Sohn als Verwalter einsetzen - Kosten absetzbar?

Diskutiere Sohn als Verwalter einsetzen - Kosten absetzbar? im Verwaltung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Guten Morgen an alle Forenmitglieder, es geht darum, dass meine Mutter eine Eigentumswohnung besitzt, welche sie gerne vermieten möchte. Da sie...

  1. #1 greschd, 27.02.2013
    greschd

    greschd Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.02.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen an alle Forenmitglieder,

    es geht darum, dass meine Mutter eine Eigentumswohnung besitzt, welche sie gerne vermieten möchte. Da sie schon etwas älter und nervlich nicht mehr belastbar ist, möchte sie gerne mich (den Sohn) als Wohnungsverwalter einsetzen.

    Die Frage ist nun, ob sie das bei der Steuererklärung angeben kann. Im Falle von bspw. Eigentümerversammlungen oder Mietangelegenheiten müsste ich nämlich 800Km (komplett - Hin- und Rückreise) anreisen sowie im Hotel übernachten.

    Kann sie das nun einfach mit 800 km x 0,30 Euro + Hotelübernachtung in der Steuererklrung angeben, mit dem Verweis, dass der Sohn die Verwaltung übernimmt oder muss ein Angestelltenverhältnis vorhanden sein oder oder?

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Anzeige

  3. #2 Tobias F, 27.02.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.119
    Zustimmungen:
    535
    Wenn Deine Mutter nicht fährt, ihr somit keine Kosten entstehen, kann sie natürlich auch nichts absetzen.

    Solltest Du diese Kosten absetzen wollen so müsste natürlich ein Vertrag bestehen, Deine Mutter müsste Dir dafür eine "Gebühr" zahlen die sie steuerlich absetzen könnte - Du aber als Einkommen/Einnahme angeben müsstest.
     
  4. #3 immodream, 27.02.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    1.325
    Hallo,
    diese Aktion lohnt sich nur, wenn deine Mutter viel und du wenig Steuern zahlst.
    Dann sind das bei korrekter Abwicklung Ausgaben für deine Mutter und zu versteuernde Einnahmen bei dir.( könnte etwas Steuern sparen, wenn du z. B. Student oder Auszubildender bist)
    Grüße
    Immodream
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.826
    Zustimmungen:
    118
    Das kann ich nicht nachvollziehen... Es steht dem Wohnungseigentümer selbstverständlich frei, einen Vertreter zur Versammlung zu schicken und dem Vertreter die anfallenden Kosten zu ersetzen.
    Wenn die Eigentumswohnung vermietet wird, sind die tatsächlich gezahlten Reisekosten auch Werbungskosten des Wohnungseigentümers.
     
  6. #5 Tobias F, 27.02.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.119
    Zustimmungen:
    535
    Eben, die TATSÄCHLICHEN Reisekosten, aber keine Pauschale von 30Cent pro km.
     
  7. #6 Kitzblitz, 27.02.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    1
    ... die 0,30 EUR/km können doch noch ganz gut für's Finanzamt sein.

    Es könnte doch sein, dass man ein Auto nimmt, dass nachweisbare Kosten von deutlich über 1 EUR/km verursachen würde. Das Finanzamt kann doch nicht vorschreiben, mit welchem Auto man zu einer ETW-Versammlung fährt.

    Schau' mal was für ein Auto du unter Berücksichtigung aller Kosten für 0,30 EUR/km fahren könntest. Da wird die Luft schnell dünn ...

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  8. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.826
    Zustimmungen:
    118
    Ich hatte nicht "die TATSÄCHLICHEN Reisekosten" geschrieben, sondern - vorsätzlich - "die tatsächlich gezahlten Reisekosten".

    Wenn der Wohnungseigentümer seinem Vertreter pauschal 500 € Reisekosten zahlt, sind das eben die tatsächlich gezahlten Reisekosten. Wenn der Eigentümer seinem Vertreter über irgendwelche Reisekosten hinaus eine Vergütung zahlt, handelt es sich dabei ebenfalls um Werbungskosten.
    Das alles ist soweit völlig unproblematisch. Unter einkommensteuerlichen Aspekten gibt es einen einzigen Punkt, der beachtet werden sollte. Wenn der Sohn als Vertreter an der Versammlung teilnimmt, wird jede Vergütung einem Fremdvergleich standhalten müssen.
     
  9. #8 greschd, 01.03.2013
    greschd

    greschd Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.02.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die zahlreichen Antworten!

    Besonderer Dank gilt RMHV!! :)

    Ich denke nicht, dass sich das Finanzamt bei 0,30 Euro / Km querstellt.

    Zwei Fragen habe ich noch: Welchen Stundensatz kann ich für diese Verwaltungstätigkeit UNGEFÄHR veranschlagen, dass diese einem Fremdvergleich standhält?

    Die Fahrzeit zur Immobilie oder EV kann denke ich nicht als Arbeitszeit angerechnet werden oder?
     
  10. #9 immodream, 01.03.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    1.325
    Hallo greschd,
    ein Außendienstmitarbeiter ( z. B. Monteur ) bekommt doch auch seine Fahrzeiten vom Arbeitgeber bezahlt.
    Daher ist die Fahrzeit doch eine Arbeitszeit.Über die Höhe der Stundenvergütung kann ich leider nichts schreiben.
    Ich setze für alle Fahrten im Zusammenhang mit der Vermietung immer für das Finanzamt 30 Cent/km an ( Fahrten zum Baumarkt, Objektbegehung, Reparaturen, Überbringen von Abrechnungen ,Abmahnungen und Kündigungen.
    Grüße
    Immodream
     
Thema: Sohn als Verwalter einsetzen - Kosten absetzbar?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hausverwaltung durch sohn

    ,
  2. sohn als hausverwalter einstellen

    ,
  3. vermietung sohn hausverwalter

    ,
  4. verwalter absetzen steuer,
  5. fahrzeit und fahrtkosten verwalter,
  6. fahrten zum baumarkt absetzbar,
  7. hausverwaltung einsetzen,
  8. kann ich meine mutter als hausverwalter einsetzten,
  9. kann der vermieter einen verwalter einsetzen,
  10. verwalter steuerlich absetzen,
  11. vermieter setzt sohn als hausverwalter ein
Die Seite wird geladen...

Sohn als Verwalter einsetzen - Kosten absetzbar? - Ähnliche Themen

  1. Hausgeld-effektiv Kosten sparen

    Hausgeld-effektiv Kosten sparen: Liebe Eigentümer, ich werde nach über einem Jahr endlich in meine neue Wohnung einziehen können. Im April 2018 (Datum des Kaufs) betrug der...
  2. Zwei unfähige/unwillige Verwalter und 19 Monate Hausgeldrückstand

    Zwei unfähige/unwillige Verwalter und 19 Monate Hausgeldrückstand: Hallo zusammen, Unsere 8er-WEG (2011, 6 Selbstbewohner) hat mehrere ziemlich große Probleme, der Sachverhalt ist megakomplex, es fehlen wichtige...
  3. Wie viel Arbeit schafft der Verwalter?

    Wie viel Arbeit schafft der Verwalter?: Hi Leute! Da immer wieder kuriose Zahlen durch die Gegend fliegen, möchte ich mal eure Erfahrung(-swerte) hören. Wie viel Arbeit schafft ein...
  4. Kosten für Abtrennung einer Wohneinheit - steuerl. Behandlung

    Kosten für Abtrennung einer Wohneinheit - steuerl. Behandlung: Hallo und vorab danke an jeden, der sich die Zeit zum Lesen nimmt! Vorab grob der Kontext: unentgeltlich erworbene Immobilie (Schenkung durch...
  5. Absetzbarkeit von Modernisierungskosten im 1 Jahr

    Absetzbarkeit von Modernisierungskosten im 1 Jahr: Hallo Zusammen, ich habe spontan in 2018 eine Wohnung gekauft und vermiete diese an einen nahen Verwandten. Da ich meine Steuern bisher immer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden