Sind Wartungskosten für kraftbetriebene Garagentore Betriebskosten?

Diskutiere Sind Wartungskosten für kraftbetriebene Garagentore Betriebskosten? im Aufzug Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, an meinem Haus wurde ein neuer Garagentorantrieb eingebaut, da der alte defekt war. Bei der Garage handelt es sich um eine Doppelgarage...

  1. #1 bali-tt, 13.07.2012
    bali-tt

    bali-tt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    an meinem Haus wurde ein neuer Garagentorantrieb eingebaut, da der alte defekt war. Bei der Garage handelt es sich um eine Doppelgarage mit zwei getrennten Kipptoren. Die Garage ist komplett mitvermietet (bei der Hauptwohnung; eine noch im Haus befindliche Einliegerwohnung mit komplett getrenntem Zugang steht mir zur Verfügung, falls ich mal hin fahre).

    Am zweiten Kipptor ist noch der alte Torantrieb installiert.

    Nach Ausführung der Arbeiten wurde mir vom ausführenden Fachbetrieb ein Wartungsvertrag zur jährlichen Überprüfung der Tore angeboten mit dem Hinweis, dass die gesetzlichen Bestimmungen besagen, dass jedes kraftbetätigte Tor einmal jährlich überprüft und gewartet werden muss.

    Es handelt sich übrigens um eine private Vermietung, nicht um eine gewerbliche.

    Im Mietvertrag (aus 2005) steht folgendes:
    Der Mieter trägt die Betriebskosten gemäß § 556 Abs. 1 BGB i.V.m. § 19 Abs. 2 Wohnraumförderungsgesetz. Neben der Miete werden daher alle auf dem Mietwohngrundstück anfallenden Betriebskosten gemäß § 2 Betriebskostenverordnung (BetrKV v. 25.11.2003), die Bestandteil des Mietvertrags ist, umgelegt und durch Vorauszahlungen mit jährlicher Abrechnung erhoben.

    Da mir bei der Vermietung nicht bewusst war, dass elektrische Antriebsmotoren an Garagentoren einer Wartung bedürfen, habe ich darüber hinaus auch nichts in den Mietvertrag aufgenommen.

    Kann ich diese Wartungskosten trotzdem auf den Mieter umlegen?

    Danke schon mal für eure Antworten.

    Liebe Grüße
    Barbara
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 13.07.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Barbara,

    es gibt Vorschriften darüber, daß automatisch betätigte Türen und Tore im öffentlichen Bereich(!) gewartet werden müssen. Gleiche Vorschriften für den privaten Bereich sind mir nicht bekannt.

    Es besteht daher mMn keine Notwendigkeit, einen Wartungsvertrag für so ein Tor abzuschließen.

    Da im Mietvertrag vereinbart ist, daß alle Betriebskosten umgelegt werden, dürftest Du auch die Wartungskosten des Tores umlegen.

    Christian Martens
     
  4. #3 bali-tt, 13.07.2012
    bali-tt

    bali-tt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,

    danke für deine schnelle Antwort.

    Du bist dir ja sehr sicher, dass ich ggf. einen Wartungsvertrag auf meinen Mieter umlegen kann. Ich habe allerdings verschiedentlich gelesen, dass ich dann die Wartungskosten (bei mir für die kraftbetriebenen Garagentore) im Mietvertrag explizit aufgeführt haben muss (z.B. hier: Umlagefähige Nebenkosten - Betriebskosten ). Das habe ich leider nicht im Mietvertrag drin stehen.

    Oder könnte es hierüber abgedeckt sein (hab ich auch im Internet gefunden): "Die Kosten für die Prüfung der Betriebssicherheit einer Elektroanlage kann der Vermieter auf die Mieter als „sonstige Betriebskosten“ umlegen. Voraussetzung ist, dass die Zahlung sonstiger Betriebskosten im Mietvertrag vorgesehen ist (Bundesgerichtshof, Az. VIII ZR 123/06)." Quelle: Urteil - Mieter zahlt für Elektrocheck - Meldung - Stiftung Warentest

    Wenn ich nicht wirklich ganz sicher sein kann, dass die Kosten umgelegt werden können, werde ich lieber keinen Wartungsvertrag abschließen.

    Liebe Grüße
    Barbara
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Hier ist "ggf." das entscheidende Wort. Richtig ist, dass Wartungskosten sonstige Betriebskosten sind und damit im Grundsatz auch umgelegt werden können.

    Herrschende Meinung ist allerdings, dass die Umlage der Kosten explizit vereinbart sein muss. Eine pauschale Vereinbarung, dass sonstige Betriebskosten umgelegt werden, wird als zu unbestimmt und damit unwirksam angesehen.
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.312
    Zustimmungen:
    539
    Recht geschäftstüchtig...:erschreckt016:
     
  7. #6 bali-tt, 14.07.2012
    bali-tt

    bali-tt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und vielen Dank für eure Antworten.

    Ich werde dann doch von einem Wartungsvertrag für den Garagentorantrieb Abstand nehmen.

    Liebe Grüße
    Barbara
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.312
    Zustimmungen:
    539
    Wahrscheinlich eine "richtige" Entscheidung. Sicherlich kennst Du jemanden, der e.F. gelegentlich mal dafür sorgt, dass genügend Fett an der Antriebskette bzw. -spindel ist - aber bitte bei ausgeschalteter(!!) Stromversorgung.
     
  9. #8 Christian, 14.07.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Achtung: An meinem Garagentor gibts Stellen, an die ich ohne mit der Wimper zu zucken etwas Fett schmieren würde, an die aber laut Unterlagen KEIN Fett dran darf/soll.

    (Vermutlich weil sich dann irgendwelche Kunststoffführungen durch anhaftenden Staub abnutzen/verklemmen/wasweißichwas)
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.312
    Zustimmungen:
    539
    Tja, Christian, dann sollten wir doch besser in die Politik gehen...: Wer gut schmiert, der gut fiehrt.:84:
     
Thema: Sind Wartungskosten für kraftbetriebene Garagentore Betriebskosten?
Die Seite wird geladen...

Sind Wartungskosten für kraftbetriebene Garagentore Betriebskosten? - Ähnliche Themen

  1. Funkfernbedienung Garagentor defekt

    Funkfernbedienung Garagentor defekt: Hallo zusammen, bei der Mietübergabe des alten Mieters wurde festgestellt, dass die Funkfernbedienung vom Garagentor nicht funktioniert. Er hatte...
  2. Neues Garagentor, Kosten auf Mieter umlegen

    Neues Garagentor, Kosten auf Mieter umlegen: Hallo, wir haben in unserem Haus eine Wohnung vermietet und die Mieter benutzen eine Garage. Wir lassen jetzt das Garagentor austauschen und durch...
  3. Betriebskosten

    Betriebskosten: Hallo, Ich habe eine Frage. Mein Vater hat mir sein Miethaus überschrieben. Die ganzen vergangenen Jahre hat er von den Mietern keine...
  4. Abrechnung der Betriebskosten für Zählertausch

    Abrechnung der Betriebskosten für Zählertausch: Hallo, Wir haben Wärmemengenzähler und Warmwasserzähler, die nach Ablauf der Eichfrist regulär ausgewechselt werden, weil eine erneute "Eichung"...
  5. Betriebskosten Aktuell

    Betriebskosten Aktuell: Hier mal ein interessanter Link zur Betriebskosten Aktuell https://www.vnw.de/publikationen/betriebskosten-aktuell/