Sittenwidriger Mietvertrag?

Diskutiere Sittenwidriger Mietvertrag? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Ihr Lieben, wir haben ein verzwicktes Anliegen. Wir möchten gern ein Mehrfamilienhaus kaufen. In diesem Haus gibt es vier Wohneinheiten....

  1. #1 Sterntaler, 05.10.2013
    Sterntaler

    Sterntaler Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hallo Ihr Lieben,
    wir haben ein verzwicktes Anliegen.
    Wir möchten gern ein Mehrfamilienhaus kaufen. In diesem Haus gibt es vier Wohneinheiten. Zwei Wohnungen sind fertig. Eine kleine Einzimmerwhg und eine vermietete große Zweizimmerwohnung.
    Die anderen müssen erst noch saniert werden.
    Die jetzige Eigentümerin ist seit vier Jahren verwitwet. Durch ihren damaligen finanziellen Notstand liess sie sich auf einen dubiosen Mietvertrag mit den Mietern ein.
    Hier wurde handschriftlich druntergeschrieben:
    Eine Kündigung durch den Vermieter ist ausgeschlossen. Außer im Falle der Nichtzahlung der Miete von zwei Monaten. Bei Umbau und Renovierung ist nur mit Zustimmung der Mieter durchzuführen.
    Nun unsere Frage:
    Ist das nicht sittenwidrig?:113:
    Kann man diesen Mietvertrag überhaupt kündigen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 05.10.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.10.2013
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi Sterntaler,

    ob das "sittenwidrig" oder ungültig ist kann ich nicht sagen, aber in den meisten §§ heißt es immer nur: "Eine zum Nachteil des Mieters abweichende Vereinbarung ist unwirksam". Und diese Vereinbarung wäre ja nicht zum Nachteil des Mieter .....

    Mal abgesehen davon, warum willst du dem Mieter kündigen bzw mit welcher Begründung :?
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    1.751
    Nach meinem Verständnis lässt sich (ganz besonders bei Dauerrechtsverhältnissen) die Kündigung aus wichtigem Grund grundsätzlich nicht ausschließen. Ob das in diesem Einzelfall auch zutrifft, kann ich nicht beurteilen. Eines ist für mich jedenfalls klar: Eine Eigenbedarfskündigung ist mit diesem Mietvertrag auf Dauer nicht möglich.


    Gut gedeutscht. Jetzt kann man sich streiten, ob damit Maßnahmen an der vermieteten Wohnung oder am ganzen Haus gemeint sind ...


    Wenn ihr ernsthaft kaufen wollt (ich nehme an, der Preis ist entsprechend attraktiv?), würde ich diese Fragen vorab mit einem Anwalt besprechen. Der haftet immerhin bei Falschberatung ...


    Die Begriffe sittenwidrig, Nötigung und Urkundenfälschung sollte man besser nur am Stammtisch und nicht in einer ernsthaften Unterhaltung benutzen - die meisten haben nicht die geringste Ahnung, was das eigentlich ist ...
     
  5. #4 Sterntaler, 05.10.2013
    Sterntaler

    Sterntaler Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Vielen Dank für eure Antworten.
    @ Pharao
    Es wäre zum Nachteil von uns...nicht von den Mietern.

    Die Frage ist auch:
    Ist diese Klausel überhaupt rechtens?
    Wir wollen diese Mieter nicht unbedingt rausschmeissen, aber es kann doch nicht angehen, das er bestimmen darf, wann saniert wird??!
     
  6. #5 Pharao, 05.10.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.10.2013
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    richtig, es wäre eine Klausel die zum Nachteil des Vermieters ist. Das wäre aber laut den meisten §§ erlaubt, da dies ja nicht zum Nachteil des Mieters ist.

    Ob das nun wirklich gültig ist oder nicht, sorry, da wirst du leider einen Anwalt fragen müssen. Ich kann das nicht beurteilen :(

    Also eine Wohnung die vermietet ist, wird bei mir in der Regel eh nicht saniert, wenn dann werden da nur die aller nötigsten Reparaturen durchgeführt.

    Warum sollte ich zB das Bad sanieren, wenn ich das nicht mal auf die Miete aufschlagen kann und der Mieter sowas eh nicht zu schätzen weis :? Da warte ich doch lieber bis der Mieter ausgezogen ist und mach dann erst zB das Bad neu.
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    1.751
    Sätze, die so anfangen, sind meistens falsch.

    Mal als Denkansatz: Unter welchen Umständen kam diese Klausel damals zu stande? War dieses Zugeständnis vielleicht die Gegenleistung für eine (erhebliche?) Leistung des Mieters gegenüber der Vermieterin? Könnte die Klausel vielleicht - so unangenehm sie für euch jetzt sein mag - insgesamt gesehen einfach nur ein gerechter Ausgleich gewesen sein?

    Wenn die Klausel für euch ein Problem ist, muss sich das entweder im Kaufpreis niederschlagen oder ihr sucht euch eine andere Immobilie. In der festen Überzeugung, "dass das ja alles so gar nicht sein kann" mit dem Kopf durch die Wand zu wollen, tut meistens ziemlich weh.
     
  8. #7 Sterntaler, 06.10.2013
    Sterntaler

    Sterntaler Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    @ Pharao
    Da hast Du etwas falsch verstanden.
    In dem Haus sind vier Wohneinheiten. Zwei sind renoviert. Die der Mieter und eine kleine Wohnung. Zwei müßten wir noch sanieren..und da die Mieter um Erlaubnis bitten?
    @ Andres
    Dieser Mietvertrag kam zustande, weil die jetzige Eigentümerin Ihren Mann verlor und in finanziellen Schwierigkeiten kam.
     
  9. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    ich kann`s nicht beurteilen, aber evtl zählt diese Einschränkung ja nur zu der vermieteten Wohnung also zu dem Mietvertrag wo das drinnen steht. Ich kann mir nicht vorstellen, das das für´s ganze Haus gelten kann/soll.
     
  10. #9 Sterntaler, 06.10.2013
    Sterntaler

    Sterntaler Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Vielen lieben Dank für die Antworten. :-)
    Ich denke, wir kommen nicht drum herum, als den Vertrag von einem Anwalt prüfen zu lassen.:brille002:
     
  11. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    wenn du Sicherheit willst, dann ist das sicherlich der bessere Weg. Kannst uns aber gerne mitteilen, was der Anwalt dazu meint, also wenigstens mich würde das interessieren ;)
     
  12. #11 Papabär, 08.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.009
    Zustimmungen:
    733
    Ort:
    Berlin
    Nun, ... in der Klausel ist ja nicht von Sanierung, sondern von Umbau die Rede.

    Mir fällt da z.B. spontan die Erneuerung von Steigleitungen ein ... u.U. auch die Installation einer Wasserprobenentnahmestelle oder Wasserzähler, RWM, ...



    Wie alt willst Du denn damit werden?
     
  13. Pharao

    Pharao Gast

    Naja, also ein Umbau zB vom Bad und eine Erneuerung von einer maroden Steigleitung, ist bei mir was ganz anderes.

    Es geht doch nicht um "alt" werden, sondern das ich eben nur was größeres Umbaue bzw wirklich Saniere, wenn sich das auch lohnt. Warum sollte ich zB einem Mieter ein neues Bad reinsetzen, wenn der Mieter das a) garnicht zu schätzen weis, b) das neue Bad auch nicht "jünger" mehr wird und c) ich außer Kosten nix davon hab ?
     
Thema: Sittenwidriger Mietvertrag?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sittenwidriger mietvertrag

    ,
  2. sittenwidrig mietvertrag beispiel

    ,
  3. mietvertrag sittenwidrig

    ,
  4. sittenwidriger Mietvertrag zum nachteil für den vermieter
Die Seite wird geladen...

Sittenwidriger Mietvertrag? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag Ergänzung um die Streichung der Garage

    Mietvertrag Ergänzung um die Streichung der Garage: Hallo alle zusammen, ich bin neu hier im Forum und besitze mit meiner Familie seit anfang Juli eine Immobilie. Doch kurz zur Vorgeschichte. April...
  2. Kündigungsfristen bei alten Mietverträgen aus 1994

    Kündigungsfristen bei alten Mietverträgen aus 1994: Hallo zusammen, Haus und Grund Mietvertrag aus 1994. Gesetzliche Kündigungsfristen. Damals " kann von jedem Teil unter Einhaltung der...
  3. Mieterin geht ins Altersheim, bisher pflegender Enkel möchte in Mietvertrag eintreten

    Mieterin geht ins Altersheim, bisher pflegender Enkel möchte in Mietvertrag eintreten: Vor ca. 18 Monaten ist ein Enkelkind bei unserer etwas älteren Mieterin eingezogen. Nun muss die Mieterin ins Pflegeheim, und der Enkel ist der...
  4. Nachtrag Mietvertrag?

    Nachtrag Mietvertrag?: Hallo zusammen, ich bin ja noch relativ neu als Vermieter und muss vieles nach und nach lernen. Ich habe vor kurzem eine Dachgeschosswohnung...
  5. Neuen Mietvertrag abschließen - einige Fragen zur Formulierung

    Neuen Mietvertrag abschließen - einige Fragen zur Formulierung: Servus in die Runde, ich habe mich heute neu angemeldet nachdem ich schon seit einigen Tagen interessiert im Forum lese. Ich stehe vor der Frage,...