Straftat gegen den Vermieter - fristlose Kündigung möglich?

Diskutiere Straftat gegen den Vermieter - fristlose Kündigung möglich? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Mahlzeit! Ausgangslage: Mietpartei bewohnt gemeinsam mit Vermieter ein Mehrfamilienhaus. Im Lauf der Jahre festgestellte und nachgewiesene...

  1. #1 Veritast, 17.06.2016
    Veritast

    Veritast Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Mahlzeit!

    Ausgangslage: Mietpartei bewohnt gemeinsam mit Vermieter ein Mehrfamilienhaus. Im Lauf der Jahre festgestellte und nachgewiesene Straftaten gegen den Vermieter sind:
    Einbruch mit Sachbeschädigung (nur 75 € aber immerhin)
    Überwachung privater Wohnräume des Vermieters, akustisch schon seit Ewigkeiten, Kameras auf Wohnräume des Vermieters)
    Verletzung des Fernmeldegeheimnis sprich Internet/Telefon (seit mindestens 10 Jahren!)
    "Peilsender" am Auto des Vermieters seit mindestens 8 Jahren
    etc.
    Die Polizei greift nicht ein, obwohl in aller Deutlichkeit auf die Gesetzesbrüche hingewiesen wurde.
    Ich nehme mal an, da wird gesagt, ach ja Familienvater, das wird schon seine Ordnung haben und tut niemand weh. Kontrolle ist immer gut.

    Ist hier eine fristlose Kündigung gerechtfertigt?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    700
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Wenn man das schon 8 - 10 Jahre weiß und bislang erduldet hat, ist das m. E. a weng arg lang, um jetzt doch endlich mal ne fristlose Kündigung damit zu begründen.
     
    Syker gefällt das.
  4. #3 Veritast, 17.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2016
    Veritast

    Veritast Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Ich war die meiste Zeit nicht der Vermieter.
    Außerdem sind da natürlich noch dritte Personen betroffen, die für die Geisteskrankheit anderer nichts können, Und nicht zuletzt sind Mieter auch Kunden, denen man schon mal den ein oder anderen Fehltritt toleriert.

    Man hofft ja auch auf Besserung, aber Stalking ist eine Sucht, die offensichtlich immer höhere Dosen erfordert.

    Der Einbruch liegt zum Beispiel noch nicht sooo lange zurück - übrigens ließ sich diese Person noch von Angehörigen und Nachbarn dafür gratulieren. Das ist natürlich unerträglich.
     
  5. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    du wirst m.E. eine fristlose Kündigung nicht damit begründen können, das der Mieter irgendwas beim Vor-Vermieter vor x Jahren gemacht hat. Also wenn, dann musst das m.E. schon dich betreffen und der Vorfall sollte m.E. auch zeitlich nicht zu "alt" sein.

    Ob hier ein Kündigungsgrund vorliegt oder nicht, das kann ich nicht beurteilen :( Mein Rat wäre hier, das du dich damit an einen Fachanwalt wendest, da der gesamte Sachverhalt hier doch etwas komplizierter scheint mit deinen Mietern. Wurde denn schon mal wegen so was Abgemahnt, denn das ist ja meistens die Voraussetzung für eine ordentliche Kündigung.

    :? Muss man das verstehen oder hab ich gerade ein Mittagstief?

    Die Frage wäre hier wohl, ob hier Straftaten vorliegen (dann gibt man eine Strafanzeige auf) oder/und ob hier zivilrechtliche Dinge vorliegen (dann musst du privat dagegen vorgehen mit einer Klage).


     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.563
    Zustimmungen:
    611
    M.E. nein, jedoch Abmahnung/en, dann fristlose und hilfsweise fristgerechte Kündigung.
    Zusätzlich Strafanzeigen.
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.094
    Zustimmungen:
    2.056
    Ort:
    Mark Brandenburg
    geh mal aufs Profil und gucke nach den alten Beiträgen.
    ...
     
    Syker gefällt das.
  8. peewee

    peewee Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    2
    Such dir einen Arzt ....
     
    Syker gefällt das.
  9. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Kann den Peilsender nicht die Werkstatt deines Vertrauens demontieren?
     
    GJH27 gefällt das.
  10. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    700
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Die peilen das wohl nicht...
     
    immobiliensammler und Syker gefällt das.
  11. #10 Veritast, 18.06.2016
    Veritast

    Veritast Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Den Schuh, zu lange untätig zugeschaut zu haben, muss ich mir wirklich anziehen. Das sehe ich auch ein.

    Wie gesagt, ich überprüfe regelmäßig durch einfache Tests den Umfang des Stalkings und er nimmt seit Jahren immer mehr zu, Grenzen gibt es lange nicht mehr. Und ich stelle auch fest, dass ständig Schikanen und subtile Provokationen stattfinden, wohl vor allem, um das Stalking unterhaltsamer zu machen. So ist es nun mal.

    Abwarten und sich die nächsten Schritte wohl überlegen ist wahrscheinlich die beste Idee.
     
  12. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.626
    Zustimmungen:
    392
    Stalking kann auch Einbildung sein.

    Wir hatten mal jemanden hier, der auch meinte immer die anderen seien Schuld. Beim nachfragen könnte man durch seinen Reaktionen vermuten, weshalb die anderen so reagiert haben.
     
  13. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    2.531
    Zustimmungen:
    1.048
    Ort:
    Münsterland
    Wenn man erst ...
    ...feststellen kann, ob man bestalkt wird, kann das ja gar nicht so störend sein.

    Mein ernst gemeinter Tipp: Vermeide diese "einfachen Tests" und gehe so lange davon aus, dass niemand stalkt, bis es sich auch ohne Tests eindeutig(!) bemerkbar macht.
     
    Syker und immobiliensammler gefällt das.
  14. #13 DER HAMSTER, 20.06.2016
    DER HAMSTER

    DER HAMSTER Gast

    Hallo Veritast,

    ich habe mal soetwas Ähnliches erlebt.
    Erzähle doch der Forengemeinschaft weiter von den unglaublichen Vorkommnissen.

    Gespannt auf die Fortsetztung wartet
    DER HAMSTER
     
  15. #14 Veritast, 21.06.2016
    Veritast

    Veritast Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Nein, ich halte besser meine Klappe. Ich hänge doch am Leben und habe schon genug Bammel und andere Stalkingfolgen.
    So ganz verstehe ich die Chose sowieso nicht, Nachbarn haben sich auch beteiligt, wie gesagt, spätestens seit 2008. Mir ist vollkommen schleierhaft, was ich denen getan haben soll oder welches Motiv dahintersteckt. Irgendwann wurden dann Geschichten erfunden wie: Könnte ja ein Kinderschänder sein. Oder gar ein Waffennarr? Oder beides und noch viel mehr?
    Das sind handfeste Falschbeschuldigungen, die eigentlich angezeigt hätten werden sollen.

    Ich möchte doch einfach nur meine Ruhe haben. Nach so vielen Jahren Quälerei.
     
  16. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.626
    Zustimmungen:
    392
    Das sind doch nur Gerüchte in die Welt setzen. Davon gibt es hier auch viele Menschen. Fühle Dich nicht als Opfer. Gehe in die Offensive und sprich die Leite gezielt an.
     
  17. #16 Veritast, 21.06.2016
    Veritast

    Veritast Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Was sind Gerüchte?
     
  18. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.094
    Zustimmungen:
    2.056
    Ort:
    Mark Brandenburg
  19. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.149
    Zustimmungen:
    917
    Wer hat die falschen Beschuldigungen gehört, wer könnte diese bezeugen?

    Dinge, die keiner beweisen kann, also mehr oder weniger Vermutungen.

    Veritast, Du hast ein Schlamassel am Hals was man nicht leicht nachvollziehen kann. Solche Vorkommnisse sind zwar möglich aber immer mehr ...man muß sie glauben können....
     
  20. #19 Veritast, 21.06.2016
    Veritast

    Veritast Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Was Gerüchte sind, weiß selbst ich. Die Frage war so gestellt, dass die Gerüchte genannt werden sollten.
    Eigentlich nicht schwer zu verstehen.

    Zum Rest halte ich die Klappe.
     
Thema:

Straftat gegen den Vermieter - fristlose Kündigung möglich?

Die Seite wird geladen...

Straftat gegen den Vermieter - fristlose Kündigung möglich? - Ähnliche Themen

  1. WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern)

    WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern): Hallo zusammen, mehr oder minder hat es mich jetzt auf die Seite der (Unter)Vermieter geschlagen. Fakt ist, eine günstige Mietwohnung in einer...
  2. Was habe ich für Möglichkeiten

    Was habe ich für Möglichkeiten: Hallo. in meiner Wohnung in der ich derzeit lebe habe ich letztes Jahr viele Sanierungsarbeiten durchgeführt. Nun plane ich aber eventuell ein...
  3. Kündigung durch Vermieter

    Kündigung durch Vermieter: Hat jemand Erfahrungen mit der Kündigung eines Mieters wegen folgenden Punkten: (1) Mitteilung von Schäden an den Verwalter statt an den...
  4. Strom klau Nachbarn durch Vermieter

    Strom klau Nachbarn durch Vermieter: Ich Versuch Mal mein Problem kurz zu halten. Wir wohnen hier in einem 3 Familien Haus Mit zwei Keller Abteil Einer gehört uns einer dem Nachbarn...
  5. Eigenbedarf Kündigen

    Eigenbedarf Kündigen: Hallo, ich bin vor 12 Monaten von einer kleinen DG Wohnung in eine etwas größere Wohnung unten drunter gezogen 3 EG. Die DG Wohnung hat mein...