Softwarewechsel WEG/Mietverwaltung mit ca 1500 Einheiten

Diskutiere Softwarewechsel WEG/Mietverwaltung mit ca 1500 Einheiten im Sonstige Programme Forum im Bereich Immobilien Software; Guten Tag, wir sind ein Unternehmen, das mittlerweile seit mehr als 20 Jahren am Markt ist. Die derzeit genutzte Software ("Dösch") stößt leider...

  1. #1 HVA, 12.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2018
    HVA

    HVA Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Guten Tag,

    wir sind ein Unternehmen, das mittlerweile seit mehr als 20 Jahren am Markt ist.

    Die derzeit genutzte Software ("Dösch") stößt leider technisch an Grenzen. Dies äußert sich vor allem im Bereich WEG-Verwaltung (zu unseren Anforderungen s.u.).
    Problematisch sehe ich aber auch, daß das Programm keine Innovationen mehr bietet. Der Umfang der Weiterentwicklungen beschränkt sich offensichtlich schon seit mehreren Jahren darauf, die Software mehr oder weniger der aktuellen Rechtssprechung anzupassen.
    Es fehlen wichtige und arbeitserleichternde Module, die mehrere Konkurrenten schon lange anbieten können.

    Summa summarum: Ich befürchte, die Entwicklung wird über kurz oder lang vollständig zum Erliegen kommen. Die Software ist schon knapp 20 Jahre alt und die Geschäftsführer sicher nicht mehr die Jüngsten. Ob ein solch vermutlich sehr kleines Unternehmen erfolgreich weiter geführt werden kann, ist fraglich.

    Ich möchte dies ungern "ausprobieren". Deshalb, und vor allem aufgrund der technischen Einschränkungen des Programms, möchten wir den Wechsel gern jetzt kontrolliert angehen.

    Aufgrund des Umfangs der Softwareumstellung ist der Plan wie folgt.
    Anschaffung der neuen Software in 2018.
    Im Laufe des Jahres sollen Personen, Objekte, Vertragseinheiten und Verteilerschlüssel angelegt werden.
    Parallel finden Schulungen der Mitarbeiter statt.
    Ca. 2-4 kleinere Objekte sollen bereits 2018 komplett in die neue Software integriert werden, um Erfahrungen zu sammeln und Erfahrungen zu sammeln.
    Zum 31.12.2018 ist die Übernahme sämtlicher Bestände aus der Altsoftware geplant - also u.A. die Bankbestände, offene Posten etc.
    Die Buchhaltung und das Tagesgeschäft aller Objekte mit dem neuen Programm soll dann vollständig ab 01.01.2019 beginnen.

    Daten:

    Verwaltet wird derzeit ein Grundbestand von knapp 1.500 Wohneinheiten, davon entfallen auf den Bereich WEG ca. 1.300 Einheiten, 200 Einheiten Mietshausverwaltung.
    Für ca. 200 Kunden im WEG führen wir zusätzlich auch die SE-Verwaltung durch.
    Summe also ca. 1700 Einheiten, wenn die SE-Einheiten mitgezählt werden.

    Bei den Mietobjekten gibt es ein Gebäude, das auf USt optiert.
    Alle anderen Objekte optieren nicht auf USt.

    Gewünschte Anforderungen, die die aktuelle Software nicht mehr erfüllt (Priorität absteigend):

    - WEG Abrechnung mit Abrechnungsspitze (Aktuelles Programm kann nur "Saldoabrechnung" - rechtlich bedenklich)
    - WEG nur eine Rücklage darstellbar
    - keine Rechnungseingangserfassung, kein Einlesen von Kontoumsätzen möglich
    - keine Überschussberechnung für den Eigentümer für SE-Verwaltung möglich

    Was das neue Programm außerdem bieten muss

    - Abrechnung für UST-optierte Objekte
    - Dokumentenmanagment
    - ein gut nutzbares Buchhaltungsmodul (was ich bislang an Alternativen gesehen habe, war zum Teil fürchterlich)

    Optional

    - Onlineportal für Eigentümer/Mieter (Abrechnungen/Beschlüsse einsehen etc.)
    - mobile App, um Stammdaten/Beschlüsse/Buchhaltung unterwegs abrufen zu können

    Wie ihr seht, ist der Anspruch recht hoch.
    Ich weiß, das gute Software viel Geld kostet - wir haben entsprechende Rücklagen gebildet und scheuen uns nicht vor der Investition. Da ich die Verwaltung 2014 übernommen habe und diese hoffentlich noch für viele viele Jahre erfolgreich füre, suchen wir eine dauerhafte und professionelle Lösung.

    Das Problem ist viel mehr, daß sämtliche "professionelle" Software nicht so funktioniert, wie wir uns das vorstellen.
    Getestet wurde:

    Domus 1000:
    Buchhaltung und Usability bei Domus 1000 sind gelinde gesagt grausam.
    Erschreckend unfreundlich war leider auch die Kommunikation mit dem Vertrieb.
    Funktionsumfang nicht ausreichend.

    Domus 4000:
    Für Domus4000 scheint es keine Demo zu geben, schade!
    Ich habe nach einem Webinar o.ä. gefragt, bisher keine Rückmeldung.
    Ich denke, das sollte man wohl erwarten können.

    Haussoft:
    An Webinar mit grundlegenden Funktionen teilgenommen.
    Software ist zunächst erstmal übersichtlich.
    Die Demo testen wir gerade.
    Funktionsumfang soweit sehr gut.
    Allerdings sind schon zum jetzigen Zeitpunkt einige Fehler erkennbar:
    Das Programm aktualisiert Änderungen teilweise stark verzögert.
    Die Auswahlmaske zur Ausgabe von Sachkonten/Salden ist kaum verwendbar, wenn viele Objekte genutzt werden.

    Wincasa:
    Sieht erstmal schön aus, jedoch auch direkt zahlreiche Fehler festgestellt.
    Allgemein besteht m.E. hier auch das Problem, daß die Neuanlage von Objekten sehr umständlich und "verschachtelt" ist.
    Gelesen habe ich, daß Wincase die Rücklagen teilw. falsch berechnet.
    Eigentlich ein No-Go Kriterium.

    Tja, damit hört es auch schon auf.
    Kandidaten wie sie von Lexware, Haufe etc. angeboten werden, kommen aufgrund des geringen Funktionsumfangs nicht in Frage. Auch bereitet mir hier die "Mehrfachausrichtung" der Unternehmen auf viele verschiedene Produkte Sorgen. Die Programme sehen schön aus, sind aber allesamt mit der heißen Nadel gestrickt.

    Dennoch meine abschließende Frage an euch.
    Unter den genannten Bedinungen, welche Software sollte ich mir ggf. noch anschauen?

    Derzeit ist der beste Kandidat wohl Haussoft, wobei ich schon etwas Angst habe, mir mit der Software neue Probleme ins Haus zu holen.
    Gibt es denn hier im Forum Anwender von Haussoft, mit denen ich mich austauschen kann?

    Danke und schöne Grüße
     
  2. Anzeige

  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    848
    Ort:
    Stuttgart
    Wir arbeiten mit Haufe wowinex.
    Buchhaltung
    WEG Verwaltung
    Mitgliederverwaltung
    Auftragsverwaltung
    Mietenbuchhaltung
    Archivierung
    Usw.
     
  4. HVA

    HVA Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Mensch, hier ist aber nicht viel los :-/
    Schade.

    Falls es jemanden interessiert.
    Für Domus 4000 liegt mittlerweile ein Angebot vor.
    Demoversion zum Testen gibt es nicht.
    Für den aufgerufenen Preis werde ich keine Software ohne vorherige Testmöglichkeit erwerben.

    Karthago haben wir noch angefragt.
    Es hat sich zwar nach einiger Zeit telefonisch ein Vertriebler gemeldet, auf das Angebot warte ich allerdings mittlerweile auch schon seit Anfang dieser Woche.
     
  5. #4 immodream, 29.01.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    1.325
    Hallo HVA,
    hier ist nicht wenig sondern eigentlich viel los.
    Die meisten Menschen in diesem Forum beschäftigt nicht das Problem , wie sie die Software für ihre 1500 Mieter erneuern.
    Uns reicht schon die Software für 3-50 Mieter.
    Grüße
    Immodream
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  6. HVA

    HVA Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ok. Dann bin ich hier falsch :)
     
    Immofan gefällt das.
  7. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    848
    Ort:
    Stuttgart
    Wir haben 1.300 Wohnungen im Bestand.
     
  8. #7 immodream, 30.01.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    1.325
    OK GSR600,
    dann gehörst du zu denn Fachleuten, die etwas zur Software zur Verwaltung von 1500 Einheiten schreiben kann.
    Grüße
    Immodream
     
  9. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    848
    Ort:
    Stuttgart
    Hatte ich ja schon, der Fragesteller hat leider nicht darauf reagiert.
     
  10. #9 immodream, 31.01.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    1.325
    Hallo GSR600,
    vielleicht ist der beleidigt , weil er nicht schnell genug eine Antwort bekommen hat.
    Das ist bei anderen Foren auch so.
    Da stellen Neulinge eine Frage und erwarten, das innerhalb von Sekunden Einer sachkundig auf die Frage antwortet.Schreiben dann oft noch beleidigte Worte und wurden nie wieder gesehen.

    Grüße
    Immodream
     
  11. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    848
    Ort:
    Stuttgart

    Evtl. hätte ich unsere WE Anzahl dazu schreiben sollen,
    naja auch egal
     
  12. HVA

    HVA Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Haufe wowinex halte ich persönlich für ungeeignet. Sorry, wenn ich da nicht gleich reagiert habe. Ich dachte einfach, es meldet sich vielleicht noch jemand.

    War jedenfalls nicht böse gemeint. Ich habe wirklich genug anderes zu tun, als mich über so etwas zu ärgern.

    Aber keine Sorge, ich habe nicht vor, euch zu belästigen.

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, machts gut.
     
  13. #12 immodream, 02.02.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    1.325
    Hallo HVA,
    dieses Forum ist, wie wahrscheinlich alle üblichen Foren, dazu da, Fragen zu stellen.
    Das ist keine Belästigung sondern Sinn eines Forums.
    Ich fühlte mich nur ein wenig auf den Schlips getreten , das ein Neuling einfach , nachdem nicht schnell geantwortet wurde, behauptete, das hier nicht viel los sei.
    Mit deiner Bemerkung, uns nicht belästigen zu wollen, habe ich persönlich das Gefühl, das du hier wirklich falsch bist.
    Das ist aber nur meine persönliche Meinung.Ich bin ja nur Einer von vielen in diesem Forum.
    Schönes Wochenende.
    Grüße
    Immodream
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
  14. #13 Immofan, 03.02.2018
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    184
    Hallo Immodream, ich finde HVA hat doch Recht. Wenn nach einer Woche nur eine Antwort kommt ist wirklich nicht viel bzw so gut wie Nichts los. Er hätte in dem Fall aber wirklich auf die einzelne Antwort eingehen können. Das Forum ist für ihn wahrscheinlich wirklich ungeeignet da sich hier zum Großteil eben keine Hausverwaltungen mit Hunderten Wohnungen tummeln. Für private Nutzer mit weniger als 50 WE wird hier tatsächlich erheblich mehr geboten.
     
  15. #14 ehrenwertes Haus, 03.02.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.824
    Zustimmungen:
    2.233
    Ich glaube es wird schwer ein Forum zu finden, dass sich auf Vermietung so vieler Einheiten spezialisiert hat.
    Verwaltungsprogramme dafür holt man ja auch nicht so oft. Daher wird es dann auch mit Praxistestsberichten recht mager aussehen.

    Vielleicht wird der TE aber fündig, wenn man sich auf Messen von bzw. für Softwareentwickler umschaut.
    Mit etwas Glück, kann man dort auch Demoversionen eigentlich teurer Programme bekommen, die sonst nicht erhältlich sind.

    Bei dieser Größenordnung an Einheiten, kann ich mir aber auch vorstellen, das es sinvoll wäre ein Grundprogramm zu erwerben und das dann firmenspezifisch anzupassen (nicht starrer modularerer Programmaufbau). Ob das für Verwaltungsprogramme angeboten wird, weiß ich nicht, kenne das aber aus anderen Anwendungen für Profis.
     
  16. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    848
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo warum hälst du wowinex für ungeeignet, das würde mich interessieren.
     
  17. #16 ehrenwertes Haus, 03.02.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.824
    Zustimmungen:
    2.233
    KARTHAGO habe ich mir vor einiger Zeit mal als Testversion geholt.

    Ein recht umfangreiches Programm, das ich nicht als wirklich schwierig zu bedienen empfinden. Etwas reindenken muss man sich natürlich auch bei einer Demoversion.
    Praxistest habe ich nie gemacht, da dieses Programm für mich wichtige aber doch exotische Funktionen nicht bereit stellt.
     
  18. #17 Verwalter2018, 12.10.2018
    Verwalter2018

    Verwalter2018 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo HVA,
    ich stehe vor einer sehr ähnlichen Problematik, aber wir haben mehr Einheiten. Wie hast du Dich entschieden? Wie lief die Datenmigration?
    Können wir uns dazu mal austauschen?
     
  19. HVA

    HVA Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Siehe pn :)
     
  20. #19 Immofan, 18.10.2018
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    184
    Warum PN? Schreib es doch öffentlich, damit alle von deinen Erfahrungen profitieren können...
     
    dots gefällt das.
  21. hampo

    hampo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir stehen vor einer ähnlichen Frage. Nutzen seit mehreren Jahren WinCasa und bemerken im tagtäglichen Arbeiten, dass die Software doch an ihre Grenzen kommt. Die Erfahrungsberichte hier im Forum decken sich erstaunlich gut mit unseren Erfahrungen.

    Zur Debatte stehen bei uns gerade immoware24.de oder iX-Haus. Beide haben Vor- und Nachteile.

    @HVA: Deshalb würde mich interessieren zu welcher Software Sie gewechselt sind, wie es um Ihre Zufriedenheit mit der neuen Software steht und welche Erfahrungen Sie bei der Datenmigration gemacht haben.
     
Thema: Softwarewechsel WEG/Mietverwaltung mit ca 1500 Einheiten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. domus 4000 abschreibung

    ,
  2. karthago software

    ,
  3. Anwendermeinungen zu Immoware24

    ,
  4. erfahrungsberichte wowinex,
  5. haussoft kosten
Die Seite wird geladen...

Softwarewechsel WEG/Mietverwaltung mit ca 1500 Einheiten - Ähnliche Themen

  1. Sind einheitliche Raumhöhen in Mietwohnungen zwingend?

    Sind einheitliche Raumhöhen in Mietwohnungen zwingend?: Hallo, mir ist bekannt, dass die Raumhöhe 2,20 Meter betragen sollte, wenn man plant, einen Keller zum Wohnraum umzugestalten. So ist es zumindest...
  2. Rauchmelder piepst in regelmäßigen Abständen (ca 1 min)

    Rauchmelder piepst in regelmäßigen Abständen (ca 1 min): Hallo Forumsmitglieder, folgendes Problem liegt an: Bei einem älteren Nachbarn piepst der Rauchwarnmelder (bzw. handelt es sich um ein...
  3. Mieterhöhung einheitliches Mietverhältnis Wohnung + Garage

    Mieterhöhung einheitliches Mietverhältnis Wohnung + Garage: Hi ! Angenommen, ich möchte als Vermieter eine Mieterhöhung nach §558 (bis ortübliche Vergleichsmiete) durchführen. In der Stadt gibts einen...
  4. Mietverwalter hat Unternehmen Verkauft

    Mietverwalter hat Unternehmen Verkauft: Hallo, wir stellen uns folgende Frage: Seit 1999 ist eine Hausverwatung für unsere vermieteten Einheiten Tätig. Es ist also eine reine...
  5. Nebenkostenabrechnung für 4 Einheiten

    Nebenkostenabrechnung für 4 Einheiten: Kann mir jemand ein EDV-Programm nennen mit dem man ohne viel Vorbereitung und Eingabewust die Nebenkosten für 4 bis 6 Parteien händeln kann. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden