Treppenhaus Reinigung durch Putzfee (neuer NK Posten)

Dieses Thema im Forum "NK - Ankündigungen!" wurde erstellt von ImmerPositiv, 20.01.2016.

  1. #1 ImmerPositiv, 20.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Hallo ihr Lieben ;-)

    Kurze Nachfrage zur Absicherung dass nichts falsch gemacht wird:

    In einem Haus von uns klappt es nicht mit der Treppenhaus Reinigung. Trotz mehrmaliger Thematisierung mit den Mietern (mal klappt es kurz und dann war es das auch)

    Wir haben jetzt Angebote von Putzfrauen eingeholt u.das günstigste ausgesucht, waren sogar so nett und haben alle Mietparteien angeschrieben und gebeten uns mitzuteilen ob sie in Zukunft ihrer Reinigungspflicht nachkommen oder ob eine Putzfee kommen soll (mtl Mehrkosten bzgl. NK auch benannt)

    Eine Partei will es nicht, 1 Partei ist es egal und 3 Parteien entschieden sich für die Putzfee.

    Im MV ist es festgehalten dass sinngemäß : Der Mieter ist verpflichtet, nach Zugang einer entsprechenden Erklärung des VM gemäß Paragraph 560 Absätze 2 und 4 BGB diese neuen BK zu zahlen ...

    Jetzt steht die Gebäudereinigung schon bei den Betriebskosten von Anfang an (fand bisher aber noch nicht statt durch eine Firma) bei jedem im MV als umlagefähig.

    Ich darf Sie also jetzt geltend machen weil sie bisher noch nicht angefallen ist .... BGH WuM2004,291, richtig ?

    Natürlich werde ich die Mieter jetzt alle benachrichtigen dass die TH Reinigung jetzt durch eine Firma ab 01.02.2016 durchgeführt wird und dass pro Partei dafür pro Monat Betrag X Y zusätzlich zu den NK fallen werden.

    Berechnen darf ich aber erst ab 01.03.2016 da ich dem Mieter Gelegenheit geben muss sich finanziell darauf vorzubereiten.... Richtig?

    Ich zahle lieber gern 1 Monat selber bevor ich dem Mietern was falsches Anhänger.

    Kann sich der Mieter der sich quer stellt sich dagegen wehren ? Der hatte mir nämlich schon freundlich mitgeteilt dass ich nicht eigenmächtig entscheiden dürfte wg der Putzfee.

    Nur ja, habe ihm gesagt er möge sich bitte seinen MV genau durchlesen da steht dass ich durchaus sonstige BK umlegen darf und dass die Gebäudereinigung auch als BK aufgeführt sind bisher aber noch nicht angefallen sind ;-)

    Jahrelang nicht selbst geputzt und wen es ans Geld geht dann ....

    Ist das jetzt alles in Ordnung so, was meint ihr oder habe ich evtl etwas übersehen?

    Danke und liebe Grüße
    Immer *noch sehr* Positiv :007sonst:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 20.01.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    660
    Ort:
    München
    Hallo,

    kann da grad nichts daran aussetzen.

    Will der Vermieter Probleme mit dem Mieter vermeiden, kann er einen Dritten beauftragen, Winterdienst, Gartenpflege und Treppenhausreinigung durchzuführen. Die Kosten kann er als Nebenkosten auf die Mieter umlegen und in der Nebenkostenabrechnung abrechnen. Winterdienst (Teil der Straßenreinigung), Treppenhausreinigung und Gartenpflege sind in § 2 Ziffer 8, 9 und 10 Betriebskostenverordnung ausdrücklich als umlagefähige Nebenkosten bezeichnet. Quelle: http://www.nebenkostenabrechnung.com/mieter-kommt-seiner-pflicht-nicht-nach/#4

    Gruß

    BHShuber
     
    ImmerPositiv und anitari gefällt das.
  4. #3 ImmerPositiv, 20.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Danke Dir ganz lieb für Deine Antwort.

    Ich war nur etwas verunsichert und wollte nochmal kurz *drüber schauen* lassen.

    Schönen Tag noch

    LG
    ImmerPositiv
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Hallo ImmerPositiv,
    auch ich meine, dass dieser Passus im MV eindeutig und auch durchsetzbar ist.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    733
    Hallo, ImmerPositiv

    Mir ist im Gedächtnis, dass Mieter die sog.Kehrwoche selbst durchführen dürfen um eben diese Kosten zu sparen. Sollte sich ein M. dagegenstellen, so könnte genau für diesen M. eine Putzfee seine Kehrarbeit erledigen und er bezahlt die Rechnung.
    Vielleicht kennt hier noch jemand diese Regelung, oder gehört sie zur Vergangenheit.?
     
  7. #6 Akkarin, 20.01.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Bevor wir über die Kosten reden, sollte man sich ueber die Beauftragung Gedanken machen. Was steht im MV, bzw. der Gemeinschaftsordnung zu dem Thema? In der Regel steht da doch drin, wer fuer die Treppe zuständig ist, und unter welchen Umständen der VM die Zuständigkeit verändern darf.
     
    Andres gefällt das.
  8. #7 ImmerPositiv, 21.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Guten Morgen,

    In der Hausordnung steht dass die Mieter Kehrwoche selbst zu tätigen haben.

    Allerdings nehmen dass die meisten Parteien seit Jahren nicht so Ernst, so dass wir von Mietern schon angesprochen wurden eine Putzfee kommen zu lassen.

    Die Mieter wurden mehrmals auf die Kehrwoche angesprochen und gebeten dieser nachzukommen, leider ohne Erfolg.

    Von daher habe ich auch den Weg gewählt die Mieter quasi abstimmen zu lassen wg.Putzfee, bis auf die Partei die 3 Jahre nicht geputzt hat möchten alle anderen doch lieber die Putzfee.

    Im MV ist die TH Reinigung bereits benannt bei den NK aber bisher noch nicht fällig geworden (w.o.)

    Und der Passes sonstige BK (w.o. angeführt) ist ebenso vereinbart. (Wir machen das ImmerPositiv weil man ja nie weiss was aufeinmal für zusätzliche. BK anfallen können die umlegbar sind)

    LG und einen schönen Tag allen
    ImmerPositiv
     
  9. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Verpflichtungen aus Verträgen lassen sich nicht durch Mehrheitsentscheidung begründen oder aendern. Wenn ein Mieter zur Treppenhausreinigung verpflichtet ist, ist er gleichzeitig auch zur kostensparenden Selbstvornahme berechtigt. Die Kostenumlage wird ohne Änderung des jeweiligen Vertrags an diesem Punkt scheitern.

    Bei Nichterfüllung durch einzelne Mieter kommt bei Verzug eine Ersatzvornahme und Schadenersatz in Betracht. Dies betrifft aber nur den einzelnen Mieter, der nicht geputzt hat.
     
  10. #9 ImmerPositiv, 21.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Okay, also wenn dann alle selber putzen wenn ein Mieter die Putzfee ablehnt ?

    Wir haben 5 Parteien, 4 möchten jetzt die Putzfee und 1 Partei nicht.

    Seit wir das Haus haben haben lediglich 2 Parteien geputzt, andere vlt gelegentlich, diese Mieter wurden mehrmals gebeten zu putzen, leider ohne grosse Erfolge, von daher kam dann die Bitte nach Putzfee.

    Jetzt wo es um Geld geht wird die Partei die das ablehnt aufeinmal fleissig.

    Ja das Putzen obliegt den Mietern, der Winterdienst aber auch.

    Da hat sich im Vorfeld auch niemand drum gekümmert so dass der vorherige Besitzer schon einen Winterdienst beauftragt hat (auch auf Mieter umgelegt) weil das nicht klappte trotz Mieterpflicht.

    Mehr als die Mieter abmahnen und wenn dann immer noch nichts passiert kann ich auch nicht machen,

    Darf ich jetzt die Putzfee beauftragen oder nicht, umlegen darf ich das ja lt. MV oder muss ich den einen Mieter dann quasi davon freistellen und nur die Etagen und Zusatzräume der Mieter beauftragen die die Putzfee auch haben möchten damit es endlich mal sauber im Haus ist und sich niemand mehr über den anderen Ärgern bzw.sich beschweren brauch.

    LG
    ImmerPositiv jetzt etwas irritiert ;-))
     
  11. #10 ImmerPositiv, 21.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Anbei mal die Rückantwort des Mieters, dürft ihr ruhig lesen.

    Ich muss allerdings dazu sagen dass in unserem Anschreiben nicht nur die Gemeinachaftsräume angesprochen wurden sondern auch die Etagen dir seit Jahren nicht oder kaum geputzt wurden und das Thema bereits mehrmals mit den Mieter diskutiert wurde und die Pflichten auch durchgeführt werden sollten, was leider auch nicht passierte.

    LG
    ImmerPositiv
     

    Anhänge:

  12. #11 BHShuber, 21.01.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    660
    Ort:
    München
    Hallo,
    eine solche Aussage wird hier keiner treffen, denn wir sind keine Juristen und auch keine Richter, du verstehst!

    Vielleicht bringt dir das hier Licht ins Dunkel:

    Ein Fall der „Ersatzvornahme“, in der der Vermieter eine Reinigungsfirma ersatzweise beauftragte und dem Mieter den Kostenaufwand in Rechnung stellte, war Gegenstand in Entscheidungen des AG Wiesbaden (91 C 2213/99-19) und AG Bremen (Az. 9 C 346/12) (siehe dazu oben Möglichkeit 2/3).

    In der Entscheidung des AG Bremen wurde die vorherige und fortlaufende Abmahnung für entbehrlich gehalten. Da die anderen Mieter ein regelmäßig und zeitnah gereinigtes Treppenhaus erwarten dürfen, braucht der Vermieter einen säumigen Mieter nicht ultimativ abzumahnen und erst nach Ablauf der Frist eine Fachfirma mit der Reinigung zu beauftragen. Andernfalls bliebe das Treppenhaus längere Zeit ungeputzt. In der Folgezeit könnten sich auch andere Mieter veranlasst sehen, auf das Putzen zu verzichten. Der Vermieter sehe sich Minderungsansprüchen ausgesetzt. Müsste er bei jeder ausbleibenden Reinigung abmahnen, wäre die Situation unzumutbar.

    Gruß

    BHShuber
     
  13. #12 ImmerPositiv, 21.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Ich weiss BHShuber; -), wir sind hier alles keine Juristen etc. Es ist aber sehr hilfreich was man an Infos bekommt wenn man unsicher ist.

    Kann ich die Ersatzvornahme (s.o.) jetzt wohl anwenden ?

    Genau so ist es ja wohl offensichtlich gewesen, einer hat nie oder nur nach Abmahnung kurz geputzt, andere haben dann auch nicht mehr eingesehen zu putzen etc.

    Mehr kann ich ja als VM nun auch nicht machen, es ruhig zu versuchen, brav abmahnen aber die Pflichten die mir der Mieter jetzt auch nett schreibt dass er putzen muss laut Vertrag, fällt ihm jetzt ein, weil er seinen Vertrag wohl mal gelesen hat ;-), wo es ums Geld geht.... logisch.

    LG
     
  14. #13 immobiliensammler, 21.01.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    593
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo ImmerPositiv,

    ich würde - nachdem man ja mit den anderen Mietern sprechen kann - den Weg gehen, mit den restlichen Parteien eine schriftliche Vereinbarung mit genau diesen Vorgaben machen. Die Putzfirma reinigt die Räume ohne die vom "sturen" Mieter angesprochenen, die Kosten werden auf die anderen Parteien verteilt.

    Gleichzeitig würde ich natürlich jede Woche eine Abmahnung schicken wenn die Reinigung dort mal nicht geklappt hat, Ersatzvornahme dann durch die Reinigungsfirma (man kann das ja vorher mal absprechen), Kosten natürlich dann um den Faktor X höher als wenn pauschal gereinigt worden wäre - ist ja ein Sonderauftrag.

    Steht für die Sturen nicht irgendwann demnächst mal eine Mieterhöhung im Raum???

    Wenn mich einer ärgert dann werde ich sehr findig!

    Stefan
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  15. #14 BHShuber, 21.01.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    660
    Ort:
    München
    Hallo,

    ja da ist ärgerlich, kostet Zeit und Nerven, bitte bedenke, dass nicht jedes Urteil auf die Allgemeinheit anwendbar ist, schon gar wenn es sich um Urteile von Amtsgerichten handelt.

    Ich würde nochmals den betreffenden Mieter mitteilen, sollte es künftig nochmal vorkommen, dass das Treppenhaus in dem betreffenden Bereich des Mieter nicht gereinigt ist, wird eine Ersatzvornahme in Betracht gezogen und ohne vorherige Ankündigung dem Mieter weiterberechnet.

    Gruß

    BHShuber
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  16. #15 ImmerPositiv, 21.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Danke Dir,

    Ich habe auch noch hin was gefunden:

    Quelle deutsches Mietrecht.de

    ......die Bewohner ihr Treppenhaus selbst, kann der Vermieter ihnen dieses Recht nicht durch die Beauftragung einer Reinigungsfirma entziehen. Weigern sich die Mieter zu zahlen, bleibt der Eigentümer auf den Kosten sitzen. Dies gilt auch für den Fall, dass die Mietergemeinschaft an den Vermieter herantritt und um die Beauftragung eines Reinigungsdienstes bittet. Es müssen immer alle Mieter einverstanden sein, eventuelle Mehrheitsentscheidungen der Mieter reichen nicht (AG Frankfurt/Oder WM 97, 432).

    Also lass ich es und lasse den Mieter aussen vor und für die anderen kommt dann die Putzfee die sie gern haben möchten.

    Werde dem Mieter aber schreiben, dass ich dass nur mache unter der Voraussetzung dass er seiner Pflicht die er ja seit 3 Jahren aufeinmal selbst erkennt *grins * auch einhält ansonsten wird ohne weitere Ankündigung auch die Etagen von der Putzfee geputzt und in Rechnung gestellt.

    Sodele, mal schauen wie das jetzt funktioniert. .. müsste ja da passen :-)

    LG
     
  17. #16 ImmerPositiv, 21.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Hallo Stefan,

    Genau so habe ich das vor zu machen :-)

    Die 4 anderen Mieter haben mich deswegen ja auch öfters angesprochen weil sture Partei nicht putzt etc. und ob es nicht möglich wäre dass einer Putzfee zu übergeben für alle damit das nach Jahren mal ordentlich wird ;-)

    Ohja.... so was merken wir uns auch :-) .... Ich kann auch anders, man sollte den Bogen nicht Überspannen

    LG
    ImmerPositiv
     
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    733
    Hallo, ImmerPositiv

    Dieses Problem kennen die meisten VM. Ich habe im Mietvertrag einen Passus, der besagt: u.a..."..der Treppenabsatz ist sauber an den nächsten Wohnungsinhaber zu übergeben. Sollte dies nicht der Fall sein werden die Putzarbeiten ohne weitere Aufforderung kostenpflichtig ausgeführt."

    Man muss wissen, in meinem Haus sind links- wie rechtsseitig im Treppenhaus Wohnungen.
    Wenn ein M.nicht putzt erledige ich das selbst, könnte dies auf jeden Fall auch berechnen. Wie ist es in Deinem besagten Fall. Würde nicht ein anderer Mieter für Geld putzen?
    Ob man für so geringe Putzzeit eine Putzhilfe bekommt möchte ich bezweifeln. Und kosten sollte es dem säumigen Mieter auf jeden Fall. Wie Du sagst, wenn's um Geld geht...(die empfindlichste Stelle der Menschen..)
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  19. #18 ImmerPositiv, 21.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Danke Nanne,

    So gering ist die Putzzeit eigentlich nicht, die Putzfee hat - ohne die Mietpartei die sich jetzt dagegenstellt und sich an ihre MV Putzen erinnert aufeinmal - sie muss dann immer noch 3 Etagen putzen und das Erdgeschoss mit langem Flur, Briefkästen, Eingangstür, Klingelanlage,Treppengeländer, Kellerraum und Müllraum dann auch 4 Monate hintereinander, das ist schon einiges da das TH insgesamt sehr gross ist und auf jeder Etage nur eine Mietpartei wohnt.

    Ich habe jetzt ein Angebot vorliegen für alle Parteien wären es 20,00 Euro mtl., ich spreche jetzt mit der Firma und frage nach was es kostet wenn die 2.Etage ausgelassen wird und die mtl. Zusatzräume dann auch entsprechend mit 1x aussetzen wenn die 2 Etage dran ist.

    Da werde ich einen Putzlappen erstellen und aushängen.

    Da wir die Inhaber der Firma gut kennen kann ich auch darum bitten dass die Putzfee jedesmal genauer hinschaut ob die 2. Etage putzt, ich vermute aber dass alle anderen Mietparteien auch eine wachsamen Auge drauf haben ;-)

    Mit jedem. Bekannten oder selber putzen habe ich immer ein komisches Gefühl, ich lass es immer lieber über eine Firma machen und kann die Rechnungen auch ausweisen beim Finanzamt. Mache wir mit der Gartenpflege und Winterdienst auch so.

    Ich denke, dass wird die beste Lösung sein, aber die Partei bekommt noch was mit auf dem Weg, sachlich und nett ;-)
     
    immobiliensammler gefällt das.
  20. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Genauso isses. Die anderen Mieter darf man darunter nicht finanziell leiden lassen, sollte eigentlich einleuchten.
     
  21. #20 ImmerPositiv, 21.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Deswegen habe ich alle Mieter angeschrieben und die *Wahl* gelassen und habe 4 Ja und 1 Nein Stimme zur Putzfee.

    Ich habe jetzt schriftlich auf dem Angebot der Fa. nachgefragt ob es geht das 2. OG auszulassen und Kellerraum sowie Mülleimer Raum mtl. Nach Plan zu putzen .

    Kommt das okay von der Firma, werden alle Mieter nochmals informiert wann sie loslegt etc.

    Der Mieter im 2.OG soll dann selber putzen und bekommt gleich mit Bescheid dass bei Nichteinhaltung seiner Reinigungspflicht die er auch jetzt im MV entdeckt hat ( wo es ums Geld geht nach 3 Jahren nicht putzen ;-)) , ohne weitere Ankündigung eine Ersatzraft die Reinigung durchführt und ihm in Rechnung gestellt wird. Punkt. (Natürlich sachlich wird das geschrieben)

    Am liebsten möchte man denen mal die Meinung pfeifen, anfänglich monatelang nicht die Miete bezahlt, dann einen Versicherungsschaden verursacht, wir haben das reparieren lassen und die haben sich erst die Kohle eingesteckt von der VS (nach 1 Jahr wurde dann in 4 Raten bezahlt), Nachzahlung aus Abrechnungen immer in Raten angenommen ohne Diskussionen .... Aber gut, man weiss jetzt wieder wen man etwas anders anpacken muss ;-) kein Problem ....

    Wie das so ist, wenn du denen ans Geld gehst da kennen sie aufeinmal Mietverträge, können den sogar durchlesen nach ihren Rechten (hier Pflicht sogar) und können dann aufeinmal was abwenden... Aber ist okay.

    Wichtig war mir jetzt diesbezüglich nachzufragen und in die richtige Richtung zu Marschieren :-), danke Euch, kriegen wir hin :-)

    LG
    ImmerPositiv
     
Thema:

Treppenhaus Reinigung durch Putzfee (neuer NK Posten)

Die Seite wird geladen...

Treppenhaus Reinigung durch Putzfee (neuer NK Posten) - Ähnliche Themen

  1. Ideen für neuen Küchenboden

    Ideen für neuen Küchenboden: Hallo, ich werde demnächst im selbstgenutzen EFH einen Durchbruch von der Küche in den Nebenraum schaffen - also 2 Räume zusammenzulegen zu einer...
  2. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...
  3. Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?

    Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?: Hallo, ich hatte bei meinem letzten Mieter das Problem, dass dieser zwar zum 01. Mai gekündigt hatte, aber nicht im Traum daran dachte auch...
  4. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...
  5. neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen

    neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen: Hallo zusammen, wir besitzen und bewohnen ein EFH mit Einliegerwohnung. Zum Haus gehören auch 3 Garagen, von denen eine an die Mieter zusammen mit...