Steuererklärung: Mieteinnahmen für ein halbes Jahr

Dieses Thema im Forum "Steuer - Vermietung und Verpachtung" wurde erstellt von Goblin, 28.06.2015.

  1. Goblin

    Goblin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    kurze Frage bzgl. der Steuererklärung. Ich habe letztes Jahr noch 6 Monate vermietet und nutze es jetzt selbst. Ich gehe davon aus das ich den %-Satz für die abzugsfähige 2%-Abschreibung und abzugsfähigen Schuldzinsen auch nur die Hälfte angeben darf. Stimmt das? Wie ist das z.b. mit Miete der Heizokostenverteiler? Die sollte ich doch eigentlich zu 100% angeben dürfen, da ich sie danach nicht mehr gebraucht habe.
    Bitte nicht schrieben, ich soll zum Steuerberater, da bin ich gelegentlich bei größeren Aktionen und kostet mich jedes mal fast 600 €. Ich mache es derweil selber und bekomme nur unwesentlich weniger heraus. Heißt deshalb mache ich es selber und wegen so einer kleinen Frage gehe ich nicht dort hin.

    Gruß

    Goblin
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.252
    Was ist "es"?
     
  4. Goblin

    Goblin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Die Wohnung. Es ist ein 2-Familienhaus und war bis Mitte letzten Jahres vermietet. Die Mieterin hat gekündigt, da sie in den Osten zog und ich habe dann wegen den Kindern die Wohnung dann selbst genutzt.
     
  5. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    genau so ist es.

    Die ist vorher im Grunde bis jetzt auch nicht steuerwirksam gewesen. Da diese anteilig ganz sicher vom Mieter getragen wurde und dein Anteil ist nicht steuerlich abziehbar.
    Somit kann ich mir das nicht vorstellen, aber versuchen kannst du es ja mal. Vielleicht blickt der Bearbeiter beim Finanzamt nicht so genau hin.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.252
    Kannst du bitte vollständig und nachvollziehbar schildern, warum es bisher HKV gab und zukünfitg keine mehr benötigt werden? Ich bringe es bei zwei Einheiten und einer Mietpartei weniger noch immer nicht zusammen,
     
  7. Goblin

    Goblin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    also nochmal in kurzes Schritten. Vor 10 Jahren ein 2-Familienhaus gekauft. Den unteren Teil selber bewohnt (2/3 des Hauses) , oberen Teil vermietet (1/3). Finanziert auf 10 Jahre mit 2 verschiedenen Verträgen (auch hier ein Vertrag mit 2/3 und ein andere mit 1/3 der Summe). Die Schulden für diese 1/3 bei der Bank gibt es nach und kann es deshalb beim Finanzamt angeben, da es vermietet war. Da aber die Dame letztes Jahr nach 6 Monaten ausgezogen ist, und ich es deshalb selber nutze, denke ich, kann ich auch nur diese 6 Monate beim Amt angeben. Vermietet habe ich nicht mehr, da das Haus jetzt abgezahlt ist und ich für das letzte Jahr bestimmt keinen für ein Jahr gefunden hätte. Jetzt sollte es klar sein.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.252
    Ja, danke.

    Ich halte die weitere Miete der Heizkostenverteiler für nachträgliche Werbungskosten. Sie sind eindeutig durch das Mietverhältnis veranlasst. Das würde sogar noch für folgende Jahre gelten, in denen gar keine Vermietung mehr stattfindet, falls kein Ausstieg aus der Zählermiete möglich ist.
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Den würde ich mir vom Anbieter aber bestätigen lassen. Das FA will Beweise.
     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.252
    Sollte sich aus dem Vertrag ergeben.
     
Thema:

Steuererklärung: Mieteinnahmen für ein halbes Jahr

Die Seite wird geladen...

Steuererklärung: Mieteinnahmen für ein halbes Jahr - Ähnliche Themen

  1. Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?

    Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?: Hallo, ich habe vor 11 Jahren eine Wohnung in einem 8 Parteien Haus gekauft. Die Wohnung war damals so herunter gekommen, dass der Markler damals...
  2. Abwicklung eines seit einem Jahr gekündigtes Mietverhältnises

    Abwicklung eines seit einem Jahr gekündigtes Mietverhältnises: Hallo Zusammen, ich habe derzeit ein besonderes Schmankerl-Mietverhältnis abzuwickeln, und möchte Euch gerne daran teilhaben lassen, bzw. möchte...
  3. Betriebsprüfung für nächstes Jahr angekündigt

    Betriebsprüfung für nächstes Jahr angekündigt: ich habe heute echt gelacht. Da meldet sich die Rentenkasse wegen dem Minijobs als Hauswart an. Ich frage die Dame, ob ich ihr den Mietvertrag...
  4. nach 50 Jahren aus einem Laden wieder zwei Läden machen

    nach 50 Jahren aus einem Laden wieder zwei Läden machen: Ein Laden ist seit ca. 50 Jahren durchgehend vermietet. Im ersten Vertrag, ein ausgefüllter Formularvertrag, sind "2 Läden (1+2)" vermietet. Im...
  5. Mieteinnahmen automatisch kontrollieren

    Mieteinnahmen automatisch kontrollieren: Hallo, ich vermiete einige Garagen und hätte gern ein Programm, welches online mein Konto checkt und dann automatisch anzeigt, für welche Garage...