Strukturputz tapezieren- hat jemand Erfahrung?

Dieses Thema im Forum "Renovierung" wurde erstellt von Easy841, 24.02.2015.

  1. #1 Easy841, 24.02.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    Hallo, eine meiner Mieterinnen hat netterweise die Strukturputzwände in ihrer Wohnung tapeziert.

    Sie habe den Herren im Baumarkt gefragt und der sagte, dass sei kein Problem :hut001:

    Ich selbst wäre im Leben nicht auf die Idee gekommen Strukturputz zu tapezieren, aber es scheint ja nun einmal Menschen zu geben, die das anders sehen.

    Hat zufällig jemand von euch diesen Fall schon einmal gehabt und eine Ahnung, was mich bezüglich der Wände erwartet, wenn die junge Dame mal wieder auszieht und die Tapeten runter kommen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tobias F, 24.02.2015
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Andere Menschen mögen keine bunten Tapeten oder Rauhfaser. Wo ist das Problem?


    Ganz einfach, abziehen und andere Tapeten an die Wand kleben. Was soll bitte schön dabei anders sein?
     
  4. #3 Easy841, 24.02.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    Da habe ich mich vielleicht falsch ausgedrückt: Es geht mir nicht darum, dass ich das nicht mag. Ich habe selber auch Tapeten an den Wänden (zumindest an einigen), sondern eher darum, wie der Strukturputz nach entfernen der Tapete aussieht.

    Ich würde doch zumindest vermuten, dass der Kleister in der Struktur verbleibt, wenn man die Tapete abnimmt.

    Wollte wissen, ob jemand Erfahrungen hat, ob der Putz noch zu retten sein könnte oder ob ich mich darauf einstellen kann selbigen danach neu zu machen?
     
  5. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    307
    Ort:
    Berlin
    Erwarten kann man ein menge Arbeit, wenn man den Ursprungszustand wieder haben will. Es kommt wohl darauf an wie stark der Putz nun strukturiert war, aber bei dem Ablösen von Tapeten wird der Putz ja nun teilweise wohl auch in mitleidenschaft gezogen werden, zumal dann wenn die Struktur recht kräftig ist. Under Kleister wird wohl in der Struktur bleiben bzw. nur schwer zu lösen sein.
    Muß man halt ausprobieren wenn es soweit ist. Ich hoffe du hast eine Kaution.
     
  6. #5 Easy841, 24.02.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    Ja, ich diesem Falle tatsächlich :smile011:

    Aber ich würde jetzt einfach mal vermuten, dass ich mit der im Fall der Fälle nicht weit kommen werde.

    War nur mal so interessenhalber ne Frage. Noch wohnt die Gute ja auch da und ich habe bisher auch nicht den Eindruck, dass sie das ändern möchte. :zwinkernd002:
     
  7. #6 Tobias F, 24.02.2015
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Sorry, hatte den ersten Post falsch verstanden.

    Sofern im Mietvertrag kein Verbot des Tapezierens enthalten ist (ob rechtlich durchsetzbar lasse ich ein mal offen), kannst Du der Dame zumindest nichts vorwerfen.

    Wie die Wand dann aussieht ist eine andere Frage, wobei der Kleister doch eigentlich wasserlöslich und somit abwaschbar ist.
    Davon abgesehen hängt es sicherlich von vielen Faktoren ab wie die Wand hinterher ausssieht. Ich denke da an Stärke/Körnung des Putzes, Art und Dicke des Kleisters, usw.
     
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    492
    Wenn die Mieterin irgendwann mal ausziehen wird, würde ich zunächst von ihr verlangen, dass sie den Zustand wieder herstellt.
    Wenn das nichts bringt (weil sie sich weigert, weil sie es nicht kann oder was ganz anderes), würde ich in Erwägung ziehen, die Tapeten so zu lassen (und evtl. überstreichen) oder neu zu tapezieren. Die Kaution kann man dann ja immer noch als Wiedergutmachung behalten (oder den Betrag einfordern).

    Oder sieht das mit Tapeten doof aus?
     
  9. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    307
    Ort:
    Berlin
    Nun ja, also solche Verbote können durchaus sinnvoll sein. Wir haben z.Bsp. historischen Stuck unter 97 Farbschichten wieder frei gelegt, den aber nicht gestrichen sondern so gelassen, weil es einfach gut aussieht und eine Irre arbeit die Farbe da wieder abzukriegen, wir sprechen hier von Wochen.
    Auch wir haben in die MV reingeschrieben das dieser Stuck ausdrücklich nicht gestrichen werden darf.
    Und ähnlich könnte es sich eben auch mit hochwertigem Struckturputz verhalten. Insofern verstehe ich da schon die Sorge.
     
  10. #9 Tobias F, 24.02.2015
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Wir wissen aber nicht ob eine solche Einschränkung (Tapezierverbot) im Mietvertrag enthalten ist.
     
  11. #10 Nero, 24.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Ja, wenn es verboten worden wäre - welcher Mensch kommt denn im Vorfeld auf solch eine Idee, wenn er nicht schon einmal eine solche "schwachsinnige" Erfahrung gemacht hat. Aber gut, hier ist sie nun , auch hier.

    Habs ja schon einmal geschrieben, wenn man nach mehreren Jahren meine Hausordnung gelesen hat, hat sie sich wie ein Bericht aus der Anstalt gelesen. Es waren leider nur sehr skurille Erfahren, die ich nie für möglich gehalten hätte.

    Ich würde mich vorübergehend tatsächlich auch damit trösten, dass kein teurer Stuck mit Lack-/Farbschichten bearbeitet worden ist - und mich vorerst sehr freuen, wie dämlich eine Blümchentapete an einem Strukturputz pappen muss.

    Na gut - wenn die M. es schick findet - über die Endabnahme mit Blick auf die Kaution wird später gesprochen.
    Aber ehrlich gesagt, ein bisschen an einer unaufflälligen Ecke gucken, was sich dahinter abspielt, würde ich aus Neugier ? schon.
    Und ich würde auch dazu ein deutliches Wort sagen.

    Ach ja, ich schreibe heute im MV lediglich dazu, dass gewisse Materialien v. a. an Wand und Boden weder optisch noch mechanisch irreversibel verändert/beschädigt werden dürfen.
     
  12. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    314
    Dann muss man aber bestimmt die entsprechende Wand ganz genau betiteln und bestimmt extra vom Mieter gegenzeichnen können. Das kann sich aber auch ganz schnell wieder als nicht rechtens rausstellen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man einem Mieter verbieten kann Wände zu tapezieren, die vorher nur weiß gestrichen waren.
     
  13. #12 Glaskügelchen, 24.02.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Und ich frag mich wie man eine Wand irreversibel verändern/beschädigen kann. Reversibel ist nahezu alles............... kostet halt mal mehr und mal weniger.
     
  14. #13 Easy841, 24.02.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    Rechtlich

    wird da nicht viel zu machen sein. Ich hätte gerne ein ernstes Wort dazu gesagt, als ich es entdeckt habe, muss aber gestehen, dass ich erstmal herzlich lachen musste. Nein, im Mietvertrag steht natürlich nichts dergleichen, weil es a) mein überhaupt erster Mietvertrag war und b) ich die Option einfach nicht in Betracht gezogen hatte... bisher...
     
  15. #14 Glaskügelchen, 24.02.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Seh ich nicht ganz so. Auch ohne Vereinbarungen wird man darauf bestehen können, dass die Tapete entfernt wird. Und das wird leichter gehen, als bei einer glatten Wand.
    Auch der Rest dürfte nicht so schwierig sein, da:

    Muss die Wand halt nass und gründlich abgebürstet werden, wenn sich der Kleister in die Struktur gesetzt hat. Dafür müsste eine durchschnittliche Kaution locker reichen, wenn die Mieterin das nicht freiwillig macht.
     
  16. #15 Easy841, 24.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    Wenn das wirklich so einfach geht bin ich begeistert und meine Welt ist in Ordnung:-D

    Aber hat denn wirklich noch niemand diesen Fall gehabt? Da staune ich ja. Dachte, in so einem Forum ist alles irgendwie schon mal da gewesen :-)
     
  17. #16 Pharao, 24.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi Easy841,

    so einen Fall hatte ich zum Glück noch nicht, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, das das noch ein großes Problem werden wird :(

    Also meines Wissens benutzt man Tiefengrund bei verputzen Stellen, damit der Kleister nicht in den Putz zieht und die Tapete hält. Hat man dies nicht gemacht, lässt sich m.E. später ggf. die Tapete ziemlich schwer wieder entfernen. D.h. wiederum, hier können auch Schäden am Strukturputz entstehen, wenn man mit Spachtel & Co versucht die Tapeten wieder zu entfernen oder man reist ggf. sogar den Putz mit ab. Hat man Tiefengrund verwendet, lässt sich zwar die Tapete i.d.R. leicht entfernen und ggf. auch der restlichen Kleister leicht abwaschen, aber dafür hält m.E. danach keine Farbe mehr am Putz.

    Auch nicht ganz uninteressant ist sicherlich, um was für ein Strukturputz es sich handelt. Hier gibt es ja eine Menge an Unterschiedlichem. Bei manchen Arten kann ich mir garnicht vorstellen, das man da Tapeten überhaupt dran bekommt.
     
  18. #17 Easy841, 24.02.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    :smile007: Das konnte ich mir vorher auch nicht vorstellen. Was das genau für welcher ist weiß ich leider auch nicht.

    Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass da irgendeine fachmännische Vorbehandlung statt gefunden hat. Die Gute hat auch Steckdosen übertappeziert und dann nur in der Mitte ein Loch in Steckergröße ausgeschnitten, Randbahnen halbiert und dann falsch herum an den Rest geklebt und so...
     
  19. #18 Easy841, 24.02.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    putz.jpg

    So in der Art sieht der aus. :rauch005:ohne Tapete
     
  20. #19 Pharao, 24.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    ok, das ist wohl eher ein feinerer Strukurputz.

    Also wenn ich mal davon ausgehe, das der Strukturputz einmal angestrichen worden ist, dann muss sie m.E. was gemacht haben, denn Farbe und Kleister mögen sich meines Wissens nicht, d.h. hier würde die Tapete nicht richtig halten. Wurde der Putz nicht angestrichen, dann hat sich jetzt sicherlich der Putz mit Kleister vollgesaugt und das bedeutet später m.E., das sich die Tapeten sehr schwer lösen lässt und die Gefahr bestehet, das dadurch Schäden entstehen.

    Aber ich bin kein Maler, letztlich wirst du nur abwarten können bis sie auszieht und dann muss man eben gucken, welchen Zustand die Wände dann haben.
     
  21. #20 alibaba, 24.02.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin

    wenn es verhunzt ist , dann einfach dünn überspachteln/glätten

    dann kann man auch wieder solch Rollputz auf rollern und oder sonstiges ,

    wie Tapete ....:15:

    aber ich gebe dir recht tapizieren über solch rauen Putz ist schon merkwürdig :verrueckt006:

    Gruss
    alibaba :45:
    PS: " Neuer Mieter neues (un)Glück "
     
Thema: Strukturputz tapezieren- hat jemand Erfahrung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ich suche jemand zum tapezieren nürtingen forum

    ,
  2. strukturputz tapezieren

    ,
  3. strukturputz überspachteln

Die Seite wird geladen...

Strukturputz tapezieren- hat jemand Erfahrung? - Ähnliche Themen

  1. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...
  2. Ist jemand Immobilienscout Premium-Mitglied?

    Ist jemand Immobilienscout Premium-Mitglied?: Hallo zusammen, ich bekam neulich eine Werbe-Mail von Immoscout24 für die EigentümerPlus Premium-Mitgliedschaft. Dafür gibt es - persönliche...
  3. Endlich hat es jemand geschnallt gute Nachrichten für Vermieter

    Endlich hat es jemand geschnallt gute Nachrichten für Vermieter: So, nun nachdem es jemand kapiert hat, wird zum 01.11.2016 die Vermieterbescheinigung, bzw. Wohnungsgeberbescheinigung bei Auszug eines Mieters...
  4. Mieter hat jemanden zur Untermiete

    Mieter hat jemanden zur Untermiete: Hallo Ihr Lieben! Für mich ist dass Thema Vermietung sehr neu. Ich hab die Einliegerwohnung meines Vaters (für welchen ich Betreuer bin da er...
  5. Zimmer an Studenten vermieten? Erfahrungen?

    Zimmer an Studenten vermieten? Erfahrungen?: Hallo, haben Sie Erfahrung mit Vermietung an Studenten? Ich habe ein Objekt in Uni Nähe und würde gerne Zimmerweise vermieten. Ich weiß wie viel...