Strom auch Nebenkosten?

Diskutiere Strom auch Nebenkosten? im Beleuchtung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallöchen, ich weiß nicht mehr weiter! :help Ich bin vor einem guten halben Jahr in eine neue Wohnung gezogen. Das Haus wird zur Zeit noch...

twomeyer

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.11.2006
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Hallöchen,

ich weiß nicht mehr weiter! :help Ich bin vor einem guten halben Jahr in eine neue Wohnung gezogen. Das Haus wird zur Zeit noch komplett renoviert. Als ich eingezogen bin, gab es noch keine Zähler. Bei der Übergabe und später auch noch hieß es, dass ich doch froh sein soll, dass noch keine Zähler drin sind, denn da die Baufirma die Kosten bezahlt, brauche ich keine Nebenkosten zu zahlen.
Als ich das letztens schriftlich haben wollte, war plötzlich alles ein Missverständnis; Wasser, Heizung und Strom wird von den Mietern anteilig mitbezahlt.
Ok, mit Wasser und Heizung sehe ich ja ein, das gehört zu den normalen Betriebskosten, und in der Warmmiete haben ich ja sowieso schon Abschläge dafür bezahlt.
Aber wie sieht das mit dem Strom aus???

Der Strom zählt doch nicht zu den Nebenkosten, und ich muss mich, wenn ich einen Zähler bekomme, bei einem Stromanbieter anmelden. Durch die Baufirma, die ja überall im Haus Strom benötigt, wurden noch keine Zähler eingebaut, das heißt doch, dass ich auch noch keinen Strom bezahlen muss, oder?
Ich habe ja bis jetzt keine Stromabschläge bezahlt, und auch kein Geld zurückgelegt, da es ja immer hieß, ich muss KEINE NEBENKOSTEN ZAHLEN!

Ich habe leider nirgends einen Hinweis auf meine Rechtslage gefunden, und im Mietvertrag steht dazu auch nichts. Wenn ich jetzt wirklich den Strom bezahlen muss, kommen da ja Hunderte von Euro zusammen :wand:

Kann mir irgendjemand weiterhelfen?
twomeyer
 
#
schau mal hier: Strom auch Nebenkosten?. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Mikape

Benutzer
Dabei seit
21.09.2005
Beiträge
52
Zustimmungen
0
In den Nebenkosten kommt nur der Strom vor, der allgemein im Haus anfällt (z.B. Treppenhaus, Außenbeleuchtung)

Den Strom für deine Wohnung und deinen eigenen Verbrauch kannst du erst nach Einbau des Stromzählers zahlen (Zählerstand).

Wie soll sonst dein Verbrauch ermittelt worden sein???

Aber das die Baufirma nicht ewig tätig sein wird ist dir doch klar gewesen oder?

LG
 

Heizer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.10.2006
Beiträge
2.396
Zustimmungen
3
Eine Verwendung von Baustrom zur Versorgung von Haushalten ist lt. AVBElt. nicht vorgesehen. Da kann der Bauherr ganz schön Ärger bekommen und ggf. deutlich Nachzahlen beim Stromversorger. Möglicherweise kommt auch noch Steuerhinterziehung dazu wenn für den hohen Baustromverbrauch ein Steuerschein vorgelegen hat, der zum Bezug von steurbegünstigtem Strom ermöglicht. Zusätzlich bekommt man ab 100.000 kWh einen geringen Beitrag für die KWK Abgabe abgezogen. Auch das ist für Haushalte nicht zulässig.

Du kannst ja mit den Erkenntnissen mal freundlich nachfragen ob der wirklich was für den Strom haben will :sorry

Zum anderen kannst Du übrigens von den Heizkosten 15% einbehalten wenn nicht wie vorgeschrieben verbrauchsabhängig abgerechnet wird. Wovon ich mal bei dem Bauzustand ausgehe.
 

twomeyer

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.11.2006
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Hallo Heizer,

das ist ja mal was tolles. Wenn mir die Hausverwaltung Geld für Strom abrechnen möchte, macht sie sich damit strafbar? :lol

Na super, dann werde ich mich nochmal mit denen unterhalten...

Und das mit den Heizkosten wird wohl nicht so viel bringen, in dem Moment, wo es draußen kalt wurde, haben wir doch tatsächlich Zähler für Wasser und Heizung bekommen. Nur für den Strom halt nicht.

Also lieben Dank für die Info!
 

Heizer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.10.2006
Beiträge
2.396
Zustimmungen
3
Nein die machen sich nicht strafbar. Ich habe leider noch nie davon gehört das sowas verfolgt wurde. Unzulässig ist es aber dennoch.

Aber man kann ja mal höflich bei Energieversorger anfragen ob die einen Tarif für Haushaltsstrom abgeschlossen haben oder den günstigeren für Baustrom.
 
Thema:

Strom auch Nebenkosten?

Strom auch Nebenkosten? - Ähnliche Themen

WG

WG: Hallo, ich hoffe in diesem Unterforum ist die Frage einigermaßen gut aufgehoben, habe kein besseres gefunden. Ich hätte gerne eure Meinung als...
Hilfe: sofortiger Auszug wegen Gasversorgung?: Hallo, ich befinde mich in einer ungewöhnlichen Situation und würde Euch gerne um Rat fragen. Denn ich sitze gerade auf glühenden Kohlen, da ich...
Aufforderung zur Berichtigung von alten Abrechnungen: Hallo an alle, wir sind private Vermieter, die ihr (einziges) Eigentum nur wegen eines (in der Dauer ungewissen) Auslandsaufenthaltes vermieten...
MV Warmmiete oder darf Heizung gesondert abgerechnet werden: Liebe Vermieter und Mieter, Ich habe einen Mietvertrag mit meinem Vermieter der die zu zahlende Miete wie folgt beschreibt Gesamtmiete: 320,00...
Allg. Fragen zum Wohnungskauf/Vermietung: Hallo Community! Erst mal bin ich froh, so ein kompetentes Forum gefunden zu haben! Ich hoffe, Ihr könnt mir auch in meinem Fall weiterhelfen...

Sucheingaben

strom nebenkosten

,

gehört strom zu nebenkosten

,

strom betriebskosten

,
gehört strom zu den nebenkosten
, nebenkosten strom, gehört strom zu den betriebskosten, zählt strom zu den nebenkosten, strom in den nebenkosten, strom als nebenkosten, strom über nebenkosten, ist strom nebenkosten, strom als betriebskosten, betriebskosten strom, strom keine nebenkosten, Strom gehört zu Nebenkosten, strom in nebenkosten, stromnebenkosten, gehört strom zu betriebskosten, Wohnung Strom als Betriebskosten, stromkosten als betriebskosten, nebenkosten mit strom, nebenkosten und strom , haushaltsstrom betriebskosten, stromkosten betriebskosten, strom nicht in nebenkosten
Oben