Steuer auf Gewinn aus Verkauf?

Diskutiere Steuer auf Gewinn aus Verkauf? im Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland Forum im Bereich Immobilien Forum; Hallo, bin neu hier, komme aus dem Hamburger Raum und grüße alle Forums-Mitglieder. Ich richte meine Frage an die "Steuerspezialisten" im Forum....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Biarosssi, 25.02.2017
    Biarosssi

    Biarosssi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    bin neu hier, komme aus dem Hamburger Raum und grüße alle Forums-Mitglieder.

    Ich richte meine Frage an die "Steuerspezialisten" im Forum.

    Im § 23 Private Veräußerungsgeschäfte (1) 1Private Veräußerungsgeschäfte (§ 22 Nummer 2) sind
    heißt es u.a.: Ausgenommen sind Wirtschaftsgüter, die im Zeitraum zwischen Anschaffung oder Fertigstellung und Veräußerung ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken oder im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurden;

    Frage:

    2012 haben mein Partner und ich ein Einfamilienhaus gekauft in dem wir zur Zeit wohnen. Jetzt wollen wir auf unserem Grundstück zusätzlich ein Gebäude mit zwei Wohneinheiten bauen und nach der Fertigstellung alles verkaufen.

    Der Gewinn aus dem Verkauf wäre steuerfrei, richtig?

    Oder ist es dafür erforderlich, mit 1. bzw. 2. Wohnsitz in den Wohnungen gemeldet zu sein?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Steuer auf Gewinn aus Verkauf?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Biarosssi, 25.02.2017
    Biarosssi

    Biarosssi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Zitat:
    "Moin,

    ganz ehrlich? Ich verstehe die Sinngebung dieses Vorhabens hier leider überhaupt nicht, sorry! Vor 5 Jahren das Grundstück erworben....nun soll ein Teil zusätzlich bebaut werden mit einem Objekt mit zwei Wohnungen? Ergo Grundstücksteilung, Vermessung etc....

    Zunächst einmal haut einem hier die Spekulationssteuer um die Ohren, zumindest zum Teil - Kauf 2012, Teilverkauf in 2018. Dieses zum Verkauf angedachte Grundstück steigt erheblich im Wert durch die Bebauung. Vorsicht!!!

    Dem Finanzamt möchte man nun vorgaukeln, dass die beiden Wohnungen eigengenutzt werden, mittels Zweitwohnsitz, Hauptwohnsitz mit Abmeldung Vorwohnung?

    Wie möchte man denn einem Finanzbeamten glaubhaft erklären, dass man einen Zweitwohnsitz auf dem gleichen Grundstück benötigt? Wohlwissentlich das das FA über den Kauf in 2012 unterrichtet ist und spätestens bei der Neuveranlagung (Teilung des Grundstückes), absehen kann was künftig passieren wird? Die haben ja nun auch keine Murmeln in der Tasche oder n buntes Haar im Auge ;-)

    Warum überhaupt Bebauung und dann anschliessend Verkauf?

    Grüsse aus SH"

    Erstmal danke für Deine Antwort.

    In meiner Region besteht großer Bedarf an Wohnungen. Der Markt ist leer gefegt.
    Die Preise für Wohnungen hoch. Das Haus mit Grundstück habe ich 2012 ca. 40% unter heutigem Marktwert gekauft.
    Die GFZ lässt den geplanten Bau auf dem Grundstück zu, da dieses groß genug dafür ist. Architektonisch sinnvoll geplant, lassen sich beim Verkauf der Wohnungen ebenfalls ca. 40% Gewinn erzielen. Andernfalls vermiete ich die Wohnungen. Muss eine Teilung des Grundstücks erfolgen, wenn alles zusammen als Einheit verkauft werden soll oder verbleibt?? Kauf- wie Mietinteressenten hierfür gibt es jedenfalls. Da ich das Haus zwischen An- und Verkauf ausschließlich für Wohnzwecke selbst genutzt habe, sehe ich nicht wo die Spekulationssteuer herkommen soll (s.§23)? Murmeln oder buntes Haar hin oder her wird es bei den Wohnungen nicht anders sein. Was gibt es da zu erklären, wenn der §23 es so hergibt? Aber genau darauf zielt ja meine Frage, die ich den Spezialisten hierzu stelle. Der Sinn sollte halbwegs deutlich geworden sein...

    Grüße aus dem Hamburger Raum
     
    Pitty gefällt das.
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.227
    Zustimmungen:
    3.183
    Ort:
    Mark Brandenburg
    einmal langt.
     
Thema:

Steuer auf Gewinn aus Verkauf?

Die Seite wird geladen...

Steuer auf Gewinn aus Verkauf? - Ähnliche Themen

  1. Hausgeld steuerlich absetzbare Posten

    Hausgeld steuerlich absetzbare Posten: Versuche meine Steuererklärung selbst zu machen. Als Vermieter kann ich ja neben der umlagefähigen NK-Pauschale auch einige weitere Posten als...
  2. Verkauf EINER Whg von 3 im Paket erworbenen/finanziert

    Verkauf EINER Whg von 3 im Paket erworbenen/finanziert: Guten Tag in die Runde ! Ich hoffe jemand kann mir helfen oder hat Erfahrung in meinem/ähnlichen Fall. Ich habe am 01.10.2018 3 Wohnungen im...
  3. Neuer Vermieter, Verkauf, noch nicht Eigentümer

    Neuer Vermieter, Verkauf, noch nicht Eigentümer: Hallo zusammen, folgendes Scenario: Ein Gebäudekomplex mit mehreren Mieteinheiten wurde nach einem Brand (Anfang 2018) vom Alteigentümer zum...
  4. Vormals privat genutzte Möbel bei Steuer berücksichtigen

    Vormals privat genutzte Möbel bei Steuer berücksichtigen: Hallo nochmals, seit letztem Jahr vermiete ich eine möblierte Wohnung. Die Möbel und EBK wurden zuvor von mir privat beschafft und von mir privat...
  5. Steuer / 10-Jahres-Frist / Abgrenzung gewerbl. Grundstückshandel

    Steuer / 10-Jahres-Frist / Abgrenzung gewerbl. Grundstückshandel: Hallo zusammen, bislang ging ich davon aus, dass ich nach 10 Jahren Mietimmobilien auf jeden Fall steuerfrei (Gewinn unterstellt) verkaufen kann....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden