Straßenseite Einfahrt amtlich herstellen/pflastern

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von Pitty, 22.04.2016.

  1. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    321
    hat jemand davon Ahnung?

    Bei uns in Berlin sind ziemliche Bauarbeiten ausgeführt worden. Das ganze ging über Straße aufreißen neue Rohre reinlegen, verschließen. Jetzt wird der Fußgängerweg neu gestaltet. Die Überfahrten müssen neu hergestellt werden. Gestern bekam ich einen Brief, dass es 1600€ für 2 Einfahrten kostet. Ich Wollte sie letztes Jahr egrößer haben, weil ich dachte ich setze den Zaun um, mache die Einfahrt etwas größer. Nach dem Brief viel mir die Kinnlade runter. Ich habe die Einfahrt heute verkleinert, Kosten 1100€ für 2 Einfahrten. Für Anfangs umsonst heftig.

    Heute sprach ich mit einem Nachbarn. Der Unterschied zur Überfahrt ist, dass die Steine eine andere Farbe haben, auf dem Fußweg werden 20 cm Erde ausgehoben, auf der Überfahrt 30 cm anschließend in Kies gepflastert.

    Weiß jemand wo es steht, wie eine Überfahrt für ein Auto baulich auszusehen hat? Für 10 cm Aushub und in Kies die Steine setzen finde ich das viel. Ach ja, eine andere Farbe haben sie auch noch.Der Gehweg ist umsonst, weil sie hier alles kaputt gefahren haben. Es geht um die reine Überfahrt.

    Letztes Jahr bekamen die anderen Anwohner ein Anschreiben, sie müssen nicht unbedingt das Geld bezahlen, dann werden ihn 2 Böller vor die Einfahrt gesetzt, dass sie die Überfahrt nicht nutzen können. Nett nicht?
    Warum wir nicht angeschrieben wurden keine Ahnung.

    Vielleicht kann mir jemand helfen??????
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 23.04.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    :112: Wollen die die Zufahrt mit Feuerwerkskörpern sprengen oder was nehmen die da für Böller ... JDAM´s?
     
    Nanne, dots und anitari gefällt das.
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    321
    Jetzt haben sie die Einfahrt nach Plan 1 (1600€) gebaut. Bezahlt habe ich die 1100€ noch am Wochenende. Jetzt überlege ich, ob ich überhaupt in Wiederspruch gehe, nicht dass sie den Bescheid daraufhin wieder in 1600€ ändern. Ich muss ja einen endgültigen Bescheid noch kriegen oder nicht? Dann könnte ich mir hoffentlich immer noch die tatsächlichen Kosten geben lassen.
     
  5. #4 BHShuber, 29.04.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    Hallo Pitty,

    findige Kommunen machen das im Einklang ohnehin anstehender, allerdings Kostenbetreffend nur die Kommune, Arbeiten um bei der Wiederherstellung Kosten einsparen zu können, mit Hilfe der Eigentümer!

    Gruß
    BHShuber
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    321
    Was für ein Satz.:148:

    Klar wollen sie einsparen. Was mich nur wundert, dass sie bei Einfahrten nur 10 cm mehr den Boden ausheben. Die Steine haben nur eine andere Farbe.

    Mir fehlt noch der Grund für einen Wiederspruch, wo man Aussicht auf Erfolg haben könnte. Wenn die Kommune etwas festlegt, so denke ich kommt sie auch durch. Und im Bescheid steht ja, dass im Nachhinein abgerechnet wird, also gibt es am Ende noch einen endgültigen Bescheid. Und der muss auch eine Rechtsbehelfsbelehrung drunter haben. So denke ich.
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Mark Brandenburg
    in der Regel wird ja nicht nur tiefer ausgehoben sondern auch Proctor/Recycling-Schotter eingefüllt, verdichtet und dann kommt erst die Verlegeschicht und die Steine und dann wird nochmal eingerüttelt. Zudem haben befahrbare Steine einen höheren Preis als vergleichbare nur begehbare Steine, wobei hier die detaillierte Materialwahl viel ausmacht. Rechne mal pro m² mit 50-75 €, eher am oberen Ende. Wenn meine Einfahrt nur 1.600 kosten würde wäre ich froh, ich kalkuliere derzeit mit mehr als dem Doppelten...
     
  8. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    Berlin
    Äh, ja, das kann ich bestätigen. 1600€ sind da schon fast ein Schnäppchen.
     
Thema:

Straßenseite Einfahrt amtlich herstellen/pflastern

Die Seite wird geladen...

Straßenseite Einfahrt amtlich herstellen/pflastern - Ähnliche Themen

  1. Herstellungs und Instandhaltungsaufwand kombinierbar?

    Herstellungs und Instandhaltungsaufwand kombinierbar?: Hallo liebe Foristen, nach Erwerb einer Immobilie wird ein Personenaufzug im Treppenauge nachgerüstet, Flur wird renoviert und die Fassadenfront...
  2. Reparatur von Fenster (Glasbruch) vom Hersteller (Kostenerstattung)

    Reparatur von Fenster (Glasbruch) vom Hersteller (Kostenerstattung): Ich würde gern eure Meinung zu folgendem Fall hören: Die Fenster in einer Wohnung wurden vor ca. 10 Jahren mit Schallschutzfenster ausgerüstet....
  3. Pflaster begradigen - Nebenkosten oder nicht?

    Pflaster begradigen - Nebenkosten oder nicht?: Guten Tag! Das Pflaster im Garten könnte mal wieder begradigt werden. Im Laufe der Jahre haben sich einige Steine gesenkt und einige gehoben....
  4. Bauschutt-Schotter in Einfahrt nach Auszug abtragen?

    Bauschutt-Schotter in Einfahrt nach Auszug abtragen?: Liebe Forums-Mitglieder, leider habe ich kein vergleichbares Thema gefunden, sodass ich ein neues Thema aufmache. Ich bitte um Verzeihung, wenn...
  5. Einfahrt reinigen und Fliesen arbeiten zu teuer?

    Einfahrt reinigen und Fliesen arbeiten zu teuer?: Guten Tag, wir haben vor kurzem eine 82qm Wohnung erworben, insgesamt gibt es 4 Eigentümer auf insgesamt 6 Wohnungen aufgeteilt. Jede Wohnung hat...