Software Hausverwaltung

Diskutiere Software Hausverwaltung im Verwaltung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Ich bin gefragt worden, ob ich für ein 40 Jahre altes 8 Parteienhaus die Hausverwaltung übernehmen würde. Ich habe davon absolut keine Ahnung...

R.B.

Neuer Benutzer
Dabei seit
23.02.2014
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ich bin gefragt worden, ob ich für ein 40 Jahre altes 8 Parteienhaus die Hausverwaltung übernehmen würde. Ich habe davon absolut keine Ahnung, kann lediglich einigermaßen gut mit Zahlen umgehen und kann zumindest eine Zeitlang den bisherigen Hausverwalter um Rat fragen.
Welche Software würdet Ihr mir empfehlen? Das Programm muß nicht billig sein, sondern mir die Arbeit so weit wie möglich erleichtern.
Vielen Dank für Euren Rat.
 
#
schau mal hier: Software Hausverwaltung. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Phyrrhos

Hausverwaltung

Hallo,
die Übernahme einer Hausverwaltung ist ohne Vorkenntnisse schwer auszuüben.
Während des Jahres haben Sie die Einnahmen und Ausgaben gegenüber zu stellen.
Jährlich haben Sie eine Jahresabrechnung zu erstellen. Die Entlastung erfolgt durch die Eigentümergemeinschaft. Danach sind die künftigen Vorauszahlungen für das Hausgeld
festzusetzen.

Ohne Literatur oder einem WEG-Verwalter ist der Anfang sehr schwer.
Sie brauchen anfangs eine Software "Buhl-Hausverwaltung" und müssen die Grunddaten eingeben.
Jährlich erhalten Sie je Wohneinheit eine Verwalterpauschale von ca. 200-300 € je WE.

Fritz
 

R.B.

Neuer Benutzer
Dabei seit
23.02.2014
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Danke für die Tips.
Daß es schwer sein würde, habe ich mir auch schon gedacht. Darum ja auch meine Frage nach der bestmöglichen Softwareunterstützung. Ist Wiso Hausverwaltung denn das sinnvollste in meinem Fall? Etwas mehr ausgeben ist mir lieber, als Fehler zu machen oder stundenlang umsonst arbeiten.
 
Syker

Syker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.09.2011
Beiträge
2.818
Zustimmungen
352
Ort
28857 Syke
Hallo zusammen,

Die Abrechnung für 8 Parteien lässt sich ohne Probleme auch mit Excel oder wirklich günstig mit OpenOffice realisieren.

Größeres Augenmerk sollte hier auf die rechtlichen Aspekte in Bezug auf das WEG gelegt werden.

VG Syker
 
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
12.759
Zustimmungen
6.311
Vielen Dank für Euren Rat.

Gerne, aber ob er dir gefällt? Ich versuche mal eine Analogie:

Ich habe absolut keine Ahnung, wie man einen Baum fällt, bin aber kräftig und handwerklich geschickt und kann meinen Nachbarn um Rat fragen.
Welche Kettensäge würdet ihr mir empfehlen? Sie muss nicht billig sein, sondern mir die Arbeit so weit wie möglich erleichtern.

Du siehst das Problem? Natürlich gibt es Software, die dich bei der Arbeit mit Checklisten, Vorschlägen für Arbeitsabläufe, Erinnerungsfunktionen, Dokumentenvorlagen und natürlich einer umfassenden Buchhaltungsfunktion unterstützt. Das kann aber keinesfalls ein Ersatz für fachliche Kompetenz sein.

Die Buchhaltung ist zwar eine wichtige, aber absolut nicht deine einzige Aufgabe. Wenn du gut mit Zahlen bist, geht das dann tatächlich ohne spezielle Software - aber keinesfalls ohne Ahnung von der Materie.

Wenn Geld wirklich keine vorrangige Rolle spielt, würde ich eine professionelle Hausverwaltung beauftragen. Das sollte bei 8 Einheiten zu akzeptablen Kosten möglich sein.
 

R.B.

Neuer Benutzer
Dabei seit
23.02.2014
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Exel ist nicht unbedingt für mich eine Lösung, weil ich mich damit nicht besonders auskenne.

Es ist schon richtig, daß es mit dem Ausfüllen von Buchungen, Textfeldern, Tabellen usw. nicht alleine getan ist. Fachwissen muß ich mir natürlich auch aneignen. Das würde ich dann auch tun. Aber hier stelle ich mir auch vor, daß eine Software Fachwissen und Hintergrund zu den entsprechenden Bereichen bieten kann.
Was eine professionelle Hausverwaltung betrifft, gehöre ich nicht zu den Entscheidungsträgern. Denen ist es am liebsten, wenn ich es machen würde.

###############################

Empfohlen wurden mir übrigens bisher:
Wiso Hausverwaltung 2014
Lexware hausverwalter plus 2014
Win-CASA 2013 Hausverwaltungssoftware (aber auf deren Homepage finde ich keine 2014er Version... ?)
 
Zuletzt bearbeitet:
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
12.759
Zustimmungen
6.311
Empfohlen wurden mir übrigens bisher:
Wiso Hausverwaltung 2014
Lexware hausverwalter plus 2014

Das sind zwei der Klassiker für Verwaltungsaufgaben in deinem Umfang. Bei Lexware fluchen Anwender gelegentlich über die Bedienung - sind aber nicht meine eigenen Erfahrungen.


Win-CASA 2013 Hausverwaltungssoftware (aber auf deren Homepage finde ich keine 2014er Version... ?)

WinCasa ist meiner Meinung nach für deine Aufgaben übertrieben (schau dir mal die Anzahl der WE in der "kleinsten" Lizenz an!), aber das muss ja nichts heißen. Neue Hauptversionen gibt es davon alle 2 Jahre, Updates kommen soweit ich mich erinnere mindestens alle 6 Monate.

Von diesen drei Programmen gibt es auch Testversionen, mit denen man mal ein bischen probieren kann.
 

Phyrrhos

WISO Hausverwaltung.

Hallo,

WISO bietet im Internet oder Fachgeschäft eine Software an, mit der Sie die Hausverwaltung ausüben können.
Das Softwarepaket kommt von WISO und nennt sich "Hausverwaltung 2014 Professionell" zum Preis von ca. 179,00 €.
Zur Bearbeitung und Datenerstellung werden Sie durch das Programm geführt. Es gibt auch billigere Programme, die aber ihren Zweck nicht erfüllen werden.
Bei der Steuererklärung können Sie die Software absetzen, vorausgesetzt Sie haben ein Arbeitszimmer.
Eine Frage habe ich noch: Sind die Wohnungen im Wohnungseigentum oder ein normales Mehrfamilienhaus?
 

R.B.

Neuer Benutzer
Dabei seit
23.02.2014
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Die Wohnungen sind alles reine Mietwohnungen. Die Vermieter eine Erbengemeinschaft.

Habe mir mal Wiso Hausverwaltung professional angesehen. Der Unterschied zur Start - nzw. Standart - Version ist mir noch nicht so ganz klar. Weniger Wohneinheite habe ich gesehen, aber ansonsten ...? Habe mal den jeweiligend Leistungsumfang verglichen, aber der unterscheidet sich nur durch die Wohneinheiten, sonst ist alles identisch.
Verstehe ich das richtig, daß die Professional Version pro Jahr 179 - 199 € kostet?
 
Zuletzt bearbeitet:
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
12.759
Zustimmungen
6.311
Bei der Steuererklärung können Sie die Software absetzen, vorausgesetzt Sie haben ein Arbeitszimmer.

Der Mythos lebt - und ist trotzdem falsch. Kosten für Software sind auch ohne Arbeitszimmer als Werbungskosten voll absetzbar.
 

Phyrrhos

Neuer Benutzer
Dabei seit
27.02.2014
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Ort
Forchheim
WISO Hausverwaltung.

Es gibt von WISO auch eine billige Version. Sie kostet ca. 50,00 und jährlich 40,00
für Aktualisierung. Ergänzungen sind z.B. erforderlich, wenn sich die Rechtsprechung ändert oder das Programm aktualisiert wird.

Die Ausführung reicht für die benannte Anzahl der Wohneinheiten.

Die Kosten der Software und deren Aktualisierung sind steuerlich absetzbar.

Fritz
 

Phyrrhos

Neuer Benutzer
Dabei seit
27.02.2014
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Ort
Forchheim
Kosten der Software

Da Du die Verwaltung im Auftrag der einzelnen Eigentümer ausführst, soll die Gemeinschaft die Kosten der Software übernehmen. Für die Verwaltung solltest Du
eine Pauschale vereinbaren.
Die WISO Verwalter Software ist für mehr als Hundert Wohnung vorgesehen.
Du kannst doch von WISO Hausverwaltung 2014 auch eine einfache Version
erst einmal zur Probe downloud. Du wirst dann durch das Programm geführt.

Fritz
 

Papabär

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.12.2010
Beiträge
7.671
Zustimmungen
2.181
Ort
Berlin
Da Du die Verwaltung im Auftrag der einzelnen Eigentümer ausführst, soll die Gemeinschaft die Kosten der Software übernehmen.
Na, soetwas habe ich ja noch nie gehört. Nach meinem Verständnis gehört die Software zu den Arbeitswerkzeugen ... und wenn ich´n Dachdecker beauftrage, kaufe ich ihm ja auch nicht erst mal ´nen Hammer.
 

StefaniSt

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.03.2014
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ich bin gefragt worden, ob ich für ein 40 Jahre altes 8 Parteienhaus die Hausverwaltung übernehmen würde. Ich habe davon absolut keine Ahnung, kann lediglich einigermaßen gut mit Zahlen umgehen und kann zumindest eine Zeitlang den bisherigen Hausverwalter um Rat fragen.
Welche Software würdet Ihr mir empfehlen? Das Programm muß nicht billig sein, sondern mir die Arbeit so weit wie möglich erleichtern.
Vielen Dank für Euren Rat.

Hatte jetzt Hausverwaltung easy von WAREhaus aber das ist einfach nur grausam umständlich. Bin auf das von WISO umgestiegen. Muss man sich auch zwar erst mal einfummeln aber es ist in vielen Punkten einfacher. Was Haus + Grund da mit Hausverwaltung easy empfiehlt ist mir ein Rätsel. Es ist teuer und umständlich.
 

Sven K.

Neuer Benutzer
Dabei seit
27.08.2013
Beiträge
22
Zustimmungen
0
Ich habe ein ähnliches Anliegen wie der TE und würde mich gerne mal mit einklinken.:smile018:

Ich habe "nur" 4 Einheiten zu verwalten und habe eine "kostenlose" Software gefunden.
"VEWO-Hausverwaltung" Taugt so etwas?
WIGASOFT - Kostenlose Hausverwaltungssoftware &nbsp&nbsp (WIN 7:32+64 Bit)

Oder reicht ne Excel/OOCalc-Tabelle ? Wenn ja, kann mir jemand ne Vorlage zur Verfügung stellen?

Bei mir sind alle Eigentümer für alles selbst zuständig/bzw. haben eigene Heizung/Wasser/Strom usw. Nur Strom(Treppenhaus/Keller)/GemeinWasser und Versicherung wird gemeinsam getragen. Es muss doch auch etwas "ganz einfaches" geben. :unsicher001:
 

Sven K.

Neuer Benutzer
Dabei seit
27.08.2013
Beiträge
22
Zustimmungen
0
Gibt es ... ´nen Dreisatz. Den kann man bei 4 Hasis auch schon mal mit´m Taschenrechner ausrechnen.

"Logisch" wäre es. Leider haben wir einen Eigentümer dabei, der die Wohnung vermietet und der möchte eine "ordentliche" Abrechnung, Wirtschaftsplan usw. Es gibt doch auch einige Hürden, seit 2009, die es nicht mehr so einfach machen.
 
Thema:

Software Hausverwaltung

Software Hausverwaltung - Ähnliche Themen

Wohnung gekauft - nun Kosten senken: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung (50qm; 26,3%) gekauft und will in diese selbst einziehen. Im gleichen Haus ist eine Wohnung (50qm; 26,3%)...
Wussten Sie, dass Strom weltweit nur 2-5Ct pro kWh kostet ?: Hier mal eine interessante Email die bei uns ankam, die ich hier so gut es geht versuche einzukopieren: ****************** Wussten Sie, dass...
Haus an Eltern und Tante/Onkel vermieten: Hallo zusammen, aufgrund verschiedener Umstände bin ich in folgender Ausgangslage: Meine Eltern benötigen eine neue Wohnung, da die Zukunft in...
Renovierungskostenrückerstattung?: Abend! Also der thread passt eigentlich in viele Unterforen aber da mein Hauptanliegen die Rückerstattung der Renovierungskosten sind post ich...
Eigentümerversammlung / Beschluss / Hausverwalter: Hallo, hier bin ich wieder und ziemlich verärgert :( Da ich ja die Hausverwaltung nicht übernehmen werde will ich nichts desto trotz einen neuen...

Sucheingaben

intex hausverwaltung erfahrungen

,

hausverwaltung software testsieger

,

hausverwaltungssoftware erfahrungsberichte

,
beste hausverwaltungssoftware
, hausverwalter software erfahrung, intex hausverwaltung erfahrung, hausverwaltung easy erfahrung, Hausverwalter Bewertung, hausverwaltersoftware im test, excel hausverwaltung, vermieter software test, hausverwaltung software test, hausverwaltung easy 15., wigasoft programm, test software hausverwaltung, hausverwalter 2014 umfang lexware, buhl unterschied hausverwalter vermieter, einfaches hausverwaltungsprogramm, hausverwaltungsprogramme im test, kann mir jemand eine gute Hausverwaltung software empfehlen? , vermieter objektverwaltung software, erfahrungen hausverwalter software, hausverwaltung software, Erfahrungsberichte Hausverwaltung, hausverwalter software
Oben