Titel nutzlos nach Privatinsolvenz?

Dieses Thema im Forum "Themen aus unserem Portal" wurde erstellt von kabus, 01.08.2015.

  1. kabus

    kabus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,

    ich habe gegenüber einer ehemaligen Mieterin einen Titel in Höhe von ca. 2.500€. Der Titel ist ca. 15 Jahre alt. Die ehemalige Mieterin befand sich seit 2009 in der Privatinsolvenz. Meinen Titel hat sie zum damaligen Zeitpunkt nicht angegeben, als sie sich in die Privatinsolvenz begab.
    Im vergangenen Jahr habe ich versucht meine Forderungen geltend zu machen und nur dadurch habe ich von der Privatinsolvenz erfahren. Meine Kanzlei, die mich in Mietstreitigkeiten/Forderungseinzügen vertritt, teilte mir damals mit, dass ich während der laufenden Privatinsolvenz keine Ansprüche geltend machen kann, der Titel allerdings nach den 6 Jahren eingefordert werden kann, weil er seinerzeit bei der Privatinsolvenz nicht angegeben wurde. Ich solle mich in 2015 wieder zum Fall melden.
    Jetzt heißt es auf einmal, dass der Titel nicht mehr eingefordert werden kann, da ja die Resrschuldbefreiung nach der Privatinsolvenz greift. Ich frage mich, was hier jetzt korrekt ist und wer gepennt hat. Entweder hat vor einem Jahr der Bürovorsteher geschlafen oder jetzt die betraute Anwältin, die sich ggf. nicht richtig mit dem Sachverhalt auseinandergesetzt hat.

    Wer kennt sich in diesem Thema aus und kann mir einen Rat geben?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Einmal mit Profis arbeiten. :unsicher029:

    Das ist falsch. Man kann auch nachträglich noch Forderungen zur Tabelle anmelden, trägt dann aber die Kosten des Prüfungsverfahrens. Ob sich das lohnt, ist eine andere Frage, aber möglich ist es.


    Das ist auch falsch. Wenn du den Schlusstermin verpasst, hast du ganz einfach Pech gehabt. Der Schuldner hat zwar auch Pflichten, aber in erster Linie muss der Gläubiger zusehen, dass er seine Forderungen anmeldet.


    Es ist ja nicht so, dass es jetzt gar keine Möglichkeiten mehr gäbe, aber die Strohhalme sind nicht gerade dicker geworden. Jetzt müsste man z.B. den Nachweis antreten, dass man vom Insolvenzverfahren keine Kenntnis hatte und auch trotz der öffentlichen Bekanntmachung nicht haben konnte. Das ist - gerade wenn man diese Kenntnis hatte - knapp neben unmöglich.


    So ist es. Ein weiterer Strohhalm wäre, dass die Restschuldbefreiung versagt wird. Darauf hast du allerdings nur wenig Einfluss, weil du das selbst nicht beantragen kannst - du hast keine Forderungen angemeldet!
     
  4. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    meines Wissens kann dir das ja nur Recht sein, denn wenn das mitangebenen worden wäre, würdest du nach Beendigung der Privatinsolvenz von Schuldner 100% sicher leer ausgehen. So kannst du m.E. danach noch deine Ansprüche stellen. Also so kenne ich das, bin aber nur Laie und hab sowas zum Glück auch noch nie mitmachen müssen.

    Auch das kenne ich so, da (falls vorhanden) Pfändbares erstmal an die Gläubiger geht aus der Privatinsolvenz.

    Meines Wissens "nein", weil deine Forderung nicht aufgenommen wurde in diese Privatinsolvenz, d.h. diese Schulden hätte er damals angeben müssen, was man i.d.R. ja auch macht, das mal alle Schulden angibt - um auch später alle Schulden los zu sein. Die Frage ist hier m.E. also, wurden deine Forderungen nun mit aufgenommen in diese Privatinsolvenz (ja/nein)?

    Eigentlich gehe ich davon aus, das dein Anwalt dich am besten hier beraten kann. In wie weit es Sinnvoll seinen kann, sich ggf. nochmals woanders zu informieren, das musst du entscheiden. Ich mein, so groß ist deine Forderung auch nicht und jede anwaltliche Beratung kostet i.d.R. auch Geld.
     
  5. #4 alibaba, 01.08.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    schade das sich Schuldner & andere Verbrecher so einfach aus der Schlinge ziehen dürfen ,im gegensatz zu dem der sein Geld

    durch solche MistHaken verloren hat ,und dafür scher schuften durfte ,welch ein Moloch :D

    und wenn ich den Peter Zwegat sehe ,was es für Hirnis gibt , ...... da will die russische Harz4erGattin doch tatsächlich

    die LuxusKüche haben und die GutschiLutschi natürlich auch , und wenn der Besuch aus Krämelin kommt ....... :D

    nee ,nee ,nee :D

    diese SchuldnerMenschen wird es einfach zu leicht gemacht und den Griechen zu schwer :160:

    ich bin für ZwangsAbArbeitung in Sibirien oder wo auch immer in andere SchurkenLänder ,die der Amerkaner uns vorführt :D

    ......... zB.

    da lieh sich einer 100 € von einer alten Dame ,wobei der SchuldGeldBorger ganz genau wusste , das er das Geld garnicht zurückzahlen

    kann und auch die absicht dazu ,fehlte :160:

    kein Wunder das die ganzen VerSandHäuser solch Probleme habe , da erfinden die Betrüger ihre Namen neu ,das Klingelschild

    ändert sich wöchendlich , die Bude füllt sich mit VersandHausBestellungen ,wenn das nicht kriminell ist ...... :D

    Gruss
    alibaba :D
     
    Pitty gefällt das.
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.363
    Zustimmungen:
    736
    Hallo, alibaba

    Dein Beitrag, zweimal gelesen, und schon weiß ich was Du meinst. Recht hast. Lachen ist gesund!:059sonst::030sonst:
     
Thema: Titel nutzlos nach Privatinsolvenz?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. titel vor privatinsolvenz

    ,
  2. titel privatinsolvenz

Die Seite wird geladen...

Titel nutzlos nach Privatinsolvenz? - Ähnliche Themen

  1. Strafe bei eigenmächtigen Räumung ohne Titel

    Strafe bei eigenmächtigen Räumung ohne Titel: Gehen wir von einer Wohngemeinschaft aus. Der Hauptmieter kündigt einem Untermieter, dieser will jedoch nicht gehen. Da der Hauptmieter selbst die...
  2. Mit Vorbesitzer vor Gericht, plötzlich Privatinsolvenz

    Mit Vorbesitzer vor Gericht, plötzlich Privatinsolvenz: Hallo Leute, Ich find grad im Archiv nicht, daher frage ich hier mal nach. Bei unserem Kauf eines alten MFH traten ein paar Mängel auf, die...
  3. Privatinsolvenz- und für immer verloren?

    Privatinsolvenz- und für immer verloren?: Hallo ihr Lieben, wir möchten uns heute bei euch Vermietern mal erkundigen, was euch daran hindert, jemanden eine Wohnung zur Verfügung zu...
  4. Mieter Privatinsolvenz

    Mieter Privatinsolvenz: Hallo zusammen folgendes Problem: habe vor zwei Jahren meine Wohnung an jemand vermietet, wo bereits in der Privatinsolvenz war ( im 4. Jahr)...
  5. Mietschulden nach Privatinsolvenz

    Mietschulden nach Privatinsolvenz: Hallo, wer kann mir einen Rat geben ? Ich bin endlich meinen Mietnomaden losgeworden. Allerdings habe ich noch rund 1500 € For4derungen an ihn...