Sonderumlage Strombezugszähler- Wer muss zahlen?

Diskutiere Sonderumlage Strombezugszähler- Wer muss zahlen? im Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo Leute, ich als neuer Eigentümer und Vermieter habe heute einen Brief von meiner Hausverwaltung bekommen. Dies sieht vor, daß die Kosten...

  1. BooZ

    BooZ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich als neuer Eigentümer und Vermieter habe heute einen Brief von meiner Hausverwaltung bekommen.

    Dies sieht vor, daß die Kosten der eingebauten Bezugszähler für Stromverbrauch an die Eigentümer weiterzuleiten, da dies nicht im Wirtschaftsplan berücksichtigt wurde.

    Problem: a.) In der Eigentümerversammlung, in der ich nicht dabei war, wurde dies
    beschlossen. Leider steht nichts davon im Protokoll.


    b.) Der Beitrag für den Einbau des Bezugszählers wurde als Sonderumlage deklariert.
    Also muss jeder Eigentümer wie o.g. das alles selbst zahlen.

    Frage: 1. Wie zulässig ist das ganze?
    2. Sollte das alles nicht schon in dem Kaufpreis der Immobilie stecken? (Ich habe im
    Vertrag nichts gefunden)

    Ich hoffe, daß jemand mir helfen kann. Vielen Dank!

    Gruß
     
  2. Anzeige

  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.841
    Zustimmungen:
    136
    Mal abgesehen davon, dass im konkreten Fall ein Beschluss auch nicht erforderlich ist, ist ein Beschluss, der nicht nichtig ist, mit der Beschlussverkündung gültig und für alle Wohnungseigentümer verbindlich. Eine Protokollierung ist nicht Voraussetzung für die Gültigkeit.
    Es geht in der Sache um die Stromversorgung der Wohnung. Damit hat die Gemeinschaft - auch wenn Leitungen verwendet werden, die möglicherweise Gemeinschaftseigentum sind - nichts zu tun.

    Wie die verlangte Kostenerstattung genannt wird, ist völlig unerheblich. Die Kosten betreffen nicht die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums und sind daher durch jeden Wohnungseigentümer unmittelbar zu tragen.

    Ob die Kosten für den Einbau eines Stromzählers schon mit dem Kaufpreis bezahlt sein müssten, ist für die Kostenerstattung an die Genmeinschaft unerheblich. Diese Frage muss der Käufer mit dem Verkäufer klären. Der Wohnungseigentümer kann die Gemeinschaft nicht darauf verweisen, dass er einen Anspruch auf einen eingebauten Stromzähler gegen den Verkäufer hätte.

    Die Fragestellung ging m.E. in die falsche Richtung. Die entscheidende Frage dürfte lauten: wer hat die Gemeinschaft mit dem Einbau der Stromzähler beauftragt. Waren es die Wohnungseigentümer, dann haben selbstverständlich auch die Wohnungseigentümer zu zahlen. War es dagegen der Bauträger (=Verkäufer), hätte dieser zu zahlen.
     
  4. BooZ

    BooZ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo RMHV,


    soweit ich es verstanden habe, ist der Bezugszähler ein Gerät, daß den Verbrauch von elektrischer Energie misst. Und dieser Zähler hat doch jedes Haushalt, oder nicht?


    Warum?

    Danke,

    BooZ
     
Thema: Sonderumlage Strombezugszähler- Wer muss zahlen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gemeinschaftseigentum stromzähler

    ,
  2. sind stromzähler gemeinschaftseigentum

    ,
  3. stromzähler gemeinschaftseigentum

    ,
  4. stromzählerkasten gemeinschaftseigentum,
  5. strombezugszähler,
  6. stromzähler einbau kosten,
  7. stromzähler umlage,
  8. wer muss stromzähler bezahlen,
  9. umlage einbau stromzähler,
  10. hausgeldabrechnung was muss der mieter zahlen,
  11. Voraussetzung Hausgeldabrechnung,
  12. hausgeld stromzählerkasten,
  13. zähler einbau muss der mieter zaheln ,
  14. stromzählerkasten ist eigentum,
  15. pachtgarten stromzähler selbst zahlen,
  16. wer muss Sonderumlage zahlen,
  17. muessen eigentuemer neuen stromzaehler zahlen bei neuen durchlauferhitzern,
  18. Muss der Mieter den Einbau neuer Zähler zahlen,
  19. stromzähler einbau umlage,
  20. muss der mieter neue zähler zahlen,
  21. Muß der Mieter für den Einbau eines Stromzähler bezahlen,
  22. hausgeldabrechnung was muss der mieter selbst tragen,
  23. wer muß stromzähler zahlen,
  24. stromzähler verlegung gemeinschaftseigentum,
  25. sonderumlage stromzähler
Die Seite wird geladen...

Sonderumlage Strombezugszähler- Wer muss zahlen? - Ähnliche Themen

  1. Mieter zahlen nicht und sind wohl ausgezogen

    Mieter zahlen nicht und sind wohl ausgezogen: Huhu, wir haben eine Wohnung geerbt. Der Vermieter war im September verstorben, seit August haben die Mieter keine Miete gezahlt. Wir mussten...
  2. Contracting - wer kennt sich aus?

    Contracting - wer kennt sich aus?: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. Wärme-Contracting. Ich bin gerade in der Ankaufsprüfung einer Wohnung, wo der ehemalige Bauträger das...
  3. Verwaltung beauftragt Handwerker - muss ich zahlen?!

    Verwaltung beauftragt Handwerker - muss ich zahlen?!: Hallo zusammen, ich habe gerade ein Problem mit meiner Hausverwaltung bzw. einem Handwerker. Es gab einen Wasserschaden in der unteren Wohnung...
  4. Mieter meldet neben Mietschulden Strom ab - wohnt weiter drin, wer zahlt

    Mieter meldet neben Mietschulden Strom ab - wohnt weiter drin, wer zahlt: Hallo, liebes Forum. Im Herbst 2018 zog ein Mieter in unser EFH, der sich nach Einzug bei einem Stromversorger wie vereinbart angemeldet hatte....
  5. wer zahlt für unnötig gerufenen Handwerker?

    wer zahlt für unnötig gerufenen Handwerker?: Ein Gewerbemieter meldet einen dauerhaft laufenden Spülkasten. Der Vermieter schickt einen Handwerker. Der Handwerker schickt eine Rechnung mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden