Teilungserklärung ändern, Kosten

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Thomas1, 01.07.2012.

  1. #1 Thomas1, 01.07.2012
    Thomas1

    Thomas1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich beabsichtige eine Wohnung zu kaufen. Es ist eine EG-Altbauwohnung zu der noch ca. 60 qm Keller (gewerbliche Nutzung) gehören, die in der Teilungserklärung der EG-Wohnung zugeordnet sind. Da der Keller aber feucht ist und die Feuchtigkeit bereits in den Wänden in das EG zieht, ist eine Trockenlegung dringend angesagt. Die Eigentümergem. hat aber nicht das notwendige Geld. So habe ich den Vorschlag gemacht, daß ich die Kosten übernehme, die die Instandhaltungsrücklage übersteigen und möchte dafür das Sondernutzungsrecht an den Flächen vor und hinter dem Haus, die bislang im Gemeinschaftseigentum waren. Die Eigentümergem. ist einverstanden. Nun quält mich die Kostenfrage. Schließlich müssen ja nicht nur die Eigentümer zum Notar, sondern auch die finanzierenden Banken. Hat hier jemand Erfahrung was das dann so alles kostet?

    Viele Grüsse
    Thomas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    Wer keine Probleme hat, macht sich eben welche.
     
  4. #3 Thomas1, 01.07.2012
    Thomas1

    Thomas1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Gute Antwort! Aber leider sind in so manchen Großstädten die Wohnungsangebote nicht so, daß man es sich aussuchen kann. Irgendeine Kröte gibt es immer. Und irgendwie muß man zum Ziel kommen.

    Wenn ich mir aber überlege, daß die Bank den ausstehenden Darlehensbetrag zur Bezugsgröße macht, kann die Änderung der Teilungserklärung teuer werden. Daher stelle ich mir die Frage.
     
  5. #4 Thomas123, 02.07.2012
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Bevor ich mir an Deiner Stelle Gedanken darüber machte, was die Teilungserklärung beim Notar kostet, würde ich mich erst mal fragen, was es mich kostet, das alte Gemäuer trockenzulegen.........die Notarkosten für die Änderung der TE dürften unter Beachtung dieser Kosten eher nachrangig sein.
     
  6. #5 frenchberlin2, 03.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2012
    frenchberlin2

    frenchberlin2 Benutzer

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ganz ehrlich: Kellertrockenlegung: Wenn es sich um ein Einfamilienhaus handeln würde, könnte ich das verstehen. Man hängt halt dran.

    Kurz, wenn die Wohnung mit 60m² mehr als 60,000€ kostet, lass' es.
    Feuchtigkeit entwickelt sich und breitet sich aus.
    Im Ernstfall kannste das ganze Mehrfamilienhaus freibuddeln & isolieren. Wir kennen die Grundläche des Hauses nicht aber dann hängt's davon ab, wieviel % des Hauses betroffen sind, und schon biste in der neuen Energiesparverodnung und ..
    Alleine schon sich auszumalen, was alles als Rattenschwanz mit dranhängt, wenn einer alleine das Ding übernehmen will für die WEG... :84:
    In welcher Stadt suchst Du? Ist die Wohnung an der Binnenalster in HH oder warum bist Du so scharf au sie? In München direkt am Viktualienmarkt?
    Das sind alles Lagen, bei denen ich mir vorstellen könnte, dass der Aufwand von 100k€ Baukosten sich für 60m² lohnen könnte. Ich kenne nur die Preise eines Betriebes hier in Berlin. Da wird man schnell arm und es war nur ein kleines Merhfamilienhaus mit 400m² Grundfläche.
    Die neueste, schweizer Art um Häuser in der Stadt von unten zu isolieren, ist auch eine ganz andere Technik, da kommt das Haus dann au Stelzen und es wird langsam sogar von unten - unter der Bodenplatte - isoliert. Da bist Du dann sicher, was Feuchtigkeit angeht. Aber was das kostet, darüber brauchen wir gar nicht zu sprechen. Dann kannst Du auch im EG wohnen ohne Probleme :-)
     
  7. #6 Thomas1, 04.07.2012
    Thomas1

    Thomas1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also eigentlich wollte ich etwas über die Kosten für die Änderung der Teilungserklärung erfahren.

    In welcher Stadt suchst Du? Ist die Wohnung an der Binnenalster in HH oder warum bist Du so scharf au sie? In München direkt am Viktualienmarkt?
     
  8. #7 Thomas1, 04.07.2012
    Thomas1

    Thomas1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also eigentlich wollte ich etwas über die Kosten für die Änderung der Teilungserklärung erfahren.

    "In welcher Stadt suchst Du? Ist die Wohnung an der Binnenalster in HH oder warum bist Du so scharf au sie? In München direkt am Viktualienmarkt?"

    So ähnlich, aber es kommt noch etwas persönliches hinzu. Und natürlich habe ich mich über die Trockenlegung informiert, Kostenvoranschläge eingeholt und meinen Beitrag von der Höhe her gedeckelt. Den Kaufvertrag unterschreibe ich auch erst dann wenn alles geklärt ist. Die Durchführung der Trockenlegung muß natürlich auch weiterhin von der Gemeinschaft gemacht werden und dazu müssen sie sich verpflichten. Also alles ok. Im übrigen, bei einem über 100 Jahre alten Haus mit 6 Stockwerken, kommt nach meiner Info eigentlich nur die herkömmliche Methode in Frage: Abgraben, Isolieren und Horizontalsperre. Ich kann mir nicht vorstellen, daß man das Haus auf Stelzen stellen und eine Wanne darunter gießen kann, zumal es einseitig angebaut ist.

    Da nicht nur der Kaufpreis ordentlich ist, sondern auch noch Trockenlegungskosten auf mich zukommen, bin ich mittlerweile ziemlich kostensensibel. Also wie war das jetzt noch mal mit den Kosten für die Teilungserklärung?
     
  9. #8 Martens, 05.07.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Thomas,

    die Kosten für die Übertragung von Sondernutzungsrechten am Gemeinschaftseigentum sind - insbesondere zu den schon genannten Kosten - überschaubar.
    Grundlage ist natürlich wie immer der Gegenstandswert, also der fiktive Wert der zu übertragenden Rechte, danach richten sich die Kosten beim Notar (ggfs. mehreren Notaren) und beim Grundbuchamt.
    Solange der Gegenstandswert nicht beziffert ist, kann keine Aussage zu den Kosten gemacht werden.

    Christian Martens
     
  10. #9 frenchberlin2, 05.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2012
    frenchberlin2

    frenchberlin2 Benutzer

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    @Christian: Ja, die Kosten sind eine Sache - nur hängt es eben davon ab, ob der HVerwalter das für alle tun kann mit seiner Untrschrift oder ob alle ME wieder zustimmen müßten. Das hängt von der TE ab.
    @Thomas
    Das gleiche gilt für Zweckbestimmungsänderungen, je nachdem ob Du dann aus dem Keller Wohnraum machen möchtest, was ja im Rahmen dieser Aufwertung durchaus sinnvoll wäre und wenn es die Lage rechtertigt...
    Aber das können wir hier nicht orakeln. Wenn Du wirklich das Ding kaufen willst - und wir scheinen Dich nicht davon abbringen zu können trotz aller spöttischen Kommentare, die wir uns erlaubt haben - dann kannst Du über alles auch direkt am Objekt mit dem Notar sprechen. Er würde dann eh alles in einem Termin machen, der HV müßte, wenn er nach der TE dazu befähigt (und willig ist) dann auch anwesend sein und es unterschreiben im Namen aller ME. Du kannst nur beten, dass es so vorgesehen ist. Sonst kannst Du es vergessen. Alle Unterschriften aller ME noch vor dem Verkauf zusammenklauben und alle persönlich beim Notar erscheinen zu lassen .. wäre wohl etwas aufwendig.

    Magst Du uns nun verraten, in welcher super City Lage Dein EG liegt? "Persönliches" als Entscheidungsgrund ist immer schlecht bei Investitionsentscheidungen. Man sagt zwar, Emotionen und Bauchgefühle könnten helfen aber .. diesen zu betreibenden Aufwand kannst Du nur rechtfertigen mit einer 1A-1B Lage.

    Vielleicht kennen wir jemanden, der jemanden kennt oder besser Wohnungen suchen kann. Ich glaube immernoch nicht, dass die Wohnung so einmalig ist und bin gerne bereit 20 Minuten für Dich im Netz nach einer Alternativwohnung zu suchen mit den gleichen Features minus den damit verbundenen Problemen, die Du bei diesem Objekt hast. - Was meinst Du, warum es noch zu haben ist.. ? Genau, weil den anderen die persölichen Gefühle fehlen, die Du für das Objekt hast. Sie leiten Dich - im Gegensatz zu den anderen - scheinbar fehl. (Soviel zu meinem orakelnden Urteil, verzeih's mir! Ich freue mich nur, wenn nicht Andere auch noch in die Patsche treten.)
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    Klar, ist doch logo! Wer etwas verkaufen möchte, hat doch wohl einen Grund dazu ... *Erkenntnis*
     
  12. #11 Thomas1, 05.07.2012
    Thomas1

    Thomas1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    etwas Spott ist immer ok und regt die Diskussion an! Die Wohnung ist in Frankfurt, im südlichen Holzhausenviertel (1A Lage). Vielleicht nicht wirklich mit dem Viktualienmarkt vergleichbar, aber Frankfurt hat nicht soviel gute zentrale Lagen, und im Westend möchte ich nicht wirklich wohnen. Wenn jemand 20 Minuten damit verbringen möchte, eine Alternative zu finden, wäre ich äußerst dankbar. Aber mal ehrlich, ich suche seit über 2 Jahren. Und wenn keine schöne Wohnung (mit Parkplatz und in ausreichender Größe >120qm) angeboten werden, dann muß man sich eben eine machen. Ich kenne das Haus und die ME. Deswegen bin ich auf den Kauf angesprochen worden. Ich habe lange die Dachgeschoßwohnung gehabt, habe sie aber verkauft, da ich nach Japan gezogen bin. Ich hätte sie behalten und die Vermietungsmühen auf mich genommen, nur hatte ich die vielen Treppen leid. Und man wird auch nicht jünger. Anyway, ich liebe dieses Haus und die Lage - habe mich dort extrem wohl gefühlt. Und ich sehe es nicht als pure Investition, sondern ich möchte - nachdem ich Jahre lang durch die Welt gezogen bin - ein Zuhause haben, in dem ich wohl fühle und das ich so gestalten kann wie ich will (asiatisch!). Eine vergleichbare Wohnung in gutem Schuß würde locker 5.200 pro qm Kosten. Und wenn ich dann komplett umgestalten muß, bin ich bei 6.000 und mehr.

    Die Hausgemeinschaft ist wirklich ok. Es sind lediglich 5 ME, die alle im Haus wohnen. Also die Unterschriften werden ich wohl bekommen und wenn nicht vor der Vertragsunterzeichnung, dann behalte ich mir eben ein Rücktrittsrecht vor. In dem derzeitigen Zustand ist die Wohnung nicht so leicht zu verkaufen, wie Ihr Euch vorstellen könnt.

    Der auf die Wohnung entfallende Kellerteil ist ca. 60 qm groß und hat die zugeschriebene Nutzung "gewerblich". Von daher ist auch die Trockenlegung und Ausbau zu Wohnraum dringen angesagt, da sich auch das Wohngeld entsprechend bemißt.

    So jetzt wisst Ihr alles, habe die Hosen runtergelassen. Und wie war das jetzt noch mal mit den Kosten für die Teilungserklärung. Sorgen bereiten mir nicht die Zustimmungen der ME, sondern die der Banken. Wenn hier die Darlehenssumme als Bezugsgröße genommen wird, wird's teuer. Im übrigen habe nicht zugesagt, daß ich die Kosten für Änderung der TE übernehme. Aber wenn's teuer wird, platzt u.U. der Deal und das will ich nicht auch wenn Ihr noch soviel spottet :156:

    Viele Grüße aus Ffm
    Thomas
     
  13. #12 Martens, 06.07.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Thomas,

    Du hast ein interessantes Projekt vor Dir.

    Ich würde Dir raten, mit der Teilungserklärung, den Plänen und einer schriftlichen Skizze Deines Vorhabens einen (möglichst in Dingen der Teilungserklärung erfahrenen) Notar aufzusuchen, mit diesem das Thema zu besprechen und von ihm eine schriftliche Aussage zu den entstehenden Kosten zu erfragen.

    Du investierst eine Beratungsgebühr (120 - 250 Euro) und bekommst Sicherheit in diesen Fragen.

    viel Erfolg,
    Christian Martens
     
Thema: Teilungserklärung ändern, Kosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. teilungserklärung ändern

    ,
  2. teilungserklärung ändern kosten

    ,
  3. änderung der teilungserklärung kosten

    ,
  4. teilungserklärung kosten,
  5. Kosten Teilungserklärung,
  6. änderung teilungserklärung notarkosten,
  7. was kostet die änderung einer teilungserklärung,
  8. Änderung Teilungserklärung kosten,
  9. kosten änderung teilungserklärung,
  10. Notarkosten Änderung Teilungserklärung,
  11. Streitwert Änderung Teilungserklärung,
  12. was kostet eine teilungserklärung,
  13. kosten teilungserklärung ändern,
  14. was kostet eine teilungserklärung beim notar,
  15. kosten teilungserklärung haus,
  16. gegenstandswert teilungserklärung,
  17. notarkosten teilungserklärung,
  18. teilungserklärung haus kosten,
  19. streitwert teilungserklärung,
  20. weg teilungserklärung ändern,
  21. notarkosten teilungserklärung ändern,
  22. teilungserklärung änderung kosten,
  23. wieviel kostet eine teilungserklärung,
  24. kosten für änderung teilungserklärung,
  25. Kosten für Änderung der Teilungserklärung
Die Seite wird geladen...

Teilungserklärung ändern, Kosten - Ähnliche Themen

  1. Wirtschaftsplan während der Laufzeit ändern

    Wirtschaftsplan während der Laufzeit ändern: gestern gabs in einer außerordentlichen Eigentümerversammlung was Interessantes. Eine Familie, die eine dünne Mehrheit in der Versammlung hat,...
  2. Wie können wir als Wohnungseigentümergemeinschaft die Machtverhältnisse ändern?

    Wie können wir als Wohnungseigentümergemeinschaft die Machtverhältnisse ändern?: Die Eigentümergemeinschaft, von der ich ein Teil bin, zahlt regelmäßig einen bestimmten Betrag an die Wohngebäudeversicherung. Meines Wissens nach...
  3. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  4. Wohnung gekauft - nun Kosten senken

    Wohnung gekauft - nun Kosten senken: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung (50qm; 26,3%) gekauft und will in diese selbst einziehen. Im gleichen Haus ist eine Wohnung (50qm; 26,3%)...
  5. Kosten Rasenmähroboter auf Mieter umlegbar?

    Kosten Rasenmähroboter auf Mieter umlegbar?: Hallo, Mehrfamilienhaus mit 4 Parteien und gemeinschaftliche Wiese/Rasen. Da ich keinen Gärtner anstellen will, möchte ich für den Rasen einen...