Steuern sparen durch Aufnahme eines Kredits?

Diskutiere Steuern sparen durch Aufnahme eines Kredits? im Steuer - Vermietung und Verpachtung Forum im Bereich Finanzen; Hallo Zusammen, leider bin ich auf der Suche nach meiner Frage nicht fündig geworden. Die Frage ist, ob es sinnvoll ist, durch Aufnahme...

  1. #1 Unwissender07, 15.12.2012
    Unwissender07

    Unwissender07 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    leider bin ich auf der Suche nach meiner Frage nicht fündig geworden.

    Die Frage ist, ob es sinnvoll ist, durch Aufnahme eines Kredits Steuern für Mieteinnahmen zu sparen.

    Hier mal die Fakten:

    Vorhandenes Eigenkapital: ca. 250.000,- Euro
    Angelegtes Kapital, welches innerhalb der nächsten 5 Jahre fällig wird: ca. 60.000,-

    Nun meine Überlegungen:

    Kauf einer 1. Wohnung in Höhe von ca. 150.000,- + NK ca. 15.000,- = 165.000,- Euro
    Mieteinnahmen jährlich ca. 9.000,- Euro

    Kauf einer 2. Wohnung in Höhe von ca. 100.000,- Euro + NK 10.000,- = 110.000,- Euro
    Mieteinnahmen jährlich ca. 5.000,- Euro

    Mieteinnahmen gesamt jährlich ca. 14.000,-

    Wohnung Nr. 1 möchte ich bar zahlen und für Wohnung Nr. 2 einen Kredit in Höhe von rund 60.000,- Euro aufnehmen.

    Da Mieteinnahmen versteuert werden müssen, war meine Überlegung, mit dem Kredit der 2. Wohnung diese Steuerlast zu reduzieren.
    Der Kredit würde sich über die Mieteinnahmen finanzieren.
    (Ich muss noch dazu sagen, dass ich keine sonstigen Einnahmen habe, da ich Hausfrau bin.)
    Auch konnte ich nirgends einen Hinweis finden, wie hoch der Freibetrag aus Mieteinnahmen ist.
    Oder wäre es sinnvoller, für beide Wohnungen einen Teil-Kredit (max. 50%) aufzunehmen?
    Kreditbetrag für 1. Wohnung ca. 60.000,- Euro
    Kreditbetrag für 2. Wohnung ca. 40.000,- Euro

    Mietausfälle sind bereits eingeplant und können gedeckt werden.

    Ich hoffe, meine Frage war nicht zu kompliziert. Wenn doch, einfach nachhaken.
    Bin für eure Hilfe dankbar, da ich über google leider nicht weiter kommen.

    Gruß Sonja
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immodream, 15.12.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.402
    Zustimmungen:
    650
    Hallo Sonja,
    es gibt keinen speziellen Freibetrag ( wie z. B bei Kapitaleinkünften ) auf Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung.
    Der Grundfreibetrag, für den du keine Steuern bezahlen mußt ,liegt derzeit 8004 € ( Einzelperson ).
    Aus steuerlichen Gründen wäre es richtig, Schulden zu machen und die Zinsen als steuermindernd abzusetzen .
    Mir hat man vor 25 Jahren ein solches Modell ( keine Schuldentilgung, Abschluß einer Lebensversicherung zur Tilgung der Schulden ) aufgeschwatzt.
    Gottseidank habe ich die Hypothek inzwischen getilgt, da die Lebensversicherung inzwischen nicht mehr die Höhe der Hypothek abdecken würde.
    Ich würde nach den Erfahrungen aus 25 Jahren Vermietung auf Nummer sicher gehen und vorhandenes Eigenkapital auch einsetzen .
    Grüße
    Immodream
     
  4. #3 immodream, 15.12.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.402
    Zustimmungen:
    650
    Hallo Sonja,
    es gibt keinen speziellen Freibetrag ( wie z. B bei Kapitaleinkünften ) auf Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung.
    Der Grundfreibetrag, für den du keine Steuern bezahlen mußt ,liegt derzeit 8004 € ( Einzelperson ).
    Aus steuerlichen Gründen wäre es richtig, Schulden zu machen und die Zinsen als steuermindernd abzusetzen .
    Mir hat man vor 25 Jahren ein solches Modell ( keine Schuldentilgung, Abschluß einer Lebensversicherung zur Tilgung der Schulden ) aufgeschwatzt.
    Gottseidank habe ich die Hypothek inzwischen getilgt, da die Lebensversicherung inzwischen nicht mehr die Höhe der Hypothek abdecken würde.
    Ich würde nach den Erfahrungen aus 25 Jahren Vermietung auf Nummer sicher gehen und vorhandenes Eigenkapital auch einsetzen .
    Grüße
    Immodream
     
  5. #4 Unwissender07, 16.12.2012
    Unwissender07

    Unwissender07 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Immodream,

    erst mal Danke für deine Antwort.

    Also wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe, muss ich Mieteinnahmen (abzügl. evtl. Handwerkerkosten o.ä) die nicht höher als 8.004,- Euro sind auch nicht versteuern.
    Alles, was darüber liegt muss ich mit 25% oder 30% versteuern?

    Den Kredit hatte ich vor, nach 5 Jahren ab zu zahlen.
    Das Kapital, welches vorhanden wäre, wollte ich bis dahin anlegen.
    Wenn man jetzt aber mal die Guthaben und die Kredit-Zinsen anschaut, ist es sicher sinnvoller, keinen Kredit auf zu nehmen.

    Danke für deine Hilfe.

    Gruß Sonja
     
  6. #5 joebeuel, 16.12.2012
    joebeuel

    joebeuel Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Solange der Betrag zur Begleichung der Zinsen höher ist als die Steuerersparnis, die man durch die Zinszahlung bewirkt, kann man mit einem Kredit keinen Gewinn machen.
    Die Zinszahlung wird ja nicht von der zu zahlenden Einkommenssteuer abgezogen, sondern nur von dem zu versteuernden Einkommen.

    Hat man Eigenkapital, dann kann man mit einem Kredit nur dann Gewinn machen, wenn man das Eigenkapital so gut anlegen kann, das man mit dem erzielten Zinseinkommen die Kreditzinsen begleichen kann.
    Der Steuergewinn durch die Kreditzinsen und die zu zahlenden Steuern auf den Zinsgewinn des eigenen Kapitals heben sich gegenseitig auf.

    (Meine Devise ist: der günstigste Kredit ist der Kredit, den man nicht aufnimmt!)
     
  7. #6 immodream, 17.12.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.402
    Zustimmungen:
    650
    Hallo Sonja,
    wenn du nur Mieteinnahmen hättest, wären die Mieteinnahmen bis 8004 € steuerfrei.
    Ich gehe davon aus, das du andere Einkommensquellen hast und zu diesen anderen Einkommen werden die Mieteinnahmen addiert und mit dem dann gültigen Steuersatz versteuert.
    Grüße
    Immodream
     
Thema: Steuern sparen durch Aufnahme eines Kredits?
Die Seite wird geladen...

Steuern sparen durch Aufnahme eines Kredits? - Ähnliche Themen

  1. In 2016 selbst bewohnt, ab 15.05.17 vermietet - Steuer

    In 2016 selbst bewohnt, ab 15.05.17 vermietet - Steuer: Hallo an alle, ich bin neu hier und auch was Vermietung angeht ein völliger Neuling. Im vergangenen Jahr habe ich mir eine Wohnung gekauft...
  2. steuerliche Behandlung beim Immobilienerwerb über die Jahresgrenze

    steuerliche Behandlung beim Immobilienerwerb über die Jahresgrenze: Hallo! Ich habe eine Eigentumswohnung erworben. Die Kaufvertragsunterzeichnung und die Besichtigungen fanden 2016 statt, Rechnungsstellung vom...
  3. Steuer auf Gewinn aus Verkauf?

    Steuer auf Gewinn aus Verkauf?: Hallo, bin neu hier, komme aus dem Hamburger Raum und grüße alle Forums-Mitglieder. Ich richte meine Frage an die "Steuerspezialisten" im Forum....
  4. Steuer auf Gewinn aus Verkauf?

    Steuer auf Gewinn aus Verkauf?: Hallo, bin neu hier, komme aus dem Hamburger Raum und grüße alle Forums-Mitglieder. Ich richte meine Frage an die "Steuerspezialisten" im Forum....
  5. Aktien, Steuer, Zuschüsse, Studium, Politik und der Exit

    Aktien, Steuer, Zuschüsse, Studium, Politik und der Exit: Ich wollte Aktien wegen der Dividende kaufen. Das sollte man angeblich aus steuerlichen Gründen nicht tun - ich hatte gar keine Lust,...