stimmrecht verwalter für wiederbestellung

Dieses Thema im Forum "Eigentümerversammlung" wurde erstellt von pragmatiker, 10.03.2010.

  1. #1 pragmatiker, 10.03.2010
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    auf der tagesordnung steht die wiederwahl des verwalters an. dieser hat von den eigentümern dauervollmachten und regelmäßig damit über 50% der miteigentumsanteile sowie die meisten "köpfe"

    darf er als bevollmächtigeter über seine eigene wiederwahl für die eigentümer die stimme abgeben ?

    wenn nein, sollte er den eigentümern eine extra vollmacht zB für den beirat nur für diesen TOP vorschlagen (die eigentümer wohnen alle zu weit weg, die kommen nie selber)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PHinske, 11.03.2010
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    47
    Ja, er darf!

    Auf diese Weise hat er quasi eine Lebensstellung.

    MfG
    PHinske
     
  4. Yanina

    Yanina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Das glaub ich nicht. Ich meine mich zu erinnern, dass der Verwalter sich selbst weder wiederwählen noch entlasten darf.
     
  5. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Bei unserer Versammlung vor 2 Tagen hatte der Verwalter auch ein paar Vollmachten und hat für seine Wiederwahl gestimmt
     
  6. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Macht nichts, niemand wird zu irgendeinem Glauben gezwungen...

    Hier fehlt es an der Erkenntnis, dass die Verwalterbestellung und die Entlastung zwei grundverschiedene Dinge sind.
    Die Bestellung ist ein Organisationsakt der Gemeinschaft. Dabei gibt es keinen Stimmrechtsausschluss.
    Die Entlastung ist dagegen ein Rechtsgeschäft, bei dem das Stimmrecht nach § 181 BGB bzw. wenn der Verwalter auch Eigentümer ist nach § 25 Abs. 5 WEG ausgeschlossen ist.
     
  7. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    In der Vollmacht, die für den Verwalter ausgestellt ist, kann aber auch drinnstehen, dass er von den Beschränkungen des §181 befreit ist. Dann darf es sich selbst auch entlasten, ist bei uns regelmäßig so.
     
  8. Yanina

    Yanina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Naja, Erkenntnis habe ich schon ...

    Wie wär es, zur Abwechslung mal einen anderen Ton anzuschlagen? Ich habe nachgeschaut, in meinen Ausbldungsunterlagen von 2000 steht, dass der Verwalter seine Stimmenvollmachten nicht dazu ausnutzen darf, sich selbst einen Vorteil zu verschaffen, Indem er sich selbst wählt, verschafft er sich einen Vorteil.
    Quelle: Skript von der MA in E.
     
  9. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Da stellt sich dann unmittelbar die Frage, warum hier Glauben verbreitet wird wenn Erkenntnis angeblich vorliegt.

    Gerne... wenn auf Glauben verzichtet und dafür argumentiert wird.

    Dummerweise steht das im Widerspruch zu - mindestens - einem BGH-Beschluss.

    Auszug aus dem Tenor:
    3. Für einen zum Verwalter bestellten Wohnungseigentümer besteht bei der Beschlußfassung über seine Abberufung auch bei gleichzeitiger Entscheidung über die Beendigung des Verwaltervertrages nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ein Stimmverbot.
    4. Das Stimmenübergewicht eines Wohnungseigentümers bei der Entscheidung über seine Bestellung oder Abberufung als Verwalter genügt allein noch nicht, um unter dem Gesichtspunkt der Majorisierung einen Stimmrechtsmißbrauch zu begründen.
    BGH, Beschluss vom 19. 9. 2002 - V ZB 30/02

    In der Begründung ist in Rn. 29 zu lesen: "Bei der Bestellung eines Verwalters (§ 26 WEG) handele es sich nämlich nicht um ein Rechtsgeschäft im Sinne von § 25 Abs. 5 WEG, sondern um die von dieser Vorschrift nicht eingeschränkte Wahrnehmung mitgliedschaftlicher Interessen".

    Wie man sehen kann, ist noch nicht einmal der Mehrheitseigentümer daran gehindert, sich selbwst mit seiner Mehrheit zu Verwalter zu bestellen.
     
  10. Yanina

    Yanina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Woher sollte mein Ausbilder wissen, welchen Beschluss der BGH zwei Jahr später fasst? Eine Glaskugel hatte er meines Wissens nach nicht.

    Mir ist durchaus bewusst, dass so Einiges seit einer Ausbildung geändert wurde. Deshalb formuliere ich manche Dinge eben etwas vorsichtiger.
     
  11. #10 Michael_62, 14.03.2010
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Weiterbildung?
     
  12. Yanina

    Yanina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ausbildung
     
  13. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Vielleicht weil es auch vor dem Beschluss schon die herrschende Meinung war?
     
Thema: stimmrecht verwalter für wiederbestellung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wiederbestellung verwalter

    ,
  2. stimmrecht des Verwalters weg

    ,
  3. wiederbestellung des verwalters

    ,
  4. stimmrecht hausverwaltung,
  5. verwalter stimmrecht,
  6. hausverwalter stimmrecht,
  7. stimmrechtsausschluss verwalter,
  8. stimmenvollmacht eigentümerversammlung,
  9. ausschluss hausverwalter selbstkontrahierungsverbot,
  10. weg verwalter stimmrecht,
  11. Stimmrecht Verwalter,
  12. www.eigentümerversammlung wiederbestellung verwalter,
  13. weg verwalter wiederbestellung,
  14. stimmrecht miteigentümer verwalter,
  15. wiederwahl verwalter stimmrecht,
  16. hausverwaltung stimmrecht,
  17. wiederbestellung verwalter weg,
  18. selbstkontrahierungsverbot hausverwalter,
  19. stimmrechtsausschluss hausverwalter,
  20. Hausverwalter wählt sich selbst,
  21. stimmrecht mehrheitseigentümer ,
  22. stimmrechtsausschluss verwalterbestellung,
  23. stimmrechte verwalter,
  24. stimmrecht des verwalters,
  25. Wiederwahl des Verwalters Eigentümerversammlung
Die Seite wird geladen...

stimmrecht verwalter für wiederbestellung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu § 25 WEG Stimmrecht

    Frage zu § 25 WEG Stimmrecht: Hallo liebe Gemeinschaft, ich lese hier schon seit einiger Zeit gerne Beiträge in diesem Forum und konnte mit der Suchfunktion nichts finden,...
  2. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...
  3. Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?

    Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?: Darauf warte ich wirklich brennend, in der Hoffnung, dass sich dann auch hier die Spreu vom Weizen trennt. Ich arbeite mit genügend...
  4. Verwalter für die eigene Mutter selbst machen

    Verwalter für die eigene Mutter selbst machen: Hallo zusammen, meine Mutter hat eine 3-Familienhaus in welchem Sie selbst wohnt und 2 Wohnungen vermietet sind. Sie ist inzwischen 72 und die...
  5. WEG-Verwaltung

    WEG-Verwaltung: Guten Abend ihr Lieben, in meiner WEG gibt es 4 Wohneinheiten, von denen 3 mir gehören. Ich überlege nun, ob es möglich ist, dass ich ein Gewerbe...