Tipps zum Vermieterdasein erwünscht

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von gleits, 28.06.2015.

  1. gleits

    gleits Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    Ich bin ziemlich neu im Vermieterdasein und hätte gerne Tipps zum Umgang mit Mietern. Was ich aus diversen Threads entnehmen kann ist, dass man als Vermieter auf jeden Fall konsequent und schnell sein muss, wenn etwas nicht optimal ist. Zusammengefasst wären das folgende Punte:

    - schon nach 2-3 Werktagen, wenn die Miete nicht da ist, schriftlich anmahnen, wobei die erste Mahnung eher freundlich klingen sollte ( "Sie haben wahrscheinlich vergessen usw...").

    - gesunde Distanz (nur siezen und sachlich sein, das einzige Gesprächsthema ist das Haus! kein Bierchin trinken usw.)

    - auch bei Mietern, die gerne was vorwerfen, zB dass man extra das Wasser abgestellt hätte, um zu tyrannisieren, obwohl es der Versorger wegen einer Überprüfung war, cool bleiben und sachlich schildern.

    - bei gekündigten und nicht auszugswilligen Mietern ruhig mal vorgaukeln, dass etwas kaputt ist und zB keine Strom/Wasser/Gas-Nutzung möglich ist und sogar einen Handwerker schicken, der ihm/ihr das "sachlich" in Fachchinesisch erklärt. (Ohne Wasser, kein Leben, versteht sich).

    - als Vermieter nicht zuviel Angst vor Polizei/Gericht haben. Ruhig mal was "trauen", was nicht nachweisbar ist.

    - sich als Vermieter nicht zuviel gefallen lassen und zB die Auflage machen, dass zB bei Garten- oder Treppenhausverschmutzung eine Reinigungsgebühr erheben, die durch alle Mieter mit den Nebenkosten zu bezahlen sind. Da müssen aber die Nebenkosten so hoch sein, dass eine Rückerstattung jedes Jahr "garantiert" ist. Unterm Strich würden die Mieter weniger zurück kriegen.

    - Bei Unsicherheit lieber erst Nein sagen und dann auf Ja korrigieren als von Ja auf Nein zurückzurudern.

    - Persönlichen Kontakt meiden, und Klarstellungen per Brief/Telefon machen.

    - Wohnungen in sehr gutem Zustand vermieten und das Haus (Treppenhaus/Garten/Keller) in Schuss halten, damit Angriffsfläche beim Vermieter minimal ist und bleibt.

    Gibt es vielleicht noch mehr Tipps, die ich hätte aus einigen Threads, herausangeln können?

    Danke!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    504
    Ich bin bisher mit dem kompletten Gegenteil richtig gut gefahren.
    Und ich meine, dass man aus deiner Zusammenfassung mehr über deinen Charakter als über Mietverhältnisse erfahren kann.

    Gruß,
    Christian
     
  4. gleits

    gleits Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    3
    Zustand deiner Wohnungen/deines Hauses?
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    504
    Eines sehr gut, eines ziemlich runtergekommen.
     
  6. #5 alibaba, 28.06.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    ich könnt mir garnicht vorstellen mit Mietern unter ein Dach zu leben , das stell ich mir sehr schwierig vor :016sonst::010sonst::009sonst:

    bei verspäte MietsZahlung ohne vorher es mir bekannt zu geben , gibt es gleich vom Anwalt ein scharfen Brief

    die Kosten des AnwaltsBrief trägt bei nicht/zuspät Zahler der säumig Mieter ........ ,von der Sorte hab ich auch einen

    einmal das Geld vom SozialHasenGeldAmt versoffen ,kommt er nun nicht mehr hinterher , WiederholungsTäter

    sein UnrechtsGefühl ist wie seine SchnappsFlasche:030sonst: ausgelutscht :D:001sonst:

    Gruss
    alibaba :D
    PS:
    mündliche Absprachen werden vergessen bzw. nicht eingehalten ,bei verfehlungen wird der Kopf in den Sand gesteckt
    und wenn der Vermieter auftaucht die Türe verammelt und falls der Strom noch funktioniert ,die HausKlingel aus geschaltet .
    wenn Er nüchtern ist ,oder weniger Prozente intus hat ,ist er eigendlich hilfbereit :016sonst:
    schade das man solch DauerSäufer nicht einsperren lassen kann unkompliziert :D
    "Trinken macht Frei " :005sonst:
     
    Nanne gefällt das.
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.388
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    funktioniert super, wenn die Mieter nicht wissen, dass du ihr Vermieter bist. :15:
     
    Syker gefällt das.
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    504
    Funktioniert auch super, wenn man nicht so drauf ist wie der Threadersteller - selbst wenn man den Mietern als Vermieter bekannt ist.
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.388
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    kommt dann aber auch sehr auf die Mieter an. Ich hätte da ein paar Exemplare, da stehst du dann unter 24/7 Beobachtung, mit Kommentar zu allem was du tust oder nicht tust, und selbstverständlich hast du immer sofort für sämtliche ihrer Sorgen da zu sein. Auch mitten in der Nacht oder während zu mit deinem Partner mal ein paar Stunden sehr gemeinsam verbringen willst... Da ist dann wichtig, das ihnen die Farbe vom Treppenhaus nicht mehr gefällt oder ähnliche Katastrophen. Wie Leute halt sind, wenn sie vor 25 Jahren das letzte Mal gearbeitet haben.
     
  10. #9 anitari, 28.06.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    431
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Deine Frage kann man pauschal nicht beantworten.
    Wie man sich Mietern gegenüber verhält kommt immer auf den Einzelfall an.

    Wenn die Mieter im großen und ganzen zuverlässig sind mache ich bei 2 - 3 Werktagen wenn die Miete noch nicht eingegangen ist kein Aufhebens. Nach 5 Werktagen frage ich mal höflich mündlich nach. Kann ja mal vorkommen und so lange es nicht zur Gewohnheit wird auch kein Problem.

    Mit den jetzigen Mietern bin ich per Du. Wir trinken auch mal was zusammen und schwatzen über Gott und die Welt. Aber nie über all zu Persönliches. Liegt auch nicht in meiner Natur.

    Geht es aber um Belange die das Mietverhältnis betreffen immer korrekt und sachlich. Schriftverkehr z. B. immer mit förmlicher Anrede.

    Nicht auszugswillige Mieter hatte ich, Gott sei Dank, noch nicht darum kann ich dazu nichts schreiben.

    Auch nicht zu Unsicherheit. Dazu bin ich schon zu lange "im Geschäft". Sollte es doch noch mal vorkommen bin ich ehrlich und sage das muß ich noch mal überdenken o. ä.

    Das ist sehr dünnes Eis auf das man sich besser nicht wagen sollte.

    Die Mietsache in einem zumindest ordentlichen Zustand und das Haus in Schuß zu halten bzw. zu versetzen gehört u. a. zu den Aufgaben eines Vermieters.
     
  11. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Anitari: Ich sehe es genauso. Egal ob Du oder Sie - Rechte und Pflichten bleiben erhalten. Hierbei beziehe ich mich heute auch nur noch auf den Mietvertrag und einige grundsätzliche Punkte einer "besonderen" Hausordnung.
    Die Sammlung etlicher abstruser Aktionen von anderen Mietern erspare ich mir heute - Will ja nicht als durchgeknallt daher kommen und immer erklären müssen, dass ich mir das nicht selbst ausgedacht habe.

    Eine Checkliste mit besonderen Erfahrungswerten von M. gibt es also nicht mehr.
    Habe auch festgestellt, dass das Leben so bunt ist, dass sich die Tollitäten nicht wiederholen, sondern nur Neue hinzukommen, die ich noch nicht für möglich gehalten habe.

    Deshalb freue ich mich, dass ich räumlich sehr nahe wohne und deshalb manches sehe, was mich auf die Spur bringt.

    Gundsätzlich in einem positiven/konstruktiven Dialog stehen zu wollen, da man sich gegenseitig! wertschätzt, finde aber auch äußerst wichtig.
     
    anitari gefällt das.
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Hallo, gleits
    In meiner Anfangszeit als Vermieter war im Haus (mehrere Wohnungen) mit den Mietern überwiegend ein freundschaftliches Verhältnis. Die Folgen dessen will ich nicht erwähnen, überwiegend zu meinen Lasten in jeder Hinsicht.

    Heute sehe ich meine Mieter als Geschäftspartner, der Umgang respektvoll, höfliche Distanz, und sehr viel Glück bei der Auswahl der Mieter.
     
    alibaba gefällt das.
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Ich formuliere das mal etwas um, weil mir das so zu seltsam klingt: Wenn man als Vermieter seine Nerven und seinen Mund nicht im Griff hat, hat man ein Problem.


    Mir fällt keine Formulierung ein, in der das weniger seltsam klingt.


    Das ist doch mal ein genialer Tipp. Dann überfalle ich morgen einfach eine Bank mit dem brillianten Plan: Ich lasse mich nicht erwischen!

    Ernsthaft: Wie wäre es denn mit naheliegenden Lösungen? Du hast nach eigener Aussage schon umfassend im Forum gelesen, solltest also schon bemerkt haben, dass die meisten problematischen SItuation das Ergebnis von falschen Entscheidungen des Vermieters sind. Wenn man dem sorglos ausgewählten Mieter mit dem selbstgebastelten Vertrag alles durchgehen lässt und die Rechtslage zu 0 % kennt, darf man sich nicht wundern, wenn man dem Mieter irgendwann Prügel androhen muss, um einfachste Probleme zu lösen.


    Ich kann dir nicht folgen. Gemeinschaftsflächen werden regelmäßig gereinigt, entweder in Eigenleistung oder von extern gegen Kostenersatz.


    Wenn du unzulässige Kosten umlegst, macht eine Erstattung es zwar weniger wahrscheinlich, dass sich Mieter beschweren, möglich ist es trotzdem. Auch hier: Statt Schwachfug für angehende Kleinkriminelle könnte man einfach korrekt abrechnen.


    Sofern es mit dem eigenen Gott-Komplex vereinbar ist, wäre die beste Antwort nach wie vor etwas in der Richtung "Ich weiß es nicht", "Ich muss mir das erst überlegen" oder "Ich muss mich darüber zuerst selbst informieren". Ich kann mich an keinen einzigen Fall erinnern, in dem eine solche Antwort für mich als Vermieter je negative Folgen gehabt hätte.


    Wenn die eigene Persönlichkeit nicht vorzeigbar ist, meidet man persönlichen Kontakt lieber, ja. Ansonsten ist spricht nichts dagegen, sich gelegentlich mal persönlich im Objekt blicken zu lassen. Das kann einen sehr positiven Eindruck machen und vermeidet manche Probleme schon im Ansatz. Ich suche den persönlichen Kontakt aber auch nicht. Jenseits von Dingen, die sein müssen, hat der Mieter seine Ruhe vor mir. Weder rufe ich zum Geburtstag an noch überreiche ich Schriftsätze persönlich.

    Vereinbarungen, die später nachweisbar sein müssen, erfolgen schriftlich.


    Wenn der Mieter etwas sucht, wird er auch etwas finden. Die Aussage, aus der du das hier abgeleitet hast, dürfte eher gewesen sein: "Keine Schrottimmobilien im sanierungsbedürftigen Zustand vermieten."
     
  14. #13 Pharao, 29.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    .......................................
     
Thema:

Tipps zum Vermieterdasein erwünscht

Die Seite wird geladen...

Tipps zum Vermieterdasein erwünscht - Ähnliche Themen

  1. Feedback erwuenscht zu ETW-Kaufangebot

    Feedback erwuenscht zu ETW-Kaufangebot: Hallo zusammen, ich habe mich seit laengerem nach einer fuer mich passenden Immobilie zur Kapitalanlage umgeschaut und meine nun, das fuer mich...
  2. Mieterhöhung aufgrund Eigentümerwechsel - Tipps

    Mieterhöhung aufgrund Eigentümerwechsel - Tipps: Ich habe nächste Woche den Notartermin und würde gerne eine Mieterhöhung (soweit ich gelesen habe gehen nur 10 %) im Anschluss vornehmen -...
  3. Erfahrung oder Tipps beim Erwerb einer Gewerbeimmobilie

    Erfahrung oder Tipps beim Erwerb einer Gewerbeimmobilie: Hallo Freunde, ich würde mich freuen, wenn Ihr aus Erfahrung mir einige Tipps vorgeben könnt, wie ich mein Vorhaben am besten bewerkstelligen...
  4. Fahrradparken zuhause

    Fahrradparken zuhause: Hallo meine Liebe! Habe heute Morgen diesen Artikel gelesen. Muss ich jetzt meine Wohnung mit einem sag ich mal „Fahrradparkplatz“ ausstatten,...
  5. devepo hilft bei der Suche nach dem passenden Mieter-Feedback erwünscht!

    devepo hilft bei der Suche nach dem passenden Mieter-Feedback erwünscht!: Guten Tag zusammen, vorab erst einmal das Lob: schon seit längerem verfolge ich das Vermieterforum und bin bisher bei fast allen Fragen fündig...