Terrasse statt Balkon

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Blueee, 17.12.2014.

  1. Blueee

    Blueee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.12.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo , wir haben einen Mietvertrag unterschrieben wo drin steht das an den Wohnung ein Balkon angebracht wird bzw. dann vorhanden ist (erstbezug) wir wohnen auch schon drin , nun kam heute die Info das anstatt eines Balkon eine Terrasse bekommen ( von der aber bis heute nie die rede war ) ist das rechtens oder wie soll man sich da verhalten ?

    Lieben Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    Gegenfrage: was wäre an einer Terrasse so schlecht? Ich mein, bevor wir uns über rechtliche Dinge gedanken machen, wäre doch deine Meinung als Mieter erstmal interessant.
     
  4. Blueee

    Blueee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.12.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Die Terrasse is ebenerdig und ich hatte ja eine Wohnung mit Balkon gesucht damit es etwas höher und sicherer ist
     
  5. #4 Nero, 17.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    also soll an der Terrassse noch ein Balkon angebracht werden, damit es sicherer ist.?
    Nein, nein, der Balkon wird abgerissen, damit es sich nur um eine Terrasse handelt.

    Oder wird hier von oben nach unten einfach umquartiert?
    Dann kann man den Unmut verstehen und die Antwort liegt nahe: Nein!
     
  6. #5 Blueee, 17.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2014
    Blueee

    Blueee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.12.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Es ist hochpaterre aber da die noch eine Tiefgarage bauen und nun hoeher kommen als geplant so kommt es mir vor machen doe jetzt terassen drauss anstatt Balkon im EG ( eigtl hochpaterre) sollte ich vllt dazu sagen sorry

    Momentan is noch garnix dran
     
  7. #6 Pharao, 17.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    also wenn die eh höher kommen mit der TG, dann wäre der Balkon auch fast ebenerdig und dann hat sich das mit der "Sicherheit" so gut wie erledigt. Zumal m.E. das nicht das entscheiden ist, sondern was für Balkontüren, ect verbaut worden sind, also ob die zB einen Aufhebelschutz haben, ect.

    Und wenn wir mal die Sicherheitsbedenken weglassen, was spricht dann gegen eine Terrasse. Wie kann man sich das Umfeld vorstellen vor der Terrasse? Ist da noch ein Garten oder Hecken oder lebst du dann gleich an der Strasse ? Denn i.d.R. würde ich schon sagen, eine Terrasse ist besser als ein Balkon.

    Was genau steht im MV dazu ?
     
  8. #7 alibaba, 17.12.2014
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    spreche doch mal mit dein Vermieter ..... ob

    er nicht in einer anderen Wohnung im Haus eine WohnEinheit hat ,die besser zu dir passt,

    wenn deine EinBruchsÄngste so gross sind sollte man sowieso nicht unten sich

    einmieten ,oder sind das therapeutische Massnahmen ?

    Gruss
    alibaba :D
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Damit liegt also ein Mangel an der Mietsache vor. Die Miete kann gemindert werden - über den Satz kann man sich trefflich streiten. Es gibt mehrere Urteile, die 15 % zuerkannt haben, aber auch 3 % habe ich gefunden. Der Vermieter kann das nicht über die Bereitstellung einer Terasse abwenden - diese Leistung ist nicht verlangt.

    Du kannst dem Vermieter eine angemessene Frist zur Beseitigung dieses Mangels setzen. Frag' mich bitte nicht, was für den Anbau eines Balkons eine angemessene Frist ist - ich weiß es nicht. Selbstvornahme scheint mir hier weniger praktikabel. Kommt der Vermieter dem nicht nach, kannst du den Mietvertrag fristlos kündigen. Außerdem kannst du vom Vermieter Schadenersatz verlangen, z.B. für den zweiten Umzug oder andere Nachteile, die dir entstehen.


    Irgendwie muss ich dann aber doch noch zwei Dinge loswerden:

    Wenn dir das Thema Balkon/Terasse so wichtig ist, warum zieht man dann in ein Haus ein, das noch nicht fertiggestellt ist? Dass die Zusage des Vermieters kaum ein real durchsetzbarer Anspruch sein wird (d.h. bestenfalls irgendeine Form von Entschädigung rausspringt), sollte doch eigentlich schon der gesunde Menschenverstand sagen.

    Und auch auf die Gefahr hin, dass du in Zukunft keine Wohnung mehr findest, in der du dich sicher fühlst: Ein Balkon im Hochparterre ist für einen Einbrecher kein wirkliches Hindernis.
     
  10. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Das sehe ich auch so.

    Und das finde ich in Deiner Situation auch wichtiger.
     
Thema:

Terrasse statt Balkon

Die Seite wird geladen...

Terrasse statt Balkon - Ähnliche Themen

  1. Balkon: äußeres Erscheinungsbild und Sicherheit

    Balkon: äußeres Erscheinungsbild und Sicherheit: In meinen Miethäusern ist Tierhaltung nach Vereinbarung erlaubt. Ein Mieter hat bei Einzug die Erlaubnis zur Haltung der vorhandenen Katze...
  2. Hausmeisterservice statt Hausmeister

    Hausmeisterservice statt Hausmeister: Hallo, unser Hausmeister, für den es in der Anlage eine Hausmeisterwohnung als Gemeinschaftseigentum gibt, ist in den Ruhestand gegangen. Unsere...
  3. Fettfleck auf der Terrasse

    Fettfleck auf der Terrasse: Hallo zusammen, einige Infos vorab. Wir besitzen ein 3 Fam.Haus, Eigentümer bewohnen jeweils EG und DG, die Wohnung im OG ist vermietet....
  4. Renovierung statt Miete

    Renovierung statt Miete: Wenn ich einem Mieter die Miete (400€) kalt für zwei Monate erlasse, mit der Bedingung, dass er die (zugegebenermaßen etwas ramponierte Wohnung)...