Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen?

Diskutiere Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen? im Reinigung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, unser Hausverwalter verlangt pro Partei 50 Euro monatlich für die Treppenhausreinigung (10 Wohnungen). Davon bezahlt er jemanden der das...
  • Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen? Beitrag #1

Rindvieh

Neuer Benutzer
Dabei seit
24.12.2022
Beiträge
16
Zustimmungen
0
Hallo,
unser Hausverwalter verlangt pro Partei 50 Euro monatlich für die Treppenhausreinigung (10 Wohnungen). Davon bezahlt er jemanden der das schwarz macht. Die Person reinigt das Treppenhaus 1x im Monat.
Selbige Person bekommt ebenfalls 50 Euro im Monat für die Rasenpflege. Der Rasen wird gemäht, wenn er ca. 20cm lang ist.

Finde ich viel Geld oder wie seht ihr das?

MfG
 
  • Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen? Beitrag #2

Newbie15

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
859
Zustimmungen
349
Abgesehen davon, dass ich die Schwarzarbeit nicht akzeptieren würde: du hast dich auch bereiterklärt, das für weniger zu machen? Denn genau da ist das Nadelöhr. Für welchen Preis findet man jemanden, der das zuverlässig macht? Wir suchen seit einem Jahr jemanden, der es für weniger macht - es melden sich aber nur Leute ohne Arbeitserlaubnis, mit Glück noch Hartz 4 -ler, die es selbstverständlich nicht offiziell anmelden können. Auch für eine kleine WEG, die mein Mann noch verwaltet, ist es so, dass sich niemand für die Treppenhausreinigung alle 2 Wochen finden lässt. Da würde über den Preis nicht mal gesprochen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen? Beitrag #3

Rindvieh

Neuer Benutzer
Dabei seit
24.12.2022
Beiträge
16
Zustimmungen
0
Ich habe dafür plädiert, dass gar keine Reinigungskraft bezahlt wird, sondern, dass das jede Partei selber macht. Wollte aber keiner außer mir.
 
  • Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen? Beitrag #4
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
9.005
Zustimmungen
4.697
Ort
bei Nürnberg
Ich habe dafür plädiert, dass gar keine Reinigungskraft bezahlt wird, sondern, dass das jede Partei selber macht. Wollte aber keiner außer mir.

Besorg doch mal Angebote von externen Firmen (Treppenhausreinigung und Rasenpflege), dann kannst Du den Verwalter damit konfrontieren (Stichwort: Wirtschaftlichkeitsgebot).
 
  • Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen? Beitrag #5

Rindvieh

Neuer Benutzer
Dabei seit
24.12.2022
Beiträge
16
Zustimmungen
0
Ich gehe davon aus, dass ihm das egal sein wird, da er mit seinem Mieter, welcher sich um die beiden Sachen kümmert verwand ist ist.
 
  • Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen? Beitrag #6
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
9.005
Zustimmungen
4.697
Ort
bei Nürnberg
Ich gehe davon aus, dass ihm das egal sein wird, da er mit seinem Mieter, welcher sich um die beiden Sachen kümmert verwand ist ist.

Warum fragst du dann hier? Willst Du nur Deinen Unmut kundtun? Weist Du, dass eine Abrechnung die das Gebot der Wirtschaftlichkeit nicht beachtet diese angreifbar macht?
 
  • Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen? Beitrag #7

Vermieterin1972

Benutzer
Dabei seit
02.04.2013
Beiträge
72
Zustimmungen
5
Bei einer offiziellen Abrechnung kannst du als Mieter (meines Wissens nach - so sagte es einer meiner Mieter) die Kosten als haushaltsnahe Dienstleistung absetzen.
 
  • Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen? Beitrag #8

jorgk

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
29.11.2015
Beiträge
586
Zustimmungen
237
Bei einer offiziellen Abrechnung kannst du als Mieter (meines Wissens nach - so sagte es einer meiner Mieter) die Kosten als haushaltsnahe Dienstleistung absetzen.

Das ist nur halb richtig. Die Begünstigung für 'Haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse' bzw. 'Dienstleistungen' können sowohl Mieter wie Eigentümer bei Ihrer Einkommensteuererklärung in Anspruch nehmen.
Aussen vor bleiben die vermietenden EigentümerInnen - weil diese i.d.R. diese Aufwendungen gar nicht haben, da sie solche Kosten im Rahmen der Betriebskostenabrechnung an den/die MieterIn weiterreichen.
Ganz gut erklärt z.B. hier. Aber es gibt 'zig Seiten im Internet die einer/m das erklären.

Jedenfalls, natürlich braucht weder ein/e MieterIn noch ein/e MiteigentümerIn tolerieren, dass 'schwarz arbeitende' DienstleisterInnen tätig sind oder in der Betriebskostenabrechnung / Hausgeldabrechnung auftauchen. Das Beste wäre Einsicht in die Abrechnungunterlagen zu verlangen (steht dem Mieter gegenüber dem Vermieter bzw. dem Miteigentümer gegenüber der WEG/Verwaltung zu) um vorab feststellen zu können, das der Sachverhalt tatsächlich so ist. Nicht das man/frau sich verrennt ...
 
  • Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen? Beitrag #9

RP63VWÜ

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
825
Zustimmungen
563
Hmmh,
500,- € für einmal monatlich putzen finde ich "etwas" neben der Spur.
Braucht er 10 Stunden fürs durchwischen?
Davon bezahlt er jemanden der das schwarz macht.
Dieses hoffentlich belastbare Wissen hast Du woher?
Haben wir einen neuen Fake-Account?
 
  • Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen? Beitrag #10

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
8.122
Zustimmungen
4.320
500,- € für einmal monatlich putzen finde ich "etwas" neben der Spur.
Braucht er 10 Stunden fürs durchwischen?
Kommt auf den genauen Arbeitsumfang an. Wie pflegeleicht oder pflegeintensiv das Treppenhaus ist, ob Fenster Lampen ebenfalls monatlich geputzt werden, einfache Handläufe mit dekorativem (Holz-)Geländer, ...

Ob das beim TE zutrifft kann ich nicht sagen. Ich weiß nur, wenn ich das Treppenhaus bei mir mit 6 Etagen das gedrechselste Treppengeländer wirklich komplett reinige und alle Oberflächen eine Pflege erhalten, reichen 10h nicht .

Nur Treppen und Böden Sinnweben entfernen, Fegen und Wischen ist man in ca. 1,5 h ohne Hektik durch.
Fenster putzen (nur von innen) in diesem Treppenhaus ca. 4 h ohne Profiwerkzeug mit Leiter. Mit Profizubehör ca. 1,5 h.
Lampen weiß ich nicht, die werden nur bei Glühbirnenwechsel gereinigt.
 
  • Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen? Beitrag #11

Happytool

Benutzer
Dabei seit
07.07.2022
Beiträge
63
Zustimmungen
8
Ich gehe davon aus, dass ihm das egal sein wird, da er mit seinem Mieter, welcher sich um die beiden Sachen kümmert verwand ist ist.
Rindvieh welch ein klangvoller Name!

Ein Verwalter hat eine wirtschaftliche Vorgabe. Deshalb hat der Foris Immobiliensammler recht, bringe ein günstigeres Angebot zur Reinigung.
Sollte der Verwalter dies ablehnen, gerät er in einen rechtlichen Nachteil.
Diesen könntest Du nutzen, so Du es verstehst.

Also nicht herumjammern! Zeige Aktion.
 
Thema:

Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen?

Treppenhausreinigung 50 Euro Stundenlohn angemessen? - Ähnliche Themen

Einzelwirtschaftsplan/Nebenkostenabrechnung: Hallo erstmal alle Zusammen, ich bin seit 2020 im Besitz einer Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Dort werden die Wohnungen als...
Wussten Sie, dass Strom weltweit nur 2-5Ct pro kWh kostet ?: Hier mal eine interessante Email die bei uns ankam, die ich hier so gut es geht versuche einzukopieren: ****************** Wussten Sie, dass...
Hausmeistertätigkeiten: Hallo zusammen! Ich hoffe ihr könnt mir helfen... Es geht um ein 4-Parteien-haus meines Großvaters, lt. Testament werde ich es nach seinem...
Vermieter behauptet offene Mietschulden -> Nebenkostenzahlungen - Erstellt keine Abre: Hallo, ich habe folgendes Problem. Zunächst das wichtigste: Ich lebe zusammen mit meiner Mutter in einer Wohnung eines 6 Parteien Hauses...
Vermieter erstellt keine NK/BK-Abrechnung - Will nun aber die Vorauszahlung erhöhen..: .. Was tun? ---------------------------------------------------------------------- Hallo, ich bin Armin und komme aus Düsseldorf. Das...
Oben