to-dos eines Vermieters bei Reduzierung der im Haus lebenden Personen

Diskutiere to-dos eines Vermieters bei Reduzierung der im Haus lebenden Personen im Abrechnungs-/Umlagmaßstab Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo zusammen, bin recht frisch als Vermieter unterwegs und mir auch nicht wirklich sicher, ob dieses Thema hier rein gehört. In unserem Haus...

  1. #1 Froeschlein, 18.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2019
    Froeschlein

    Froeschlein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.10.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    bin recht frisch als Vermieter unterwegs und mir auch nicht wirklich sicher, ob dieses Thema hier rein gehört.
    In unserem Haus leben neben uns noch 2 weitere Mietparteien.
    Wir waren bis Sommer quasi eine dritte Mietpartei, mittlerweile haben wir das Haus gekauft, sind also jetzt Vermieter der beiden verbleibenden Mietparteien.
    Eine davon wird vermutlich ausziehen und wir würden die freie Wohnung dann auch für uns nutzen.
    Bei der letzten NK-Abrechnung - als wir noch Mieter im Haus waren - ist mir beim Verteilerschlüssel aufgefallen, dass einige Punkte "pro Kopf" abgerechnet werden (Müllabfuhr z.B.)

    Bei der Müllabfuhr könnte ich mir vorstellen, dass die Gemeinde das ganze durch die gemeldeten Wohnsitze der Bewohner selbst ermittelt. Wenn also ein Mieter auszieht (und sich abmeldet), könnte ich mir vorstellen (das weiß ich eben nicht), dass sich dann die Rechnung der Müllabfuhr automatisch verringert damit es - umgelegt auf die reduzierte Anzahl der Köpfe im Haus - wieder halbwegs gleich bleibt.
    Das würde voraussetzen, dass der Mieter sich zeitnah ummeldet, was ich nicht kontrollieren kann.

    Lange Rede: wenn ein Mieter auszieht, (wo) muss ich als Vermieter das dann aktiv melden?

    Danke schonmal im Voraus und viele Grüße!
     
  2. Anzeige

  3. #2 Goldhamster, 18.10.2019
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    661
    Hallo Froeschlein,
    hier ist Hamsterlein.

    Du mußt als Vermieter im Regelfall nirgends deinen Mieter abmelden.

    Aber behalte die Verträge mit den (örtlichen) Versorgern im Auge. Z. B. Müll, Gas, Elektro... Da kann es sein, dass du dich als neuer Rechnungsempfänger für die leerstehende Wohneinheit melden musst. Die kennen dich ja noch nicht als neuen Eigentümer. Aber beim Müll hast du es ja schon selber bemerkt.

    Viel Spaß hier im Forum


    Immer Spaß im Forum hat
    DER HAMSTER
     
  4. #3 ehrenwertes Haus, 18.10.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.802
    Zustimmungen:
    2.934
    Frag doch einfach bei der Gemeinde nach wie die Müllgebühren berechnet werden. Pro Kopf wäre ungewöhnlich, aber nicht auszuschließen.
     
  5. #4 Katharmo, 18.10.2019
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    63
    Unsere Müllgesellschaft hier bekommt tatsächlich die Anzahl der Personen von der Meldebehörde. So wurde es mir schriftlich mitgeteilt, als auch wir uns kürzlich von Mieter zum Vermieter veränderten.
     
    Nanne gefällt das.
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    1.312
    Bei uns genau so.
     
    Immofin und Katharmo gefällt das.
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    3.148
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Gerade beim Müll ist die Abrechnung nach Kopf für die Grundgebühr und der Rest nach Abholungen recht verbreitet. Absolut Aussagen sind hier fast immer falsch, weil hier jeder Landkreis, Provinzfürst usw. sein eigenes Süppchen kocht.
     
    Nanne gefällt das.
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    2.245
    Ort:
    Münsterland
    Grundsätzlich nirgendwo.

    Ich habe aber gute Erfahrungen damit gemacht, freiwillig zusammen mit dem alten (und, wenn vorhanden, neuen) Mieter ein Schreiben aufzusetzen: Lieber Grundversorger (Stadtwerke), hiermit geben wir Ihnen Bescheid dass die Wohnung im EG links im Musterweg 1 bis zum 31.12. an Herrn/Frau/Firma Meier vermietet war. Ab dem 01.01. hat Omma Piepenbrink diese Wohnung gemietet.
    Die Zählerstände bei Übergabe am 31.12. waren:
    Strom: 123 Einheiten
    Wasser: 456 Eier
    Gas: 789 Liter

    MFG
    3 Unterschriften von
    - Herr/Frau/Firma Meier
    - Omma Piepenbrink
    - mir als Vermieter

    Bisher hat das immer super geklappt. Haut natürlich nicht hin, wenn H/F/Fa. Meier kein Stadtwerkekunde war oder Omma Piepenbrink keinen Bock auf Stadtwerke hat. Ist bei mir aber bisher noch nie vorgekommen.
     
  9. #8 Immofin, 18.10.2019
    Immofin

    Immofin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    52
    Ich habe gute Erfahrung gemacht die Versorgergeschichte in den MV zu schreiben. Meist muß ich mich um nichts dabei kümmern.
    Das spart dann Zeit für die anderen Kunden!
     
  10. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Westerwald
    @Immofin verstehen tu ich dein schreiben nicht. Nutzen wird es dem TE jedenfalls nicht, denn der will gar nicht vermieten sondern selbst nutzen.
     
  11. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    946
    Ort:
    Stuttgart

    Welche Geschichte?
     
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    1.312
    Die Versorgungsgeschichte, z.B. Strom, evtl. Müllentsorgung etc.
    Darauf wird im MV hingewiesen damit der M sich diesbezüglich nicht auf den VM verläßt. Der M muss selbst tätig werden.
    Keine schlechte Idee.
     
  13. #12 ehrenwertes Haus, 19.10.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.802
    Zustimmungen:
    2.934
    Eine brillante Idee für den TE.
    Jetzt muss er nur noch einen Mietvertrag mit sich selbst machen, damit er nachlesen kann welche Pflichten und Rechte er in der Personalunion von Mieter, Vermieter, Eigentümer und Verwalter seiner selbstgenutzten Wohnung hat.

    Mag sein, dass das in Nanistan üblich ist. Der Rest der Welt kommt ohne diesen Blödsinn aus.
     
    dots gefällt das.
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    1.312
    Das gilt auch für Hauslingen...
     
  15. #14 ehrenwertes Haus, 19.10.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.802
    Zustimmungen:
    2.934
    Keine Ahnung, hast du eine Quellenangabe für diese Behauptung?
     
  16. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    1.312
    Zuviel blablabla...
     
  17. #16 ehrenwertes Haus, 19.10.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.802
    Zustimmungen:
    2.934
    @Nanne
    Immofin hat mit dem Blödsinn Mietvertrag angefangen. Du hast das weiter verfolgt, ohne auf die Situation und Frage des TE zu achten.
    Dann musst du dich nicht wundern, wenn deine Antworten und Empfehlungen für den TE einfach nur Unsinn sind.

    Das in diesem Kontext absolut sinnfreie Gesabbel deiner Posts in diesem Thema, ist dann schon dein Werk, dass nur du dir zuzuschreiben hast.
    Der Inhalt wird nicht besser durch Trotzverhaltenverhalten deinerseits und festhalten an "meine Antwort hilft dem TE weiter" ohne Reflektion der Frage und Situation des TE.

    Diese Ankündigung von dir beachten, könnte dir viele Missverständnisse ersparen.

    Nein, dies ist keine Aufforderung zu Antworten.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  18. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    2.245
    Ort:
    Münsterland
    Ach komm ... das ist doch für Nannes Verhältnisse quasi überhaupt nicht trotzig. Kannst du dich nicht mehr daran erinnern, wie trotzig Nanne sein kann?
     
  19. #18 ehrenwertes Haus, 19.10.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.802
    Zustimmungen:
    2.934
    Doch, bringt dem TE aber nix.
     
  20. #19 Froeschlein, 19.10.2019
    Froeschlein

    Froeschlein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.10.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    danke für eure konstruktiven Tipps und eure Antworten.
    Ich bin überrascht, dass es dann doch Unterschiede bei z.B. der Berechnung der Müllentsorgungsgebühren gibt.
    Werde dann tatsächlich einfach mal bei der Gemeinde nachhaken.
    Viele Grüße und noch ein schönes Wochenende,

    Froeschlein
     
Thema:

to-dos eines Vermieters bei Reduzierung der im Haus lebenden Personen

Die Seite wird geladen...

to-dos eines Vermieters bei Reduzierung der im Haus lebenden Personen - Ähnliche Themen

  1. Vermietung von der Tiefgarage

    Vermietung von der Tiefgarage: Guten Tag, Wir besitzen eine Eigentumswohnung und dazugehörige Tiefgarage und wir wohnen zur Zeit in der Wohnung und nutzen der Garage. Der...
  2. Uneinigkeit über Übergabetermin mit Vermieter

    Uneinigkeit über Übergabetermin mit Vermieter: Guten Abend, dürfen hier auch Mieter Beiträge schreiben? Wie sollte ich mich am besten verhalten? Am 29.02. endet das Mietverhältnis. Da eine...
  3. [Brauche Rat] Kündigung auf Eigenbedarf & Vermieter-Oma mit Juristenphobie

    [Brauche Rat] Kündigung auf Eigenbedarf & Vermieter-Oma mit Juristenphobie: Hallo Liebe Forumsgemeinde, ich benötige in einer etwas verzwickten Sache euren Rat. Aktuelle Sachlage: Dreiparteienhaus (Eigentümer ist mein...
  4. Vermietung von mehreren Wohnungen: Privat oder gewerblich?

    Vermietung von mehreren Wohnungen: Privat oder gewerblich?: Liebe MitgliederInnen, ich stehe kurz vor dem Erwerb eines Immobilienobjektes: drei Mehrfamilienhäuser à vier Wohnungen, also insgesamt 12...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden