Stromkosten Passivhaus

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von stuatho, 17.11.2014.

  1. #1 stuatho, 17.11.2014
    stuatho

    stuatho Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es Erfahrungswerte, wie hoch die Stromkosten zum Betrieb der Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung in einer größeren Passivhausanlage sein können?

    Vielen Dank!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Aktionär, 17.11.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    NRW
    Hallo stuatho!
    Was hat man sich denn unter "größer" vorzustellen?
     
  4. #3 stuatho, 17.11.2014
    stuatho

    stuatho Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben etwa 80 Einheiten im Haus. Vergleichswerte finde ich im Internet zuhauf für Einfamilienhäuser, die aber sicher nicht vergleichbar sind. Daher der Hinweis auf eine größere Anlage.
     
  5. #4 Lankwitzer, 17.11.2014
    Lankwitzer

    Lankwitzer Benutzer

    Dabei seit:
    13.05.2014
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Berlin
    Nun Anlagen in diesen Grössenordungen sind auszulegen, da gibt es keine fertigen Bauteile von der Stange.
    Du benötigst dementsprechend Zu- und Abluftventilatoren, Wärmetauscher, Nacherhitzer, Pumpen usw.
    Die Regelungstechnik dürfte "ein Schrank" voll sein und die Anforderungen verändern sich ja ständig. Wenn in den Bädern z.B. Feuchtefühler installiert sind fährt alles über Frequenzumformer.
    Lüfterleistungen sind abhängig von den Kanalreibungsverlusten.
     
  6. #5 Tobias F, 17.11.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Die Frage nicht gelesen?
    Hier geht es nicht darum so eine Anlage bei e-Bay zu ersteigern sondern um die zu erwartenden Stromkosten.
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Wie man aus der Antwort entnehmen kann, ist die Anlage bemessen worden und es sollten entsprechende Berechnungen vorliegen. Daraus sollte man den mittleren Energiebedarf abschätzen können, der von verschiedenen Faktoren abhängig sich je nach Nutzerverhalten und Wetter-, wie auch Klimaentwicklungen unterschiedlich ausfallen und entwickeln wird. Diesen Energiebedarf kann man nun fleißig mit seiner persönlichen Stromrechnung gegen rechnen und wird falsche Werte erhalten. Oder man spricht mal mit den verschiedenen örtlichen Energieversorgern und lässt sich Angebote erstellen.

    Die Baugeometrie, die Baustoffe, die lokale Lage (Wind- und Sonnenstrahlungsverhältnisse, auch indirekt) zusätzliche Maßnahmen (Kühlung, Photovoltaik, Solarthermie...) - die Liste der möglichen Einflussfaktoren ist lang.
    Daher zuerst immer der Blick in die Planungsunterlagen. Da hat sich schon mal wer über die wesentlichen Punkte einen Kopf zerbrochen.
     
  8. #7 Lankwitzer, 18.11.2014
    Lankwitzer

    Lankwitzer Benutzer

    Dabei seit:
    13.05.2014
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Berlin
    Na ich denke eher du hast hier was nicht verstanden. Ohne Grundlagenanalyse und Auslegung gibts hier auch keine Werte. 80 Wohnungen in einem Plattenbau WBS 70 sind wohl etwas anderes als 80 Wohnungen in einer Designanlage Marke Hundertwasser.
     
  9. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Ich unterstelle ihm schon, dass stuatho das versteht, aber sag doch einfach die Werte für ein WBS 70 Plattenbau und denen der Designanlage Marke Hundertwasser denn anscheinend kennst Du die Werte ja sonst könntest Du ja auch nicht behaupten dass die unterscheidlich sind ;-).
    stuatho fragt ja eben nach "Erfahrungswerten" und die sind nunmal reale Werte von Leuten, die eine der Frage ähnliche also 80 Wohneinheiten haben, egal welche Ausführung die Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und das Gebäude hat.
     
  10. #9 Lankwitzer, 18.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2014
    Lankwitzer

    Lankwitzer Benutzer

    Dabei seit:
    13.05.2014
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Berlin
    [/QUOTE]

    Ich für meinen Teil und seit 25 Jahren als Ingenieur in der Gebäudetechnik tätik kenne kein Passivhaus in der Grössenordnung. Wenn.... dann.... wird die Toilettenabluft kontrolliert über ein Zu- und Abluftsystem zurückgeführt.
    Wenn mal eine Hausverwaltung es krachen lässt, dann wird der Bau ordentlich verpackt und aufs Dach kommt eine Solaranlage. Toilettenbaluft inkl. Wärmerückführung über Feuchtefühler.
    Allein die Zu- und Abluftschächte wären grösser als die Aufzugsschächte und somit kosten- und randschutztechnisch kaum zu händeln.

    Wenn, dann stationär, also pro Wohnung ein Gerät inkl. Anschluß an die Heizung und ein Wohnungsgebundenes Kanalnetz, Zu- und Abluft in der Fassade. Man müsste ja die Decke abhängen und die Ein- und Auslässe positionieren.

    Maico hat das WR von 300 - 600

    Anzahl Lüftungsstufen 4
    Fördervolumen 100 - 400 m³/h
    Volumenstromkonstant ja
    Spannungsart Wechselstrom
    Bemessungs-
    spannung 230 V
    Netzfrequenz 50 Hz / 60 Hz
    Leistungsaufnahme 37 - 236 W / Bei 100 Pa Gegendruck
    IMax 2,5 A
    Schutzart (IP) 00
    DIBT-Zulassung ja
    PH-Zertifizierung ja
    Aufstellungsort Keller / Speicher / Kniestock / Hauswirtschaftsraum / Heizungsraum
    Material Gehäuse Stahlblech, pulverbeschichtet
    Material Wärmetauscher Aluminium
    Material Innenverkleidung Kunststoff
    Farbe perlhellgrau
    Gewicht 46,5 kg
    Filterklasse G4 / F7
     
Thema: Stromkosten Passivhaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Stromkosten passivhäuser

    ,
  2. passivhaus stromkosten

    ,
  3. stromkosten bei passiv haus

Die Seite wird geladen...

Stromkosten Passivhaus - Ähnliche Themen

  1. Wie die Stromkosten von der Inklusivmiete abziehen und gesondert berechnen?

    Wie die Stromkosten von der Inklusivmiete abziehen und gesondert berechnen?: Ich vermiete Zimmer in einer WG. Bislang gab es eine Inklusivmiete wegen der eher hohen Fluktuation; manche sind eingezogen, wollten das Zimmer...
  2. Erhöhte Allgemeine Stromkosten

    Erhöhte Allgemeine Stromkosten: Mit Übergabe der Betriebskostenabrechnung (gerade noch so
  3. NK-Abrechnung: Stromkosten fuer Pumpe umlagefaehig ?

    NK-Abrechnung: Stromkosten fuer Pumpe umlagefaehig ?: Hallo Freunde, in meinem aktuellen Objekt musste ich im Keller eine Pumpe installieren, die saisonal Wasser rausgepumpt hat , was wohl auch...
  4. Umlage von Stromkosten bei fehlender Auftrennung

    Umlage von Stromkosten bei fehlender Auftrennung: Hallo, kurz geschildert: Die Nebenkostenabrechnung steht an. Es handelt sich um ein größeres Objekt, das für den Insolvenzverwalter verwaltet...