Teppichboden - Auswechseln erst nach zehn Jahren

Diskutiere Teppichboden - Auswechseln erst nach zehn Jahren im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Für einen mitvermieteten Teppichboden gelten die gleichen Grundsätze wie für Einrichtungsgegenstände. Im Lauf der Mietzeit nutzt sich ein...

sonnenstern228

Für einen mitvermieteten Teppichboden gelten die gleichen Grundsätze wie für Einrichtungsgegenstände. Im Lauf der Mietzeit nutzt sich ein Teppichboden ab. Die notwendige Erneuerung muss der Vermieter auf eigene Kosten vornehmen (OLG Hamm, RE WM 91, 248).

Ein Teppichboden ist durchschnittlich nach einer Nutzungsdauer von zehn bis 15 Jahren als verschlissen anzusehen (LG Duisburg, WM 89, 10; AG Wennigsen, WM 87, 258), nach anderer Ansicht nach fünf bis zehn Jahren (LG Kiel, WM 98, 215). Für die Frage, ob ein Teppichboden abgenutzt ist, kommt es jedoch nicht allein auf das Alter und die übliche Lebensdauer an. Daneben sind die Qualität des Teppichs, der konkrete Erhaltungszustand und der Abnutzungsgrad von Bedeutung (LG Hamburg, WM 88, 107). In Einzelfällen kann also eine Erneuerung früher erforderlich oder auch erst später notwendig sein als zu den genannten Zeiträumen.

Für einen stark abgenutzten Teppichboden ist eine Mietminderung gerechtfertigt (OLG Celle, WM 95, 584).

Sind nach dem Auszug Abdrücke von Möbeln und einige Flecken zu sehen, liegt das im Rahmen der üblichen Abnutzung. Schadensersatz kann der Vermieter nur verlangen, wenn der Mieter den Teppich übermäßig stark strapaziert oder aus Unachtsamkeit Schäden verursacht hat. Dazu gehören Brandflecken durch Zigaretten, aber auch größere, nicht zu beseitigende Flecken wie etwa von einem verschütteten Glas Rotwein. Der Vermieter kann aber nicht verlangen, dass der Mieter vollen Kostenersatz leistet. Er muss bei der Berechnung des Schadens einen Abzug „neu für alt“ vornehmen (LG Münster, WM 89, 508).
 
Thema:

Teppichboden - Auswechseln erst nach zehn Jahren

Teppichboden - Auswechseln erst nach zehn Jahren - Ähnliche Themen

Wenn die Toilette defekt ist: Selbstverständliche Einrichtungen in der Wohnung wie Waschbecken, Badewanne und Toilettenschüssel sind „mitvermietet“. Dazu gehören auch andere...

Sucheingaben

,

Mietwohnung Teppich austauschen

,

austausch teppichboden mietrecht

,
abschreibung teppichboden mietwohnung
, teppichboden wechseln mietrecht, teppich wechseln mietwohnung, teppichboden mietrecht austausch, , mietrecht austausch teppichboden, Teppich austauschen, austausch teppichboden mietwohnung, mietrecht teppichboden erneuerung, nach wieviel jahren muss vermieter teppich wechseln, Teppichboden auswechseln, teppich auswechseln, mietrecht abschreibung teppichboden, mietwohnung austausch teppichboden, teppichboden austauschen mietwohnung, teppichboden wechsel mietwohnung, teppichboden austausch mietwohnung, teppichboden wechsel in mietwohnungen, teppichboden wechseln mietwohnung, teppichboden wechseln in mietwohnungen, mietrecht teppichboden erneuern, mietwohnung teppichboden austauschen
Oben