Software

Dieses Thema im Forum "Sonstige Programme" wurde erstellt von Fastlane, 27.03.2009.

  1. #1 Fastlane, 27.03.2009
    Fastlane

    Fastlane Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    wir besitzen derzeit 9 vermietete Wohnungen in verschiedenen Mehrfamilienhäusern, die jeweils verwaltet werden.

    Ich suche nun eine Software, die geeignet ist um die Einnahmen und Ausgaben zu verwalten und (quasi auf Knopfdruck) Nebenkostenabrechnungen für die Mieter zu erstellen.

    Konkret benötige ich nicht ein Programm für Hausverwalter, denn von denen bekomme ich ja je Wohnung die Abrechnung, sondern eine Software die die Kaltmieten und Nebenkostenabschläge verbucht, wo man am Ende des Jahres die Abrechnung des Verwalters einträgt, also die Umlagefähigen Positionen, dann Dinge wie Grundsteuer dazufügt und dann eine Abrechnung herausbekommt.

    Idealerweise sollte die SW dann noch den neuen Nebenkostenabschlag für den Mieter auswerfen.

    Was ich so an SWaren gesehn habe sind die meist für Hausverwaltungen zugeschnitten und zu mächtig, zu kompliziert, zu teuer.

    Derzeit mache ich Abrechnung by Excel, würde ed mit aber gerne leichter machen.

    Vielen Dank im voraus,

    Gruß

    Fastlane
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Vorweg: Ich kenne eine solche Software nicht.
    Was aber nicht heißt, das es sie nicht gibt.
    Mir bekannte software-Pakete:
    Sidomo
    Wiso Hausverwalter
    Win-CASA
    Domus 1000
    Databecker Hausverwalter

    Ich denke, dass dir bekannte Programme mit den obigen Programmen übereinstimmen. Bei Software ist es immer dasselbe. Eine eierlegende Vollmilchsau gibt es nicht. Nur eine zugeschnittene Software, also Auftragsentwicklung, scheint mir für deine Anforderungen das richtige zu sein.

    Ich kann dir eigentlich nur den Tipp geben, dass für dich vielleicht eine eigenständige Entwicklung mit Access das richtige wäre. Für 9 bis 1000 Objekte sollte das auch recht geschwind gehen.
     
  4. #3 lostcontrol, 30.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    also ich denke mal bei 9 wohnungen wird excel sicherlich noch die einfachste und günstigste variante sein. zumal du ja deine zahlen ohnehin komplett geliefert bekommst (wie bekommst du die denn, auf papier oder in form einer verwertbaren datei?).
    egal welche software du nimmst - du wirst die zahlen trotzdem noch eingeben müssen, "auf knopfdruck" geht eigentlich nie etwas, auch wenn einem das gerne suggeriert wird.

    wie willst du denn die daten von deinen kontoauszügen in dein progrämmchen reinbekommen?
    ok, ich hab gehört es gibt software, die mit der bank übers online-banking entsprechend kommuniziert, aber ich bin da sehr, sehr misstrauisch. ich befürchte halt, dass da gewisse sicherheitslücken immernoch nicht ausgemerzt sind.
    und ich frage mich auch, was da mit den anderen kontobewegungen passiert, wie werden die ausgefiltert?
    wie schafft man es dieser software beizubringen, dass die überweisung an klemptner X, der dem neuen mieter (aus versicherungsrechtlichen gründen) die waschmaschine auf deine kosten angeschlossen hat, unter miet-spezifische ausgaben verbucht? und reicht hierfür der vermerkt auf dem kontoauszug?

    also ich mach meine abrechnungen seit jahr und tag mit excel und natürlich ist es jedes jahr immer wieder etwas mühsam, bis ich alle zahlen drin habe, dafür spuckt mir mein excel dann aber auch fertige abrechnungen aus.
    die zwei, drei stunden bis ich das alles durchgenudelt habe, finde ich eigentlich immernoch erträglich. die meiste zeit brauch ich halt zum eingeben der zahlen, aber das müsste ich ja auch bei einer entsprechenden spezialisierten software...
     
  5. #4 Fastlane, 31.03.2009
    Fastlane

    Fastlane Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ja derzeit mache ich es auch mit Excel, ne angepasste Lösung wäre halt einfacher aber wenns eben nix gibbt... ok

    Äh was ist denn das mit der versicherungstechnischen Anschluss der Waschmaschine auf Kosten des Vermierters ?

    Von sowas hab ich ja noch nie gehört !!!

    Gruß

    Fastlane
     
  6. #5 lostcontrol, 31.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    *lach* - war nur ein beispiel für eine handwerker-rechnung.
    wir lassen sowas auf unsere kosten vom fachmann machen, weil das versicherungstechnisch relevant sein kann.
    das problem: wenn der mieter im fünften stock beim waschmaschine-anschliessen mist baut und einen wasserschaden erzeugt, der dann im kompletten haus feuchte wände erzeugt, dann zahlt die versicherung nicht, wenn das nicht vom fachmann gemacht wurde.
    ich hätt genauso gut ein beispiel nehmen können wie: "fensterbauer-rechnung wegen kaputtem griff" oder sowas...
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Bedingung für eine Click-de-Click-Lösung wäre, dass Verbindungen zwischen den Systemen existieren. Nun sind einige der genannten HV-Lösungen an Starmoney etc gebunden und entsprechend aufgebaut. Eine Kontrolle muss trotzdem sein.
    du willst aber eine automatische Abrechnung. Vorlage deiner Erstellung: xls bzw xlsx -> Vorlage der Abrechnung PAPIER.
    Um das miteinander zu verbinden, muss eine Software die Zahlen auf dem Papier in digitale Zahlen umwandeln. Diese Technik ist vorhanden, aber noch etwas anfällig für Fehler (eine 1 wird zum l; weil die Schriftart nicht konform ist etc)
    Sollte die Abrechnung digital vorliegen können, würde es jedoch gehen.
    ein XML Export aus dem HV-Programm deines Verwalters halte ich für möglich. Vielleicht ist es auch nur eine CSV Datei, was aber der Umwandlung kein Prob darstellt. CSV wäre zudem ideal für MS Access geeignet oder auch für Excel paktikabel. (Daten-Externe Daten importieren- Daten importieren - Datei wählen -> in bestehendes Datenblatt). die importierten Daten könnte man (sofern sie jedes mal gleich aufgebaut sind; was bei gleicher Software so ist) mit Formeln das sofort ausrechnen lassen. ein Klick auf Drucken macht per Makro das ganze fast automatisch.
     
Thema: Software
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hausverwaltungssoftware test

    ,
  2. software nebenkostenabrechnung test

    ,
  3. nebenkostenabrechnung programm test

    ,
  4. nebenkostenabrechnung software test,
  5. nebenkosten software test,
  6. test software nebenkostenabrechnung,
  7. heizkostenabrechnung software test,
  8. test nebenkostenabrechnung-software,
  9. hausverwaltung software test,
  10. software nebenkostenabrechnung vermieter test,
  11. test software für nebenkostenabrechnung,
  12. software hausverwaltung test,
  13. hausverwalter software test,
  14. vermieter software test,
  15. programm nebenkostenabrechnung test,
  16. test nebenkostenabrechnung programme,
  17. sidomo test,
  18. hausverwaltungsprogramme test,
  19. test hausverwaltungssoftware,
  20. günstige hausverwaltungssoftware,
  21. betriebskostenabrechnung software test,
  22. hausverwaltung software im test,
  23. software vermieter test,
  24. hausverwaltung software testberichte,
  25. test programm nebenkostenabrechnung
Die Seite wird geladen...

Software - Ähnliche Themen

  1. Software oder Excel Liste Einnahmen Ausgaben Steuer

    Software oder Excel Liste Einnahmen Ausgaben Steuer: Hallo zusammen, ich bin privater Vermieter von Wohnungen und Gewerbeeinheiten. Ich suche eine übersichtliche Software mit der ich meine...
  2. Welche Software zur Verwaltung

    Welche Software zur Verwaltung: Hallo Leute, ich wollte mal Erfahrungen einholen, welche Software ihr für die Verwaltung von Mehrfamilienhäusern nutzt. Könnt ihr was empfehlen?...
  3. Wie mit Lexware Hausverwalter Software Heizkosten berechnen?

    Wie mit Lexware Hausverwalter Software Heizkosten berechnen?: Hallo, Erstelle momentan für ein Mehrfamilienhaus die Nebenkostenabrechnung mit der Lexware-Hausverwalter-Software. Alle Wohnungen haben HKVz und...
  4. Software für Mehrfamilienhaus

    Software für Mehrfamilienhaus: Hallo zusammen, mit welcher Software verwaltet Ihr eure Immobilie(n)? Gibt es eine kostenlose Software auf dem Markt, wo ich sogar die...
  5. Software die Immobilienportale durchsucht?!

    Software die Immobilienportale durchsucht?!: Hallo, ich suche eine Software die mir alle gängigen Immobilienportale durchsucht und dann die Ergebnisse in Excel oder auch in anderen...