Türbeschlag

Dieses Thema im Forum "Ausstattung" wurde erstellt von sunnyw, 10.07.2013.

  1. sunnyw

    sunnyw Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, nach einem Monat in der neuen Wohnung (Vermietung über Hausverwaltungsgesellschaft) ist uns aufgefallen, dass die Wohnungstür zu unserer EG-Wohnung einen Türbeschlag hat, den man von außen abschrauben kann. Ist sowas normal? Zwar gibt es noch eine Haustür für alle Parteien, aber da achtet nie jemand drauf, dass die immer geschlossen ist.

    Der Hausmeister hat es auf meine Rückfrage hin abgewunken mit dem Satz: "Das müssen sie mir mal vormachen, wie sie da einbrechen wollen. Ich bin seit 45 Jahren hier, hier ist noch nie was passiert."

    Ich finde es trotzdem merkwürdig und frag mich grad, ob ich die Verwaltung ansprechen sollte?!?!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 10.07.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Hallo sunnyw,

    merkwürdig klingt das für mich gleich in zweierlei Hinsicht:
    Erstens: Wie bist Du im letzten Monat in Deine Wohnung gekommen? Mit geschlossenen Augen?

    Und zweitens kenne ich keine Haus- oder Wohnungstürbeschläge, die von außen manipulierbar sein sollen (der Fachmann dafür wäre evtl. User Eilemuc). Trotzdem könnte es sein, dass es sich nur um eine aufgesetzte Verblendung handelt und sich der eigentliche Einbruchschutz darunter befindet.

    Na, wenn das keine Einladung ist ... :50:

    Haste´s denn schon mal ausprobiert? (Natürlich ohne Gewalt)
     
  4. sunnyw

    sunnyw Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Papabär, danke für die schnelle Antwort.

    Ja, ich gebe dir recht...ich hab keine Ahnung, warum mir das bisher nicht aufgefallen ist. Wahrscheinlich komm ich jetzt grad erst von der Euphorie "Juhu, endlich eine neue Wohnung" runter :brille002: Da kommen dann die Details zum Vorschein, hihi

    Ausprobiert hab ich bisher nix. Der Hausmeister meinte dann noch, dass er nicht weiß, was für ein Zylinder dahinter liegt (Hallo?) und dass das aber bestimmt kein Hochsicherheitsschloss ist, denn "wenn Sie da mal den Schlüssel vergessen, da zahlt Ihnen kein Vermieter den Schlüsseldienst." Oh gott, wo bin ich da gelandet...

    Auffällig ist auch: Unsere Nachbarn gegenüber haben keine Schrauben von außen am Beschlag!!!!!!
     
  5. #4 Papabär, 10.07.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Na, dann solltest Du bei Gelegenheit vielleicht mal prüfen, ob Zimmertüren, Fenster und Heizkörper alle vorhanden sind.


    Na und? Das ist doch nicht unüblich ... ich meine bei unseren Hausmeistern ist der Röntgenblick auch keine Einstellungsvoraussetzung.

    Die Art des Schlieszylinders ließe sich ja relativ einfach herausfinden ... aber Deine Frage bezog sich ja auch eher auf den Beschlag, oder?



    Augenscheinlich bei einem Vermieter, der mitdenkt. Ein Hochsicherheitsschloss (so es ein solches denn überhaupt gibt) macht in der Tat nur selten Sinn.

    Du solltest Dir mal vor Augen führen, dass man mit dem richtigen Werkzeug so ziemlich jede Tür in relativ kurzer Zeit aufkriegt. (Nur, dass die wirkungsvollsten Werkzeuge eben dem Kriegswaffenkontrollgesetz unterliegen).

    Du hast die Wohnung in dem Zustand angemietet, wie er bei der Übergabe war ("What you get is what you see") und die Schrauben an der Verblendung würde ich jetzt auch nicht als sog. "Versteckten Mangel" bezeichnen.

    Wir empfehlen beispielsweise allen unseren Mietern, sich einen eigenen Schlieszylinder zu kaufen und in die Wohnungseingangstür einzubauen. Es soll ja schon vorgekommen sein, dass der sturzbetrunkene Ex-Liebhaber der Vormieterin noch einen Schlüssel hatte und - ohne arglistige Hintergedanken - morgens neben einem ihm unbekannten Mädel aufgewacht ist.

    Woher sollen wir wissen, ob nicht der Vormieter noch einen Nachschlüssel hat? Eine Garantie gibt es nicht.
    So kann jeder Mieter selber entscheiden, wie viel Geld er ausgeben möchte. Für ´nen Einbrecher macht ein hochwertiges Schloss einen Unterschied von vielleicht 3-5 Sekunden ... und ein paar Dezibel Lärm.

    Bevor Du Dir also Gedanken um Deine Sicherheit machst, probiere doch einfach mal aus, wie schnell man die Tür - wie gesagt ohne Gewalt und ohne Schlüssel - aufbekommt. Denn vom Entfernen der äußeren Blende bis zum Öffnen der Tür ist meist noch ein himmelweiter Unterschied.


    Irrelevant ... die Nachbarwohnungen hast Du ja nicht gemietet.
     
  6. #5 Pharao, 11.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.846
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    auch wenn man diese Verblendung abschraubt, wird man deswegen nicht die Türe ohne weiteres aufbekommen, gerade nicht wenn du absperrst. Natürlich ist es etwas sicherer, wenn man die Verblendung nicht abschrauben kann (da man dann u.a. keinen Ansetzpunkt am Zylinder hat, ect), aber das alles macht immer nur Sinn, wenn alles (also Türe, Zylinder, Türrahmen, ect) zusammen passt. Ich mein, das beste Sicherheitsschloss nützt dir garnix, wenn die Türe aus Papier ist.

    Ist ja auch richtig, denn umso besser bzw sicherer es ist, umso teurer wird es, wenn du das mal öffnen lassen musst. Und wie schon erwähnt, wenn die anderen Komponenten nicht genauso "sicher" sind, bringt dir das auch nix hier ein Hochsicherheitsschloss einzubauen. Einbrecher neigen nämlich dazu, Schwachstellen auszunutzen mit möglichst wenig Lärm- & Zeitaufwand ....
     
  7. #6 immodream, 11.07.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    458
    Hallo,
    wenn man das äußere Schließblech von außen abschrauben kann, könnte man den Schließzylinder mit einer Rohrzange herausbrechen.
    Es gibt aber sicherlich einfachere Wege, in eine Wohnung einzubrechen.
    Meistens reicht ein richtiger Tritt vor die Wohnungseingangstür, um in die Wohnung zu gelangen ( vor allen Dingen bei allen Holztüren und Zargen aus den fünfziger Jahren )
    Grüße
    Immodream
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Hallo sunnyw,

    bitte um eine Klarstellung: meinst Du die Schloss- oder die Scharnierseite?
    Ich nehme an, die Scharnierseite, gibt es hiervon ein Bild?
     
  9. #8 Pharao, 12.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.846
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    ob der 08/15 Einberecher das mit einer Rohrzange schafft, gerade weil der Ansetzpunkt nicht ewig groß ist und immerhin 2 Dinge dadurch zerstört werden müssen, also das halte ich mal für fraglich. Aber wie du schon sagt, oft geht es mit Gewalteinwirkung anderswo noch viel einfacher.
     
  10. #9 lostcontrol, 12.07.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    heeee - das ist meine geschichte!!! :-)
    und nein, der typ hat sich nicht ins bett gelegt (da lag ja auch schon einer) sondern nur rumproletet, aber auch das war erschreckend genug.
     
  11. #10 lostcontrol, 12.07.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    wir haben das auch in vielen fällen, das besagt eigentlich garnichts, die schrauben halten nämlich lediglich den beschlag fest, mit dem zylinder hat das garnichts zu tun.
    bei mir im privathaus hab ich an einer stelle (werkstatt) den beschlag sogar komplett weggelassen weil ich die türe eigentlich noch streichen wollte, das schloss aber trotzdem sein musste (immerhin gefährliches werkzeug drin und eingang direkt neben dem eingang der einliegerwohnung).
    kannst den beschlag ja mal abschrauben, ich bin sicher du wirst feststellen dass das nur 'ne blende ist.
    ohnehin ist da "beschlag" der falsche ausdruck, darunter versteht man eigentlich was anderes.
     
  12. #11 lostcontrol, 12.07.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    ehrlich gesagt würd ich mir eher gedanken machen wenn der hausmeister zu gut bescheid weiss über die wohnungsschlösser - die gehen ihn nämlich garnichts an, und wenn er zu genau weiss was da sache ist, dann steht eher zu befürchten dass er da schon mal dran war, und dafür braucht's verdammt gute gründe.

    nix "o gott" - wenn du den schlüssel verschlampst bist du echt selbst schuld, sorry. natürlich bezahlt das der vermieter nicht wenn du solche böcke schiesst!
    aber wer einigermassen schlau ist deponiert ohnehin einen zweiten schlüssel bei freunden oder der familie.

    da wird dann halt mal der beschlag ausgetauscht worden sein - sowas soll ja im lauf der jahre vorkommen.
    und wenn das haus schon über 45 jahre da steht, dann ist's eher unwahrscheinlich dass überall alles gleich ist, das würde an ein wunder grenzen.
     
  13. #12 miromayor, 22.03.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.03.2014
    miromayor

    miromayor Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, was man auch gegen Einbruch anbauen lassen kann sind Schließanlagen am Fenster und Tür, das habe Ich mir machen lassen , das kann auch ein Schlüsseldienst fertig machen. Grüße
     
  14. #13 Berny, 22.03.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.03.2014
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Danke für die Schei... Schleichwerbung... war aber nicht nötig.
     
Thema: Türbeschlag
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietwohnungen türbeschläge

    ,
  2. blende an türschloss ohne äußere schrauben

    ,
  3. mietwohnung türbeschlag

    ,
  4. einbruch türbeschlag abschrauben,
  5. Türbeschlag ohne Schrauben,
  6. einbruch Türbeschlag,
  7. muss vermieter neuen wohnungstürbeschlag bezahlen wenn vormieter diesen zerstört hat,
  8. reicht türbeschlag ohne äußere schrauben gegen einbruch,
  9. wohnungstürbeschläge vermieter,
  10. sicherheitsschloss verblendung,
  11. muß ich als mieter neuen wohnungstürbeschlag bezahlen,
  12. wie demontiere ich wohnungstürbeschläge
Die Seite wird geladen...

Türbeschlag - Ähnliche Themen

  1. Türbeschlag Wohnungstür

    Türbeschlag Wohnungstür: Hallo! Ich bin neu hier und gratuliere zum Forum und den Beiträgen. Habe mir schon einige gute Infos und Tipps eingeholt. Nun zu einer Frage auf...