Streit um Personenzahl in Wohnung

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von Titus, 17.02.2014.

  1. Titus

    Titus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend zusammen!

    Mein Vater hat vor etwas mehr als zwei Jahren ein Mehrfamilienhaus gekauft bei dem ich die Verwaltungsarbeit gewonnen habe. Jetzt gibt es Streit mit einer Mietpartei wegen der Nebenkostenabrechnung. Ich habe nach Vorlage der Nebenkostenabrechnung des Vorbesitzers die Belegung der Wohnung mit zwei Personen angenommen. Tatsächlich war die Wohnung aber wohl nur mit einer Person belegt. Ich habe darüber keinerlei Nachricht oder ähnliches bekommen, so dass ich auch die Reduzierung des Müllvolumens nicht vornehmen konnte. Wenn ich jetzt die Abrechnung auf eine Person beziehe, fällt das zu Ungunsten der anderen Mieter aus.
    Kann der Mieter trotzdem auf eine Korrektur der Abrechnung bestehen bzw. ist diese Forderung berechtigt?
    Ergänzend sollte ich sagen, dass die Abrechnung der letzten beiden Jahre bemängelt wird. Die des vorletzten Jahres ist natürlich durch, da es über ein Jahr her ist, dass ich die Abrechnung erstellt und übergeben habe. Hätte man das mal sofort gesagt, hätte ich zumindest den Müll anpassen können.

    Wie verhalte ich mich korrekt? Könnt ihr mir einen Tipp geben?

    Grüße
    Marco
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immodream, 17.02.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    461
    Hallo Marco,
    wieviele Personen stehen den im Mietvertrag?
    Das ist für mich maßgebend.
    Wenn sich die Personenzahl ändert, muss der Mieter sich schon melden.
    Ich frag doch nicht vor jeder Nebenkostenabrechnung, wer in der Wohnung lebt.
    Lass dir doch nicht auf der Nase rumtanzen, sonst erzählt dir noch ein Mieter, er wäre mehrfach in Urlaub gewesen und du sollst nur 10 Monate und 1,5 Personen berechnen.
    Grüße
    immodream
     
  4. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    wenn hier tatsächlich eine falsche Personenanzahl benutzt wurde, dann kann natürlich der Mieter eine Berichtigung verlangen, denn dann ist diese Abrechnung ja falsch.

    Die Frage ist halt jetzt nur, haben da mal 2 Personen gewohnt bzw was steht im MV und hat das der Mieter dem Vermieter ggf. auch mitgeteilt, das 1 Person wieder ausgezogen ist ? Wenn der Mieter nachweislich immer alleine gewohnt oder dem Vermieter in Kenntnis gesetzt hat, das sein Mitbewohner ausgezogen ist, dann wirst du wohl diese Abrechnung neu machen müssen.

    Ansonsten empfehle ich dir bei Neuvermietung nicht mehr nach Personen abzurechnen, sondern lieber ggf. nach m2.

    Versteh ich jetzt nicht, wie man hier das Müllvolumen reduzieren will als Vermieter. Ich mein, du kannst eine kleine Tonne aufstellen, aber eine Person kann auch soviel Müll produzieren wie eine Großfamilie und dann benötigst du trotzdem wieder eine größere Mülltonne.
     
  5. Titus

    Titus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten.

    Der Mietvertrag ist fast 40 Jahre alt. Da stehen mindestens 2 Personen drin. Zwischenzeitlich gab's mal zwei Kinder. Bis Mitte/Ende 2010 wurden 4 Personen abgerechnet, bis Ende 2011 dann nur noch zwei. Eine andere Meldung liegt mir nicht vor.

    Beim Müll verhält es sich so, dass es in Oberhausen ein minimales Müllvolumen von 20 Litern pro Person pro Woche gibt. Wir haben dazu Tonnen für den Grünen-Punkt-Müll äh -Wertstoff ;-) und Altpapiertonnen. Daher sollte man eigentlich ganz gut hinkommen mit dem Müll, so dass ich immer auf diese 20 Liter reduziere bzw. erhöhe. Müll ist ja nicht ganz preiswert. Eine Abrechnung über Quadratmeter finde ich unpassend, da in gleich großen Wohnungen unterschiedliche Zahl von Personen leben.
     
  6. #5 BHShuber, 18.02.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    ...................

    Was im Mietvertrag steht sollte nach dieser langen Zeit unerheblich sein, einzig die Personenanzahl im Abrechnungszeitraum ist relevandt.

    Na ja, da wirst wohl nochmal ran müssen!

    Gruß

    BHShuber
     
  7. Titus

    Titus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich nicht recht nachvollziehen.

    Letzte Abrechnung des Vorbesitzers bezog sich auf zwei Personen. Mir liegt keine gegenteilige Mitteilung vor, so dass ich auch von zwei Personen ausgehen muss. Da kann der Mieter doch jetzt nicht NACH dem Abrechnungszeitraum um die Kurve kommen und sagen, dass nur eine Person da wohnt. Passt doch nicht.
     
  8. #7 BHShuber, 18.02.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    na eben schon, wenn berechtigt

    hallo nochmal,

    leider passt das schon, wenn im Abrechnungszeitraum nur eine Person der Nutzer war, kann man nicht 2 Personen abrechnen.

    Was in der Abrechnung des Vorbesitzer steht, ist zu Orientierungszwecken zwar nutzbar, allerdings sehe ich hier von beiden Seiten ein Versäumnis, die des Mieters, der nicht mitgeteit hat, dass sich die Personenanzahl geändert hat und die des Vermieters, der sich nicht informiert hat ob die Personenanzahl noch stimmig ist.

    Somit kommt das erst auf, wenn dem Mieter die Abrechnung vorliegt, wenn die Personenanzahl nicht stimmt, dann ist die Abrechnung inhaltlich Falsch und vom Mieter angreifbar!

    Sollte der Mieter ernst machen, dann hast hier schlechte Karten, die Beweisführung liegt beim Vermieter.

    Sorry, leider ist das eben so im Vermieterleben.

    Gruß

    BHShuber
     
  9. Titus

    Titus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ok, wenn das so ist, werde ich die Abrechnung nochmal korrigieren müssen. Ist ja grundsätzlich nicht so wild, ist nur besonders ärgerlich, da ich schon eine Korrektur durchführen musste, da ich aus Schusseligkeit einen Zahlendreher drin hatte.
    Wie dem auch sei...

    Dass ich die Abrechnung von 2011/2012 nicht mehr korrigiere, obwohl sie nachweislich falsch ist, weil die Frist abgelaufen ist, ist aber ok?

    Grüße
    Marco
     
  10. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Titus


    Das kommt darauf an wann die Abrechnung 2011/2012 zugestellt wurde.

    Einwendungen kann ein M nur innerhalb 12 Monaten geltend machen.

    VG Syker
     
  11. Titus

    Titus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das hatte ich ja im Eröffnungspost geschrieben. Die alte NK-Abrechnung habe ich vor Weihnachten 2012 zugestellt.

    Danke!
     
  12. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    wie schon gesagt, die Personenzahl sagt nicht umbedingt aus, wieviel Müll von denen produziert wird. Letztlich ist das deine Entscheidung, aber dann kann`s halt auch immer mal Probleme geben bzw. auch streit unter den Mietern, wenn`s um die Frage geht: Ist das in Wohnung xy ein Mietbewohner oder doch nur Besucher ?
     
  13. #12 Phyrrhos, 06.03.2014
    Phyrrhos

    Phyrrhos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.02.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Verteilerschlüssel für Betriebskosten

    Hallo,
    die Mieter haben einen Anspruch auf eine korrekte Betriebskostenabrechnung.
    Da sie bereits in den Vorjahren Einwände gegen die Abrechnung erhoben haben, empfiehlt sich eine Berichtigung.

    Es wird angeraten, aktuelle Mietverträge auszufertigen, in denen dieser Passus
    einfließt. Da in einer Mietwohnung auch ein Wechsel der Personen erfolgen kann,
    empfiehlt sich die Umlage nach der anteiligen Wohnfläche.

    Fritz
     
  14. #13 Klaus1972, 02.07.2014
    Klaus1972

    Klaus1972 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde, dass die Mieter sich an die vertraglichen Dinge halten sollen, demnach an die vorgegebene Personenzahl!
     
  15. #14 Bürokrat, 02.07.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Und wieso gräbst du eine menge alte Threads aus und schreibstjeweils eine zeile dazu die mit dem thema wenig zu tun hat :unsicher039:
     
  16. #15 FliesenVermieter, 31.08.2014
    FliesenVermieter

    FliesenVermieter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hatte ich kürzlich auch: 46qm für eine Person, insgeheim wohnten 3 Menschen drin, unglaublich!!
     
  17. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.636
    Zustimmungen:
    517
    Ja, wirklich unglaublich, dass es Menschen gibt, die offensichtlich so rein gar keine Ahnung haben von dem, was sie schreiben.
     
Thema: Streit um Personenzahl in Wohnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietwohnung personenzahl

    ,
  2. personenzahl in wohnung

    ,
  3. personenzahl wohnung

Die Seite wird geladen...

Streit um Personenzahl in Wohnung - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt

    Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt: Ich habe meine Mietwohnung an Dritten für einen Monat überlassen (1.11-1.12). Als ich zurückgekommen war, habe ich diesen Brief gefunden: picload...
  3. normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung

    normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung: Hallo, ich hätte gern mal gerne Eure Meinung zu folgendem Sachverhalt gehört: Mein Lebensgefährte und ich wohnen seit 1999 in der Dachwohnung...
  4. Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?

    Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?: Hallo zusammen, ich bin ein stiller Mitleser in diesem Forum. Ihr habt mir schon bei der ersten Wohnung geholfen und deshalb wollte ich wieder...
  5. Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?

    Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?: Wie oft muss eine Wohnung vom Elektriker überprüft werden? Wir wollten eine Herddose neu befestigt lassen, der Elektriker hat einen Aufkleber auf...