Small-Talk

Dieses Thema im Forum "Insider Forum" wurde erstellt von Nero, 28.12.2014.

  1. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Könnte ich bitte Folgendes wissen:

    Wenn eine bestimmte Klientel z. b. Hartz pauschal kein großes Wohlwollen genießt, weshalb wird dann an diese überhaupt vermietet?.

    Interessiert mich wirklich! Ich mache immer schnell den Sack zu, wenn ich einmal negative Erfahrungen gemacht habe.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kranseier71, 28.12.2014
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo,

    es soll immer noch Menschen geben die eben nicht pauschalieren ;)
    Und Verzicht aufs Fernsehen allgemein und Unterschichtenfernsehen im besonderen ist hilfreich wenn es darum geht Vorurteile abzubauen bzw. gar nicht erst entstehen zu lassen.
    Diese ganze "H4 sind alle asozial"-Masche ist doch das gleiche wie die Geschichte mit dem Mietnomaden-Hype: Aufgeblasene "Nachrichten"generierung damit die "bürgerliche Gesellschaft" jemanden hat wo sie mit dem Finger drauf zeigen kann ;)

    Und für die Vermieter von Rattenloechern war H4 ein Segen - und für die meisten anderen auch. Schau selbst mal nach der Mietpreisentwicklung vor und nach der Einführung von H4 insbesondere in den Ballungszentren.

    Und ja: H4 ist eine relativ sichere Mieteinnahme in meinen Augen.

    Und wenn eine Wohnung anderweitig nicht vermietbar ist (Lage, Qualität etc.) würde ich sie eher an einen vernünftigen (Menschenkenntnis) H4-Empfänger vermieten als die Whg monate- oder gar jahrelang leerstehen zu lassen. Ich bin aber auch sehr konsequent wenn es Probleme gibt - egal ob Akademiker oder H4-Empfänger.

    Trifft das deine Frage?
     
  4. #3 Glaskügelchen, 28.12.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Weil viele Vermieter gar keine andere Wahl haben. Schliesslich gehören auch die miesesten Bruchbuden in den miesesten Vierteln, neben den vielspurigen Straßen, irgendjemand.
    Oder bist du noch nie an einem Haus vorbeigefahren und hast spontan gedacht:
    "Wer zieht da freiwillig ein?"

    Ob das damit gross was zu tun hat? Ich halte mich nicht für sehr vorurteilsbehaftet. Es gibt solche und solche. Nur kenne ich in der Regel die Mietinteressenten vorher nicht und verbringe auch keine Stunden mit den Leuten, so dass ich mich auf die äusseren Umstände konzentrieren muss. Und von daher würde ich nicht an H4-Leute vermieten, solange andere Mietinteressenten mit geregeltem "eigenen" Einkommen vorhanden sind.
     
  5. #4 Nero, 28.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @kranseier

    Nicht so wirklich. Ich bin sprachlos!
    Vielleicht auch nicht - ich sehe mich in deinem Profil eher nicht.
    Ich muss aber gestehen, dass ich aufgrund anderer (Forum) /eigener Erfahrungen diverse Vorurteile! auslebe, betrifft nicht nur H. sondern auch andere wie z. B. R/S.
    Und meiner Meinung nach schilderst Du auch Extreme - Akademiker gehören m. M. n. auch dazu Etwas Pingeligeres gibt es nicht. .
    Dies zu Vorurteilen.

    @Glaskügelchen
    Wenn man eine Auswahl hat - warum dann die Extreme bedienen? Sehe ich genau so!
     
  6. #5 Nero, 28.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Glaskügelchen

    Ich kümmere mich zunächst einmal nur um mich (Prinzip) - der Rest ist zweitrangig
    Z. B wer , was , wie in der Gemeinde/im Dorf vermietet/vermieten muss.

    Interessiert mich nicht - ich fahre vorbei - und bin froh, dass es mich nicht (noch nicht ) erwischt hat.
    Aus welchen Gründen auch immer. Doch wer weiß?
     
  7. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    " 2 Kranseier71 - Wie war das mit der Bärchenwurst?

    Ganz einfach, mal die Kinderlein in den Stall führen und angesichts eines blauäuigigen Ferkeleins erklären, dass es in die Wurst auf das Kindergartenbrot kommt.
     
  8. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Glaskügelchen

    ..und Du wirst es nicht glauben - die größten Halsabschneider sind immer die, welche das fetteste Konto haben - wie z. b. Bauunternehmer.

    Ich finde es immer ganz aufschlussreich, wenn deren Mieter "hlifesuchend" bei mir vorbeiirren - weil sie es satt haben, in einer stinkenden Bruchbude mit feierwütigen Nachbarn jedweder Nationalität untergebracht worden zu sein.
     
  9. #8 kranseier71, 28.12.2014
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    :) Ja das ist ein guter Ansatz. Bloss ein wenig problematisch - nicht jeder lebt in einer Dorfidylle so wie du (?) und ich ;)

    Ansonsten hoffe ich dir nicht auf die Fuesse getreten zu sein - wenn doch bitte ich dich um Verzeihung.
    Ich bin halt ein Mensch der Vorurteile abgrundtief verabscheut. Nicht nur weil ich selbst einige Monate von H4 abhängig war sondern weil ich trotz (oder wegen) 10 Jahren fernsehloser Zeit sehe, das wir gesellschaftspolitisch (Besitzstandsschere) völlig in die verkehrte Richtung laufen. Und das hat u.A. sehr viel mit Vorurteilen und dem schueren derselben zu tun.
    Ich möchte nicht in einer Gated Community leben ;)

    Aber egal - ich jedenfalls mache die Tuer immer individuell auf oder zu. Und bislang hatte ich auch keine wirklich schlechten Erfahrungen - weder Mietnomade noch Messi noch sonstwas. Aber ich bin auch nur Kleinstvermieter und kann mir sehr viel Zeit nehmen wenn denn mal wieder eine Vermietung ansteht (so alle 3-4 Jahre einmal).
    Also nichts für ungut :)

    Lg, Karl

    p.s.: Könnte man "Akademiker sind pingelig" als Vorurteil bezeichnen? *wechduck*
     
  10. #9 Nero, 28.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Auf die Füße treten? - mir mit Sicherheit nicht und mach dir keinen Kopf -
    Was Du ge-/beschrieben hast, finde ich bewundernswert.

    Liebe, herzliche Grüße - BM.

    Wieso wechduck- bist Du einer?
    V. a. Lehrer und Psychologen sind vordergründig problematisch - aber hintergründig liebenswert, - V. a. auf dem Land.
     
  11. #10 BHShuber, 29.12.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    663
    Ort:
    München
    Das Hauptproblem

    Hallo,

    das Hauptproblem sehe ich von Seiten des Amtes, die machen dem Mieter, bzw. Hartzempfänger schnell mal den Hahn zu wenn dieser nicht so spurt wie das Amt das vorschreibt, das Nachsehen hat der Vermieter.

    Zugegeben, es gibt Solche und Solche aber mehr Solche als Solche!

    Es ist nicht jeder ein Mietpreller, der Sozialleistungen bezieht, manchmal kommt das Leben anders als man denkt.

    Gruß

    BHShuber
     
  12. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Vielen Dank für die informativen Antworten.

    Ich habe erkannt, dass ich in Sachen Vermieten einen sehr verengten Blick habe, bzw. haben darf, weil ich noch nie mit wirklichen Problemen konfrontiert worden bin.

    Und wenn es so weitergeht wie bisher, darf ich jetzt wieder mind. 10 Jahre weiterschlafen. Manchmal macht Vermieten doch "Spaß".
    Euch allen schon jetzt alles Gute für das Neue...
    H.G. B.M.
     
Thema:

Small-Talk