Sondertilg nach Ablauf der 10-jährigen Zinsfestschreibung

Diskutiere Sondertilg nach Ablauf der 10-jährigen Zinsfestschreibung im Baufinanzierung Forum im Bereich Finanzen; Hallo zusammen, habe eine recht spezielle Frage. Hoffe das sich der ein oder andere damit auskennt. Dieses Jahr endet eine 10 jährige...

  1. #1 wieschi, 15.08.2018
    wieschi

    wieschi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen,

    habe eine recht spezielle Frage.
    Hoffe das sich der ein oder andere damit auskennt.

    Dieses Jahr endet eine 10 jährige Zinsfestschreibung.
    Darlehenshöhe war 50.000,-
    Sondertilgung wurde 10% vereinbart, also 5.000,- pro Jahr.

    Aktuell ist die Darlehenssumme noch 30.000,-.
    Wenn ich jetzt wieder verlängere, habe ich dann die 10% aus der Ursprungssumme (50.000,-) oder aus der aktuellen Darlehenssumme (30.000,-).
    Ein Bekannter von mir hat nur noch aus der aktuellen Darlehenssumme 10% bekommen. In meinem Fall also nur 3.000,-.

    Kennt sich da jemand genau aus?

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    1.671
    Ort:
    Münsterland
    Ich denke, dass das frei verhandelbar ist.
     
  4. #3 Aktionär, 15.08.2018
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Das ist frei verhandelbar. Fragst Du bei der Anschlussfinanzierung "nur" nach SoTi i.H.v. 10%, wird das sicher stillschweigend auf die Restschuld (hier T€ 30)bezogen, daher einfach konkret sagen, dass Du wieder T€ 5 p.a. als Sondertilgungsmöglichkeit im Vertrag stehen haben möchtest.
     
  5. #4 wieschi, 17.08.2018
    wieschi

    wieschi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    5
    Vielen Dank für eure Antworten!

    Habe mir bereits gedacht, dass es da keine allgemein gültige Regelung gibt, sondern das es reine Verhandlungssache ist.
    Na mal sehen was die meinen, wenn ich andeute, dass es auch noch andere Banken gibt. Schließlich war ich 10 Jahre pünktlicher Zahler. Daher denke ich, dass ich bei anderen Banken durchaus gern gesehen wäre.
     
  6. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.252
    Zustimmungen:
    607
    Ort:
    NRW
    Das mag vielleicht so sein.
    Aber möchtest du für dieses relativ kleine Darlehen die Änderung der Grundschuld vornehmen lassen. Auch nicht kostenlos...
     
  7. #6 immobiliensammler, 17.08.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    2.094
    Ort:
    bei Nürnberg
    Das muss nicht zwingend im Grundbuch erfolgen. Unter Banken kann diese auch privatschriftlich abgetreten werden, kostet nichts!
     
  8. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.252
    Zustimmungen:
    607
    Ort:
    NRW
    Wenn du meinst?
    Hast du selbst schon so gemacht?
    https://www.presseportal.de/pm/17116/3044187
     
  9. #8 immobiliensammler, 17.08.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    2.094
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ja - war z.B. der Fall, als eine ursprünglich von der Zentralbank ausgegebene Finanzierung bei der Prolongation dann durch die zwischenzeitliche Tilgung unter deren Größenvoraussetzung fiel und von der örtlichen Genossenschaftsbank weitergeführt wurde. Hat bezüglich der Grundschuld nicht einen Cent gekostet!

    Gibt dazu diverse Netzbeiträge, z.B.:

    https://www.finanztip.de/baufinanzierung/grundschuldabtretung/
     
  10. #9 sara, 17.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2018
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.252
    Zustimmungen:
    607
    Ort:
    NRW
    Naja der geschildette Sachverhalt von dir ist etwas anders.
    Dass die Umschreibung der Grundschuld möglich ist, ist auch klar.
    Das ist natürlich günstiger, als Löschung und Neueintrag, aber nicht kostenlos.
    Steht auch in deinem Link!
    (Fett von mir)
    Auch wichtig!
     
  11. #10 immobiliensammler, 17.08.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    2.094
    Ort:
    bei Nürnberg
    Bei mir wurde das damals im Grundbuch nicht einmal eingetragen, da steht bis heute die ursprüngliche Grundschuld ohne jede Änderung, also immer noch für die Zentralbank, obwohl inzwischen Kreditgeber eine Volksbank ist. Wenn ich das richtig weiß - geht aber denke ich natürlich nur bei entsprechendem "Vertrauensverhältnis", also wohl im "Konzernverbund", wie z.B. Zentralbank zu Geno-Bank, Landesbank zu Sparkasse, Deutsche Bank zu Postbank bzw. BHW, DSL etc. - liegt dem dann - zusätzlich zur Abtretung noch eine Treuhandvereinbarung zugrunde, also Bank A hält weiterhin die Grundschuld, verpflichtet sich aber, diese bei Bedarf jederzeit auf Bank B umschreiben zu lassen.
     
  12. #11 Fischlaker, 17.08.2018
    Fischlaker

    Fischlaker Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2016
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    27
    Bei Ablauf einer Zinsbindung wird neu verhandelt. Auch die Sondertilgungsmöglichkeiten. Von der bisherigen Bank kommt automatisch ein Verlängerungsangebot bzw. natürlich auch nach Aufforderung durch den Kunden. Prüfen ob mit Sondertilgung oder ohne Verlängerung angeboten wird. Wird schon mal weggelassen. Bei Anfragen bei Fremdbanken zur eventuellen Ablösung ( Bei Kreditsumme unter 50 TD€ schwierig vernünftige Kondition zu bekommen ) muss man seine Wünsche nur äußern.
     
    sara gefällt das.
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.675
    Zustimmungen:
    2.880
    Nö. Wenn beide Seiten glücklich mit dem Vertrag sind, gibt es dafür keinen Anlass und der bisherige Vertrag gilt zu den bestehenden Konditionen fort.


    Nö. Gerade wenn die Zinsen gesunken sind, wissen ausreichend viele Banken ganz genau, wie der Hase läuft: Ohne konkreten Anlass, erwachen die wenigsten Verbraucher aus ihrem Dornröschenschlaf.


    Da hast du die eine Information, die dem TE womöglich wirklich geholfen hätte, in Klammern versteckt. Tatsächlich vergeben die meisten Banken kleine Darlehen nicht mehr als Immobilienkredit und damit zu deutlich höheren Zinsen. Die Grenze variiert, aber 50.000 ist verbreitet. Dieser Umstand ist übrigens einer der letzten verbleibenden Gründe für Bausparverträge: Auf diesem Weg kann man auch an kleine Darlehen zu für Immobilien üblichen Konditionen kommen.
     
  14. #13 Aktionär, 20.08.2018
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    NRW
    Das ist aber nur bedingt richtig. Mag sein, dass viele Verbraucher im Dornröschenschlaf verweilen, ABER mit Ablauf der Festzinsvereinbarung wird, ohne neue Festzinsvereinbarung oder Ablösung, das Darlehen auf variable Verzinsung umgestellt. Sind die Zinsen gesunken, dann dürfte auch der variable Zinssatz entsprechend niedrig ausfallen.
    Abgesehen davon läuft die Darlehensverwaltung in den Instituten weitgehend automatisiert, so dass rechtzeitig vor Festzinsablauf der Berater den Kunden kontaktiert. Ansonsten siehe oben (variable Verzinsung).
     
    sara gefällt das.
  15. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 taxpert, 20.08.2018
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    549
    Ort:
    Bayern
    Bei mir lief die Zinsbindung Ende letzten Jahres aus. Ab dem späten Frühjahr kamen die "Brandbriefe" der Bank, in denen man mir einen super Zinssatz anbot! Nachdem ich nie reagiert habe, wurde der Zinssatz immer niedriger.

    Da es sich mit der neuen Bank dann doch etwas länger hingezogen hat, war der Altvertrag für ein paar Monate "floatend". Ich hätte mich an den Zinssatz gewöhnen können, ehrlich gesagt!

    taxpert
     
  17. #15 Aktionär, 20.08.2018
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    NRW
    @taxpert: Ging es in den Briefen um die Anschlussfinanzierung, oder doch um ein Forward-Darlehen. Das wird ja auch gerne ab 2 Jahren vor Laufzeitende angepriesen. :-)
     
Thema:

Sondertilg nach Ablauf der 10-jährigen Zinsfestschreibung

Die Seite wird geladen...

Sondertilg nach Ablauf der 10-jährigen Zinsfestschreibung - Ähnliche Themen

  1. Steuern beim Verkauf vermeiden - weniger als 10 Jahre im Besitz

    Steuern beim Verkauf vermeiden - weniger als 10 Jahre im Besitz: Hallo, ich habe zwei Fragen zur Versteuerung beim Verkauf einer Eigentumswohnung: 1. Verkauft man eine Eigentumswohnung, die man noch keine zehn...
  2. Verbrauch ablesen: welche technischen Möglichkeiten und welcher Ablauf

    Verbrauch ablesen: welche technischen Möglichkeiten und welcher Ablauf: Hallo zusammen, wir bewohnen das EG in einem 3FH. Bisher waren es 3 Mietwohnungen. An allen Heizungen im Haus waren bisher tatsächlich keinerlei...
  3. Wie lange finanzieren? 10 oder 15 Jahre?

    Wie lange finanzieren? 10 oder 15 Jahre?: Hallo zusammen, mich beschäftigt gerade die Frage wie ich mein Investment am besten finanzieren soll. Eckdaten: KP 120.000 freiwerdend, soll für...
  4. Vermietung an Jugendliche, WG, 17 - 20 jährige, Eltern im MV usw.

    Vermietung an Jugendliche, WG, 17 - 20 jährige, Eltern im MV usw.: Aktuell habe ich eine komplett-WG als Interessenten, -- die Initiative geht von der Mutter eines der potentiellen Mieter aus, Ihr Sohn und 2...
  5. 2-Familienhaus über 10 Jahre keine Mieterhöhung

    2-Familienhaus über 10 Jahre keine Mieterhöhung: Nach tot der Tante steht eine Wohnung im 2-Familienhaus seit 3 Jahren leer. Die Wohung wurde aber sanniert. Die Mieter im EG haben die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden