Sohn von der Mieterin hat sich im Keller wohnlich eingerichtet

Diskutiere Sohn von der Mieterin hat sich im Keller wohnlich eingerichtet im Räumungsklage Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Der Sohn (26 Jahre) meiner Mieterin hat sich wohnlich im Keller eingerichtet. Es stehen 2 Sofas, 1 Tisch, Fernseher und Lapptop im Keller, wo er...

  1. #1 Emma piel, 07.12.2013
    Emma piel

    Emma piel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Der Sohn (26 Jahre) meiner Mieterin hat sich wohnlich im Keller eingerichtet. Es stehen 2 Sofas, 1 Tisch, Fernseher und Lapptop im Keller, wo er sich jeden Tag aufhält, raucht und Freunde empfängt. Ich habe mehrfach Termine zur Räumung gesetzt, aber er weigert sich den Keller zu räumen. Seine Mutter und er sind zum Rechtsanwalt gegangen, der mir schreibt, dass seine Mandanten beide bestätigen, dass dort nicht gewohnt und nicht geraucht wird. Ich konnte aber mit Fotos beweisen, dass das nicht stimmt.
    Was kann ich tun, dass er den Keller räumt? Sein Anwalt reagiert auf meine Schreiben nicht. Kann das Amtsgericht mir da helfen? Was müsste ich da schreiben?
     
  2. Anzeige

  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo emma

    Erst einmal müsstest du uns die Situation etwas genauer beschreiben.
    Wer ist dein Vertragspartner? Nur die Mutter oder auch der Sohn?
    Dann in wessen Keller der Sohn "wohnt". Ist das der Keller der M oder ist das ein gemeinschaftlicher Raum?

    Mit deinen Beweisfotos musst du erst einmal vorsichtig sein, nicht das du die Persönlichkeitsrechte missachtest hast, hier könnten ggf. weitere Straf und Zivilrechtliche Probleme auf dich zu kommen.

    VG Syker
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Im Allgemeinkeller?
    Im Mieterkeller?
    Falls MK, ist der Raum auch im MV als mitgemietet bezeichnet?
    Oder nur mündlich dem Mieter überlassen?
    Wie lange läuft das Spielchen schon?
     
  5. #4 Emma piel, 10.12.2013
    Emma piel

    Emma piel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Vertragspartner ist nur die Mutter. Der Sohn (26) ist bei uns groß geworden. Er hat sich wohnlich im Keller, der zu der Wohnung gehört, eingerichtet. Ist kein Gemeinschaftskeller.
    Das geht jetzt ca 1 Jahr, dass dort Fremde ein-und ausgehen. Man erzählt, dass dort im Keller Drogen verkauft werden. Die Polizei war auch da, hat aber nichts finden können. Ein Besucher von Herr R. hat mir sogar die Haustür eingetreten, aber leider kann ich das nicht beweisen.
    Die Fotos wurden nur für den Rechtsanwalt der Mieterin gemacht, weil er mir ja geschrieben hatte, dass dort nicht gewohnt und nicht geraucht wird.
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Dann solltest Du Dir einen Fachanwalt für Mietrecht nehmen.
     
  7. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke


    OK dann ist mietrechtlich natürlich die Mutter dein Ansprechpartner.

    Wohnt der Sohn denn grundsätzlich noch/wieder bei der Mutter?









    Hmm, da es der M-Keller ist wirst du nur wenig Möglichkeiten haben.



    Ansatzpunkte wären hier ggf. das Rauchen bzw. der Brandschutz. Oder aber die Stromversorgung, die in Kellern oft über den Allgemein-Stromzähler läuft.



    VG Syker
     
  8. #7 BHShuber, 16.12.2013
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.289
    Zustimmungen:
    1.885
    Ort:
    München
    Nutzung von Kellerräumen im Mietrecht

    Hallo,

    ■Eine Maßgabe ist, dass auch ein vermieteter Kellerraum nicht so genutzt werden darf, dass eine Schädigung des Hauses oder eine Belästigung der Mitbewohner entsteht.

    Wenn sich andere Bewohner des Gebäudes vom Zigarettenqualm, Lärm usw. belästigt fühlen sollten Sie diese benennen können.

    Eine mögliche Vorgehensweise ist = Abmahnung=Kündigung

    Gruß

    BHShuber
     
  9. kreien

    kreien Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Das ist bauordnungsrechtlich ein Problem und kann vom Vermieter nicht hingenommen werden.

    Bei der Baugenehmigung wurde bei Errichtung des Hauses sicherlich die Nutzungsart "Keller" vorgesehen. Wenn sich die Nutzungsart in Richtung "Wohnung" ändert, bedarf das der Genehmigung dieser Nutzungsänderung. Selbst wenn man das wollte - was hier nicht der Fall ist - ist es gar nicht so einfach die zahlreichen Vorgaben der jeweiligen Landesbauordnung einzuhalten (Wärmedämmung, Licht, Belüftung, Raumhöhen, Küche, Bad, Brandschutz, ...).

    Die Frage ist, wann ist aus dem Keller ein Raum zu Wohnzwecken geworden und wann ist es nur ein Hobby-/Partyraum, der immer nur vorübergehend während der Ausübung des Hobbys genutzt wird.

    Diese Frage kann am Besten das örtliche Bauordnungsamt beantworten, das der besorgte Vermieter im Zweifel beizieht.

    Anderer Aspekt: Sollten bauordnungsrechtlich keine Bedenken gegen eine Wohnnutzung eines Kellers bestehen: Es ist natürlich auch vom Mietzins her ein Unterschied, ob man eine Fläche als Lagerraum oder Wohnung vermietet. Letzteres kostet erheblich mehr.
     
  10. #9 prinzregent, 01.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2014
    prinzregent

    prinzregent Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    13
    " nicht gewohnt und nicht geraucht "

    das ist eindeutig.

    Vermutlich brauchst du eine Masse an Zeugen, die vor Gericht fuer dich aussagen: es wird geraucht und der wohnt da.

    Aber am Ende kann es immer auf einen Hobby-/Partyraum rauslaufen ... das ist wohl kaum verboten.

    ... vielleicht werden nach der eingeschlagenen Haustuer noch zerstochene Reifen und andere Ideen folgen ... du bist nicht zu beneiden.

    Was ist wenn du die Sache ignorierst und den Sohn da leben laesst ? Der muss ja irgendwann mal saukalt da unten kriegen ... er miuss ja froh sein, dass da im Keller keine Ratten rumlaufen ... die ihn Nachts belaestigen ...
     
Thema: Sohn von der Mieterin hat sich im Keller wohnlich eingerichtet
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mieter hat Gästezimmer im Keller eingerichtet

    ,
  2. reifen allgemeinkeller

    ,
  3. keller wohnlich einrichten

Die Seite wird geladen...

Sohn von der Mieterin hat sich im Keller wohnlich eingerichtet - Ähnliche Themen

  1. Mieterin möchte unbedingt Erdgeschosswohnung

    Mieterin möchte unbedingt Erdgeschosswohnung: Ich besitze ein 6 Familienhaus im Speckgürtel einer Stadt in Rheinnähe in NRW BJ 2013. Hier habe ich 2 Problemmieter, welche oft etwas zu meckern...
  2. Mieterin Verstorben, keine Erben

    Mieterin Verstorben, keine Erben: Servus, ich habe leider einen etwas kuriosen Fall in unserer Mietwohnung (Zumindest für mich kurios) Wir haben vor zwei Jahren eine kleine...
  3. Mieterin zeigt wahres Gesicht...

    Mieterin zeigt wahres Gesicht...: Grüßt euch liebe Vermietenden, Zum Hintergrund: vor gut einem Monat haben wir uns den Traum vom Eigenheim erfüllt. Die Immobilie ist aktuell als...
  4. Haus an Sohn und seine Freundin vermieten, was bei Trennung

    Haus an Sohn und seine Freundin vermieten, was bei Trennung: Hallo, ich möchte mein Haus an meinen Sohn und seine Freundin vermieten. Aus steuerlichen Gründen soll es ein Mietvertrag über 66 % der...
  5. Muss ein Vermieter einen altergerechten Badumbau für ältere Mieterin dulden?

    Muss ein Vermieter einen altergerechten Badumbau für ältere Mieterin dulden?: Hallo, eine Freundin vom mir hat vor ca 18 Monaten ein Haus mit einer Einliegerwohnung gekauft. In dieser Wohnung wohnt seit vielen Jahren eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden