Trotz mehrfacher fristloser Kündigungen keine Reaktion

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Rock Strongo, 07.03.2009.

  1. #1 Rock Strongo, 07.03.2009
    Rock Strongo

    Rock Strongo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi Forum,

    ich bin neu hier und habe nicht wirklich etwas zu meinem Thema gefunden, auch wenn ich hoffe, dass es nicht nur mir so ergeht:

    Ich habe seit ca. 2-2,5 Jahren einen Mieter in meiner Wohnung. Anfangs zahlte das Arbeitsamt seine Mieten und vor einem Jahr fing es bei den Mietzahlungen mit den ersten Schlampereien an und seit August 08 zahlt der gute Herr keinen Cent mehr, auch das Arbeitsamt ist scheinbar nicht mehr willig zu zahlen. Strom hat er keinen mehr und hat diesen auch zwischendurch des öfteren geklaut (Hausstrom). Hinzu kommt, dass er auf keine Anschreiben (u.a. 3 fristlose Kündigungen bisher) reagiert und auch die Tür nicht öffnet, wenn man klopft. Es handelt sich dabei übrigens um den typischen "greife-einen-nackten-Mann-in-die-Tasche"-Mieter, sprich, er hat nichts und sich dessen auch bewusst. Aufgrund der Kosten bin ich nicht gewillt Räumungsklage, Mahnbescheid o.ä. zu erwirken. :garfield
    Zwar hat er einmal behauptet, er würde die Zahlungen deswegen einstellen, weil ein kaputtes Fenster in seiner Wohung sei, er aber weder mich noch Handwerker in die Wohnung lässt :stupid Auch auf Anrufe reagiert dieser nicht (mit Rufnummer, ohne Rufnummer).

    Meine Frage ist: WAS kann ich machen? Ich will für diesen Typen keinen Cent investieren müssen. Welche (legalen?) Methoden gibt es ihn aus dem Haus zu jagen? Der sprichwörtliche Rauswurf wäre mir natürlich das liebste ;)

    Grüße
    Rock
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Prüfer, 08.03.2009
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Suche oder Google mal ner der Berliner-Räumung
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Auch wenn es nicht nett ist, fällt mir dazu nur ein Kommentar ein: Dummheit muss bestraft werden.

    Räumungsklage einreichen... Ohne Räumungsklage wird es nun mal nicht vorwärts gehen.
     
  5. #4 lostcontrol, 08.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    hast du in deinen fristlosen kündigungen denn überhaupt einen termin gesetzt?
    einen übergabetermin mit ihm ausgemacht?
    bist du zum übergabetermin mit zeugen erschienen?
    hört sich irgendwie nicht so an...
    ich glaube du solltest da schon etwas nachdrücklicher vorgehen - wenn du 3 fristlose kündigungen rausgeschickt hast und dich nie auch nur ansatzweise um deren vollzug gekümmert hast, brauchst du dich nicht zu wundern dass der mieter das nicht ernstnimmt.

    fenster haben im vergleich zu anderen schäden den grossen vorteil, dass man ihre "kaputtheit" durchaus auch VON AUSSEN feststellen kann.
    eine 100%ige mietminderung würde ja wohl ein 100% kaputtes fenster voraussetzen.

    im moment investierst du jeden monat eine komplette miete in diesen "typen".
    das scheint dich aber nicht zu jucken oder wie?

    keine ausser den bereits genannten, die du ja nicht durchziehen willst.
    illegale methoden gibt's natürlich auch, aber zu denen wird dir hier wohl keiner raten wollen.

    ansonsten seh ich's wie RMHV: dummheit muss bestraft werden. und du bestrafst dich jetzt schon seit august mit mietausfällen, die so langsam eigentlich weit über die kosten einer räumungsklage hinausgehen dürften.... mach ruhig so weiter wenn du dir das leisten kannst...

    probiers halt.
    aber nur zu deiner info: dein "nackter" mieter hat im gegensatz zu dir das recht auf kostenlose amtshilfe in allen gerichtlichen belangen. und da die gerichte ja gerne zur mieterseite tendieren könnte ich mir vorstellen, dass das dann für dich sehr, sehr teuer werden kann.

    vielleicht überlegste dir das mit mahnbescheid, korrekter kündigung und evtl. räumungsklage ja doch nochmal...
     
  6. #5 Rock Strongo, 09.03.2009
    Rock Strongo

    Rock Strongo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Tipp mit der "Berliner Räumung". Ich werde auf jeden Fall mal prüfen ob das bei mir möglich ist. Das hört sich auch ziemlich nach dem an, was ich brauche.

    Ja!
    Ja!
    Ja!
    Is aber so, nur wenn keiner da ist bzw. nicht die Tür aufmacht bin ich etwas machtlos. Es ist nach wie vor nicht erlaubt als Vermieter oder Eigentümer die Whg zu betreten. Die Ausnahme ist bei begründetem Verdacht, dass der Mieter entweder tot oder geflüchtet ist und selbst dann nur im Beisein eines Offiziellen (hier: Gemeindemitarbeiter).

    Sämtliche Jalousien sind zu.
    Auch wenn DAS Fenster 100%ig kaputt WÄRE, hätte er noch div. andere in dieser Wohnung ;) Und auch ein 100%ig kaputtes Fenster stellt keinen Mietmangel in der Höhe der ges. Miete dar.

    In diesem Haus stehen noch mehr Wohnungen leer, die ich u.a. gerade renoviere, was ich mit dieser dann auch tun müsste, bevor ich sie weitervermieten kann. Insofern: Nö, stört mich tatsächlich nicht was das Geld angeht - ich will nur den Typen raushaben (schlecht für den Ruf des Hauses). Da ich alles in Eigenregie renoviere und noch berufstätig bin, würde die Wohnung ohnehin noch etwas leerstehen.

    Ich empfide solche Aussagen ehrlichgesagt als äußerst arrogant und unangebracht. Meine Wohnugen sind hauptsächlich für sozial Schwächere interessant, wobei Harz IV keine Seltenheit ist. Und wenn das Amt die Miete zahlt, ist das auch ne feine Sache. Wenn sich der Mieter allerdings nicht um Amtsgeschäfte kümmert, zahlt das Amt auch nimmer. Jetzt würde ich gerne wissen, wo da die Dummheit zu finden ist?


    Es tut mir leid, aber ist der Ton hier immer so überhelblich?


    Hätte ich das getan, wäre der obige Spruch wohl eher gerechtfertigt?

    Vielen Dank auf jeden Fall für die zahlreichen Antworten. Ich werde sehen in welche Richtung ich was unternehmen kann. Die Berliner Räumung geh ich mal als erstes an.
    Falls jemand die rechtlich genauen Bestimmungen für das Betreten der Mietswohnung durch den Vermieter / Eigentümer weiß, wär ich sehr dankbar.

    Gruß
    Rock
     
  7. #6 lostcontrol, 09.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wenn der mieter nicht anwesend ist: bei gefahr im verzug. d.h. zum beispiel wenn man gasgeruch wahrnimmt... oder wasser unter der tür durchläuft...
    aber das bringt dich ja auch nicht weiter, denn deswegen kannst du den mieter nicht rauswerfen...

    aber dein mieter müsste dich bezüglich der fensterreparatur ohnehin schon reinlassen. er kann nicht die miete mindern und dann verhindern dass repariert wird.

    was dem mieter das leben in der wohnung natürlich vermiesen würde wäre, wenn das fenster tatsächlich ausgetauscht werden muss und du erstmal (gewissermaßen aus der not heraus) schon mal das fenster ausbaust und statt dessen provisorisch holzplatten einfügst. dass man auf ein neues fenster schon mal länger warten muss und dass es dann womöglich auch noch fehler hat etc. kommt ja bekanntlich vor...
     
  8. #7 Rock Strongo, 09.03.2009
    Rock Strongo

    Rock Strongo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    "Müsste" triffts ziemlich genau. Er reagiert tatsächlich auf nix, öffnet nie die Tür und auch sonst keinerlei Reaktion.

    Ich habe gerade mit der DAS Rechtsberatung bzgl. der Berliner Räumung geredet und mir wurde dringend davon abgeraten, da sich diese insbes. auf das Vermieterpfandrecht bezieht, also auf Sachen, die ich ihm überlassen habe. Aber die Wohnung wurde eben unmöbliert übergeben. Das trifft also nicht zu und fällt damit aus. DAS meinte auch, dass wohl ne Räumungsklage der einzige Weg sei. Jetzt muss ich eben schauen, was das kostet. Hmpf!

    In eigener Sache: Der Vermieter ist im deutschen Mietrecht doch echt der letzte Depp, oder? Sobald man keine Kohle mehr hat, kann einem nix mehr passieren und man kann sich irgendwie alles erlauben. :motzki

    Genug gemotzt. Adios. Ich schreib wie's weitergeht!

    PS:
    Das schaut bestimmt schick aus :D
     
  9. #8 lostcontrol, 09.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    moment - ich dachte das vermieterpfandrecht bezieht sich auf dinge die dem mieter gehören? bist du sicher dass du das richtig verstanden hast?
    dinge die dir ohnehin gehören, kannst du ja schlecht pfänden, das ergibt ja keinen sinn.
     
  10. #9 Rock Strongo, 09.03.2009
    Rock Strongo

    Rock Strongo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    So wurde es mir jedenfalls von der DAS Rechtsauskunft mitgeteilt. Als Beispiele wurden Couch, Einbauküche etc. genannt, die ich ihm überlassen habe...aber nach deinem Einwand macht das tatsächlich wenig Sinn...es gibt ja diesen Katalog, der wohl besagt, was gepfändet werden darf und was nicht, aber davon hab ich keine Ahnung und ist mir rechtlich auch zu heikel.

    Abgesehen davon wurde mir von dieser Art der Räumung abgeraten, da sie juristisch sehr gefährlich ist. Wie auch hier beschrieben.

    Nicht dass dieser Typ mich verklagt, Recht bekommt und ich ihm dann noch was zahlen darf...
     
  11. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    ##Nicht dass dieser Typ mich verklagt, Recht bekommt und ich ihm dann noch was zahlen darf...##
    Da der Typ dir offensichtlich bereits insgesamt 8 Monatsmieten schuldet und noch weitere dazukommen werden, dazu noch die Gerichtskosten würde ich das locker sehn.
    Selbst wenn er dich verklagen würde und Recht bekäme könnte man die Kosten gegeneinander aufrechnen. So wird nur aus viel Geld, dass er dir schuldet etwas weniger Geld, dass er dir schuldet und das du auch wahrscheinlich nie wieder siehst.
    Was die Kosten anbelangt liegt hier ein weiterer Grund vor, sich mit einer Klage immer zu beeilen. Die Kosten richten sich nämlich nach dem Streitwert. Der Streitwert ist eine Jahresnettomiete zzgl. der Mietrückstände. Je länger du also wartest umso teurer wird es für dich, weil nicht nur die Mieten nicht kommen, sondern auch die Kosten der Klage sich erhöhen.

    Bei jemand, der nichts hat, würde ich immer die Berliner Räumung durchziehen.
     
Thema: Trotz mehrfacher fristloser Kündigungen keine Reaktion
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. berliner räumung abgeraten

Die Seite wird geladen...

Trotz mehrfacher fristloser Kündigungen keine Reaktion - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  3. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...