Treppenhausreinigung+Winterdienst - Ärger mit Mieterin

Dieses Thema im Forum "Hausordnung" wurde erstellt von ribi2000, 03.02.2010.

  1. #1 ribi2000, 03.02.2010
    ribi2000

    ribi2000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen Zusammen,

    ich bin neu hier in diesem Forum und hab auch direkt eine Frage an Euch.

    Ich habe seit ca 6 Monaten die Verwaltung/Vermietung eines Dreifamilienhauses von meiner Mutter übernommen.
    Als Neuling bin ich natürlich noch recht naiv, will mir aber von den Mietern nicht auf der Nase rumtanzen lassen.

    So wohnt in diesem Dreifamilienhaus seit 22 Jahren eine Mieterin, die schon meiner Mutter den letzten Nerv geraubt hat.
    Diese Dame hat Forderungen der nettesten Art, aber ihren Pflichten kommt sie trotz mehrfacher mündlicher und auch schriftlicher Erinnerung nicht nach.
    So z.B. die allgemeine Treppenhaus- und Kellerreinigung.
    Natürlich hat sie sich auch noch NIE an ihre Räum- und Streupflicht des Gehweges und Hauseinganges gehalten, obwohl dieses durch eine Zusatzvereinbarung zum Mietvertrag geregelt wurde.

    Dieses Jahr war der Winter nun wirklich hart und die übrigen zwei Mietparteien haben täglich auch für diese Dame mit die Räumung des Schnees übernommen. Ein Herr ist bereits 80 Jahre alt und schweigt um des Friedens Willen ...

    Was kann ich bloss machen, damit diese faule oder vielleicht auch clevere Mieterin endlich ihren Verpflichtungen nachkommt? :motzki

    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!

    Lieben Gruß, Sabine
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 03.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    842
    ihr die arbeiten, die sich trotz mietvertraglicher vereinbarung nicht ausführt, in rechnung stellen.
    und natürlich: abmahnen, abmahnen, abmahnen (schriftlich natürlich). mehrere abmahnungen können einen kündigungsgrund darstellen.
     
  4. #3 ribi2000, 03.02.2010
    ribi2000

    ribi2000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    in Rechnung stellen??

    Ich weiß nicht, ob ich das wirklich darf... :gehtnicht


    Habt Ihr hier Vorschläge für Abmahnungen?? Sorry für meine dummen Fragen :help
     
  5. #4 Christian, 03.02.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wenn sie vertraglich zur Schneeräumung verpflichtet ist (und das scheint sie ja -> "durch eine Zusatzvereinbarung zum Mietvertrag geregelt") würde ich ihr einen netten Breif schreiben, daß du ab [Datum] ihr die Kosten für die Schneeräumung in Rechnung stellst.

    Ganz ohne Ankündigung würde ich das nciht machen.
     
  6. #5 lostcontrol, 03.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    842
    klar darfste das in rechnung stellen - aber wie christian sagt, eine entsprechende ankündigung wäre schon angebracht.

    wichtig: der mieterin klarmachen, dass sie im falle eines entsprechenden unfalls haften muss, und das kann sehr, sehr teuer werden, z.b. wenn jemand stürzt und sich eine querschnittslähmung zuzieht etc.
    der winterdienst ist ja wie du schreibst vertraglich an die mieterin delegiert, entsprechend ist sie die schuldige und muss haften.
     
  7. #6 Vermieterheini1, 10.02.2010
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ribi2000,

    die ERSTE, momentan einzige und kriegsentscheidende Frage ist doch
    Wurde die Räum- und Streupflicht RECHTSGÜLTIG auf diese Mieterin übertragen?

    Solange diese Frage nicht juristisch zweilfelsfei geklärt ist, ist alles weitere sinnlos!

    Also schreibe alle Fakten.
    Auszüge aus dem Mietvertrag und dessen Bestandteile, Anhänge, Nachträge, usw.
    WÖRTLICH und VOLLSTÄNDIG.
     
  8. #7 ribi2000, 10.02.2010
    ribi2000

    ribi2000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ich hoffe, man kann das so lesen..

    das ist die Zuzsatzvereinbarung mit der Mieterin..

    [​IMG]
     
  9. #8 Vermieterheini1, 11.02.2010
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ribi2000,

    wenn in der Hausordnung etwas zur Räum- und Streupflicht steht, bitte auch wörtlich und vollständig hier in das Forum stellen.

    Du weist sicherlich, dass bei der Formulierung laut deiner Zusatzvereinbarung DER VERmieter dem Mieter Streugut und alle erforderlichen Geräte (z.B. Schnee-Schippen, Besen, Eimer, Schaufeln, Eishacken. usw. kostenfrei zur Verfügung stellen muss.
    Der Vermieter muss - ohne Aufforderung durch den Mieter - immer genügend Steugut bereitstellen und dafür sorgen, dass das Steugut auch bei Regen, Schneefall und Vereisung verwendungsfähig bleibt - z.B. durch überdachten Lagerplatz.
    Der Vermieter muss - ohne Aufforderung durch den Mieter - immer auf deine Kosten dafür sorgen, dass alle erforderlichen Gerätschaften vorhanden sind, für den Mieter leicht zugänglich sind und gegebenenfalls repariert bzw. ersetzt werden.

    Du weist sicherlich, dass der VERmieter das tatsächliche und ausreichende Durchführen der Räum- und Streupflicht durch den Mieter überprüfen muss, ansonsten ist der VERmieter haftpflichtig!

    ====================================================

    So wie es für mich aussieht, wurde im Beispielfall die Räum- und Streupflicht rechtsgültig auf den Mieter übertragen.
    Die "Ausführungsbestimmungen" zur mieterseitigen Räum- und Streupflicht sind durch den Verweis auf die Kommune ausreichend und allgemeinverständlich beschreiben.

    Auch das "Reinigen" im Haus (außerhalb der Mieterwohnung) wurde >>> für die textlich genannten Räumlichkeiten <<< rechtsgültig auf den Mieter übertragen.
    Hier hat der Vermieter jedoch dummerweise keinerlei "Ausführungsbestimmungen" gemacht, was er unter dem "Reinigen" versteht und welche "Intensität" verlangt wird. Der Vermieter ist selbst schuld, wenn der Mieter hier "eigene" Maßstäbe" ansetzt! (Z.B. Reinigen" ist erst erforderlich, wenn der Dreck 17,5 cm hoch ist; 1 x im Jahr reicht; Wischen ist nicht gefordert)

    Ein weiter schwerer Fehler vom VERmieter ist zu erwarten, dass sich Mieter in der heutigen Zeit selber einigen wer was wann wie tut.

    Die Waschordnung kommentiere ich nicht, da nicht danach gefragt wurde.

    Der Mieter tanzt dem VERmieter wegen Tatenlosigkeit schon seit ca 6 Monaten auf der Nase rum. Wer weis, ob nicht ein Richter nach dieser langen Zeit dem Mieter ein Gewohnheitrecht oder eine stillschweigende Vertragsänderung zugesteht.

    =========================================

    Der VERmieter kann den Mieter wegen der Nichtausführung der Räum- und Streupflicht abmahnen und bei Nichtbesserung Ersatzvornahme ankündigen.
    Der Vermieter muss jedoch mit Behauptungen des Mieters rechnen, wie z.B:
    - ich habe doch geschippt
    - ich habe mit den anderen Mietern abgesprochen, dass die das für mich machen
    - ich war an diesem Tag nicht dran.

    Kann der Vermieter das Gegenteil zweifelsfrei vor Gericht beweisen?
    Ich glaube nicht, dass der Vermieter in den anderen Hausbewohnern taugliche Zeugen vor Gericht finden wird! Spätestens in der Gerichtsverhandlung kippen die um: Das habe ich nicht so gemeint, so schlimm ist das nicht, ....
     
  10. #9 ribi2000, 11.02.2010
    ribi2000

    ribi2000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen und erstman vielen vielen Dank für Deine Antwort...

    Sämtliches Streu- und Räummaterial wird von uns zur Verfügung gestellt. Im Keller stehen Schneeschippen, Straßenbesen, Eimer mit Streugut zur ständigen Verwendung.
    Ebenso wurde ein schwarzes Brett eingerichtet, wo sich drei Haken befinden, an die die Schneekarte gehängt wird. Über jeden Haken steht die jeweilige Mietpartei und es sollte tageweise abgewechselt bzw. am Ende eines Tages die Karte umgehangen werden
    Also 1. Schneetag EG, nächster Schneetag 1. OG, 2. Schneetag 2. OG. 3. Schneetag wieder beginnend bei EG.


    Diese Zusatzvereinbarung ist die Vereinbarung mit jener Mierein, die sich nicht daran hält. Also KEINE gründsätzliche!
     
  11. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Das ist völlig überflüssig. Es gibt einen Vertrag, der irgendwelchen regelungen in einer Hausordnung immer vorgeht.


    Das wird immer wieder behauptet. Allerdings kenne ich bisher keine Begründung für diese Behauptung. Hier wird die Erfüllung einer Verpflichtung auf den Mieter übertragen und nicht die Ableistung der erforderlichen Arbeitsstunden und es bleibt Sache des Mieters, wie er seine Verpflichtung erfüllt. Nichts anderes ist übrigens die Vereinbarung über die Hausreinigung durch die Mieter. Muss der Vermieter denn auch den Putzlappen bereitstellen?
     
  12. #11 Vermieterheini1, 11.02.2010
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo RMHV,

    das mit dem vermieterseitigen Bereitstellen von Streugut und Gerätschaften (soweit nichts Gegenteiliges vereinbart) habe ich in einem Gerichtsurteil gelesen. Das war mir auch neu - angesichts der immer krasser parteiischen Rechtlage und Rechtsprechung hat mich das allerdings nicht überrascht.
    Ein Richter braucht keine "echte" Begründung für seinen Urteilsspruch. Wenn es einem nicht passt, kann er ja dagegen klagen (soweit zulässig).
    Wenn ich den Text finde, stelle ich ihn hier ein.

    --------------------------------------------------------

    Hallo RMHV,

    zusätzlich zu der nachträglichen Zusatzvereinbarung die Hauordnung in die Bewertung einzubeziehen finde ich äußerst wichtig!
    Meist wird im Mietvertrag auf die Hausordnung Bezug genommen und diese zum Mietvertrags-Bestandteil gemacht.
    Widersprüche zwischen Mietvertrag, Hausordnung und nachträglichen Zusatzvereinbarung gehen ausschließlich zu Lasten des VERmieters!
     
Thema: Treppenhausreinigung+Winterdienst - Ärger mit Mieterin
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schneekarte muster

    ,
  2. mietvertrag winterdienst formulierung

    ,
  3. schneeplan vorlage

    ,
  4. schneeplan muster ,
  5. schneekarte vordruck,
  6. schneeplan vordruck,
  7. treppenhausreinigung plan,
  8. muster schneeplan,
  9. schneekarte vorlage,
  10. Treppenhausreinigung vorlage,
  11. winterdienst für mieter mustertext kostenlos,
  12. vorlage schneekarte,
  13. hausreinigungsplan vorlage,
  14. schneekarte mieter muster,
  15. muss der vermieter streugut bereitstellen,
  16. plan treppenhausreinigung vorlage,
  17. Rundschreiben Treppenhausreinigung,
  18. schneeplan beispiel,
  19. abmahnung treppenhausreinigung musterschreiben,
  20. rundschreiben mieter muster,
  21. treppenhausreinigung plan vorlage,
  22. mietvertrag schneeräumpflicht formulierung,
  23. muss vermieter streugut bereitstellen,
  24. vordruck schneekarte,
  25. muster schneekarte mieter
Die Seite wird geladen...

Treppenhausreinigung+Winterdienst - Ärger mit Mieterin - Ähnliche Themen

  1. Winterdienst

    Winterdienst: Hallo zusammen, Es geht um den Winterdienst. Wenn dies im Mietvertrag geregelt ist, sind dann Schneeschaufel usw zu stellen? Können die Kosten...
  2. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  3. Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?

    Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?: Hallo Leute, Ich frage mal für eine Bekannte von mir hier nach. Im Archiv finde ich leider nichts. Folgendes: Meine Bekannte wohnt in einem EFH...
  4. Immer Ärger mit den Mietern

    Immer Ärger mit den Mietern: Hallo ihr lieben Wir sind neu hier. Gerade heute wieder das nächste Ärgernis Stellt unser Mieter ohne Erlaubnis eine Antenne in unserem Garten...
  5. Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen

    Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen: Hallo an alle im Forum, folgende Situation: In unserem 3-Familien Haus hat sich das Ehepaar aus der Erdgeschosswohnung getrennt. Die Wohnung...