Treppenhausreinigung - Nebenkosten?

Diskutiere Treppenhausreinigung - Nebenkosten? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Tag. Ich bin ein Mieter in einem Mehrfamilenhaus mit 6 Wohnungen. Das Haupthaus (In diesem Wohne ich) gibt es 3 Wohnungen. Im Anbau...
  • Treppenhausreinigung - Nebenkosten? Beitrag #1

Ottmar

Guten Tag.

Ich bin ein Mieter in einem Mehrfamilenhaus mit 6 Wohnungen.
Das Haupthaus (In diesem Wohne ich) gibt es 3 Wohnungen.
Im Anbau, welcher mit dem Haupthaus gekoppelt ist, gibt es ebenfalls 3 Wohnungen.

Die 3 Wohnungen des Haupthauses sowie 1 Wohnung aus dem Anbau sind belegt (4/6).

In meinem Mietvertrag selbst steht nichts zur Treppenhausreinigung. Es gibt hier nur den Hinweis auf die Hausordnung.

Diese besagt:

III. Reinhaltungs- und Reinigungspflichten

2. Jeder Mieter ist verpflichtet, den zu seiner Wohnung führenden Teil des Flures und der Treppe sowie die gemeinsam
benutzten Toiletten wenigstens 2x wöchentlich gründlich zu reinigen und auch an den übrigen Tagen sauber zu halten.
Wohnen mehrere Mieter in einem Geschoß, so haben diese die Reinigung ihres Flur- und Treppenteils abwechselnd
vorzunehmen. Die Fenster des Treppenhauses sowie Haus- und Hoftüren sind entsprechend den vorstehenden Bestimmungen von den Mietern sauberzuhalten.

Das Mietverhältnis besteht seit DEZ.1989 und der Mietvertrag nebst Hausordnung ist von Haus & Grund Ausgabe 1989.

--------------------------------------------

Hierzu sei anzumerken, das es keine Toiletten gibt, die man mit anderen Mietern teilen muss, da jede
Wohnung ihr eigene Toilette innerhalb der Wohnung hat.

Die Sache mit den Fenstern (Reinigung) gestaltet sich Schwierig, denn:
1.: Der Vermieter hat (im ges. Treppenhaus) die Fenstergriffe abmontiert, da es ihm auf den Piss geht (so seine Worte) das ständig die Fenster auf Kippstellung stehen.
2.: Die Reinigung der Fenster ansich, gestaltet sich zusätzlich Schwierig, da die Fenster die zu reinigen sind
sich nicht auf unserer Etage (Flur + Treppenabschnitt) befinden.

Die Wohnungen HAUPTHAUS & ANBAU sind so angelegt, das es jeweils nur 1 Wohnung pro Etage gibt.

Einen Hinterhof gibt es zwar, dieser ist jedoch für uns Mieter nicht zugänglich, da dieser einer Gaststätte die sich
ebenfalls mit im Hause befindet zugeordnet wurde, und ein Betreten des Hofes nur innerhalb dieser Gaststätte möglich ist.
Ein Weiterer Zugang wäre vom Keller aus möglich, jedoch wird dieser durch eine Türe (Schlüssel hat nur der Gaststätten Betreiber) verweigert.

Die Reinigung unserer Etage einschließlich der Treppe wird 4x im Monat vorgenommen.
Es wird dabei jeweils 4x Gefegt, wovon min. 2x im Monat geputzt wird. (alle 14 Tage Fegen mit anschließendem Putzen)

Es gibt wie erwähnt, 2 Wohnungen die Leer stehen, dessen Treppenabschnitt, sowei Flurabschnitt sieht nicht
gerade "einladend" aus, und wird & wurde seit Leerstand vom VM nicht gereinigt.

Nun ist mein VM der Ansicht, das er gerne eine Putzfrau einstellen möchte, die die Reinigung
des Gesamten Treppenhauses vornehmen soll.

