Sinnvoll oder Nicht ?

Diskutiere Sinnvoll oder Nicht ? im Baufinanzierung Forum im Bereich Finanzen; Möglicherweise steht mir in Kürze ein Betrag von 1 Mio Euro zur Verfügung. Aktien kommen nie mehr in Frage .... nach meinen Verlusten am neuen...

  1. #1 fotograf, 13.04.2007
    fotograf

    fotograf Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Möglicherweise steht mir in Kürze ein Betrag von 1 Mio Euro zur Verfügung.

    Aktien kommen nie mehr in Frage .... nach meinen Verlusten am neuen Markt

    offene Immobilienfonds mit 4 - 6 % nicht schlecht , wenn international

    Bankanlagen ca. 3,50 %

    Also war meine Überlegung :

    Kauf eines Wohnhauses mit max. ein Geschäftsraum im EG in Rhein / Main
    Baujahr 1900 bis 1960 in saniertem Zustand.

    Statt das Wohnhaus bar zu kaufen, wird es zu 50 % finanziert

    Bei uns kosten solche Häuser rund das 15,60 fache im sanierten Altbau

    Also Haus kostet 1 Mio Euro ohne NK

    Miete : 64000 Euro p.a

    minus 20 % für Rücklage Instandhaltung

    Zinsen ca. 4,50 % über 15 Jahre fest

    Belastung mtl. ca. 4300 Euro mtl. über 13 - 14 Jahre
    dann ist es abbezahlt.

    Wenn man davon ausgeht, daß es in 14 Jahren ca. 30 % an Wert gewonnen
    hat , wurden aus 500.000 Euro dann 1,3 Mio in 13- 14 Jahren

    Die anderen 500.000 werden sicher angelegt
    damit keine Risiko bei Mietausfällen besteht.

    1.) Reicht die Rücklage von 20 % Jahresmiete für Abnutzung bei einem
    Altbau der keinen grossen Rückstau hat ?

    2.) Ist der Plan gut ... oder wäre es sinnvoller das Haus gleich bar zu kaufen :wink ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Sinnvoll oder Nicht ?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sonja86, 13.04.2007
    Sonja86

    Sonja86 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Würde vielleicht erstmal warten, bis ich das Geld wirklich habe...

    Mit besten Grüßen
    Sonja
     
  4. #3 fotograf, 13.04.2007
    fotograf

    fotograf Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Klasse Antwort :lol

    Das ist ne grundsätzliche Frage .... die auch bei kleineren oder größeren Beträgen
    zutrifft
     
  5. #4 Sonja86, 13.04.2007
    Sonja86

    Sonja86 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Nunja, das hörte sich nunmal so an : vielleicht gewinne ich nächste woche im Lotto und möchte mir schon mal ein Haus kaufen...


    Vielleicht mal hier einen Blick reinwerfen:

    http://www.interhyp.de/kauf_ka.html?_via=168877

    Mit besten Grüßen
    Sonja
     
  6. #5 fotograf, 13.04.2007
    fotograf

    fotograf Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kreisch .....


    Das ist doch gar nicht das Thema, ich werde sicherlich in einem öffentlichen Forum mich hüten Einzelheiten zu nennen, es geht einfach darum ob es eine Milchmädchenrechnung ist , oder korrekt gerechnet ( ja genau mit der Seite die Du da nennst )
    Wenns Dich glücklich macht, dann rechne es konkret nach für zukünftige Lottogewinner :banana Hauptsache Jemand nimmt konkret Stellung

    Ps. Meine Rechnung stimmt leider nicht ..... weil der Zinsanteil
    ständig sinkt, muss ein Teil der Miete versteuert werden und steht nicht zur Tilgung bereit, Mist
     
  7. Mac

    Mac Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1

    Darlehen EUR 1 Mio
    Zinssatz nominal: 4,50 % = 4,59% effektiv
    Darlehenslaufzeit: 15 Jahre

    Somit deine Belastung: monatlich EUR 7.649,93 und jährlich EUR 91.799,16

    abzüglich deiner geschätzen Einnahmen aus Miete EUR 64.000,00 p.a. = -27.800,00 p.a.

    Ich glaub da brauch man nicht weiterrechnen, oder?
     
  8. #7 fotograf, 26.04.2007
    fotograf

    fotograf Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Oben steht doch 50 % Anzahlung und 50 % Finanzierung ......

    Weiterhin muss man von den 64.000 Miete ca. 20 % abrechnen
    für die Rücklage / Instandhaltung und Hausverwaltung
     
  9. Mac

    Mac Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Ok, macht dann ein sattes Plus aus Vermietung und Verpachtung i.H.v. EUR 5.300,36 im Jahr (nach deinen PLAN-Zahlen und wohlgemerkt VOR Steuern)
     
  10. #9 fotograf, 26.04.2007
    fotograf

    fotograf Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    danke ...aber wie soll ich sagen :wink , das wusste ich bereits ....

    Die Frage ist , wie sieht die Rechnung nun über 15 Jahre aus ?

    Also , wenn der Zinsanteil sinkt , damit die Tligung steigt
    und ein grösser werdender Teil der Miete versteuert werden muss
    trotz 2 % Abschreibung.

    Deckt dann die Miete bei einer angenommenen Mietsteigerung von 1,8 %
    p.a auf die vollen 15 Jahre Zins und Tilgung bei einem
    angenommenen Steuersatz von 30 % und alternativ 42 %.

    Alternativ wäre noch das Darlehen über eine Versicherung
    mit Ablösung nach 15 Jahren um den Zinsanteil hoch zu halten,
    aber seit die Steuerfreiheit der LV dahin ist ... auch nict der Knüller.

    Die Frage war schon bisserl komplexer :hase

    Viele Grüße
     
  11. #10 Masterlee, 28.05.2007
    Masterlee

    Masterlee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    geh doch mal zum Steurberater, bei dem betrag würde das keine belastung für dich sein.
     
  12. #11 fotograf, 28.05.2007
    fotograf

    fotograf Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich erlbette, daß diese Herren für solche Fragen gerne mal 1500 Euro einfordern für 1 Stunde Arbeit als Pauschale .... hoffe ich lieber daß so eine einfach Standardfrage auch Jemand anders beantworten kann :wink

    Übrigens die 1500 Euro Frage konnte ich mir dann auch in 2 Stunden
    Selbststudium beantworten.

    Meine Frage ist doch eine Standardfrage für ein Vermieterforum,
    bin erstaunt daß keine Antwort kam :help
     
  13. #12 Masterlee, 28.05.2007
    Masterlee

    Masterlee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo fotograf, ich würde dir gerne helfen,aber das sprengt mein Wissen.

    Wir hatten das selbe Problem gehabt, ich bin zum Steuerberater gegangen und habe für meinen Vater alles erledigt. Ich habe mit dem Steuerberater alles mögliche besprochen und alles so gemacht, wie er uns empfohlen hat. Es dauerte halbe Stunde und wir muste 54 Euro zahlen. Wir haben durch den Steuerberater locker 50-70 Tausend Euro gespart.

    Das muss nicht viel kosten, jeder hat nämlich eine andere Situation.
     
  14. #13 fotograf, 28.05.2007
    fotograf

    fotograf Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    dann hattet Ihr einen tollen und fairen Steuerberater !!

    Ich hatte da einen der meinte " solche Fragen berechnen wir mit Pauschale ".
    Darauf meinte ich , "die entspricht ja einem Tagessatz .... "

    war aber auch ne bundesweit bekannte Kanzlei
     
  15. #14 Masterlee, 28.05.2007
    Masterlee

    Masterlee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    zum Einstieg:

    http://downloads.brainguide.com/events/PDF/e9514.pdf


    Die Gründung einer Personengesellschaft würde bei deinem Fall einige Vorteile bringen, in Hinsicht auf Abschreibungshöhe und Abschreibungsart. Desweiteren könntest du, falls du nur von Mieteinnahmen leben willst, ein Unternehmerlohn einrichten ( dann bezahlst du auch in die Rentenkasse, Versicherung usw. ). Du kannst auch bilanztechnische Vortelie genießen, z. B die Anwendung des Niederstwertprinzips um vom Fiskus nicht so hoch belastet zu werden. Darüberhinaus kannst du dir ein tolles Leasing Auto beschaffen, welches du durch die Firma auch von der Steuer absetzen kannst. Es sind noch unzählige Faktoren, die dir bestimmt ein guter Steuerberater für maximal 300 Euro beantworten sollte. Warum ? Ganz einfach, du musst ja die Steuererklärung auch von einem Profi erledigen lassen, bei einer Firma kommen dann andere Arten wie Einnahmen Überschüsssrechnung, GundV Rechnung oder eine Bilanz, welches je nach Art der Firma zu erstellen ist.
     
  16. #15 fotograf, 28.05.2007
    fotograf

    fotograf Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke :wink

    bei "Be"mann warste aber wohl nicht damals vermute ich ...
    die gehören zu den ganz Großen
     
  17. #16 Masterlee, 05.06.2007
    Masterlee

    Masterlee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    hier das würde ich Ihnen auch zum lesen empfehlen, insbesondere die Gründung einer FIrma, wie das auf die Erbschaftssteuer wirkt.
    Es sind jetzt aber gesetzliche Änderungen geplant, aber diese sind glaube ich auf Privatpersonen beschränkt:

    http://www.lexisnexis.de/downloads/erbschaft.pdf
     
  18. #17 fotograf, 06.06.2007
    fotograf

    fotograf Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke , werde es Mal lesen :wink

    Bin aber Single und " erst " 45 Jahre .... , so wie es aussieht geht das dann später Mal an ne Stiftung ( Brunnen für Afrika ) oder sowas
     
Thema: Sinnvoll oder Nicht ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ist es sinnvoll ein reihenhaus zukaufen. baujahr1900

    ,
  2. WEG Allstimmigkeit Schließanlage

    ,
  3. tligung wird größer weil zins kleiner betrag gleich

    ,
  4. niederstwertprinzip und der fiskus,
  5. absetzung für abnutzung bei haus baujahr 1900,
  6. http:www.vermieter-forum.combaufinanzierung2752-sinnvoll.html,
  7. Ruecklage in NK
Die Seite wird geladen...

Sinnvoll oder Nicht ? - Ähnliche Themen

  1. Mietendeckel. Erhöhung zum 1.1.20 noch sinnvoll?

    Mietendeckel. Erhöhung zum 1.1.20 noch sinnvoll?: Hi, mal ne Frage. Ich könnte eigentlich genau zum 1.1.20 die Miete für eine Berliner Mietwohnung nochmal erhöhen, bevor der Mietendeckel kommt....
  2. Region Chiemsee: Kapitalanlage sinnvoll?

    Region Chiemsee: Kapitalanlage sinnvoll?: Hallo zusammen, ich bin derzeit am Überlegen, ob die Region Chiemsee sinnvoll sein könnte, um dort ein MFH zu kaufen, zu sanieren und zu...
  3. Vermietung ohne Mietspiegel noch sinnvoll?

    Vermietung ohne Mietspiegel noch sinnvoll?: Schönen guten Tag bei mir werden demnächst zwei meiner fünf Wohnungen in einer attraktiven Gr0pstadt mit Mietpreisbremse frei. Bisher hatte ich...
  4. Teilungsversteigerung sinnvoll ?

    Teilungsversteigerung sinnvoll ?: Hallo, ist eine Teilungsversteigerung sinnvoll oder verliert man damit nur Geld? Leider hab ich ein Haus geerbt und der Miteigentümer ist ein...
  5. Kaufpreisfälligkeit noch 2018 sinnvoll wg. Afa?

    Kaufpreisfälligkeit noch 2018 sinnvoll wg. Afa?: Hallo zusammen, ich stehe vor dem Kauf einer ETW. Grundsätzlich Übergang zum 01.01. mit dem Verkäufer vereinbart, damit sauberer Jahresschnitt....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden