Standard-Honorar per Gesetz für Makler?

Dieses Thema im Forum "Makler" wurde erstellt von csveni33, 25.10.2015.

  1. #1 csveni33, 25.10.2015
    csveni33

    csveni33 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Angenommen man hat einen Makler mit der Mietersuche für ein Haus beauftragt.
    Das reduzierte Honorar wurde mündlich vorab besprochen.

    Über die genaue Höhe des ursprünglich vereinbarten Honorars gibt es NACH erfolgreichem Abschluss der Mietersuche unterschiedliche Auffassungen.

    Gibt es per Gesetz bzw. per Urteil ein Standard-Honorar für Makler das gilt wenn das individuell vereinbarte
    Honorar (von beiden Seiten) nicht bewiesen werden kann?

    Z.B. 2 Monatsnettomieten + MWSt?

    Claudia
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Glaskügelchen 2, 25.10.2015
    Glaskügelchen 2

    Glaskügelchen 2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2015
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    62
    Meines Wissens nach nicht. Die festgelegte Höchstgrenze von 2 Monatsmieten zzgl. MwSt. scheint lt. Wohnungsvermittlungsgesetz nur für Mieter zu gelten.
    Aber der Makler müsste die Vermittlungsgebühr einklagen. Mehr als 2 Monatsmieten zzgl. MwSt. erscheinen mir angesichts der Lage, in der sich Makler derzeit befinden, unglaubwürdig. Ob das ein Richter auch so sehen würde, weiss ich nicht.
     
  4. #3 BHShuber, 26.10.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo,

    seid ihr Privatleute als Vermieter? Habt ihr nur das eine Objekt?

    Wenn ja, und der Immobilienmakler hat euch nicht über das Widerrufsrecht für Verbraucher aufgeklärt, in Schriftform, dann bekommt er unter Umständen gar nichts!

    Gibt es einen schriftlichen Auftrag, höchstwahrscheinlich nicht, ein seriöser Immobilienmakler erstellt zumindest eine Vermarktungsvereinbarung in der die Konditionen schriftlich fixiert sind.

    In der Regel sind 2 Nettokaltmieten zzgl. MwSt. als normal anzusehen als Richtwert.

    Gruß

    BHShuber
     
Thema:

Standard-Honorar per Gesetz für Makler?

Die Seite wird geladen...

Standard-Honorar per Gesetz für Makler? - Ähnliche Themen

  1. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  2. Makler bestellen trotz Androhung Zwangsversteigerung

    Makler bestellen trotz Androhung Zwangsversteigerung: Hallo Leute, ich will gerne mein Haus selber verkaufen. Allerdings hat mir die Bank angedroht, mein Haus in die ZWangsversteigung zu geben. Da die...
  3. Fehlerhafte Heizungsabrechnung, Hausgeld trotzdem per Lastschrift eingezogen

    Fehlerhafte Heizungsabrechnung, Hausgeld trotzdem per Lastschrift eingezogen: Hallo ich bin neu hier und habe gleich eine Frage: Es geht um eine vermietete Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Als ich dieses meine...
  4. Falschaussagen Makler im Exposé und bei der Besichtigung

    Falschaussagen Makler im Exposé und bei der Besichtigung: Hallo, ich habe letzte Woche den Mietvertrag für meine neue Wohnung unterschrieben. Die Wohnung war als 2-Raumwohnung im Internet ausgeschrieben,...