Streichen der Terrassenplatten

Diskutiere Streichen der Terrassenplatten im Renovierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, vielleicht kann man mir ja hier einen guten Rat geben: ich habe neue Mieter, die gerne die Terrassenplatten (Beton) streichen möchten. Ich...

  1. Rosie

    Rosie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vielleicht kann man mir ja hier einen guten Rat geben:
    ich habe neue Mieter, die gerne die Terrassenplatten (Beton) streichen möchten. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das nicht ganz schön schief gehen kann und die Terrasse am Ende furchtbar aussieht. Sollten diese Mieter irgendwann wieder ausziehen, stehe ich mit einer total verunstalteten Terrasse da. Kennt sich jemand damit aus, was die Vorteile und Nachteile sind und was man vielleicht als Alternative vorschlagen kann? Ist eine Lasur ein guter Kompromiss? Oder ist ein Anstrich in grau (wie der Beton) vielleicht o. k.? Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Streichen der Terrassenplatten. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Duncan

    Duncan
    Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.435
    Zustimmungen:
    3.414
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Morgen
    na wir probieren das mal...
    "Glückwunsch"
    also ich bin mir da sehr sicher!
    das auch aber es kommt nochschlimer
    Ich sehe da eine an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit - einige kennen diese Formulierung mit Hintertür aus genetischen Tests zur Abstammungsfeststellung.
    Die (optische) Farbe ist dabei erst mal vollkommen egal, der Anstrich wird die Oberfläche in ihren Eigenschaften halt massiv verändern. Besonders interessant sind da Rutschfestigkeit im Trockenen und im feuchten bis nassen Zustand. Wer trägt die Haftung für daraus entstehende Schäden, von der kaputten Kaffeetasse bei Sturz über den "blauen Fleck" und die gebrochene Hüfte bis hin zum Tod weil mit dem Kopf/Genick eine Kante angeschlagen wurde! Weiterhin wie wird Niederschlagswasser abgeführt? Wie Frostfest soll das Ganze sein/werden? Wer haftet für daraus entstehende Gebäudeschäden?

    Also so PI mal Daumen ist ein neuer Bodenbelag auf der Terrasse die nicht nur vernünftigere, sondern wahrscheinlich auch die günstigere Variante. Man könnte da aber auch mal einen Profi drüber gucken lassen grundsätzlich kann man Betonsteine auch farblich behandeln. Man muss dabei aber wie du oben siehst sehr genau wissen was man tut, grds. werden Betonsteine bei der Produktion durch Zuschläge gefärbt die nicht auf der Oberfläche aufliegen, sondern im Material mit eingebracht sind.
     
  4. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    670
    Ort:
    Westerwald
    Zur technischen Seite hat @Duncan, denke ich, alles gesagt.
    Aus leidiger Erfahrung, wenn man solchen Wünschen nachkommt, folgt recht sicher alsbald der nächste Sonderwunsch und dann könnte man dies noch und das wäre auch ganz wichtig. Ich versuche inzwischen solcherlei Extrawürste von vornherein zu vermeiden.
     
  5. #4 ehrenwertes Haus, 11.04.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.678
    Zustimmungen:
    3.435
    Warum soll der Beton denn gestrichen werden?

    Wenn es um den Oberflächenschutz geht, ist das VM-Sache.
    Geht es nur um die Optik, z.B. Farbe, können sich Mieter einen reversiblen Belag aufbringen mit Rückbau bei Auszug. Ob das dann Kunstrasen oder ein Holzbelag ist, ist egal. Wichtig ist nur, dass der Mieter weiß er haftet für Schäden dadurch und die können ganz schön teuer werden.
     
  6. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.686
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    NRW
    Wie kommt man nur auf so eine Idee?
    Alte Betonplatten lassen sich mit dem Hochdruckreiniger auch wieder ganz gut in einen ansehbaren Zustand versetzen.
    Farbaufträge, wie oben schon geschrieben, sind ein echtes NoGo.
     
  7. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.811
    Zustimmungen:
    2.412
    Ort:
    Münsterland
    Angeblich wurde dals eine rot-gelb karierte Pflasterung (von mir aus auch aus Betonplatten statt Pflaster hergestellt) als ansehbar angesehen. Mit nem HD-Reiniger kriegste die auch bei noch so viel Druck und Durchfluss nie und nimmer gleichmäßig mint-grün (und mint-grün ist das Einzigste (ja, Einzigste, nicht Einzige), was der Mieter ansehnlich findet.

    Zusammenfassung: Ja, kann klappen, aber nicht in jedem Fall.
     
  8. Duncan

    Duncan
    Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.435
    Zustimmungen:
    3.414
    Ort:
    Mark Brandenburg
    dann musst du das mit reichlich Weißwein ablöschen und die geschmelzten Kirschtomaten nicht vergessen...
     
  9. #8 Bolanger, 12.04.2020
    Bolanger

    Bolanger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    In welchem Zustand ist denn der Belag überhaupt und wie gut ist das Verhältnis zum Mieter? Ich persönlich hätte auch Vorbehalte, da Farbe abblättern kann und einiges schief gehen kann.
    Auf der anderen Seite sind Terrassenplatten auch schnell getauscht, wenn sie in Split verlegt sind. Wäre es ggf. eine Option, die Kosten für eine Neuverlegung zu teilen? Wenn der Belag ohnehin schon alt ist, dann könnte das eine Aufwertung der Wohnung sein und zum beiderseitigem Nutzen.
     
  10. #9 ehrenwertes Haus, 12.04.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.678
    Zustimmungen:
    3.435
    Kann man bei neuen Mietern nur vermuten, ob das gute Mieter sind oder nicht.
     
  11. Rosie

    Rosie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    zunächst vielen Dank an alle für die hilfreichen Kommentare. Dem Mieter geht es lediglich um "Aufwertung" der Terrassenplatten, er möchte sie versiegeln. M.E. sind die aber noch in einem guten Zustand - das Haus ist erst 2012 gebaut worden. Meiner Meinung nach, gibt es gar keinen Grund, die Platten zu tauschen. Vielleicht kann man ja auf dem Foto erkennen, dass da nichts beschädigt ist.
    Ob das Verhältnis zu den Mietern ein gutes wird, muss sich noch zeigen. Bisher sind Sie recht fordernd.

    Das wird auch beim Versiegeln der Fall sein. Ich werde das wohl ablehnen.

    Danke nochmal!
     

    Anhänge:

  12. GSR600

    GSR600
    Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    1.087
    Ort:
    Stuttgart
    Evtl ist die Durchlässigkeit ja gewollt zur Entwässerung der Terrasse, nicht dass das stehende Wasser dann sich einen Weg sucht und womöglich im Haus landet.
    Würde ich ablehnen, gemietet wie gesehen.
    Wenn die jetzt schon sehr fordernd sind, ist Vorsicht geboten und da würde ich nicht viel genehmigen.
     
  13. #12 ehrenwertes Haus, 14.04.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.678
    Zustimmungen:
    3.435
    Das ist mit viel Vorsicht zu geniessen.

    Ist wirklich eine Versiegelung gemeint oder eine Imprägnierung?
    In beiden Fällen haftet Schmutz weniger, die Platten lassen sich leichter Reinigen.

    Bei einer Versiegelung wird nur eine Schutzschicht auf die Oberfläche der Platten aufgetragen ohne in die Platten selbst einzudringen.
    Außer leichtere Reinigung bringt das keinen Schutz oder Wertsteigerung, nicht mal Werterhalt. Im Gegenteil. Nur versiegelte Platten verlieren einen Teil ihrer rutschhemmenden Eigenschaften. Optisch ist das ebenfalls kein Mehrwert, wenn sich die Versiegelungsschicht häppchenweise verabschiedet. Spätestens dann hat man fleckiges Erscheinungsbold der Platten.

    Eine Imprägnierung kann die Lebensdauer und Reinigungseigenschaften wirklich verbessern ohne dass die Platten rutschiger oder glänzend werden. Eine Wertsteigerung ist das trotzdem nicht bei einer Mietwohnung.


    Beide Schutzvarianten sollten von Fachleuten aufgebracht werden, da man dabei viel falsch machen kann, was sich dann einige Zeit später rächt und nicht selten nur mit kompletter Erneuerung der Platten vernünftig in Ordnung bringen läßt.


    Deine Platten sind ja noch nicht mal aus dem Kindergartenalter raus. Da würde ich nichts machen.
     
  14. Rosie

    Rosie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die super Beratung! Ich habe das jetzt abgelehnt. Die nächste Anfrage kam auch schon- ein Fest installiertes Fliegenplissee für die Terrassentür.... Mal sehen, ich hoffe, da muss man nicht in die Türrahmen bohren.
    Danke nochmal!
     
  15. #14 ehrenwertes Haus, 02.05.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.678
    Zustimmungen:
    3.435
    Sowas gibt es auch zum Klemmen oder Kleben als reversible Version für Mieter.
    Als Festinstallation sind das Einzelanfertigungen.

    Spätestens bei diesem Wunsch/Forderung würde ich den Mietern anraten sich mit der Wohnung wie angemietet zufrieden zu geben oder sich nach einer anderen Wohnung umzusehen.
    Alternativ deutlich machen, dass Mieterwünsche zwar erfüllt werden können aber nur gegen Mieterhöhung oder Kostenübernahme durch die Mieter (dann ohne Mieterhöhung.
     
  16. Rosie

    Rosie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort... Ich habe zudem Thema mal eine eigene Unterhaltung gestartet, vielleicht ist das ja für den ein oder anderen Neuling ja auch interessant. Ich fürchte auch, daß ich mal energischen werden muß.
     
Thema:

Streichen der Terrassenplatten

Die Seite wird geladen...

Streichen der Terrassenplatten - Ähnliche Themen

  1. Auszug: Streichen nach Hauptmieterwechsel?

    Auszug: Streichen nach Hauptmieterwechsel?: Hallo, ich lebe seit 4 Jahren in einer WG, habe damals bei meinem Einzug das komplett verwahrloste Zimmer (Wände: fleckiges weiß mit rosa und...
  2. Auszug Wände Streichen

    Auszug Wände Streichen: Hallo, nach 4 Jahren ziehe ich aus meiner Wohnung aus. Im Mietvertrag ist vereinbart, dass ich für das Streichen der Wände zuständig bin. Es...
  3. Streichen bei Auszug

    Streichen bei Auszug: Hallo zusammen, wahrscheinlich gab es ähnliche Fragen schon mehrfach. Leider habe ich genau für "meinen" Fall keine passende Antwort gefunden....
  4. Streichen bei Auszug

    Streichen bei Auszug: Wir haben im Sommer 2012 ein Reihenendhaus angemietet und diverse Sachen von unserem Vormieter mit übernommen. U.a. auch 2 dunkelrot gestrichene...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden