Toilettenabflußrohr war verstopft

Dieses Thema im Forum "Kleinreparaturen" wurde erstellt von Lalünchen, 26.05.2009.

  1. #1 Lalünchen, 26.05.2009
    Lalünchen

    Lalünchen Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    weiss nicht ob ich das hier richtig poste,finde momentan nichts wo ich das Thema einstellen kann :-(

    Hat eigentlich weniger mit dem Mieter zu tun.

    Vor ca. 3 Wochen meldeten unsere Mieter ein verstopftes Toilettenrohr.

    Warum verstopft ,keine Ahnung. Ich habe eine Sanitärfirma beauftragt und diese schickte mir heute die Rechnung und falle fast vom Glauben ab:

    283 € für ein Rohr reinigen .

    Sie haben eine kamera eingesetzt um zu sehen warum die Verstopfung ist und sagten mir, das sie nichts feststellen konnten. Aber warum war denn das Rohr verstopft ?? hätte man mit der Kamera doch sehen müssen ,oder ??
    und ausserdem habe ich nicht gesagt das sie eine Kamera einsetzen sollen.kamerakosten alleine :98,oo €

    1,5 Stunden haben sie daran gearbeitet mit 2 personen

    jeder bekommt die 1,5 Stunden extra bezahlt macht mal eben 108,00 €

    durften sie einfach ohne mich vorher zu fragen eine Kamera einsetzen ?

    und dann können sie noch nicht mal sagen warum das Rohr verstopft war ??

    Der Restbetrag sind für die Reinigung mit einer Spezialfeder .

    Ich selber war bei der Reinigungsaktion nicht dabei ,nur unser Mieter.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 26.05.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    naja - wenn der mieter schuld ist an der verstopfung, dann muss er die rohrreinigung bezahlen - das mal so am rande...

    kurz nach dem einzug? während der renovierungsarbeiten?
    da liegt der gedanke irgendwie nahe dass da zeuchs vom renovieren reingekippt wurde...
    erschlagt mich, aber ich hab sowas selbst schon mal verbockt, dachte das bisserl farbe kann ja dem klo nix anhaben.... von wegen, ich hatte vergessen dass da auch trockene brocken drin waren... dumm gelaufen, wieder was gelernt...

    meiner ansicht nach nicht.

    das wundert mich auch, an der spirale (das meinen die wohl mit "feder") muss ja auch was drangehangen sein...

    hast du die installateure bestellt oder sie?
     
  4. #3 Lalünchen, 26.05.2009
    Lalünchen

    Lalünchen Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen

    die Firma habe ich bestellt.

    Habe eben noch mal mit der Firma telefoniert und haben das so erklärt :

    Da ich ja lokalisiert haben wollte,woran die Verstopfung liegt,sind sie zuerst mit der Spirale ins Rohr rein .Das was die Verstopfung verursacht hat,war doch ziemlich weich und ging mit einem Schub raus.Dann sind sie mit der Kamera rein um zu sehen wie das Rohr beschaffen ist, ob keine Verengungen ,genug Gefälle ist.

    Das Rohr ist einwandfrei .Es haften keine Fette dran,keine Auswachsungen,genügend Gefälle.

    Es liegt schon ziemlich nahe das die Mieter das Rohr verstopft haben,aber 100 % beweisen können wir es nicht,da an der Federspirale nichts hängen geblieben ist .

    Nun gibt die Firma uns schriftlich das das Roh nach dieser Kontrolle in einem einwandfreien Zustand ist.
    Sollten die Mieter noch mal mit einer Rohverstopfung ankommen,kann ich nachweisen,das es nicht am Rohsysthem liegen kann und die Kosten haben die dann selber zu tragen.

    Wie so oft darf der Vermieter mal wieder tief in die Tasche greifen für einen Schaden der der Mieter warscheinlich verursacht hat ( kann er eigentlich nur gewesen sein ) vielleicht ne Pampers reingerutscht,Babypflegetücher,Aufnehmer.Vielleicht Putzwasser mit eingekleisterte Tapetenreste ? Auf jedem Fall war es was weiches.

    Mal eben 283,00 € bezahlt.
    Ach was soll´s, denn schließlich bekommen wir ja auch Miete :-)
     
  5. #4 bienemaya, 28.09.2009
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Hallo, meine aktuelle Frage bezieht sich auch auf eine verstopfte Toilettenspülung.
    Im letzten Jahr zog unser damaliger Mieter aus. Lange stand es leer und nun sind wieder neue Mieter da. Als ich die Wohnung geputzt habe, stellte ich nichts fest, da weder Waschbecken, Dusche und Toilette im Ablauf stockten. Vergangenen Samstag zogen unsere neuen Mieter ein und als sie einen Waschmaschinenprobelauf machten, kam Dreck aus der Dusche und dem Toilettenbecken rauf. Durchpusten mit so nem Pango brachte nichts. Wir mussten am Samstagnachmittag einen Monteur auftreiben. Nun gesagt, getan, es war Jemand da und beseitigte die Verstopfung. Waren wohl Essensreste und Zeitungspapier drinnen.
    Nun meine Frage:
    Wer muss das bezahlen? Wir oder alter Mieter? Nach so langer Zeit ist es irgendwie blöd. Hat das auch Gründe, das lange kein Wasser gelaufen ist, obwohl ich immer mal wieder drin war um die Spülung zu betätigen, damit es nicht riecht.
    Was meint Ihr?
     
  6. ergi

    ergi Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lalünchen
    Du hast ja Gebäudeversicherung die bezahlen
    ja verstopfung von Rohren, frag mal nach.

    Also damals meine Rohrstopfung haben die Versicherung bezahlt
    war ungefähr 950 euro mit Material verlegung.
     
  7. #6 Thomas76, 28.09.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Selbst wenn die Ex-Mieter die Verursacher waren, wird es nach so langer Zeit praktisch vermutlich unmöglich sein, sie dafür haftbar zu machen.Du wirst ja damals sicherlich die Wohnung ohne Beanstandung abgenommen haben, daher wird man denen nun nach so langer Zeit keine Mängel mehr vorwerfen können.
     
  8. #7 bienemaya, 28.09.2009
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Ja, ich dachte es mir schon. Ich habe noch die Kaution, da die Abrechnung erst noch ansteht. Versuche mal, die Hälfte denen zu berechnen, das würde ich jetzt gerecht finden, denn Heinzlemännchen haben bestimmt kein Papier von Zeitungen da rein gestopft.
     
  9. #8 Thomas76, 28.09.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Versuchen kannst du auch, es denen komplett von der Kaution abzuziehen.Nur wenn deine Ex-Mieter sich querstellen, wirst du rechtlich kaum eine Möglichkeit haben, das Geld zu fordern, egal ob alles, die Hälfte oder auch nur 5 Euro ;)
     
  10. #9 bienemaya, 28.09.2009
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    wer nicht wagt...
    Gruß und danke
     
  11. #10 lostcontrol, 28.09.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    zeitungen haben wenigstens den vorteil, dass sie datiert sind - will heissen: anhand der zeitungen lässt sich ja ganz leicht nachweisen, WANN sie in die toilette gelangt sind, und somit wohl mit hoher wahrscheinlichkeit auch der schuldige...
     
  12. #11 bienemaya, 29.09.2009
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Hallo, leider war das zeitungspapier unleserlich.
    Gruß
     
  13. #12 Thomas76, 29.09.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Also mal abgesehen davon, das das Stück Zeitung in diesem Fall wie befürchtet unleserlich war : Beweisen kannst du damit gar nichts.Denn eine Zeitung kann ja jeder in's Klo geschmissen haben, und das Datum sagt ja nichts darüber aus, wann die Zeitung im Lokus gelandet ist, höchstens ab wann.
    Mehr Beweiskraft hätte vieleicht eine abonierte Zeitung mit Adressaufkleber, aber zum einen kann auch die jeder aus dem Altpapier gefischt haben und zum anderen wird der Adressaufkleber vermutlich das erste sein, was sich im Abflußrohr ablöst und wegschwimmt.

    Also wirklich Gerichtsfest wäre das wohl leider alles nicht.
     
  14. #13 lostcontrol, 29.09.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    nun, wenn ihr die zeitung ausserhalb des mieterspezifischen teils der abflüsse gefunden habt, dann sagt die sowieso nichts aus.
    wenn ihr sie innerhalb des mieterspezifischen teils der abflüsse gefunden habt, dann liegt das im verantwortungsbereich des mieters und es ist völlig wurschd wer sie tatsächlich reingeworfen hat, das ganze hat sich dann nämlich beim mieter abgespielt und selbst wenn es seine gäste waren, ist er verantwortlich.

    aber ich fürchte ohnehin, dass du schlechte karten hast...
     
  15. #14 Thomas76, 29.09.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Wäre die Wohnung noch vermietet, hättest du damit zweifelsohne Recht.Nur ist die Bude ja bereits übergeben worden, und es ist fast ein Jahr seit dem vergangen, das ist der Haken an der Sache.

    Da wird man als Vermieter rechtlich nicht weit kommen, wenn man erst jetzt behauptet, eine Zeitung im Abfluss gefunden zu haben, die für eine Verstopfung verantwortlich war.
     
  16. #15 lostcontrol, 29.09.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    jepp, seh ich ja auch so.
    ich glaub sowas muss man dann abhaken unter "vermieter-pech".
    wird ja auch finanziell gesehen eher unter "peanuts" fallen im vergleich zu einem ganzen jahr mietausfall... - warum eigentlich so lange leerstand?
     
  17. #16 bienemaya, 30.09.2009
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Hi, lostcontrol, ja warum, erst richteten wir die Einbauküche her, renovierten und dann: keine Ahnung, es waren einfach keine Interessenten da, oder zuwenig die auch mal die Schaufen im Winter in die Hand nehmen wollten. Einigen war sie zu teuer (5,80€/qm kalt) sollt wohl nicht sein, nun denn, jetzt haben wir ja wieder Mieter.
    Lieben Gruß
     
Thema: Toilettenabflußrohr war verstopft
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toilette verstopft wer zahlt

    ,
  2. verstopfte toilette wer zahlt

    ,
  3. wc verstopft wer zahlt

    ,
  4. verstopfte toilette kosten,
  5. toilettenrohr reinigen,
  6. klo verstopft kosten,
  7. verstopftes toilettenrohr,
  8. abfluss kamera kosten,
  9. klo verstopft wer zahlt,
  10. toilette verstopft wer zahlt mieter oder vermieter,
  11. kosten verstopfte toilette,
  12. toilettenabflußrohr,
  13. Gebäudeversicherung Verstopfung,
  14. toilettenabflussrohr verstopft,
  15. toilette verstopft kosten,
  16. verstopfung gebäudeversicherung,
  17. Rohr verstopft kamera,
  18. mietwohnung toilette verstopft,
  19. klempner kosten toilette verstopft,
  20. mieter verstopfte toilette,
  21. wc verstopft kosten,
  22. kosten klempner toilette verstopft,
  23. toilette verstopft zahlt versicherung,
  24. verstopfung toilette kosten,
  25. kosten klo verstopft
Die Seite wird geladen...

Toilettenabflußrohr war verstopft - Ähnliche Themen

  1. Verstopfte Toilette

    Verstopfte Toilette: Wie schnell muss ich als Vermieter reagieren, wenn mir der Mieter mitteilt, dass die Toilette verstopft ist. Anruf kam Freitag Abend gegen 16...
  2. Verstopftes Abfußrohr

    Verstopftes Abfußrohr: Moin, Meine Garage, unter Balkon, 10qm, hat ein Waschbecken. Der Abfluß geht in das Fallrohr, welches mittig vom Balkon kommt. Vor 4 Wochen mußte...
  3. Abflussrohr oft verstopft durch Wassersparen der Mieter!

    Abflussrohr oft verstopft durch Wassersparen der Mieter!: In einem Mehrfamilienhaus ist öfters das Ablussrohr im Keller verstopft, da die Mieter die Toilette nicht richtig abziehen und auch sonst sehr...
  4. erst Verstopft, dann gebrochen

    erst Verstopft, dann gebrochen: Hallo, meine Mieterin kam die Tage und meinte Ihr Abfluss in der Küche sei verstopft, und ich solle zusehen, dass das ganze wieder läuft. Ich...
  5. Verstopftes Abflussrohr - Wohnung unter Wasser

    Verstopftes Abflussrohr - Wohnung unter Wasser: hallo zusammen, mir ist etwas schreckliches passiert :-( also dem rohr nicht mir :D am sonntag hat mich meine mieterin angerufen (EG ein altes...