 tatsächlich eine "normale" Raumtemperatur rund um 20-22°C abbilden, sofern die Leistung des Heizkörpers auf die Raumgröße abgestimmt ist.

    Nach den Schilderungen des TE finde ich den Tipp von @immodream am erfolgsversprechendsten im Sinne eines Lösungsversuches.
    Die Wahrscheinlichkeit einer Störung in der Wärmeversorgung zum Stichwort Hydr.Abgl. erhöht sich, falls im 12-Fam.Haus einige Heizkörper und/oder Thermostatventile erneuert wurden. Der Verdacht würde weiter bestätigt, wenn die andere Mieterin diese Störung im selben Heizungsstrang hat. Auch in die einzelnen Stränge werden beim perfekten Hydr.Abgl. drosselbare Strangventile eingebaut, um diesbezügliche Ungleichheiten auszugleichen.
     
  17. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    340
    Wäre mal interessant zu wissen wie hoch der Prozentsatz der Heizungssystemen die hydraulischen Abgeglichen sind, tatsächlich ist.
    Zudem zeigt sich bei der gegenwärtige Kälte (in Süddeutschland spricht man schon über den kältesten Januar seit 30 Jahren) wie gut in einer Wohnung die Wärme gehalten werden kann.
     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Dann ist der HK zu klein...
     
    Pitty gefällt das.
  19. #18 Fremdling, 24.01.2017
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    542
    Da das ein reichlich komplexer (und sicherlich teurer?) Akt ist, bei welchem alle HK, Ventile, Strangventile, Rohrdimensionen, ... schlicht die gesamte Anlage in ein EDV-Programm einzupflegen ist, um dann die individuelle Einstellung aller für das Verfahren geeigneten (!) Ventile zwecks gleichmäßiger Wärmeversorge sämtlicher Räume vornehmen zu können, meine Tipps für eine %-Näherungsrechnung:
    • Altbauten dürften das regelmäßig nicht haben.
    • Neubauten, nur falls der Investor das haben und bezahlen (!) will.
    Und nach den ersten (oft unabgestimmten) Änderungen wird die Ursprungsdatei nicht mehr gepflegt, geschweige denn die Anlage nachjustiert.

    Schätze mal vielleicht 1% der Anlagen haben so etwas. Die anderen 99% der Anlagen heizen irgendwie befriedigend vor sich hin. Wenn der Gesetzgeber keine strafbewährte Regelung trifft, wird es auch so bleiben, wobei ich stark hoffe, der Gesetzgeber hält die Füße still.
     
    Jobo45 gefällt das.
  20. Fimmo

    Fimmo Benutzer

    Dabei seit:
    13.12.2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    5
    Das mit dem hydr. Abgleich habe ich noch nicht richtig verstanden, da werde ich mich noch einlesen.
    Ich habe nun noch ein längeres Gespräch mit dem Chef der Fa. geführt. Soweit ich weiß ist er selbst auch Heizungsbaumeister.
    Er hat selbst mit beiden betroffenen Mieterinnen gesprochen. Nachdem mit den beiden Mieterinnen gesprochen hat, vermutet er defekte Ventile. Diese sollen ausgetauscht bzw kontrolliert werden, sobald es wieder wärmer ist. Die beiden Damen müssen halt nun von Hand regeln, wenn sie es warm haben möchten, aber ich denke das ist ohne weiteres mal zuzumuten. Von schätzungsweise 11 Heizkörpern sind 3 betroffen. Vom anderen Haus, das mit an der Heizungsanlage hängt, habe ich noch garkeine Reklamationen. Also von 12 Mietparteien sind nur 2 beeinträchtigt.
    Ich werde Euch Bericht erstatten, wenn die Sache erledigt ist, mich aber noch im Internet über den hydraulischen Abgleich informieren.

    Bei der ersten betroffenen Mieterin ist im letzten Jahr erst ein großer neuer Badezimmerheizkörper (f. Handtücher) montiert worden.
    Soweit ich weiß, hängt die andere Mieterin an einem anderen Strang, da die Wohnung an der anderen Hausflurseite liegt. Der Heizkörper an Ihrer Wohnzimmerwand hängt auch an einer ganz anderen Hauswand.
     
  21. #20 Fremdling, 24.01.2017
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    542
    Diese beiden Aussagen passen erfahrungsgemäß nicht unbedingt zusammen. Oft klemmen die kleinen Stiftchen, die den Durchfluss regeln. Dann bleibt die Heizung kalt oder heiß. Die mangelnde Reaktion im Bereich 1-3 und dann das Überheizen bei 4-5 kommen dabei in der Regel nicht vor. Warum bei Ventilschaden nicht jetzt auswechseln? Gut, der Meister sollte es wissen. Prima, wenn Du mal berichtest.
     
Thema: Sind Thermostatstufen bestimmte Temperaturen zugeordnet?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. thermostatstufen

    ,
  2. hk thermostatstufen

    ,
  3. hk ventil auf 2

    ,
  4. thermostatstufen temperatur,
  5. probleme mit heizungsanlage - gleiche thermostateinstellungen verschiedene raumtemperaturen
Die Seite wird geladen...

Sind Thermostatstufen bestimmte Temperaturen zugeordnet? - Ähnliche Themen

  1. Brauchwaser Temperatur

    Brauchwaser Temperatur: Hallo wie hoch niedrig sollte die Brauchwasser Temperatur sein ? GRUß
  2. Bestimmte Orte bei einer Immo-Umgebungssuche ausschließen

    Bestimmte Orte bei einer Immo-Umgebungssuche ausschließen: Hallo Forum, ich hätte eine Frage an die Immobilienportal-Kenner. Ich suche ein Immobilienportal (in diesem Fall als potentieller Käufer bzw....
  3. Temperatur-Soll-Werte Heizkörper und Wärmedämmung Fensterrahmen

    Temperatur-Soll-Werte Heizkörper und Wärmedämmung Fensterrahmen: Welche Temperatur-Soll-Werte gibt es bei Heizkörpern in vermieteten Wohnungen? Welche Wärmedämmung der Fenster ist ordnungsgemäß in einer...
  4. Verwaltungsbeirat bestimmt Verwalterkandidaten?

    Verwaltungsbeirat bestimmt Verwalterkandidaten?: Hallo, bei meiner Internetrecherche habe ich nur sehr wenige Informationen gefunden, am ausgiebigsten diese: "In der Regel wird die...
  5. zukünftiger Mieter möchte selber sanieren, dafür aber eine bestimmte Zeit kostenlos wohnen

    zukünftiger Mieter möchte selber sanieren, dafür aber eine bestimmte Zeit kostenlos wohnen: Hallo miteinander, ich bin neu hier und habe keinerlei Erfahrungen. Vielleicht kann mir jemand zu folgendem Problem helfen und Tipps geben. Mein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden