Teppichböden

Diskutiere Teppichböden im Mietvertrag über Wohnraum Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Guten Tag ich hab da mal eine frage. Ich ziehe jetzt um und mein alter Vermieter verlangt jetzt das ich den teppichboden vom Wz entfernen soll....

  1. #1 Florian hem, 05.08.2019
    Florian hem

    Florian hem Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag ich hab da mal eine frage.
    Ich ziehe jetzt um und mein alter Vermieter verlangt jetzt das ich den teppichboden vom Wz entfernen soll. Der Boden war bei Einzug schon vorhanden und wurde für mich als Trittschalldämmung drin gelassen. Er verlangt jetzt das ich ihn entferne und im Mietvertrag steht das ich ihn übernommen habe. Muss ich ihn dann trotzdem entfernen. Muss ein Vermieter kein Boden stellen oder er hat ihn ja für mich drin gelassen und muss ich ihn dann trotzdem entfernen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Teppichböden. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    207
    Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es um einen Teppichboden im Wohnzimmer Vermutlich ca 20-30qm.
    Ich frage mich nun, wo liegt das Problem? Den entferne ich als Frau ja sogar - sofern er nicht gerade alle 5cm festgenagelt ist - in ca 10-30 min.
     
  4. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Westerwald
    Wie bei Radio Eriwan: Es kommt darauf an.
    Was ist tatsächlich und rechtssicher vereinbart.
    Es hört sich für mich so an als ob du den Teppich in dein Eigentum übernommen hättest, damit müsstest du den auch beim Auszug entfernen.
    Ansonsten möchte ich SaMaa zustimmen, wenn der nicht geklebt ist, ist der fix raus und der Sperrmüll nimmt den mit.
     
    SaMaa gefällt das.
  5. #4 Florian hem, 05.08.2019
    Florian hem

    Florian hem Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Der Teppich ist komplett mit nicht wasserlöslichen Leim geklebt und es ist eine sau Arbeit den zu entfernen
     
  6. #5 SaMaa, 05.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2019
    SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    207
    Sorry, meine Antwort hilft Dir zwar auch nicht unbedingt weiter aber..
    Dann dauert es halt länger bzw. mit dem Wissen hätte man ihn nicht übernehmen sollen ;)

    Update:
    Denn wenn es im Mietvertrag verankert ist, sehe ich leider wenig Chancen da von ab zu kommen.
     
  7. #6 Florian hem, 05.08.2019
    Florian hem

    Florian hem Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ganz ehrlich, ich hab ihnen eine Frage gestellt und ich möchte nicht hören das es meine eigene Schuld ist oder das ich zu schwach bin ihn zu entfernen.o.ä
    Ich möchte nur wissen ob die Aussage nichtig ist das ich ihn entfernen muss obwohl er schon drin war. Und man ihn mir gestellt hat für eine Trittschalldämmung
     
  8. #7 ehrenwertes Haus, 05.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.577
    Ja dann kommt doch Freude beim Stripper (das Werkzeug dafür) auf...

    Deinen Teppichbden musst du entfernen, wenn der Vermieter das so möchte.
    Du kannst das entweder selber machen oder eine Firma damit beauftragen. Mit ein bischen Glück, hält sich die Arbeit in Grenzen.
    Entsorgst du nicht selbst den Teppich, kann der VM auf deine Rechnung eine Firma damit beauftragen, oder dafür geschätzte Kosten von der Kaution einbehalten.

    Mein Bauch (Vorsicht, der ist eigentlich ziemlich doof), grummelt da aber was von "der Teppichboden wurde evt. nicht nur 1x vom Mieter gekauft".
    Es ist zwar nicht verboten ohne Bodenbelag zu vermieten, so ganz üblich aber auch nicht.
     
  9. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    207
    Was steht denn da genau?
     
  10. #9 ehrenwertes Haus, 05.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.577
    Fällt dir der Unterschied auf? Es kann nur eine dieser Aussagen zutreffend sein.

    Wenn nicht, kannst du den Vertrag hier hochladen, anonymisiert.
    Der exakte Wortlaut im Vertrag beantwortet deine Frage. Nur den kennen wir nicht.
     
  11. #10 notwendiges Übel, 06.08.2019
    notwendiges Übel

    notwendiges Übel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2014
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    148
    Zur rechtlichen Lage kann ich nichts beitragen.
    Ich fühle aber mit Dir, denn als wir hier eingezogen sind, haben wir den ganzflächig auf Holzdielen verklebten Teppichboden entfernt. Die komplette Gummierung blieb kleben und wir haben sie anfangs mit Spachtel, später mit einem Werkzeug wo vorne eine Klinge angebracht war, Quadratzentimeter-weise abgekratzt.
    Daß bei dem anschließend aufgelegten Teppichboden nur am Rand doppelseitiges Klebeband zum Einsatz kam, war für uns selbstverständlich.
     
  12. #11 Florian hem, 06.08.2019
    Florian hem

    Florian hem Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich melde mich morgen nochmal habe jetzt Feierabend und wünsche allen eine gute Nacht.
     
  13. #12 Papabär, 06.08.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.275
    Zustimmungen:
    1.849
    Ort:
    Berlin
    Also dieses Argument halte ich für reichlich schwach.


    Die Frage ist vielmehr
    Hier zählt wie so oft der genaue Wortlaut im Mietvertrag (ggf. auch auf Übergabeprotokoll etc.)
     
    dots gefällt das.
  14. #13 RP63VWÜ, 06.08.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    200
    Mal kurz eine Anmerkung des in mir schlummernden Heimwerkers:
    Beim Einzug (scheinbar) ein paar Euros sparen zu wollen, indem man den (verklebten) Teppichboden als Trittschalldämmung vergewaltigt, rächt sich nicht nur beim Auszug.
    Aus Erfahrung die berechtigte Nachfrage:
    Mussten die Türen gekürzt werden, damit sie problemlos über das Laminat passen?
    Spätestens dann hast Du ganz andere Probleme, als den Teppich zu entfernen!
     
    dots gefällt das.
Thema:

Teppichböden

Die Seite wird geladen...

Teppichböden - Ähnliche Themen

  1. Mieter will einen neuen Teppichboden

    Mieter will einen neuen Teppichboden: Hallo zusammen, momentan habe ich eine etwas verzwickte Situation mit meinen Mietern und hoffe, jemand von euch hat eine gleiche oder ähnliche...
  2. Brandloch im Teppichboden

    Brandloch im Teppichboden: Am 1.Febr-15 zog ein junger Lehrer in eine Wohnung. Nach 3 Tagen kam er aufgeregt und berichtete mir, daß ihm ein brennener Spirituskocher/Lampe...
  3. Mieterin will neuen Teppichboden

    Mieterin will neuen Teppichboden: Guten Abend, eine Mieterin wohnt schon weit ein paar Jahren (ca.5) in einer Wohnung, die wir vor 3 Jahren übernommen haben. Seit wir diese Frau...
  4. Teppichboden entfernen bei Auszug ?

    Teppichboden entfernen bei Auszug ?: Hallo, ich habe einige Fragen. 1.Muss ich bei Auszug aus meiner Mietwohnung(14 Jahre Mietdauer) eine Abschlußrenovierung durchführen ? Mein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden