Teils fehlende Messeinrichtungen WW und Heizung

Diskutiere Teils fehlende Messeinrichtungen WW und Heizung im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo Forum, ich habe bereits in http://www.vermieter-forum.com/thread.php?threadid=5942&sid= Fragen gestellt und eine Zusammenfassung der...

  1. Cookie

    Cookie Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    ich habe bereits in http://www.vermieter-forum.com/thread.php?threadid=5942&sid= Fragen gestellt und eine Zusammenfassung der Situation "zerstrittene Zweier-WEG" geschreiben. 2 Parteien, oben Wohnung 125 qm (ich), unten Gewerberäume des ME (157 qm). Teilungserklärung ist ein Satz und verweist nur auf die geltenden gesetzl. Bestimmungen.

    Konkret geht es bei meinen Fragen hier um fehlende Meßeinrichtungen u.ä..

    Wir haben eine Öl-Zentralheizung mit zentraler WW-Versorgung.

    Heizung: Wärmemengenmesser sind nur an den beiden Strängen zu meiner Wohnung bzw. den Gewerberäumen des ME. Ein weiterer Strang ohne jede Meßeinrichtung führt zu 2 Heizkörpern im Sondereigentums-Keller des ME, die (glaubhaft) nicht genutzt werden. Er könnte natürlich den Strang jederzeit aufdrehen und ich würde es nicht merken.

    Die Abrechnung erfolgte bisher nach qm, wobei die 100 qm prinzipiell beheizbarer (Heizkörper sind ja vorhanden!) Sondereigentums-Keller des ME nicht berücksichtigt wurden.

    Fragen:
    - Kann ich den ME zwingen, einen Wärmemengenzähler an den Keller-Heizstrang anzubringen oder alternativ den Strang zu demontieren? Wenn ja, wer trägt die Kosten (ich nehme an, beide Eigentümer? Wenn ja, dann hälftig oder nach Miteigentumsanteilen?)

    - Wäre es machbar bzw. rechtens, die beheizbare Kellerfläche analog der HeizKV in die Wohn- oder Nutzfläche der beheizten Räume mit hineinzunehmen? Wäre für mich ein Riesenvorteil bei den Grundkosten, da der ME dann 257 qm hätte... :D
    Wie würde ein Gericht hier wohl urteilen (die Sache ginge ziemlich sicher vor Gericht)? Oder kann ich nicht einfach von der seit Jahren vorgenommenen Flächenaufteilung abweichen? Von den Heizkörpern und dem 3. Strang weiß ich erst seit letztem Jahr.

    Warmwasser:
    Ebenfalls eine abstruse Situation... :wand: WW-Zapfstellen sind nur in meiner Wohnung, nicht im Gebäudeteil des ME. Am Zulauf des WW-Speichers ist eine Wasseruhr. Aaaaaber... aus dem Speicher kommen zwei Doppelstränge (Zirkulationsleitung). Einer zu meiner Wohnung, der andere führt ca. 25 m weit und fast unisoliert in das benachbarte, auf eigenem Grundstück liegende Werkstattgebäude (alleiniger Eigentümer: mein ME), wo 2 Waschbecken und eine Dusche sind. Natürlich ohne jede Messeinrichtung.
    Bisher wurden pauschal 25% der WW-Kosten von der Firma bezahlt. Letztes Jahr haben die einen Elektro-Boiler installiert und zapfen angeblich kein WW mehr, die Leitung ist da aber noch und zirkuliert auch (beide Werkstattstränge warm).Daß sie nichts zapfen, stimmt wohl (WW-Verbrauch 2007 waren ges. nur 4,3 Kubik).

    Durch den Nachbarschaftskrieg ist mein GoodWill zuende und der ME wird sich eh weigern, die 25% zu zahlen. Daher folgende Fragen:

    - kann ich den ME zwingen, den Strang rückzubauen. Also direkt am Speicher zu kappen, alleine die Zirkulation ohne Zapfen kostet ja auch schon einige Heizenergie? Wer trägt die Kosten? Der Großteil der Leitung liegt ja im Nebengebäude, mit dem ich nichts zu tun habe. Von der Leitung wußte ich beim Kauf 1999 nichts, erst seit 3 Jahren.

    - wie berechne ich für 2007 die WW-Kosten? Nach welchem Schlüssel? Ich bin ein 1-Pers. Haushalt, in der Werkstatt sind 3 Vollzeit-Mitarbeiter, 3-4 Teilzeit plus die Putzfrau.

    Sorry, daß ich Euch mit derart komplexen Problemen belästige, aber ihr seid meine letzte Hoffnung!!! Vielen herzlichen Dank für Zeit und Mühe, die ihr (hoffentlich) in sachkundige Antworten steckt!

    Gruß von COOKIE
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 goldwinner, 07.04.2008
    goldwinner

    goldwinner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    "Teilungserklärung ist ein Satz und verweist nur auf die geltenden gesetzl. Bestimmungen."

    Was ist das für eine Teilungserklärung (+Gemeinschaftsordnung)? Ist die von einem Notar?!
    Wo ist z.B. der Umlagemaßstab geregelt (50:50 bis 70:30)?

    So wie sich der Sachverhalt nach den Schilderungen darstellt, könnt ihr euch nur einigen oder ihr findet euch bei Gericht wieder.
     
Thema: Teils fehlende Messeinrichtungen WW und Heizung
Die Seite wird geladen...

Teils fehlende Messeinrichtungen WW und Heizung - Ähnliche Themen

  1. Berechnung der Heiz- WW-kosten

    Berechnung der Heiz- WW-kosten: Hallo erst mal in die Runde, erst mal habe ich noch nie eine Nebenkostenabrechnung erstellt und stehe nun recht Ahnungslos den Zählerständen...
  2. Schätzen von Heizungsstrom und Beleuchtung bei fehlendem Zwischenzähler

    Schätzen von Heizungsstrom und Beleuchtung bei fehlendem Zwischenzähler: Hallo, welche anerkannten Regelungen gibt es, den Strom für eine Zentralheizung und die Beleuchtung zu schätzen, wenn es keine Zwischenzähler...
  3. Zinsenforderungen für fehlende Mietzahlungen möglich?

    Zinsenforderungen für fehlende Mietzahlungen möglich?: Hallo Gemeinde, kann ich für die Zeit, in der der Mieter zu unrecht Mieten gemindert hatte, für die fehlenden Zahlungen Zinsen (bspw. 5%punkte...
  4. Renovierung bei Einzug nur zum Teil erfüllt.

    Renovierung bei Einzug nur zum Teil erfüllt.: Ein Mieter hat das Mietverhältnis nach knapp 2,5 Jahren gekündigt. Es war Renovierung bei Einzug im MV "fachgerechte Malerarbeiten an Wänden,...
  5. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...