Staffelmietvereinbarung und Indexmiete zur Absicherung

Dieses Thema im Forum "Mieterhöhung" wurde erstellt von wechsler, 04.07.2012.

  1. #1 wechsler, 04.07.2012
    wechsler

    wechsler Gast

    Ich möchte eine Wohnung neu vermieten, bisher hatte ich immer Staffelmieten vereinbart. Nun stellt sich die Frage was passiert wenn ich wieder eine Staffelmiete vereinbare und wir eine erhöhte oder gar eine Hyperinflation bekommen.
    Kann ich eine Klausel in den Mietvertrag aufnehmen in der Art, dass ich sage:
    Wenn sich der Verbraucherpreisindex seit Mietbeginn um mehr als 10% gegenüber der Staffelmiete erhöht oder reduziert, tritt die Indexmiete in Kraft. Das schützt den Vermieter als auch den Mieter.

    Grüße
    Wechsler
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo wechsler,


    Die Staffelbeträge sind fest vereinbahrt,
    da wirst du nichts machen können.


    Ist zwar eine nette Idee,
    wird aber unwirksam sein:
    Warum vereinbarst du nicht einfach nur eine Indexmiete?

    VG Syker
     
  4. #3 wechsler, 04.07.2012
    wechsler

    wechsler Gast

    Hallo Syker,
    vielen Dank für Deine Antwort.

    Also die Staffelmiete hat den Vorteil, dass die Erhöhung automatisch stattfindet, wenn ich einen tollen Mieter habe setze ich auch gerne die Staffel aus, bei einem nicht so Tollen steig sie jedes Jahr.

    Die zusätzliche Vereinbarung die ich aufnehmen möchte soll ja nicht zu Nachteil des Mieters sein, sie soll zum Vorteil beider Parteien eine Begrenzung nach Oben und nach Unten darstellen.
    Z.B. habe ich regelmäßig Staffelmieten mit einer jährlichen Steigerung von 2,5% vereinbart, angenommen der Verbraucherpreisindex steigt jährlich nur um 0,5%, so könnte ich nur 4 Erhöhungen der Staffel in folge machen. Das ist doch ein großer Vorteil für den Mieter. Und in die andere Richtung für den Vermieter.

    Gruß
    Wechsler
     
  5. #4 Papabär, 04.07.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hallo Wechsler,

    also den "großen Vorteil" für den Mieter kann ich jetzt beim besten Willen nicht erkennen.

    Lediglich bei Deiner Staffelmietvereinbarung sehe ich einen solchen Vorteil:
    Da die Erhöhung gem. §557a als Geldbetrag anzugeben ist, wäre nämlich eine Vereinbarung - welche die Steigerung ausschließlich in % angibt - ebenfalls ungültig.
     
  6. #5 wechsler, 04.07.2012
    wechsler

    wechsler Gast

    Hallo Papabär,

    evtl. zeigt Dein Bildschirm nicht alles was ich geschrieben habe, dann kopiere ich es nochmals rein.

    "Z.B. habe ich regelmäßig Staffelmieten mit einer jährlichen Steigerung von 2,5% vereinbart, angenommen der Verbraucherpreisindex steigt jährlich nur um 0,5%, so könnte ich nur 4 Erhöhungen der Staffel in folge machen. Das ist doch ein großer Vorteil für den Mieter. Und in die andere Richtung für den Vermieter."

    Rechne ich das bei einer Kaltmiete von 700€ auf 10 Jahre hoch, so wäre die Ersparnis für den Mieter von über 8.000€.
     
  7. #6 Papabär, 04.07.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Nuja, mein Monitor ist tatsächlich nicht der allergrößte ... aber Dein posting hat schon vollständig draufgepasst.


    Ich habe das jetzt nicht nachgerechnet - und will mir auch garnicht die Mühe dazu machen, denn den größten Vorteil hat der Mieter doch von einer ohnehin ungültigen Mieterhöhungsklausel.
     
  8. #7 BarneyGumble2, 04.07.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    @ Wechsler: Bevor Du mit weiteren schlauen Sprüchen kommst, atme mal tief durch, lies Dir den Text von Papabär unten durch, atme dann nochmal tief durch und denke dann mal gründlich darüber nach, was Du gerade gelesen hast!

     
  9. #8 wechsler, 05.07.2012
    wechsler

    wechsler Gast

    @BarneyGumble2
    Das mit den % war jetzt nur hier als Rechenbeispiel, natürlich kann man das auch in Zahlen ausdrücken.

    @Papabär
    noch viel besser für den Mieter wäre wenn die Oma des Kindes vom Vermieter die zuvor in dieser Wohnung gelebt hat ein Versteck gehabt hätte in dem Sie wertvolle Dinge gelagert hatte und das der neue Mieter finden würde.

    Mein Grundgedanke ist doch nur eine Klausel die die Staffel nach Oben und Unten begrenzt. Nehme ich die letzten 20 Jahre hätte da tatsächlich das eine oder andere Mal der Mieter profitiert und nicht der Vermieter.
     
  10. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    :unsicher020: Also ich versteh immer noch nicht was der TE jetzt überhaupt will.
    Die Staffel steht doch fest, da braucht man nichts begrenzen.

    VG Syker
     
  11. #10 BarneyGumble2, 05.07.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube, Du hast es immer noch nicht verstanden.
    Wenn Du das rechtssicher vereinbaren willst, MUSST Du konkrete €-Beträge in den Vertrag schreiben, mit %-Formulierungen ist die Klausel ungültig!
     
  12. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    :wink5: BarneyGumble2,

    also ich hab das jetzt so verstanden, das er es nur für UNS zur Erleichterung alles in % ausgedrückt hat und ansonsten schon weis, wie es "richtig" gehört.

    Allerdings stell ich mir auch gerade die Frage von Syker: "Also ich versteh immer noch nicht was der TE jetzt überhaupt will. Die Staffel steht doch fest, da braucht man nichts begrenzen."
     
  13. #12 wechsler, 06.07.2012
    wechsler

    wechsler Gast

    Zwischenzeitlich bin ich mir etwas unsicher ob ich da im richtigen Forum bin, das ist doch nicht so kompliziert was ich möchte, oder?

    Grundsätzlich finde ich die Staffelmiete die unkomplizierteste Form der Mietanpassung.
    Eine Staffelmiete kann ich z.B. auch über 20 Jahre vereinbaren, aber wer weiß was in den nächsten 20 Jahren alles passiert. Inflation, Hyperinflation, Deflation, Depression.....
    Das Ziel soll sein, dass wenn sich die Staffelvereinbarung zu weit vom Verbraucherpreisindex entfernt ein Begrenzung stattfindet. Sowohl nach oben als auch nach unten.
     
  14. #13 Thomas123, 06.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2012
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe einmal eine Staffelmiete vereinbahrt - NIE WIEDER. Man ist zu unflexibel und muß immer die Fristen beachten.

    Mein Zauberwort heißt INDEXMIETE - das ist leicht nachvollziehbar, berücksichtigt die zu erwartende Inflationsrate.....und führt zu keinen Mißverständnissen, allerdings können mietverbessernde Maßnahmen nicht berücksichtigt werden, aber dies ist bei der Staffelmiete genauso.
     
  15. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,


    Sehe ich genauso,
    und bietet Planungssicherheit für beide Parteien.



    Was meinst du damit?
    Mieterhöhung aufgrund von Modernisierung ist doch trotzdem möglich.


    VG Syker
     
  16. #15 Gruwo-NDS, 06.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2012
    Gruwo-NDS

    Gruwo-NDS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Es geht nur eine Form der Mietanpassung. Entweder Staffelmiete oder Indexmiete.

    Der Sinn der Staffelmiete besteht darin, dass sich Vermieter und Mieter über die Höhe der zukünftigen Mietanpassung einig sind. Genau aus diesem Grund ist die Staffelung auch in Geldbeträgen und nicht in Prozentwerten anzugeben.

    Der Sinn der Indexmiete besteht darin, dem Vermieter den 'Geldwert' einer heute vereinbarten Miete zu sichern.

    Soweit mir bekannt sind Mieterhöhungen aufgrund von Modernisierungen bei einer Indexmiete nur in einem begrenzten Rahmen möglich, d.h., wenn der Vermieter duch gesetzliche oder behördliche Auflagen zur Modernisierung gezwungen wird.
     
  17. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi

    und genau das geht eben so meines Wissens nicht. Entwerder Staffelmiete oder Indexmiete vereinbaren.

    Je nach dem wie man es sieht, sind die Vor- & Nachteile unterschiedlich zwischen Staffel- & Indexmieten. Meines Erachtens ist die Indexmiete gerechter für den Mieter, da dies ja nur eine Anpassung ist, aber kein Vermieter anpassen muss, sondern ggf nur kann.
     
  18. #17 wechsler, 06.07.2012
    wechsler

    wechsler Gast

    Angenommen wir bekommen ein Inflation von 4% und ich mach eine Staffel von 2,5% dann profitiert doch der Mieter davon.
    Des weiteren habe ich bei 95% meiner Staffelmietverträge die Erhöhungen alle drei Jahre ausgesetzt. Es gib aber auch Mieter die an allen etwas auszusetzen haben, mit denen man ständig vor Gericht ist. In diesen Fällen setze ich die Staffel nicht aus. Und das ist der größte Vorteil der Staffelmiete.
     
  19. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Tja, das ist dein & des Mieters Risiko, wenn ihr eine Staffel vereinbart.

    Genauso wie wenn du dein Geld jetzt für mehrere Jahre fest auf der Bank zu einem festen Zinssatz anlegst. Kann schlau gewesen sein, wenn danach der allgemeine Zinssatz sinkt, kann auch doof laufen, wenn später der Zinssatz steigt, du aber erstmal nicht an dein angelegtes dann rankommst.

    Kannst du machen, das geht bei der Indexmiete auch. Du musst nicht Anpassen, auch wenn du es könntest.
     
  20. #19 Christoph, 13.03.2013
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    4
    Exakt richtig. Modernisierungen können nur bei gesetzlichen Auflagen an die Mieter weitergereicht werden. Außerdem fallen auch alle anderen Möglichkeiten der Mieterhöhung weg wie z.B. Mietspiegel. Habe mit der Indexmiete auch nur gute Erfahrung gemacht- mit der Mieterhöhung erhöhe ich gleichzeitig meine Rücklagen für Sanierung und Reparatur. Widerspruchsrecht oder Sonderkündigungsrecht bei Indexmieten gibt es nicht, weil die Anpassung im Vertrag geregelt ist. Ist meistens dann aber eine gute Chance, daß sich launige Mieter was neues suchen !!!
     
  21. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    Warum muss man Inflation mit der Miete ausgleichen? Der Mieter verdient das ja auch nicht mehr?

    Ich habe lieber gute Mieter und gleiche Inflation selber aus oder auch nicht und habe regelmäßige Mietzahlungen. Ich habe mir am Anfang mal ausgerechnet welche Miete ich benötige. Und das sollte doch möglich sein damit zurecht zu kommen.
     
Thema: Staffelmietvereinbarung und Indexmiete zur Absicherung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. staffelmiete oder indexmiete was ist besser

    ,
  2. indexmiete oder staffelmiete was ist besser

    ,
  3. was ist besser indexmiete oder staffelmiete

    ,
  4. indexmiete formulierung,
  5. staffelmiete und indexmiete gewerbe,
  6. staffelmiete muster,
  7. indexmiete 2012,
  8. was ist besser staffelmiete oder indexmiete,
  9. Staffelmietvereinbarung muster,
  10. staffelmiete und indexmiete in einem vertrag,
  11. staffelmiete indexmiete,
  12. indexmiete nachteile,
  13. indexmiete gewerbe,
  14. indexmiete 2013,
  15. Mietanpassung Inflation,
  16. staffelmiete richtig vereinbaren,
  17. staffelmietvereinbarung,
  18. indexmietvertrag vorteile nachteile,
  19. indexmiete klausel muster,
  20. staffelmietvertrag muster,
  21. gewerbemietvertrag staffelmiete indexmiete,
  22. kann ich nach einer staffelmiete auch eine indexmiete vereinbaren,
  23. mietpreiserhöhung inflation,
  24. staffelmietvereinbarung formulierung,
  25. mietvertrag staffelmiete muster
Die Seite wird geladen...

Staffelmietvereinbarung und Indexmiete zur Absicherung - Ähnliche Themen

  1. Anpassung bei Indexmiete

    Anpassung bei Indexmiete: Frage 1 Nach 557b BGB kann die Indexmiete fruehstens 12 Monate nach der letzten Indexanpassung erfolgen und wird den uebernaechsten Monat nach...
  2. Absicherung im Alter

    Absicherung im Alter: Guten Tag an alle! Gestern habe ich mit meinem Mann über das Thema Altersvorsorge gesprochen und da sind wir ziemlich schnell auf die Idee...
  3. Mietvertrag aus Kombination Staffel und Indexmiete

    Mietvertrag aus Kombination Staffel und Indexmiete: Hallo zusammen, Es geht hier um die Kombination aus Staffel und Indexmiete im Vertrag: Ich habe folgende Vereinbarung gefunden und würde als...
  4. Staffelmiete oder Indexmiete bei bevorstehender Mietpreisbremse?

    Staffelmiete oder Indexmiete bei bevorstehender Mietpreisbremse?: Guten Abend, die Mietpreisbremse wirft ihre Schatten voraus. Immobilienscout24 hat hierzu Folgendes veröffentlicht: Klick mich. Auf Seite 3...
  5. Indexmiete und Neuvermietung

    Indexmiete und Neuvermietung: Hallo zusammen, ich wohne in einem Neubau (Erstbezug 2013) für den eine Indexmiete vereinbart wurde. Pünktlich nach einem Jahr kam ein...