Stellplatz nachträglich aus Vertrag rausnehmen?

Dieses Thema im Forum "Mietvertrag über Stellplätze" wurde erstellt von Christian, 12.08.2008.

  1. #1 Christian, 12.08.2008
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin neu hier - lese zwar schon länger still und heimlich mit, aber da mir der Umgangston und das Fachwissen hier sehr gut gefallen, möchte ich mich in Zukunft aktiv an diesem Forum beteiligen.

    Als Einstiegsfrage habe ich ein kleines "Problemchen", ich fang' einfach mal an:

    Habe ein Haus gekauft und renoviert bzw. saniert, in dem Haus sind 2 Wohnungen, die eine habe ich vermietet, in der anderen wohnen imeine Freundin und ich selber.

    Vor dem Haus habe ich 2 Stellplätze angelegt, desweiteren ist eine von mir genutzte Garage und zur Not die Einfahrt bzw. der Platz vor der Haustür als Stellplatz geeignet.

    Angedacht war es, daß ich mein Auto in der Garage unterstelle, meine Freundin einen Stellplatz nutzt und ein Stellplatz zur Wohnung gehören solle. Für Besuch wäre dann immer noch die Einfahrt (kurzfristig) oder der Platz vor der Haustüre (nicht so großzügig wie die Stellplätze) da.

    Als wir den Vertrag gemacht haben, habe ich den Vertrag so vorbereitet, daß (Zitat)"Mitbenutzt werden darf: Waschkeller, Stellplatz".
    Die Mieterin hat vorgeschlagen, die Miete um 15 € zu verringern und den Stellplatz rauszunehmen, da sie kein Auto habe. Letztendlich haben wir uns aber drauf geeinigt daß der Stellplatz mitbenutzt werden darf. (Ihr Lebensgefährte hat ein Auto und kommt sie ein- bis zweimal pro Woche besuchen, ansonsten ist ein/der Stellplatz immer leer - naja, fast, aber dazu weiter unten mehr)

    Letztens fragte Sie, ob es nicht möglich wäre, den Stellplatz rauszunehmen und die Meite entsprechend zu senken. Sie hätte ja eh kein Auto, und es sei bereits vorgekommen, daß beide Stellplätze zugeparkt waren (das stimmt, ich wars *g* - aber die Einfahrt und der Platz vor der Haustüre waren frei, man hätte ohne weiteres 2 Autos auf dem Grundstück abstellen können.
    Mein Standpunkt ist, daß sich durch die Rausnahme des Stellplatzes meine Kosten, die durch Kauf und Modernisierung/Umbau/Renovierung/Sanierung entstanden sind, nicht verringern - ich habe also keinen Vorteil dadurch.

    Bisher bin ich SEHR gut mit der Mieterin zurechtgekommen, eigentlich total unkompliziert. Ich vermute, daß das mit dem Stellplatz von ihrem Lebensgefährten kommt (letztendlich auch nachvollziehbar, sie zahlt jeden Monat, und dann war der Stellplatz (vielleicht 2 oder 3 mal in dem Jahr zugeparkt - weil ich zu faul war bis zur Garage zu fahren, habe ich für eine halbe Stunde da geparkt, so dass beide Stellplätze belegt waren - aber dennoch Möglichkeiten da waren, das Auto auf dem Grundstück abzustellen.

    Ach so, es ist nicht festgelegt, welcher Stellplatz wem "gehört", ist mir auch eigentlich egal, wo ich oder sonstwer sein Auto parkt, solange noch was frei ist. Kam auch schon mal vor, daß Sie Besuch hatte und der alle Stellplätze belegt hat, dat meine Freundin halt in der Einfahrt oder an der Straße geparkt, das war kein Thema. War auch erst 1 mal, also Peanuts ;)

    Ich vermute, daß das alles auch gar nicht wegen dem Stellplatz an sich ist, sondern nur dazu dient, ein paar Euro weniger zu zahlen, wo es halt möglich ist (Miete kommt immer vollständig und pünktlich an, nicht, daß ein falscher Eindruck entsteht ...)

    So, langer Rede, kurzer Sinn: wie seht ihr das, liege ich richtig mit meinem Standpunkt, daß der Stellplatz und die Wohnung ein Komplettpaket sind, für die die Miete als ganzes zu zahlen ist? Den Waschlkeller oder das Wohnzimmer kann man ja auch nicht einfach so aus diesem Gesamtpaket herauslösen, um Miete zu sparen, oder?
    Letztendlich bin ich nicht auf die 15 € angewiesen, aber 15 € sind halt auch Geld ;)
    Mein "Notfallplan" wäre daher, leiber eine zufriedene Mieterin zu haben und 15 € weniger Mieteinnahmen - aber ich hoffe, daß das nicht so weit kommt, denn, ich bin bisher immer SEHR gut mit der Meiterin ausgekommen und möchte auch eigentlich, daß das so bleibt und nicht an 15 € scheitert.

    Mich würde interessieren, wie ihr das seht, wie ihr damit umgehen würdet, vielleicht habt ihr ja noch Argumente für die eine oder auch die andere Seite?

    Gruß
    Christian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Zunächst gibt es weder für den Vermieter noch für den Mieter einen Anspruch auf Änderung des Vertrags. Der Vermieter kann den Mietervorschlag einfach ablehnen und muss sich dafür in keinster Weise rechtfertigen.

    Nach dem hier dargestellten Vertragsinhalt ist der Stellplatz auch keineswegs mitvermietet. Mitvermietet würde bedeuten, dass ausschließlich der Mieter zur Nutzung berechtigt ist. Hier soll allerdings nur die Mitbenutzung - wie z.B. beim Treppenhaus - durch den Mieter gestattet sein. Der Mieter hat also noch nicht einmal ein Besitzrecht, auf das er als Gegenleistung - welchen Wert dies für den Vermieter auch immer haben könnte - für die Mietreduzierung verzichten würde.

    Der "Notfallplan" ist m.E. die schlechteste aller denkbaren Lösungen. Was mag der Mieterin wohl morgen einfallen? Es hat sich doch gezeigt, dass es funktioniert.
    Es geht dabei sicher nicht um 15 €. Es sind auch für die Mieterin nur die gleichen 15 €. Es geht um Verlässlichkeit, um Vertragserfüllung. Mit einem Mieter, der dazu nicht bereit ist kann man als Vermieter nicht gut auskommen.
     
  4. #3 lostcontrol, 12.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    eben, es geht um 'ne vertragsänderung.
    darauf würd ich mich nicht so mal eben einlassen - es sei denn es gibt noch was anderes, was ich gerne im vertrag ändern würde *grins*.

    sag ihr doch einfach du würdest ihren vorschlag bei der nächsten mieterhöhung berücksichtigen...
     
  5. #4 Christian, 12.08.2008
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lostcontrol,

    danke für deine Antwort.
    Wie meinst du das -->
    Das mit der Mieterhöhung ist ja schon fast Erpressung ;) Ne, lass mal, ich denke, die Miete, die ich bekomme, ist schon OK (klar, mehr wäre immer besser), und nur als Argument eine Mieterhöhung anrohen ... ich denke das ist nicht gerade förderlich für das gute Verhältnis und auch nicht der Mieterin gegenüber ehrlich.
    Aber als Argument "Sie zahlen den Stellplatz mit und ich erhöhe die Miete nicht" ist das letztendlich das gleiche :lol hört sich nur nicht so hart an.

    Kann man den Vertrag nicht jederzeit ändern (klar, es müssen beide zustimmen)?

    Gruß
    Christian
     
  6. #5 lostcontrol, 12.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
     
  7. #6 Christian, 12.08.2008
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für eure Antworten :)
    Und bei RMHV muss ich mich entschuldigen - ich habe mich so über die schnelle Antwort gefreut, daß ich nur die letzte gelesen habe und RMHV's Beitrag erst überlesen habe. Daher war meine Antwort nur an lostcontrol gerichtet. War aber keine Absicht und nicht böde gemeint ;)

    Gruß
    Christian
     
Thema: Stellplatz nachträglich aus Vertrag rausnehmen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. becht kandel

    ,
  2. stellplatz nachträglich

    ,
  3. mietvertrag stellplatz änderung

    ,
  4. mietvertrag änderung garage,
  5. mietvertrag ändern parkplatz,
  6. stellplatz aus mietvertrag rausnehmen,
  7. mieter will änderung des vertrages,
  8. mietvertrag mitbenutzung stellplätze,
  9. teile eines vertrages herausnehmen ,
  10. kann man ein stellplatz aus dem mietvetrag rausnehmen,
  11. aus dem vertrag rausnehmen,
  12. mieterparkplätze nachträglich zuweisen,
  13. stellplatz zur mitbenutzung,
  14. mietvertrag änderung garage - aussenstellplatz,
  15. garage aus mietevertrag herausnehmen,
  16. parkplatz aus mietvertrag rausnehmen,
  17. nachträgliche änderung im mietvertrag wegen Stellplatz,
  18. mitbenutzung stellplatz,
  19. stellplatz mitbenutzung,
  20. parkplatz mitbenutzung mietvertrag,
  21. änderung mietvertrag stellplatz,
  22. stellplatzpflicht nachträglich,
  23. nachträgliche verringerung der stellplätze,
  24. miete stellplatz nachträglich neuer vertrag,
  25. kfz stellplatz nachträglich aus vertrag nehmen
Die Seite wird geladen...

Stellplatz nachträglich aus Vertrag rausnehmen? - Ähnliche Themen

  1. Motoröl auf Stellplatz und Auto abgemeldet

    Motoröl auf Stellplatz und Auto abgemeldet: Hallo, ich würde gerne eure Meinung zu folgendem Fall hören: Das Auto eines Mieters verliert nicht gerade wenig Öl und das tropft auf den zur...
  2. Anderweitig genutzter Stellplatz bei Verkauf

    Anderweitig genutzter Stellplatz bei Verkauf: Hallo Vermieterforum, nachdem ich mich vor ein paar Tagen angemeldet habe, habe ich eine Frage, zu der ich gern Eure Meinung hören würde:...
  3. Vertrag mit Dienstleister auflösen - Widerruf Vertragsbeginn

    Vertrag mit Dienstleister auflösen - Widerruf Vertragsbeginn: Ich weiss nicht, wohin sonst mit dieser Frage. Mit einem Dienstleister ist ein Vertrag über Heiz- und Nebenkostenabrechnungen sowie Gerätemiete...
  4. Würdet ihr mit diesen Mietern Verträge abschließen?

    Würdet ihr mit diesen Mietern Verträge abschließen?: Ich habe zwei Mietinteressenten für zwei Wohnungen, die ich schnell vermieten möchte. Aber irgendwie sind sie mir suspekt: Beide sind Ausländer,...
  5. Versicherung hält an Vertrag fest

    Versicherung hält an Vertrag fest: Ich hatte letztens mal die Gelegenheit, den Versicherungsvertrag zu kündigen und mir was günstigeres zu suchen. -- Und zwar hatte mir die...