Es versteht sich von selbst, das meine Nachbarn und ich das absolut mies finden.
3/4 sind dagegen, das eine Putzfrau eingestellt werden soll, da die jeweilige Reinigung der Etagenfläche nebst Treppenabschnitt durch die jeweiligen Mieter durchgefürt wird.
Der andere Mieter (Student) dessen meinung kennen wir nicht, da dieser sehr selten im Hause anzutreffen ist
und wenn der mal da ist, habe er nie zeit.

Gehen wir mal davon aus, dieser Mieter wäre mit einer Putzfrau einverstanden und mit dem hintergrund, das
2 Wohnungen zum VM gehören, stünde es ja 3 gegen 3 ...
Sprich die einen wollen es, die anderen nicht, hat der VM hier eine Chance das doch durchzu Boxen?

Ich habe schon viele Leute (Nachbarn) kommen und gehen sehen (Ein & Auszug) und ich kenne deren Mietverträge nicht.
Auch weiss ich nicht, inwieweit diese eine Hausordnung bekommen haben.

Ich kenne auch nicht (nächste Frage) deren "Nebenkosten"-Positionen.

Zu den Nebenkosten die ich im Monat zusammen neben der Miete Bezahlen muss, steht nichts über eine
vereinbarung, das eine Putzkraft zu bezahlen sei.

In meinem MV hat der VM die Punkte die für die NKV (Nebenkostenvorrauszahlung) relevant sind mit einem "X" Makiert.

Durchgetrichen wurde: Gebäudereinigung einschließlich Nebenanlagen

Für die NK bzw. BKV. wurde sich (So sieht es Punkt 3. des Mietvertrages vor) geinigt, das
die aufgelisteten (Hier die mit einem "X" Makierten Positionen) zu zahlen, und Jährlich eine
Abrechnung zu erfolgen hat.

Eine Abrechnung habe ich noch nie von meinem VM zu gesicht bekommen. Trotz mehrfacher aufforderung
mir die Abrechnung so wie sie vereinbart wurde zu kommen zu lassen.

Nach der Betriebskostenvereinbarung kann doch nur das abgerechnet werden, was im Mietvertrag angegeben wurde.
Ist das Richtig?

Wenn der VM eine Position - hier eine Reinigskraft - einstellen zu wollen, so ist es ja erstmals eine
EINSEITE änderung des Vertrages, und ist somit nicht möglich oder?

Ich habe mich mit vielen Bekanten und Freunde über das Thema unterhalten, und 3 davon sind
selbst Priv. Vermieter, und sehen das genauso wie ich, das eine einseitige Vertragsänderung so wie
sie der VM hier durchführen wil, nähmlich zu den Kosten (um sie höher zu setzen) eine Reinigskraft einzustellen
nicht ohne zustimmung des Mieters vorgenommen, und abgerechnet werden darf.

D.h. Wenn mein VM doch eine reinigungskraft einstellen möchte, dann muss er sie selbst zahlen, und
kann diese Kosten nicht vom Mieter zurück verlangen?

Der Text ist etwas lang, aber mir ist diese angelegenheit wichtig.

Mein VM lässt nicht mit sich reden denn
eine vernünftige Kommunikation ist mit ihm in keinster weise möglich, da er immer ausfallend wird und
einem immer zu Anbrüllt, und das auch nur, wenn der mies gelaunt ist, und er ist grundsätzlich immer
Mies gelaunt, das war damals ganz anders. Zu den anderen Mietern im Hause ist er genauso komisch drauf, wie mir gegenüber.

Ich hoffe es kann mir jemand bei dem Thema weiter helfen.
lg Ottmar
und danke schonmal im vorraus für eure unterstützung.
 
  • Treppenhausreinigung - Nebenkosten? Beitrag #2
Syker

Syker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.09.2011
Beiträge
2.818
Zustimmungen
352
Ort
28857 Syke
:74: Ottmar
das ist ja schwere Kost :142: die du uns geliefert hast,
ich versuch das mal auseinander klamüsert zu beantworten.

Ich bin ein Mieter in einem Mehrfamilenhaus mit 6 Wohnungen.
Das Haupthaus (In diesem Wohne ich) gibt es 3 Wohnungen.
Im Anbau, welcher mit dem Haupthaus gekoppelt ist, gibt es ebenfalls 3 Wohnungen.

Die 3 Wohnungen des Haupthauses sowie 1 Wohnung aus dem Anbau sind belegt (4/6).

In meinem Mietvertrag selbst steht nichts zur Treppenhausreinigung. Es gibt hier nur den Hinweis auf die

Hausordnung.

Diese besagt:

III. Reinhaltungs- und Reinigungspflichten

2. Jeder Mieter ist verpflichtet, den zu seiner Wohnung führenden Teil des Flures und der Treppe sowie die gemeinsam
benutzten Toiletten wenigstens 2x wöchentlich gründlich zu reinigen und auch an den übrigen Tagen sauber zu halten.
Wohnen mehrere Mieter in einem Geschoß, so haben diese die Reinigung ihres Flur- und Treppenteils abwechselnd
vorzunehmen. Die Fenster des Treppenhauses sowie Haus- und Hoftüren sind entsprechend den vorstehenden Bestimmungen von den Mietern sauberzuhalten.
Hierzu sei anzumerken, das es keine Toiletten gibt, die man mit anderen Mietern teilen muss, da jede
Wohnung ihr eigene Toilette innerhalb der Wohnung hat.

Also das fällt erst mal weg, was nicht vorhanden ist kann auch nicht geputzt werden.
Ein Formularmietvertrag ist nunmal für möglichst viele verschiedene Fälle entworfen worden.


Die Sache mit den Fenstern (Reinigung) gestaltet sich Schwierig, denn:
1.: Der Vermieter hat (im ges. Treppenhaus) die Fenstergriffe abmontiert, da es ihm auf den Piss geht (so seine Worte) das ständig die Fenster auf Kippstellung stehen.
2.: Die Reinigung der Fenster ansich, gestaltet sich zusätzlich Schwierig, da die Fenster die zu reinigen sind
sich nicht auf unserer Etage (Flur + Treppenabschnitt) befinden.

zu 2 wenn in deinem Bereich keine Fenster,
dann bist du nicht dafür zuständig da nicht dein Bereich.
zu 1 dann wäre ein Hinsweis an den Vermieter fällig,
dass sie Fenster von außen ohne Fenstergriffe nicht gereinigt werden können


Die Wohnungen HAUPTHAUS & ANBAU sind so angelegt, das es jeweils nur 1 Wohnung pro Etage gibt.
Einen Hinterhof gibt es zwar, dieser ist jedoch für uns Mieter nicht zugänglich, da dieser einer Gaststätte die sich
ebenfalls mit im Hause befindet zugeordnet wurde, und ein Betreten des Hofes nur innerhalb dieser Gaststätte möglich ist.
Ein Weiterer Zugang wäre vom Keller aus möglich, jedoch wird dieser durch eine Türe (Schlüssel hat nur der Gaststätten Betreiber) verweigert.

Was hat jetzt der Hinterhof mit Fenster und Treppen putzen zu tun?


Die Reinigung unserer Etage einschließlich der Treppe wird 4x im Monat vorgenommen.
Es wird dabei jeweils 4x Gefegt, wovon min. 2x im Monat geputzt wird. (alle 14 Tage Fegen mit anschließendem Putzen)

Wieso putzt du so wenig?
die Hausordnung sagt doch 2x wöchentlich gründlich reinigen und an den sonstigen Tagen "Sauberhalten"


Es gibt wie erwähnt, 2 Wohnungen die Leer stehen, dessen Treppenabschnitt, sowei Flurabschnitt sieht nicht
gerade "einladend" aus, und wird & wurde seit Leerstand vom VM nicht gereinigt.

OK da hast du meiner Meinung auch Recht,
dass der Vermieter dafür zuständig ist.


Nun ist mein VM der Ansicht, das er gerne eine Putzfrau einstellen möchte, die die Reinigung
des Gesamten Treppenhauses vornehmen soll.

Ah jetzt wird es interessant.
Klar kann der VM eine Putzfrau einstellen, oder eine Firma beauftragen.
Ob allerdings die Kosten auf die Mieter umzulegen ist ist fraglich.


Es versteht sich von selbst, das meine Nachbarn und ich das absolut mies finden.
3/4 sind dagegen, das eine Putzfrau eingestellt werden soll, da die jeweilige Reinigung der Etagenfläche nebst Treppenabschnitt durch die jeweiligen Mieter durchgefürt wird.
Der andere Mieter (Student) dessen meinung kennen wir nicht, da dieser sehr selten im Hause anzutreffen ist
und wenn der mal da ist, habe er nie zeit.

Gehen wir mal davon aus, dieser Mieter wäre mit einer Putzfrau einverstanden und mit dem hintergrund, das
2 Wohnungen zum VM gehören, stünde es ja 3 gegen 3
Sprich die einen wollen es, die anderen nicht, hat der VM hier eine Chance das doch durchzu Boxen?

Wir sind hier doch nicht beim :7:!
Der Vermieter braucht doch kein demokratisches Ergebnis um eine Putzfrau einzustellen.


Ich habe schon viele Leute (Nachbarn) kommen und gehen sehen (Ein & Auszug) und ich kenne deren Mietverträge nicht.
Auch weiss ich nicht, inwieweit diese eine Hausordnung bekommen haben.

Grundsätzlich kann der VM mit jedem Mieter einen andere Vertrag/Hausordnung aushandeln.


Ich kenne auch nicht (nächste Frage) deren "Nebenkosten"-Positionen.

Das ist uninterssant und geht dich doch auch nicht an.


Zu den Nebenkosten die ich im Monat zusammen neben der Miete Bezahlen muss, steht nichts über eine
vereinbarung, das eine Putzkraft zu bezahlen sei.
In meinem MV hat der VM die Punkte die für die NKV (Nebenkostenvorrauszahlung) relevant sind mit einem "X" Makiert.

Durchgetrichen wurde: Gebäudereinigung einschließlich Nebenanlagen

Wenn dies so eindeutig geregelt ist,
dann müsstest du da auch nicht für bezahlen.


Für die NK bzw. BKV. wurde sich (So sieht es Punkt 3. des Mietvertrages vor) geinigt, das
die aufgelisteten (Hier die mit einem "X" Makierten Positionen) zu zahlen, und Jährlich eine
Abrechnung zu erfolgen hat.

So sollte es auch sein,

Eine Abrechnung habe ich noch nie von meinem VM zu gesicht bekommen. Trotz mehrfacher aufforderung
mir die Abrechnung so wie sie vereinbart wurde zu kommen zu lassen.

Ich meine du könntest damit alle Vorauszahlungen zurück zu fordern wenn keine Abrechnung erstellt wird.

Nach der Betriebskostenvereinbarung kann doch nur das abgerechnet werden, was im Mietvertrag angegeben wurde.
Ist das Richtig?

:28: year!


Wenn der VM eine Position - hier eine Reinigskraft - einstellen zu wollen, so ist es ja erstmals eine
EINSEITE änderung des Vertrages, und ist somit nicht möglich oder?

Auch Richtig,
Aber der VM könnte einseitig eine neue Hausordnung aufstellen.


Ich habe mich mit vielen Bekanten und Freunde über das Thema unterhalten, und 3 davon sind
selbst Priv. Vermieter, und sehen das genauso wie ich, das eine einseitige Vertragsänderung so wie
sie der VM hier durchführen wil, nähmlich zu den Kosten (um sie höher zu setzen) eine Reinigskraft einzustellen
nicht ohne zustimmung des Mieters vorgenommen, und abgerechnet werden darf.

D.h. Wenn mein VM doch eine reinigungskraft einstellen möchte, dann muss er sie selbst zahlen, und
kann diese Kosten nicht vom Mieter zurück verlangen?

zumindest nicht von dir,
bei den anderen Parteien kann die Umlage ja wirksam vereinbahrt sein.


VG Syker
 
  • Treppenhausreinigung - Nebenkosten? Beitrag #3

Berny

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.09.2010
Beiträge
9.795
Zustimmungen
897
Aber der VM könnte einseitig eine neue Hausordnung aufstellen.
... welche dann ausschliesslich für ihn selbst gilt.
Abändernde Regelungen zum Nachteil des Mieters sind nicht zulässig.
 
  • Treppenhausreinigung - Nebenkosten? Beitrag #4
Syker

Syker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.09.2011
Beiträge
2.818
Zustimmungen
352
Ort
28857 Syke
Hallo Berny,

Aber der VM könnte einseitig eine neue Hausordnung aufstellen.
... welche dann ausschliesslich für ihn selbst gilt.
Abändernde Regelungen zum Nachteil des Mieters sind nicht zulässig.

Hmm, wahrscheinlich hast du Recht,
kommt wahrscheinlich auch auf auf die genaue Vereinbahrung
der Hausordnung im Mietvertrag an.

Möglichkeiten gibt es sicherlich


VG Syker
 
Thema:

Treppenhausreinigung - Nebenkosten?

Treppenhausreinigung - Nebenkosten? - Ähnliche Themen

Wohnungsmängel: Guten Tag, ich bewohne derzeit eine Wohnung wo in folgenden Räumen eine Holzvertäfelung an den Decken vorhanden ist : Wohnzimmer Küche Flur...
Hausordnung, Gartenpflege, Winterdienst - wie gestalten?: Hallo Zusammen, nun habe ich hier schon einiges gelesen, aber noch nicht die befriedigende Lösung für meine aktuelle Frage gefunden. Daher stelle...
Pflicht zu Schönheitsreparaturen, Instandhaltung und -setzung, ggf. Renovierung bei Auszug?: Hallo an alle Vermieter, ich habe eine Frage zu den Bedingungen eines Mietvertrags mit folgendem Daten. Muss der Mieter oder Vermieter...
Vertragstext => Konsequenzen?: Hallo Zusammen, Mieter hat zum 31.08.2019 gekündigt, eingezogen war er am 01.09.2015. Wohnung war komplett renoviert bei Übergabe an den Mieter...
Auszug, Übergabe, Kaution, Mietrecht, Renovierung: Wofür darf der Vermieter Kaution einbehalten? Ende Mai ziehen wir aus einem Mietshaus aus. Einzug (Erstbezug) war zum April 2016. Von den...

Sucheingaben

darf vermieter putzfrau einstellen

,

nebenkosten treppenhausreinigung

,

treppenhausreinigung preise

,
treppenhausreinigung bei leerstand
, treppenhausreinigung umlage mieter, treppenreinigung preise, treppenhausreinigung nebenkosten, was kostet die treppenreinigung, treppenhausreinigung nebenkostenabrechnung, wieviel kostet treppenhausreinigung, wann ist treppenhaus reinigung fällig, umlage treppenhausreinigung mieter, wieviel kostet eine treppenhausreinigung, hohe kosten für flurreinigung, Treppenreinigung kosten, was kostet treppenreinigung, treppenhausreinigung leerstand, treppenhausreinigung kosten pro monat, was kostet treppenhausreinigung, wieviel kostet 1 etage treppen reinigen lassen, hausflur fenster steht auf kipp, Verweigerung vom Mieter zum Flurreinigung, treppenhausreinigung eigentümer, treppenhausreinigung umlage auf mieter, gehört Fenster im Flur zur Treppenhausreinigung
Oben